Katie Kacvinsky Dylan & Gray

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dylan & Gray“ von Katie Kacvinsky

Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein - und doch verlieben sie sich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und die beiden müssen lernen, wie schwer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

War ein reread :)

— Leseeule96
Leseeule96

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung. Besser als Teil 1

herzzwischenseiten

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein gelungenes Fantasyabenteuer

herzzwischenseiten

Moon Chosen

Interessante Charaktere und eine spannende Handlung ließen mich mit Begeisterung mitfiebern.

Katis-Buecherwelt

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Die Sucht lässt auch bei diesem Teil nicht nach und nun heißt es geduldig auf den letzten Teil warten.

BonnieParker

Wo das Dunkel schläft

Ein gelungener Abschluss, der mehr als genial ist.

kleinebuecherwelt

Aquila

Hat ein bisschen gedauert bis es wirklich spannend wurde, war dann aber ziemlich gut. Das Ende fand ich ein wenig zu unrealistisch.

30kermit30

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naja, habe mehr erwartet

    Dylan & Gray
    Das_Leseding

    Das_Leseding

    24. February 2016 um 21:02

    Inhalt: Ihr ist es egal, was andere von ihr denken und halten. Sie hat Spaß im Leben und lebt ihr Leben, wie es ihr passt. Er ist ruhig, möchte nicht auffallen und hält sich bedeckt. Er passt sich eher an um seine Ruhe zu haben. Sie sieht etwas in ihm, was er bislang noch nicht in sich gefunden hat. Schafft sie es ihn aus seiner Einöde herauszubekommen? Stil: Die Charaktere wirken unreif und die Geschichte zu konstruiert. Durch die beiden Sprecher, welche die Geschichte mal aus Dylans dann aus Grays Sicht erzählen, sprechen zwar gut, aber zu einfältig. Die Stimmen passen – für mich – nicht auf die zu verkörpernden Persönlichkeiten und es entstand ein ziemlich verzerrtes Bild in meinem Kopf. Der Ausdruck ist mir zu flach. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Teens wirklich noch so kommunizieren und auch mit bestimmten Themen so umgehen. Charaktere: Dylan gefiel mir auf eine Art ganz gut. Sie zeigt, dass man zu sich und seiner Art stehen soll und es einem egal sein kann was andere von einem halten, wenn man so ist wie man ist. Und, was ich ganz wichtig fand: Das die anderen einen auch so akzeptieren! Gray ist ein traumatisierter Junge, dem eine andere Ansicht seiner selbst gut getan hat und auch hier zeigt sich, dass das „zu einem selbst stehen“ wahre Wunder vollbringen kann. Cover: Das Cover spiegelt die Geschichte wieder: eine Liebesgeschichte im heißen Südwesten der USA. Fazit: Ob man die Geschichte um die starke Dylan und den eigenbrötlerischen Gray nun gelesen / gehört haben muss sei dahingestellt. Mich konnte die Geschichte weder begeistern noch hat sie mich stark enttäuscht. Es war halt ein netter Zeitvertreib, daher nur 3 Sterne. Eine Leseempfehlung gebe ich an Teens, welche gerne Geschichten um die erste Liebe lesen / hören.

    Mehr
  • Erste Liebe und fantastische Hörbuchsprecher

    Dylan & Gray
    Starlet

    Starlet

    14. February 2014 um 08:38

    Dylan und Gray sind wirklich total unterschiedlich, aber trotzdem schließt man sie Beide in sein Herz. Dylan ist eine sehr offene Person, sie redet viel und macht manchmal auch einen etwas naiven Eindruck. Sie nimmt das Leben leicht, möchte jeden Augenblick genießen und denkt nicht an ihre Zukunft. Gray dagegen ist sehr verschlossen und zurückhaltend. Anscheinend hat er keine Freunde und ist ein Einzelgänger. Trotzdem ergibt sich eine außergewöhnliche Freundschaft. Die Handlung ist einfach nett, nicht oberflächlich, sondern mehr wie die Leichtigkeit der ersten Liebe. Beide Protagonisten haben bislang kaum Erfahrung auf dem Gebiet und man begleitet die ersten Höhen und Tiefen, die die Liebe ausmachen. Gray ist natürlich nicht umsonst so ein Einzelgänger geworden, es gab ein schlimmes Ereignis, dass sein Leben verändert hat. Durch dieses Ereignis bekommt die Handlung ein wenig Tiefe, trotzdem bin ich froh, dass ich das Buch nicht gelesen habe. Die Story wäre mir insgesamt zu flach gewesen, aber die beiden Hörbuchsprecher haben mich voll überzeugt. Insgesamt konnte mich das Hörbuch vor allem durch die beiden Sprecher überzeugen. Es macht einfach Spaß, Ihnen zuzuhören, weswegen ich es jedem empfehlen kann, der gerne von der erste Liebe zweier sympathischer Protagonisten hören möchte.    

