Katie Kalypso Valentines Rage: Roman

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(1)
(2)
(5)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Valentines Rage: Roman“ von Katie Kalypso

Valentins Rage: Rocker-New Adult: rasant, knisternd und leidenschaftlich! Sarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Er versteht sie und sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah – sogar lebensgefährlich! Valentines Rage ist die überarbeitet Gesamtausgabe der dreibändigen gleichnamigen Serie von Katie Kalypso, die bereits im Selfpublishing erschienen ist. »Valentines Rage« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

spannend, mitreisend, ein sehr gutes Buch!!!!

— nuffel
nuffel

Klasse Idee, aber an der Umsetzung hapert es.

— michelle_loves_books
michelle_loves_books

Val lässt nicht nur Sarah's Herz höher schlagen

— Lebensglueck
Lebensglueck

Do you wanna be my Valentine? ♥

— MimisBookworld
MimisBookworld

Mal eine etwas andere Geschichte. Mit viel Gefühl und Liebe <3

— Miss_23
Miss_23

Guter Schreibstil, aber für meinen Lesegeschmack werden zuviele Klisches bedient. Nette Krankenschwester trifft harten Rocker.

— birgitg
birgitg

Klappentext war spannender als der eigentliche Plot

— seschat
seschat
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider nein...

    Valentines Rage: Roman
    -Luna

    -Luna

    14. October 2016 um 15:32

    Als Sarah von ihrer Schicht als Krankenschwester nach Hause kommt, findet sie ihren Freund mit einer anderen im Bett. Völlig aufgelöst verlässt sie die Wohnung und kehrt in eine Bar ein. Dort trifft sie auf Valentine, der ganz anders ist als all ihre Exfreunde zuvor. Er ist Mitglied in einem Rockerklub, ein gesetzloser und gefährlicher Mann und trotzdem zieht er sie magisch an. Der Schreibstil ist flüssig und aus der Sicht von Sarah in der Ich-Form geschrieben. Die Idee an sich war nicht schlecht aber an der Umsetzung ist es gescheitert. Mit den Charakteren bin ich überhaupt nicht warm geworden, sie waren absolut nicht authentisch. Nach dem dritten Tag haben sie sich schon ihre Liebe gestanden. Für Sarah gab es außer Valentine Niemanden mehr, ihr komplettes Leben bestand nur noch aus ihm. Valentines Charakter hat mir noch eine Spur besser gefallen. Er blieb sich selber treu und lies seinen Klub nicht im Stich. Der Anfang und das Kennenlernen ging extrem schnell, im Mittelteil haben sich die Szenen dann ewig hingezogen, es ist aber nicht viel passiert. Zwischenzeitlich war ich wirklich gelangweilt. Die erotischen Szenen waren mir zu häufig und auch zu vulgär und primitiv, nicht wirklich anregend. Fazit: konnte nicht überzeugen!

    Mehr
  • Valentines Rage

    Valentines Rage: Roman
    laraundluca

    laraundluca

    25. October 2015 um 13:26

    Inhalt: Rocker-New Adult: rasant, knisternd und leidenschaftlich! Sarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Er versteht sie und sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah – sogar lebensgefährlich!   Meine Meinung: Mir ist der Einstieg in die Geschichte sehr schwer gefallen und ich habe es leider bis zum Schluss nicht geschafft, in die Handlung einzutauchen. Es ist mir ziemlich schwer gefallen, das Buch zu Ende zu lesen. Ich hatte große Probleme mit dem Schreibstil und dem Ausdruck. Er war mir zu plump, zu gestellt, zu einfach, ja sogar billig. Teilweise habe ich dann einige Szenen nur noch quergelesen, Seiten überblättert. Leider sind auch die Gefühle gar nicht bei mir angekommen, was ich sehr schade fand und was unter anderem auch ein Grund dafür war, dass ich keine Beziehung zu den Figuren aufbauen konnte. Sarahs Gefühle entwickelten sich viel zu rasant, unrealistisch. Die Handlung schritt zu schnell voran, war nicht immer nachvollziehbar und zu gestellt. Dadurch hat die Geschichte leider sehr an Authentizität eingebüßt. Sie ist sehr klischeebehaftet und ich musste teilweise nur noch den Kopf schütteln. Die Idee an sich hat mich eigentlich direkt angesprochen, aber die Umsetzung war dann doch etwas unrealistisch und hat mir nicht gefallen. Ich habe eine romantische Liebesgeschichte mit erotischen Szenen erwartet und wurde leider enttäuscht.    Fazit:  Die Geschichte konnte mich leider nicht berühren. Die Grundidee hat mir gut gefallen, aber es hat an der Umsetzung gehapert.

