Katie Blue Der Männerhasserclub

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Männerhasserclub“ von Katie Blue

Interessante Geschichte, die aber von der Umsetzung her leider nicht meinem Geschmack entspricht.

— Lienne
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Männerhasserclub" von Katie Blue

    Der Männerhasserclub

    katieblue

    Pünktlich zur Erstveröffentlichung meines neuen Romans "Der Männerhasserclub" möchte ich euch zu einer Leserunde einladen. Wenn ihr kurzweilige Unterhaltung mögt und ihr gern Chick Lit lest, könnte dieser Roman genau das Richtige für Euch sein! Über den Roman Nachdem Alice ihren Partner beim Fremdgehen ertappt hat, beschließen sie und ihre Freundinnen Lexi, Willa und Kendra, ihn zu bestrafen. Sie gründen den "Männerhasserclub", der es sich zur Aufgabe macht, den Bradforder Männern, die ihre Frauen mies behandeln, eine Lektion zu erteilen. Allerdings sollen alle Streiche witzig sein und die Männer lächerlich machen. Schon bald bekommt der Club einiges zu tun. Kompliziert wird es jedoch, als Sam, der gerade erst nach Bradford gezogen ist, die Frauen bei einer ihrer Aktionen erwischt und ein starkes Interesse an Lexi entwickelt. Anfangs wehrt sie sich dagegen, doch auf Dauer kann sie sich seinem Charme nicht entziehen. Leseprobe Prolog Pitsch. Schon wieder war der blöde Pinsel hängengeblieben und hatte ihr Farbe auf die Finger gespritzt. Verdammter Mist! Lexi presste die Lippen ganz fest zusammen, um nicht laut loszuschreien. Frustriert tauchte sie den Pinsel in die Farbe. Es war besser, sie beeilte sich, ehe sie erwischt wurden. Sie musste vorübergehend geistig verwirrt gewesen sein, als sie auf Kendras Vorschlag eingegangen war. Aber es hatte aus ihrem Munde alles so logisch geklungen. Er ist ein Schwein und verdient es, hatte sie gesagt. Und richtigen Schaden richteten sie eigentlich nicht an. Dennoch wollte Lexi nicht, dass irgendjemand erfuhr, dass sie und ihre Freundinnen hinter dieser Sache hier steckten. Das wäre ihr irgendwie peinlich gewesen. Obwohl die Hälfte der Einwohner von Bradford vermutlich sowieso eins und eins zusammenzählen konnte. Schließlich hatte es sich wie ein Lauffeuer herumgesprochen, dass Dean sie verlassen hatte. Lexi musste schlucken, es tat immer noch weh, wenn sie an ihn dachte. Sie strich sich mit dem Handrücken eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Als sie allerdings daran dachte, dass Dean hinter ihrem Rücken eine Affäre begonnen hatte, konnte sie auf einmal wieder verstehen, warum sie sich auf diese Nacht-und-Nebel-Aktion eingelassen hatte. Oh ja, er hatte es verdient, zum Gespött der Leute zu werden. Grimmig strich sie weiter. Sie blickte kurz nach links und rechts und sah, dass Alice und Willa mit ihrem Abschnitt schon fast fertig waren. Sie erhöhte wütend das Tempo. Gleich hatten sie es geschafft. "Darf ich Sie fragen, was Sie da tun?" Lexi fiel vor Schreck der Pinsel aus der Hand, als sie die tiefe Stimme unmittelbar neben sich hörte. "Ich, wir ...", stammelte sie und sah einen kräftig gebauten Mann mit verwundertem Blick neben sich stehen. Ich verlose 25 e-books im epub, mobi oder PDF-Format. Springt in den Lostopf, indem ihr bis zum 21.08.2014 folgende Fragen beantwortet: "Habt Ihr Eurem Ex schon mal einen Streich gespielt oder Euch in Eurer Phantasie einen ausgemalt? Wie hat dieser Streich ausgesehen?" Mit der Teilnahme erklärt ihr euch bereit, an der Leserunde teilzunehmen und anschließend eine Rezension auf Amazon und LovelyBooks einzustellen. Ich freue mich schon auf Eure Anregungen und Meinungen. Herzlichst! Katie Blue

