Katie Fforde

 3.8 Sterne bei 424 Bewertungen
Autorin von Eine ungewöhnliche Begegnung, Botschaften des Herzens und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Katie Fforde

Katie Fforde wurde 1952 in London geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne und eine Tochter. Nach der Geburt ihres jüngsten Kindes begann sie mit dem Roman „Zum Teufel mit David" ihre schriftstellerische Karriere. Katie Fforde ist Gründerin der „Katie Fforde Bursary“, einem Stipendium das erfolgversprechende Schriftsteller unterstützt. Seit 2009 werden verschiedene Romane von ihr für die Reihe „ZDF-Sonntagsfilm“ verfilmt. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Stroud in der südwestenglischen Grafschaft Gloucestershire.

Neue Bücher

Rendezvous zum Weihnachtsfest

 (3)
Neu erschienen am 28.09.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Eine perfekte Partie

Erscheint am 25.02.2019 als Hörbuch bei Audio Media Verlag.

Alle Bücher von Katie Fforde

Sortieren:
Buchformat:
Eine ungewöhnliche Begegnung

Eine ungewöhnliche Begegnung

 (35)
Erschienen am 18.06.2015
Botschaften des Herzens

Botschaften des Herzens

 (29)
Erschienen am 22.07.2011
Eine Liebe in den Highlands

Eine Liebe in den Highlands

 (28)
Erschienen am 14.02.2011
Festtagsstimmung

Festtagsstimmung

 (24)
Erschienen am 14.02.2006
Fünf Sterne für die Liebe

Fünf Sterne für die Liebe

 (21)
Erschienen am 18.07.2014
Zum Teufel mit David!

Zum Teufel mit David!

 (20)
Erschienen am 21.04.2011
Sommerküsse voller Sehnsucht

Sommerküsse voller Sehnsucht

 (21)
Erschienen am 24.07.2010
Cottage mit Aussicht

Cottage mit Aussicht

 (20)
Erschienen am 11.03.2008

Neue Rezensionen zu Katie Fforde

Neu
Thujas avatar

Rezension zu "Eine perfekte Partie" von Katie Fforde

Die Liebe findet jeden!
Thujavor 5 Tagen

Eigentlich ist es eine Geschichte, die vermutlich vielen so passieren kann. Die junge Bella verliebt sich in einen Mann, der verheiratet ist, also keine Hoffnung auf ein Happy End bietet. Deprimiert verlässt sie die Stadt, um in einem Immobilienbüro weit weg, neu anzufangen. Als der Chef sie umwirbt, geht sie darauf ein, weil sie jetzt eher an Beziehungen glauben möchte, die auf Respekt und gegenseitiger Wertschätzung basieren. Das funktioniert natürlich auch nicht, liest sich aber amüsant. Genauso wie die parallel erzählte Geschichte von ihrer Patentante Alice, die sich in einen jüngeren Mann verliebt. Allerdings lässt Katie Fforde ihre Hauptfiguren zum Schluss doch sehr naiv agieren. Wie kann man bei einem Grundstücksspekulanten an sein Ehrgefühl appellieren? Wenn er eins hätte, wäre er doch kein Spekulant!
Dennoch ist das Buch lesenswert, eine schöne, lockere Romanze.

Kommentieren0
0
Teilen
Karschtls avatar

Rezension zu "The Rose Revived" von Katie Fforde

'Old-fashioned' love story
Karschtlvor 2 Monaten

This book is a little bit 'dated' (from 1995), but some things feel even older. Mostly the way the protagonists interact with each other.
It's also a bit unusual that for all 3 girls the first man they encounter becomes their love interest. But apart from that it was quite ok. 

And living on a houseboat was definitely a refreshing setting, although I've read another book by Katie Fforde years and years ago, and there a woman also lived on a houseboat. Maybe the author has personal experience with this. Or it has been her livelong dream to live like that herself, and so she incorporates it in her novels.