    Mehr
  • Leserunde zu "Valentines Rage: Roman" von Katie Kalypso

    Valentines Rage: Roman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo ihr Lieben, habt ihr Lust auf eine rasante Liebesgeschichte, die wie ein Rock-Song knisternde Erotik und leidenschaftliche Liebe besingt? Dann seid ihr herzlich zu meiner kleinen Leserunde eingeladen und könnt euch um eines der 15 verlosten ebook-Exemplare von „Valentines Rage“ bewerben. Valentines Rage: Rocker-New Adult: rasant, knisternd und leidenschaftlich! Sarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah – sogar lebensgefährlich!   Valentines Rage ist die vom Droemer Knaur Verlag überarbeitete Gesamtausgabe der gleichnamigen Serie, die bereits im Selfpublishing erschienen ist. Neugierig geworden? Dann bewerbt euch einfach bis zum 30.9. und nehmt an der Verlosung teil. Mein Verlag schickt den glücklichen Gewinnerinnen dann ein Leseexemplar per Mail zu. Natürlich würde es mich freuen, wenn alle, die das Buch gelesen habe, eine Rezension verfassen würden. Also, Val wartet schon auf seiner Harley. Steigt auf, aber haltet euch fest! Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

    Mehr
    • 46
  • Valentines Rage

    Valentines Rage: Roman
    NanaO

    NanaO

    22. October 2015 um 17:38

    Autorin: Katy Kalypso  ||  Hardcover  ||  234 Seiten  ||  Droemer Knaur Verlagsgruppe  ||  Erotischer Liebesroman  ||  ✦✦✦✧✧ Zitat"Steckt nicht in jedem von uns der Wunsch, ein rohes, authentisches Leben zu führe, etwas zu erleben, das über das Alltägliche hinausgeht?" - S. 204 InhaltSarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Er versteht sie und sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah – sogar lebensgefährlich! CharaktereBeide Charaktere, sowohl Sarah als auch Val, waren absolut nicht mein Fall. Sarah war absolut naiv, tat und glaubte so gut wie alles, was Val ihr sagte. Sie lief mit einer rosaroten Brille durch die Gegend und hatte einen Blick wie mit Scheuklappen. Val, der "große Val" hatte mich auch nicht berühren können. Er redete über diese ganzen "Kriege" total trocken, als wäre es etwas belangloses, oder etwas, das ganz normal im Leben ist. Insgesamt konnten mich die Protagonisten nicht in ihre Welt mitnehmen, sie waren schwammig und zu oberflächlich. Meine MeinungLeider, leider, leider konnte mich dieses Buch nicht ganz überzeugen. Alles war etwas zu plump, ein Geschehnis nach dem anderen. Dadurch konnte bei mir überhaupt wenig Spannung und auch Emotionen und Gefühle aufgebaut werden. Auch die Liebe und Zuneigung von Val und Sarah wurde viel zu schnell aufgebaut – auf einmal haben sie sich eben geliebt, ohne viel drum herum. Es gab selten Momente, in denen ich Herzklopfen bekam, egal in welchem Zusammenhang. Auch die erotischen Szenen waren mir meist etwas zu, ja zu, wie soll ich es sagen, zu aufgesetzt, zu gekünstelt und einfach zu theatralisch. Diese zu bildhaft ausgeschmückten Dialoge, die sie dabei geführt haben, fand ich des öfteren doch etwas lustig und auch peinlich. Aber das muss ja auch jeder für sich selbst herausfinden :) Die Grundstory an sich war gut. Das Mauerblümchen trifft auf den altbekannten Badboy und sie verlieben sich ineinander. Und doch hatte die Geschichte etwas anderes an sich: viel mehr Action! Dadurch hebt sich dieses Buch auch ein bisschen von anderen ab. Im Großen und Ganzen bekommt dieses Buch von 3 Punkte. Es hat mich nicht umgehauen und wird leider auch nicht lange in meinem Kopf bleiben, trotzdem war es ein ganz angenehmer Zeitvertreib. Diese und auch weitere Rezensionen auf meinem Blog Nanas Glück!

    Mehr
  • habe mir etwas mehr erhofft.

    Valentines Rage: Roman
    misslia

    misslia

    20. October 2015 um 00:17

    In der Geschichte um Val und Sarah geht es um eine junge Frau, die sich Hals über Kopf in einen Biker verliebt und sich plötzlich mitten in einem Bandenkrieg befindet. Leider habe ich aufgrund der Kurzbeschreibung und des Covers etwas anderes erwartet. Mir kamen die Hauptprotogonisten nicht sehr glaubhaft rüber. Die plötzliche Liebe, die zwischen den beiden auf einmal da war, ist sehr zweifelhaft. Der Inhalt konnte mich leider nicht überzeugen.  Die Spannung war irgendwann mitten im Buch weg und es zog sich dann irgendwie nur hin, sodass ich mich in die Geschichte nicht hineinfinden konnte. Leider nur 3 Punkte.

    Mehr
  • Super Spannende Geschichte

    Valentines Rage: Roman
    nuffel

    nuffel

    15. October 2015 um 19:31

    "Valentines Rage" von Katie Kalypso Inhalt: Valentins Rage: Rocker-New Adult: rasant, knisternd und leidenschaftlich! Sarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Er versteht sie und sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah – sogar lebensgefährlich! Meine Meinung: Die Handlungen sind flüssig und gut beschrieben. Schreibstil ist so weg zu lesen und sehr flüssig und alles im allen ein sehr gelungenes Buch. Der Inhalt fesselt einen von Anfang an und zieht einen mit in diese Geschichte. Es werden immer mehr Einzelheiten über Valentine bekannt und man versteht nach und nach was es damit auf sich hat.Sarah ist mir sehr sympatisch und man merkt wie stark ihre Gefühle für Val sind. Man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand geben und ist gespannt was auf den nächsten Seiten passiert. Es gibt viele Spannungsbögen und man erlebt diese wilde Rockerwelt hautnah. Man vergisst beim lesen alles um sich herum. Die Handlung wie sich Val und Sarah verlieben und wie sie sich beide weiterentwickelt, ist einfach wunderschön. Fazit: In dem Buch steckt so viel Emotionen, Gefühle und Spannung das es einst der besten Bücher ist, das ich seit langem wieder lesen durfte und das mich auch fesselte. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen und habe es sehr schnell durch gelesen. Ich wurde von der Geschichte in den Bann gezogen und konnte alles um mich rum vergessen. Ich war traurig als das Buch zu Ende war. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen und hoffe das auch andere diese Geschichte so lieben werden wie ich sie liebe.

    Mehr
  • Valentines Rage..

    Valentines Rage: Roman
    michelle_loves_books

    michelle_loves_books

    15. October 2015 um 11:06

    Bei Valentines Rage handelt es sich um einen Rocker-New-Adult-Roman von Katie Kalypso. Dabei dreht sich alles um heiße Rocker, Motorräder und Gewalt. Inhalt: Sarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Er versteht sie und sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah – sogar lebensgefährlich! Valentines Rage ist die überarbeitete Gesamtausgabe der dreibändigen gleichnamigen Serie von Katie Kalypso, die bereits im Selfpublishing erschienen ist. Cover Das Cover ist passend für den Roman gewählt. Auf der linken Seite steht ein muskulöser, tätowierter Mann. Ein Rocker. In den Armen hält er eine blonde junge Frau. Diese schmiegt sich vertraulich in die Arme des Rockers. Im Hintergrund sieht man ein Motorrad, vielleicht eine Harley. Das Cover ist stimmig und macht Lust, mehr über das Buch zu erfahren. Meinung Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. An sich fand ich die Idee mal einen New-Adult-Roman über Rocker zu lesen sehr verlockend. Ich mag diese Genre auch ziemlich sehr. Leider konnte dieser Roman mich aber ganz und gar nicht fesseln. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker. Er lässt sich schnelle und einfach lesen. Leider konnte mich die Story aber nicht in ihren Bann ziehen. Ich weiß nicht woran es so richtig lag. Die Protagonisten Sarah und Val lernen sich in einer Bar kennen, nachdem Sarah ihren Freund Steve bei einem Seitensprung erwischt hat. Val nimmt Sarah mit zu sich und die beiden haben Sex. Ein paar Tage später sagen sie dann schon "Ich liebe dich" zueinander. Ich dachte mir nur so: "Hallo, hab ich was verpasst?". Ich bin durchaus ein Fan von Liebe auf dem ersten Blick, aber hier ging mir alles viel zu schnell. Die Gefühle kamen bei mir einfach nicht an und so empfand ich die Liebe zwischen den beiden als sehr unrealistisch und wenig authentisch. Auch Sarah war für mich ein großes Fragezeichen. Am Anfang dachte ich noch sie wäre eine starke selbstbestimmte Frau, aber sobald sie mit Val zusammen gekommen war, drehte sich jeder Gedanke nur noch um ihn. Val hier, Val da. Normalerweise stört mich so etwas nicht, aber hier ging mir Sarah ziemlich schnell auf die Nerven. Sie wurde unglaublich anhängig und wehleidig. Ich empfand sie als zu naiv und abhängig von Val. Val fand ich am Anfang ziemlich heiß mit seiner leicht dominanten Art, aber das änderte sich schnell wieder als er so mach komischen blumig Spruch gelassen hat. Irgendwie hat das nicht ganz gepasst und mein ganzes Bild von ihm zerstört. Am sympathischsten fand ich von all den handelnden Personen noch T-Rex und Janince. Diese beiden waren sehr nett und konnten die Stimmung im Buch auflockern. T-Rex war wie ein Papa für Val. Schade das es zwischen T-Rex und seinem Löckchen nicht für ein "Für immer" gereicht hat. Die Handlung an sich, fand ich, verlief am Anfang viel zu schnell. In den ersten paar Kapiteln geschah so vieles auf einmal, man kam gar nicht mehr mit. Jedoch am Ende hin, hat sich jedes Kapitel gezogen wie Kaugummi. Auch mit dem Inhalt kam ich nicht ganz klar. Eine fast Vergewaltigung, Gewalt, Krieg, Tod, alles dabei. Ich muss sagen, ich bin überhaupt kein Fan von Gewalt und damit schon gar nicht von Krieg. Als T-Rex, in der einen Stelle den Mann erschießen wollte, war ich froh, dass Sarah endlich ihr Hirn eingeschaltet hat und ihn verteidigt hat! Gott sei Dank. Die erotischen Stellen waren wirklich gut beschrieben und konnten den Leser kurzzeitig in ihren Bann schlagen. Manchmal empfand ich aber Sarahs Gerede währenddessen etwas störend und nervig. Mich konnte das Buch nicht überzeugen. Es dient vielleicht einer kurzweiligen Unterhaltung, aber mehr auch nicht. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Autorin viel mehr Potential in sich hat. Manche Stellen im Buch waren wirklich gut geschrieben und zeugen davon, dass die Autorin es durchaus drauf hat. Fazit Das Buch konnte mich nicht 100%ig überzeugen. Der Schreibstil ist sehr gut, aber die Handlung bzw. Geschichte konnte mich überhaupt nicht in ihren Bann ziehen. Einige Charaktere wie T-Rex waren wirklich wunderbar. An sich ist die Idee auch wirklich interessant gewesen, aber leider scheiterte es etwas an der Umsetzung. Aus diesem Grund 2,5 von 5 Sternen Vielen Dank nochmals an die Autorin, dass ich bei der Leserunde teilnehmen durfte.