    Mehr
  • sehr schöne Liebesgeschichte

    Dylan & Gray
    Letanna

    Letanna

    15. October 2013 um 19:33

    Gray hat sich nach einem schlimmen Ereignis in seiner Familie völlig zurück gezogen und ist zum Eigenbrödler geworden. Bis eines Tages auf Dylan trifft. Sie ist völlig anders als er und holt ihn au seinem Schneckenhaus. Gemeinsam verbringen sie einen wundervollen Sommer zusammen in Phoenix. Nur leider ist der Sommer irgendwann vorbei und ihre Wege trennen sich wieder. Schaffen sie es, ihre Beziehung aufrecht zu halten? Die Autorin ist mir durch die Maddie Freeman Reihe aufgefallen, wobei ich sagen muss, dass ich hier nur den ersten Teil als Hörbuch gehört habe und ihn nicht ganz so gelungen fand. Dieses Hörbuch hier hat mir wiederum sehr gut gefallen. Gelesen wird das Buch von Marie Bierstedt und Maximillian Artajo, was ich persönlich sehr gut fand, denn ich mag es, wenn es verschiedene Sprecher gibt. Die Handlung wird abwechselnd aus den zwei Perspektiven erzählt, wobei ich die ganze Zeit das Gefühl hatte, dass Gray etwas mehr zu Wort kommt. Beide Charaktere sind völlig unterschiedlich und passen auf den ersten Blick eigentlich überhaupt nicht zusammen, aber trotzdem verlieben sich beiden.  Das Ende ist nicht klassische rosarot, sondern sehr realistisch.

    Mehr
  • Rezension zu "Dylan & Gray" von Katie Kacvinsky

    Dylan & Gray
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. January 2013 um 20:03

    Ich liebe es wie Katie K. schreibt! Schon Ihr erstes Buch "Die Rebellion .... " hat mich total gefangen, so war es dann auch mit Dylan & Gray !!! Ich habe richtig mitgefiebert und konnte mir die Figuren und auch die Orte richtig vorstelle, habe mitgelitten oder gelacht. Am bewundernswerten finde ich die tatsache, dass Katie K. dieses Buch aus eigenen Erfahrungen geschrieben hat, weil sie die reise quasi selber gemacht hat. Dieses buch empfehle ich jeden der schon Maddi gelesen und es als gut empfunden hat !!!

    Mehr
  • Rezension zu "Dylan & Gray" von Katie Kacvinsky

    Dylan & Gray
    LeseJulia

    LeseJulia

    01. November 2012 um 14:30

    Eine wunderbare Geschichte über Liebe und Freundschaft. Dylan ist für einen Foto-Sommerkurs in Phoenix. Dort trifft sie auf Gray. Beide können nicht gegensätzlicher sein und doch bemerken sie nach und nach viele Gemeinsamkeiten und nähern sich an. Durch die wechselnden Perspektiven erhält die Geschichte ihre ganz eigene Lebendigkeit und gibt tiefe Einblicke in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten. Es macht einfach Spaß den beiden beim Verlieben zuzuschauen. Dabei ist es aber nicht immer nur schön, sondern sehr authentisch, denn es geht auch um Streit und Verzeihen und darum den anderen so zu sehen, wie er ist. Ich habe "Dylan und Gray" als Hörbuch sehr genossen, was auch an den beiden sympathischen Sprecherstimmen lag. Ich konnte mitfühlen, mitlachen, ganz oft über die beiden schmunzeln und auch die ein oder andere Träne hat sich im Auge gesammelt, da Liebe eben nicht immer nur schön und leicht ist, sondern auch Abschied und Erkenntnis mit sich bringt. Absolut empfehlenswert.

    Mehr