Kommentieren0
1
Teilen
Irves avatar

Rezension zu "Eine Liebe am Meer" von Katie Fforde

*+* Katie Fforde: "Eine Liebe am Meer" *+*
Irvevor 4 Monaten

Emily springt für ihre schottische, schwangere Freundin ein, um den Sommer über auf ihrem Schiff die Leitung in  der Kombüse zu übernehmen. Eigentlich arbeitet Emily als Hebamme in England. Sie übt ihren Beruf mit Liebe und Leidenschaft aus, ärgert sich jedoch zunehmend über verschiedenen Umstände, sodass sie die Chance für eine Auszeit sehr gerne beim Schopf packt.

Emily erlebt den Sommer ihres Lebens, genießt den Tapetenwechsel in vollen Zügen. Ihre alte Freundschaft aus Jugendtagen zu Becca lebt neu auf und intensiviert sich, was nicht zuletzt mit deren Schwangerschaft zu tun hat. Denn nach der Saison auf dem Schiff geht Emily ganz in ihrem Hebammen-Dasein auf, sie hilft bei der Entbindung und steht der Freundin noch einige Zeit danach bei. Dann erhält sie ein wunderbares Angebot für ihren alten Wirkungskreis, das wie auf Emily zugeschnitten scheint.

Die Entscheidung ist leicht? Von wegen? Nicht nur ich habe mich während des Lesens von den sorgfältig ausgearbeiteten, sympathischen, weil sehr menschlich gezeichneten Figuren einnehmen lassen, auch Emilys Herz drohte, gestohlen zu werden. Ebenso erfreut hat mich das Setting – sei es bei den kleinen Kreuzfahrten des Schiffes entlang der schottischen Kanäle, sei es später während des Aufenthalt Emilys bei ihrer Freundin inmitten der schottischen Natur. Das alles wollte die pausierende Hebamme nur ungern zurücklassen, aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Sie trifft ihre Wahl und erkennt, dass man Entscheidungen auch rückgängig machen kann und vor allem sollte, wenn es dem eigenen Glück dient. Manchmal ist das, was gestern perfekt gewesen wäre, es heute nicht mehr. Man entwickelt sich, überdenkt seine Prioritäten und setzt sie neu…..

Der Roman, der vermeintlich unspektakulär beginnt und ein Lesevergnügen á la Schema F vermuten lässt, entwickelt sich ganz anders als – von mir – gedacht. Natürlich spielt die Liebe eine Rolle – Emily ist Mitte 30, mann- und kinderlos – aber sie zieht sich fernab jeglicher Klischees wie ein zartes Band durch die Geschichte und kommt nicht plump daher gestapft. Das freute mich sehr für Emily, denn sie ist ein ganz besonderer Romanschatz,  trifft bei jedem den richtigen Ton und hat ein beruhigendes Gemüt.

Das Spektrum der Handlung und Schauplätze ist groß. Gut gelungen ist die Beschreibung der beiden Leben, zwischen denen Emily sich entscheiden muss. Ich war so froh über ihre endgültige Entscheidung. Landschaft, Natur, Tradition, ein liebenswürdiger Menschenschlag – manchmal sind andere Dinge eben mehr wert als ein lukrativer Job.
Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, es wäre aber sehr schön, Emily in ihrem neuen Leben weiter begleiten zu können!

Inhalt
Die dreißigjährige Emily ist glücklich als Hebamme und Single. Aber eine frische Brise ist ja nie verkehrt, und so nimmt sie ohne zu zögern die Einladung ihrer besten Freundin Rebecca an, mit ihr und Freunden den Sommer über auf einem alten Kutter die schottischen Kanäle entlang zu schippern. An Bord ist auch der attraktive Alistair, der seiner bezaubernden kleinen Tochter ein liebevoller Vater ist und zufrieden mit seinem Leben wirkt. Könnte also alles nicht schöner sein. Oder doch?

Autorin
Katie Fforde wurde in Wimbledon geboren, wo sie ihre Kindheit verbrachte. Heute lebt sie mit ihrem Mann, drei Kindern und verschiedenen Katzen und Hunden in einem idyllisch gelegenen Landhaus in Gloucestershire, England. Erst vor wenigen Jahren begann sie mit dem Schreiben romantischer, heiterer Gesellschaftskomödien, die stets sofort die englischen Bestsellerlisten eroberten.
Quelle: Bastei Lübbe Verlag


Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Katie Fforde im Netz:

Community-Statistik

in 400 Bibliotheken

auf 61 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks