Katie Fforde Geschenke aus dem Paradies

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(6)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschenke aus dem Paradies“ von Katie Fforde

Wenn im Paradies Verwirrung herrscht. Eigentlich weiß Nel so schon kaum, wo ihr der Kopf steht: in ihrem Geschenkeladen herrscht Chaos, die pubertierende Tochter macht ihr die Hölle heiß, und Nels eifersüchtiger Freund Simon sorgt auch nicht gerade für pure Glückseligkeit. Das Ganze wird nicht eben entspannter, als Nel in der Vorweihnachtszeit zufällig unter einem Mistelzweig steht und von einem geheimnisvollen Fremden geküsst wird. Zwar fühlt Nel sich augenblicklich wie im siebten Himmel, aber dieser Zustand hält nicht lange an, denn plötzlich steht Simon vor ihr.

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Eine emotionale, dramatische Familiengeschichte, die ich sehr spannend fand. An manchen Stellen jedoch etwas zu langatmig.

lucia93

Morgen ist es Liebe

winterliches Weihnachtswunder

Buchverschlinger2014

New York Diaries – Zoe

Wieder ein ganz fantastische Story einer neuen Mitbewohnerin des Knights Building! Unglaublich tolle,unterhaltsame Buchreihe!

VanniL

Der Herzschlag deiner Worte

Sehr gefühlvolle aber niemals kitschige Geschichte nicht nur einer, sondern gleich mehrerer emotionaler Verbindungen.

Lesekaelbchen

Die Wellington-Saga - Verlangen

Krönender Abschluss der Trilogie und wieder ein außerordentliches Lesevergnügen!

Alexandra_G_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geschenke aus dem Paradies" von Katie Fforde

    Geschenke aus dem Paradies
    -Alina-

    -Alina-

    04. October 2012 um 22:38

    Als der mysteriöse Fremde, Nel einen Kuss unter dem Misstekzweig gibt, ist sie verwirrt und fühlt sich schlagartig zu dem Mann hingezogen. Doch da taucht Nel's Freund Simon auf und holt sie zurück in die Realität. Nach ahnt sie nicht, dass sie den Mann unter turbulenten Umständen wiedertrifft. * Nel ist eine Frau in den vierzigern. Sie hat schon fast Erwachsene Kinder und einen Freund, der bei ihnen und ihrer Freundin Vivian nicht gerade beliebt ist. Während Nel eine sehr sympathische und hilfsbereite Frau ist, scheint Simon meiner Meinung nach etwas unsympathisch und herrisch und ich war froh, dass er nur selten eine Rolle in den ganzen Handlungen gespielt hat. Vivian und auch Nel's Kinder sind sehr erfrischend und man muss sie einfach mögen. * Sollte man einige Romane von Katie Fforde bereits gelesen haben, kommt man nicht umhin zu bemerken, dass ihre Bücher immer das gleiche Muster verfolgen: Sie: eine vielbeschäftigte Frau (manchmal vergeben, manchmal nicht), hegt arge Selbstzweifel in Bezug auf ihre Attraktivität, trifft auf ihn, den attraktiven Mann, der beruflich gegen sie zu arbeiten scheint. Sie verliebt sich in ihn, sie schlafen miteinander und trotzdem geht sie auf Abstand, da es für sie unmöglich scheint, dass er sich ernsthaft für sie interessier. Zum Schluss kriegen sie sich schließlich doch. * Auch wenn es im Kern immer das Gleiche ist, ist es doch herrlich ihre Romane zu lesen. Sie sind sehr gut geschrieben und es gibt immer etwas interessantes und neues, da K. Fforde sehr viel Hintergrundwissen zu jeweiligen Berufszweigen recherchieren muss, so dass die Romantik etwas auf der Strecke bleibt. Manchmal wünscht man sich schon regelrecht, dass "SIE und "ER" endlich wieder aufeinandertreffen. * Auf jeden Fall sind ihre Bücher (auch dieses) immer sehr zu empfehlen, wenn man "chicklit" mag!

    Mehr