    Mehr
  • Wenn das Leben es mit einem nicht gut meint, dann kommt Val und rettet dich

    Valentines Rage: Roman
    Lebensglueck

    Lebensglueck

    13. October 2015 um 16:39

    Sarah hat es nicht einfach. Sie hat einen harten Job als Krankenschwester, wo sie jeden Tag die schlimmsten Dinge sieht. Sie glaubt, sie hätte eine schöne Beziehung mit Steve nur Sarah erwischt ihn mit einer anderen. Aus Wut und Traurigkeit flüchtet sie in eine Rockerkneipe und trifft dort auf Val. Dieser Mann wird Sarah's Welt verändern, seit gespannt! Ein neuer New-Adult Roman der endlich mal aus einer Rockerwelt kommt. Ich war so gespannt, da es doch für mich neu war und ich wurde nicht enttäuscht. Sarah fand ich vom ersten Moment sehr sympathisch und ich wurde schnell warm mit ihr und fand sie nicht aufdringlich. Ich habe mit ihr mitgelitten und muss wirklich sagen, manchmal habe ich mich in Sarah richtig hineinversetzen können. So etwas gefällt mir! Da ich mich mit Rocker nicht sehr gut auskenne, habe ich mir doch Val anders vorgestellt, wie er in dem Buch dann doch ist. Für mich war er nicht ein böser Rocker sondern einer der ein wirklich weißes Herz zeigt. Er hat Sarah wirklich beschützt und hach, ich bin ihm dann doch verfallen. Katie Kalypso Schreibstil war flüssig und wirklich sehr gut. Was mir an der Geschichte nicht so gut gefallen hat, war das mir manche Szenen zu lang vor kamen und ich mich dann gelangweilt habe.  Leider konnte man nicht erfahren wie von Sarah und Val das Leben weiterging, da knall auf fall Ende war. Schade fand ich auch, dass T und Janine ihr Happyend nicht hatten. Ich mochte T wirklich sehr sehr sehr gerne. Trotzdem vergebe ich 3/4 Sternen und man sollte es doch gelesen haben!

    Mehr
  • Do you wanna be my Valentine? ♥

    Valentines Rage: Roman
    MimisBookworld

    MimisBookworld

    07. October 2015 um 14:12

    Zunächst möchte ich mich noch einmal bei Katie Kalypso selbst bedanken, da sie eine Leserunde mit Buchverlosung auf LovelyBooks gestartet hat. Und das ich ein Buch gewonnen habe. :) Danke! Das Cover gefällt mir sehr gut. Der Biker sieht schon richtig gefählich, leidenschaftlich und doch beschützend aus. Der Eindruck wird dadurch verstärkt, dass er die Frau so halb im Arm hält. Waaah, ich finde es einfach toll. Katie Kalypsos Schreibstil war wunderbar zu lesen. Sehr flüssig und locker. Es vereinfachte mir kurz gesagt das lesen, ergo das Buch war in kürzester Zeit ausgelesen.  Die Spannung hielt sich konstant und mir wurde nie langweilig. Natürlich waren auch Spannungsbögen vorhanden. Ziemlich große sogar. Was an den überraschenden Wendungen liegt, die die Autorin so gekonnt eingearbeitet hat. Klar, die Handlungsbase ist nicht unbedingt was Neues, doch Katie Kalypso's Geschichte hat mich dennoch überzeugt. Klischees wurden benutzt und ausgenutzt, was ich aber nicht schlimm oder verwerflich fand. Es passte zur Story! In der Story kommen auch einige weniger schöne - damit meine ich Szenen die eine Menge Gewalt enthalten haben. Da diese allerdings mit dem Hauptthema eng verwoben ist, fand ich es völlig ok, das diese so detailliert beschrieben worden ist. Die Charaktere haben es mir irgendwie angetan. Sarah, eine selbstbewusste junge Krankenschwester, war mir auf Anhieb sympathisch. Sie weiß was sie will und nimmt/holt es sich auch. Nebenbei kann sie noch mit Waffen umgehen (was mir super gut gefällt, da ich selbst in einem Schützenverein tätig bin und mit Waffen umgehen kann). Sarah nimmt die Risiken in Kauf, die die Beziehung zu Val mitsichbringt.  Valentine, genannt Val, ist Mitglied der "Beasts", einem Bikerclub. Er wuchs in armen Verhältnissen auf und wurde auf Grund eines Einbruchs Mitglied bei den Beasts. Seine biologische Familie ist tot und da diese sich nie wie eine Familie verhielt sind die Beasts seine Familie - gut nachvollziehbar.  Die Beziehung die sich zwischen den Beiden entwickelt, wurde mir persönlich ein wenig zu früh aufgenommen. Ich meine, die Beiden kennen sich nicht mal eine Woche und sagen sich gegenseitig, dass sie sich lieben. Geht mir eindeutig zu schnell. ABER: Alles wurde romantisch, zuckersüß und leidenschaftlich beschrieben. Die Erotik kam eindeutig nicht zu kurz. Die restlichen Mitglieder des MC waren mir auch sehr sympathisch z. B. T-Rex, Lizard, Eric u.v.m. Schade was einigen im Verlauf der Geschichte passiert ist. Und ich muss sagen ich hätte Janice und T-Rex ihr HappyEnd gegönnt...  Auf die bösen Buben wurde auch gut eingegangen, diese erhielten natürlich auch ihren grooooßen Auftritt. Die Handlungsplätze wurden detailliert beschrieben und den kommenden Situationen angepasst und gewählt. Das Ende wurde gut aufgelöst und ich möchte der Autorin an dieser Stelle danken, dass das Buch in keinem Cliffhanger endete! Schade waren allerdings die Tode einiger Charaktere... Alles in allem hat mich das Buch gut unterhalten. Es hat einige kleine Schwächen, doch diese sind in meinen Augen akzeptabel. Ich bin das ich mich für die Leserunde beworben habe, ansonsten wäre ich vielleicht nicht auf das Buch gestoßen. Leseempfehlung? Warum nicht?! Es hat mir Spaß gemacht es zu lesen. Ich vergebe für die Beasts, Val und Sarah 3 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • Valentine´s Rage

