Katie Alender Bad Girls Don't Die

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bad Girls Don't Die“ von Katie Alender

Alexis thought she led a typically dysfunctional high school existence. Dysfunctional like her parents' marriage; her doll-crazy twelve-year-old sister, Kasey; and even her own anti-social, anti-cheerleader attitude. When a family fight results in some tearful sisterly bonding, Alexis realizes that her life is creeping from dysfunction into danger. Kasey is acting stranger than ever: her blue eyes go green sometimes; she uses old-fashioned language; and she even loses track of chunks of time, claiming to know nothing about her strange behavior. Their old house is changing, too. Doors open and close by themselves; water boils on the unlit stove; and an unplugged air conditioner turns the house cold enough to see their breath in. Alexis wants to think that it's all in her head, but soon, what she liked to think of as silly parlor tricks are becoming life-threatening--to her, her family, and to her budding relationship with the class president. Alexis knows she's the only person who can stop Kasey -- but what if that green-eyed girl isn't even Kasey anymore?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • An einigen Stellen hatte ich sogar Gänsehaut

    Bad Girls Don't Die
    The_Little_Mermaid

    The_Little_Mermaid

    13. November 2015 um 16:09

    INHALT "Bad Girls Don't Die" handelt von Alexis, deren 12-jährige Schwester Kasey eine Vorliebe für Puppen besitzt. Eines Tages bemerkt Alexis merkwürdige Dinge im Haus. Türen öffnen und schließen sich von selbst oder auch die Klimaanlage kühlt das Haus so weit runter, dass Alexis ihren eigenen Atem sehen kann. Aber nicht nur das Haus, sondern auch Kasey verändert sich immer mehr. Sie vergisst Ereignisse aus ihrem Leben und auch ihre Augenfarbe wechselt von blau auf grün. Alexis glaubt, sie bildet sich das nur ein, doch später weiß sie, dass sie die Einzige ist, die Kasey noch retten kann - doch was ist, wenn das grün-äugige Mädchen gar nicht mehr Kasey ist? Eigene Meinung Dieses Buch verspricht Gänsehaut pur. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. So spannend war es an manchen Stellen. Auch wenn das Buch auf Englisch ist und ich vorher Angst hatte, dass ich kaum etwas verstehen werde, kann ich sagen, dass dies kein Problem darstellt. Das Sprachniveau ist sehr einfach gehalten und man kann ohne weiteres den Inhalt verstehen, selbst wenn man ein paar Vokabeln nicht weiß :) Der Schreibstil ist einfach klasse. Katie Alender schafft eine schaurig schöne Atmosphäre und ihre Charaktere wurden sehr gut beschrieben. Das Buch ist aus der Sicht von Alexis und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Zusammengefasst kann ich sagen, dass Katie Alender bis zum Ende die Spannung aufrecht erhält und das Buch echt gut und verständlich geschrieben wurde. Ein muss für alle Grusel-Fans!!

    Mehr
  • Fesselnder Auftakt einer Triologie

    Bad Girls Don't Die
    Flaming_Arrow06

    Flaming_Arrow06

    25. November 2014 um 06:48

    Ich bin zufällig über dieses Buch gestolpert und sowohl Cover als auch der Inhalt haben mich sofort angesprochen. COVER Das Cover gefällt mir sehr gut und ist auch passend zur Geschichte gewählt. Das Bild scheint Kasey darzustellen und es zieht mich persönlich bereits beim bloßen Anblick in diese unglaubliche Atmosphäre, die die Autorin geschaffen hat. INHALT Das Buch handelt von Alexis, deren Schwester Kasey eine Vorliebe für Puppen besitzt. Eines Tages bemerkt Alexis, dass im Haus seltsame Dinge passieren, und auch Kasey verändert sich. Nicht nur verhält sie sich anders und vergisst Bruchstücke aus ihrem alltäglichen Leben, auch ihre Augenfarbe wechselt von blau auf grün. Von ihrer altmodischen Sprache einmal ganz abgesehen, ist Kasey erfüllt von Wut und Zorn. Ist das tatsächlich ihre Schwester, der Alexis da gegenübersteht? SCHREIBSTIL Katie Alender schreibt wirklich fesselnd und erschafft eine tolle Atmosphäre. Ich hatte wirklich Mühe dieses Buch zur Seite zu legen. Obwohl es für mich anfangs etwas schwierig war in dieses Buch zu finden, kam ich nach ca. 50 Seiten gut damit zurecht und auch vom englischen Sprachniveau war es gut verständlich und nicht allzu schwer. Englisch-Anfänger könnten jedoch Schwierigkeiten damit haben. CHARAKTERE Alexis war mir sofort sympathisch und man konnte sich gut in ihre Gefühlswelt hineinversetzten. Auch die Darstellung von Kasey wirkte glaubwürdig, vor allem weil man in ihrem Fall nie wusste, woran man ist. IDEE & CO Die bloße Inhaltsangabe war schon sehr ansprechend und meine Erwartungen wurden bis zum Ende hin nicht enttäuscht. Die Autorin verwischte gekonnt die Grenze zwischen Normalität und Übernatürlichem und man fragte sich mehr als einmal, mit wem man es in Kaseys Fall gerade zu tun hat. Die Handlung ist schlüssig und es blieben keine Fragen offen. Hin und wieder gab es Momente, in denen es ein bisschen unheimlich wurde und man bemerkte plötzlich an sich selbst, dass man völlig angespannt ist und an den Fingernägeln knabbert. FAZIT Alles in einem muss ich sagen, dass ich wirklich froh darüber bin, dieses Buch gefunden zu haben. Schon seit längerem habe ich kein Buch mehr gelesen, dass mich so in seinen Bann ziehen konnte wie "Bad Girls Don’t Die". Wer Bücher mag, die sich mit Übernatürlichem beschäftigen, der sollte hier auf jeden Fall zuschlagen. Reihenfolge 1. Bad Girls Don’t Die 2. From Bad To Cursed 3. As Dead As It Gets

    Mehr