    Mehr
    • 23
  • [Rezension] Der Männerhasserclub

    Der Männerhasserclub

    Lienne

    04. September 2014 um 07:31

    Der Männerhasserclub – Katie Blue Inhalt: Nachdem Alice ihren Partner beim Fremdgehen ertappt hat, beschließen sie und ihre Freundinnen Lexi, Willa und Kendra, ihn zu bestrafen. Sie gründen den "Männerhasserclub", der es sich zur Aufgabe macht, den Bradforder Männern, die ihre Frauen mies behandeln, eine Lektion zu erteilen. Allerdings sollen alle Streiche witzig sein und die Männer lächerlich machen. Schon bald bekommt der Club einiges zu tun. Kompliziert wird es jedoch, als Sam, der gerade erst nach Bradford gezogen ist, die Frauen bei einer ihrer Aktionen erwischt und ein starkes Interesse an Lexi entwickelt. Anfangs wehrt sie sich dagegen, doch auf Dauer kann sie sich seinem Charme nicht entziehen.   Meine Meinung: Bei „Der Männerhasserclub“  handelt es sich um einen Chick Lit-Roman mit einem interessanten Thema, das von der Umsetzung her leider nicht meinem Geschmack entsprochen hat. Der Schreibstil ist locker, wirkte jedoch in den Dialogen ein wenig unnatürlich. Das Thema der Freundschaft wurde sehr gut herausgearbeitet, jedoch hatte ich Schwierigkeiten mich auf die Charaktere einzulassen und einen Zugang zu dem Buch zu finden. Ich hätte mir da gewünscht, die Personen wären noch ein wenig tiefgehender vorgestellt worden. Insgesamt ein unterhaltsames Thema, das nur leider nicht meinen Geschmack getroffen hat.   Fazit: Wen dieses Thema interessiert, der sollte dieses Buch lesen und sich seine eigene Meinung bilden, denn Geschmäcker sind verschieden!

    Mehr
  • hat mich nicht ganz überzeugt

    Der Männerhasserclub

    katze-kitty

    28. August 2014 um 14:26

    Als Alice betrogen wird, gründet sie mit ihren drei Freundinnen den "Männerhasserclub" Sie wollen den Männern, die sie verletzt, verlassen und betrogen haben einen kleinen Denkzettel verpassen und sie bisschen lächerlich machen. Natürlich darf dabei kein richtiger Schaden entstehen. Als Lexi, eine der vier Freundinnen, von ihrem Freund Dean verlassen wird, beschließen sie, den weißen, geliebten Gartenzaun anders zu streichen. Dummerweise wohnt der Freund gar nicht mehr dort, sondern Sam, der mit Dean die Arbeitsstelle getauscht hat. Und noch dümmer ist, das Sam Lexi erwischt, als sie den Zaun streicht.... Die Autorin schreibt mit dem "Männerhasserclub" einen einfach gestrickten, leichten und unterhaltsamen Chick lit- Roman Die beiden Hauptpersonen konnten mich leider nicht so überzeugen. Lexi, eigentlich eine selbstbewusste und auch verantwortungsvolle Frau spielt bei so kindlichen Streichen mit und ist in dieser Hinsicht auch bisschen naiv. Sam mochte ich bisschen mehr. Er sieht gut aus und bemüht sich um Lexi, drängt sie nicht. Allerdings ist er auch schnell eingeschnappt und manchmal auch nicht sehr einfühlsam.  Mir gefällt der Zusammenhalt der vier Frauen, die immer füreinander da sind. Das wurde in der Geschichte mehrfach gut herausgearbeitet.  Den Schluß des Romans fand ich etwas überhastet.  Alles in allem war es ein nett zu lesender Roman,für zwischendurch, der mich aber jetzt nicht völlig begeistert hat !

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks