Neuer Beitrag

Arwen10

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Heute möchte ich euch ein besonderes Buch vorstellen:

Katie-Leben für Ugandas Kinder von Katie Davis




Zum Inhalt:


In ihrem letzten Highschooljahr nutzt Katie Davis ihre Ferien für einen kurzen Missionseinsatz in Uganda. Die Situation der Menschen und besonders der Kinder bewegt sie zutiefst. Sie weiß, es ist ihre Berufung zurückzukehren. Und so gibt sie ihr komfortables Leben, ihre Collegepläne und ihre große Liebe auf und geht nach Afrika. In Uganda wird sie Mutter für verwaiste Kinder und engagiert sich in einem sozialen Projekt, das den Ärmsten ein Heim, Nahrung, Ausbildung und Gesundheitsvorsorge ermöglicht. Ihre Geschichte ist ein Zeugnis dafür, dass ein Einzelner die Welt verändern kann.


Eine Leseprobe findet ihr hier:


http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/katie.html


Vorraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde , mit Posten in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung auf diversen Plattformen sind Verlag und Autorin sehr dankbar ! Ein großes Dankeschön an den Hänssler Verlag für die Unterstützung der Leserunde !


Die Zahl der Freiexemplare richtet sich ein wenig nach der Zahl der Bewerber, deshalb kann es sein, dass nach Bewerbungsablauf eine höhere Zahl von Freiexemplaren verlost wird.



Bitte bewerbt euch bis zum 16.08.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 17.08. im Laufe des Tages.


Von den Bewerbern möchte ich wissen, könntet ihr euch vorstellen, dasselbe wie Katie zu tun ?











Autor: Katie Davis Majors
Buch: Katie

AnikaFischer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ganz ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich das könnte. Ich bin zwar immer wieder begeistert von Leuten, die so etwas tun, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
Also, damit meine ich, dass ich es erst einmal ausprobieren müsste, um zu gucken, ob ich mich so umgewöhnen kann.
Aber das würde ich bei Möglichkeit schon in Erwägung ziehen und probieren geht ja über studieren. Noch kann ich nicht wissen, ob es mir wie Katie gehen würde.
Auf jeden Fall finde ich, dass das Buch sehr interessant klingt und ich würde gerne mitlesen :)

micluvsds

vor 5 Jahren

ich finde das Thema unheimlich interessant und würde daher gerne mitlesen.
Zur Frage: Ich weiß nicht, ob ich es könnte. Auch wenn ich hier familiär ziemlich ungebunden bin, und meine Freunde soweiso weltweit verstreut sind, weiß ich nicht, ob ich mich für so einen Einsatz in ein anderes Land mit einer völlig fremden Kultur begeben würde. Zum Arbeiten ins Ausland gehen, kann ich mir schon vorstellen (z.B. nach Schweden oder Finnland), aber bei so einem sozialen Projekt weiß ich nicht, ob ich für die psychische Belastung geeignet bin (ich denke mir nämlich, dass es nicht leicht ist, so vieles zu sehen, was nicht gut läuft, und auch nicht immer helfen zu können, trotz allem, was man macht und von sich gibt).

Beiträge danach
108 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Arwen10

vor 5 Jahren

Kapitel 4 bis Kapitel 9
Beitrag einblenden
@mrskatha

Die Beziehung zu ihrem Freund ist im Buch erklärt. Er wollte es nicht mittragen und so haben sie sich getrennt. Er hätte mit nach Uganda gehen können, aber das wollte er nicht.

mrskatha

vor 5 Jahren

@Arwen10 hab ich dann später auch gelesen ;)

Bücherwurm

vor 5 Jahren

Kapitel 4 bis Kapitel 9
Beitrag einblenden

So, das Buch ist beendet, ic hwollte heir aber noch zu den einzelnen Abschnitten posten, vielen Dank für die Leihgabe!!!! @smilla507
Ich muss sgaen, so insgesamt war das Buc heine ziemliche herausforderung für mich! Die tagebucheintragungen spielen im Zeitraum als ich schwer verletzt im Krankenhaus lag und grade alles verlor ... ich hatte ein flashback nach dem nächsten!
So, hierm uss ich sagen, ich kenne dieses Glücksgefühl! Ich hatte ähnliche Gefühle, wenn ich misshandelte Tiere, die oft schwer verletzt und völlig verängstigt ankamen, aufnahm, und mitansehen durfte, wie sie sich langsam wieder öffneten.
Ich habe im Alter von etw 26- 28 in der Neurochirurgie gearbeitet, da, wo Hirntumorpatienten liegen, denen man die Schädeldecke entfernt hatte, damit der bösartige Krebs besser wuchern konnte und die Lebenszeit um wenige Monate verlängert wurde. Diese meist jungen Frauen waren nciht mehr fähig sich selbst zu versorgen, zu essen, trinken, sprechen ... hatten oft zu Hause liebenden Ehemann, tolle Eltern und oft auch Kleinkinder ... und warteten auf den Tod!
Da stand ich oft vor den Betten und habe gegrübelt: "Warum diese wunderbaren Menschen, die ein ausgefülltes Leben haben? Warum nicht ich? Warum kann ich nicht tauschen? Ich bin arbeitslos, psychisch krank, unfähig Familie zu haben, warum darf ich nicht sterben, warum müssen diese jungen Frauen gehen, die doch alles haben und ein tolles Leben und eine Zukunft haben, in der sie auch gebraucht werden?
Also puh, auf diesen Krebsstationen, in denen ich Kinder elendig aufgedunsen (durch das Kortison) habe sterben sehen, da wirds man auch sehr still und demütig.
Tja, "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!", in meiner Umgebeung kenne ich niemanden, der sich selbst wirklich liebt, vielleicht kommt aus der Richtung auch das Problem.
man kann schlecht andere, fremde Menschen lieben, wenn man nicht zu sich selbst gefunden hat.
Hah! Krätze breitet sich übrigens grade in Brandenburg und Berlin aus! Man glaubt es kaum! Aber es dreht sich mehr und mehr die Situation!
Ich hätte, wenn überhaupt gleich ein Fernstudium ausgesucht. Für ihre Mama-Funktion wäre allerdings eine Hauswirtschaftslehre oder Buchhaltung wesentlich wichtiger.

Bücherwurm

vor 5 Jahren

Kapitel 10 bis Kapitel 15
Beitrag einblenden

Puh, viele viele Parallelen zu meinem Leben, ich kann Katies Gedanken und gefühle wirklich 1:1 nachvollziehen, leider habe ich nie ein Händchen für Kinder entwickelt, keine Ahnung warum, ...
Kap.11: Das Leben in unserer gesellschft ist sehr schwierig mit dem christlichen Glauben zu vereinbaren.

Bücherwurm

vor 5 Jahren

Kapitel 16 bis Ende
Beitrag einblenden

In diesem Abschnitt ist es wieder sehr auffällig und klar: Als Amerikanerin geht Katie auch Rückschläge und Verluste anders an als ein Europäer, speziell Deutscher! Meine Eltern sind ja früher sehr oft in Afrika in Urlaub geflogen, meine Mutter war der festen Ansicht, diese Leute wollen so leben, die könnten auch anders und sauberer, jede Minute, die man diesen Leuten widmet, ist eine Minute zu viel, es lohnt eh nicht, die sterben sowieso.
Wie anders geht Katie mit Situationene des verlustes um, sie würde nie auf dei Idee kommen, alles hinzuschmeissen, nur weil 1 Kind von hunderten es nciht schafft, oder weil ein Kind nach 2 Jahren wieder abgeholt wird ... (Hammer, ich konnte es nicht fassen!!!)
Erstaunlich, dass der Freund so lange Geduld hatte, offensichtlich war er auch oft in Afrika, natürlich soltle man den Menschen auch aus Liebe freigeben ... aber ich würde da den Kopf nicht hängen lassen.
Katie ist weder hässlich noch alt und verbraucht, noch krank oder heillos verschuldet. Sie ist hübsch, erfolgreich, verantwortungsbewusst und intelloigent, sie wird eines Tages den richtigen Mann treffen ... und auch da dann wissen, dass Gott ihr ermöglicht hat, sich nicht falsch zu binden, sie ist mit 22 Jahren doch immer noch ein blutjunges Mädel, da ist noch alles offen. Ich hab meinen ersten Freund mit Anfang 40 kennengelernt, ich musste in dem Kapitel echt lachen!
Sie soltle da eher sagen: Vielen Dank, dass ich so eine Liebe kennenlernen durfte, dass ich die möglichkeit hatte zu entscheiden, dass icheinen wunderbaren Mann wenige Zeit im Leben begleiten und intensiv erfahren durfte, auch das hat mich geprägt."
So mache ich das zumindest immer, wenn ich wieder und wieder wegen all meiner Schulden und Probleme abgewiesen werde.
Tolles Buch!
Schön, dass ich es doch noch lesen konnte!
;-)

Smilla507

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

Hier ist der Link zu Bücherwurms Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Katie-Davis/Katie-992206495-w/rezension/1059121932/

Danke Dir ganz herzlich dafür!!

Bücherwurm

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

Smilla507 schreibt:
Hier ist der Link zu Bücherwurms Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Katie-Davis/Katie-992206495-w/rezension/1059121932/ Danke Dir ganz herzlich dafür!!

Danke, dass Du es hier gepostet hast, ich hatte es plötzlich wieder eilig und bei dem vielen Rumgeklicke stürzt die internetverbindung oft zusammen. So, es wird noch verteilt zu amazon, blog und buecher.de, thalia ... falls ich das nicht schon habe, auwei mein Kopf!
DANKE für die Leihgabe, ich liebe solche Bücher!!!!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.