    Valentines Rage: Roman
    Marina10

    Marina10

    24. September 2015 um 14:37

    Valentine´s Rage – Katie Kalypso (aus der Reihe Feelings) Zum Autor: Die Autorin Katie Kalypso orientiert sich am Vorbild dieser unwiderstehlichen Verführerin und versucht, ihre LeserInnen mit sinnlichen Geschichten aus dem Alltag zu entreißen. Eine Prise Drama, Humor und ein Schuss knisternde Erotik zeichnen ihre Bücher aus und lassen die Fantasie der LeserInnen in die Ferne schweifen. All diejenigen, die sich in ihren Tagträumen wünschen, für einen ganz besonderen Mann der Mittelpunkt des Lebens zu sein, sich auf ein erotisches Abenteuer mit einem unverschämt gut aussehenden Millionär einzulassen oder einen gefährlichen aber leidenschaftlichen Rocker zu lieben - all die werden sich gerne in die Protagonistinnen in Katies Büchern hineinversetzen wollen.  Quelle: Amazon.de Zum Cover: Das Cover zeigt ein verliebtes Paar und passend zur Geschichte natürlich auch ein Motorrad. Es wirkt leider etwas gestellt und unecht, wenn man es sieht, denkt man sofort an einen kitschigen Liebesroman. Der männliche Part des Pärchens zeigt ein klischeehaftes Tattoo und soll wohl einen harten Mann mit bösem Blick darstellen. Coverkauf: leider nein! Protagonisten: Sarah: von Beruf Krankenschwester, wird von ihrem Freund betrogen. Lernt Biker und Badboy Val in einer Bar kennen Val: heißt eigentlich Valentine, kommt aus ärmlichen Verhältnissen, ist Mitglied einer Motorrad Gang Zum Inhalt: Sarah hat einen harten Job als Krankenschwester. Umso glücklicher ist sie über ihre Beziehung mit Steve. Er versteht sie und sie fühlt sich geborgen bei ihm – bis zu dem Tag, an dem sie ihren Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Blind vor Wut lässt sie alles stehen und liegen und flüchtet in eine dunkle Kneipe. Dort wird sie von einem Betrunkenen belästigt und bedroht. Plötzlich steht Valentine vor ihr und befreit sie aus den Fängen des Rüpels. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie schüttet ihm ihr Herz aus. Es kommt zu einer leidenschaftlichen Liebesnacht und von da an ist Sarah Valentine verfallen. Doch Val ist Mitglied der berüchtigten Rockerbande „The Beasts“ und zurzeit herrscht ein Bandenkrieg in der Stadt. Dieser kann nicht nur für Valentine gefährlich werden, sondern auch für Sarah Quelle: Amazon.de Meine Meinung: Ich hab mich mit dem Buch ziemlich schwer getan und für die 242Seiten gefühlt eine Ewigkeit gebraucht. Ich konnte nicht in die Geschichte hineinfinden, weil alles so unheimlich voll von Klischees und Kitsch war. Die Protagonisten empfand ich als unwirklich, anstrengend und umsympathisch. Die Geschichte bedient mit Klischees und ein wenig billig aufgebaut. Die Sprache und der Ausdruck der Autorin war vor allem in den erotischen Szenen plump, völlig übertrieben und fast billig in der Ausdrucksweise. Wäre es kein Rezensionsexemplar gewesen, hätte ich es wohl ziemlich schnell zur Seite gelegt. Viel erwartet hatte ich von dieser Art Story zwar von Anfang an nicht, dass es sich aber so sehr in die Länge zieht und sich so schwierig liest, hätte ich nicht vermutet. Ich hatte ein kurzweiliges, romantisches Leseerlebnis erwartet und wurde aber leider enttäuscht. Eigentlich lesen sich solche Geschichten in Windeseile weg. Hier bin ich leider immer wieder ins Stocken gekommen und konnte definitiv nicht gefesselt werden. Auch konnte die Autorin meiner Meinung nach nur etwas Spannung in die Geschichte bringen, in dem sie hoffnungslos übertrieben hat. Man kam sich zwischendrin vor, wie in einer billigen Actionverfilmung, die sich nur als Actionfilm erkennbar macht, weil es ab und an mal übertrieben knallt! Mein Fazit: Leider kann ich in diesem Fall nur 2 Sterne vergeben. Die Geschichte war plump, der Schreibstil einfach und die Geschichte ziemlich unwirklich! Ich konnte nicht überzeugt werden! Ein herzliches Dankeschön an Laura Austen für das Rezensionsexemplar! ©  Marina Sharma

    Mehr
  • Valentines Tage

    Valentines Rage: Roman
    Miss_23

    Miss_23

    23. September 2015 um 00:10

    Das Buch hat auf jeden Fall einen tollen Schreibstil, nur leider finde ich wird einiges weg gelassen, was wann wie passiert ist, bei den Sexszenen wird es konkreter und sehr intim. In der Geschichte werden natürlich auch einige Klischees bedient, die Liebe und der Rocker. Doch wer wünscht sich nicht auch mal so zu sein, sein Leben neu zu gestalten, das gefährliche wagen? Und vor allem wer möchte nicht die große Liebe finden ? Und in dem Buch wird klar Sarah wurde verletzt von den Männern und nun endlich jemanden gefunden dem sie vertrauen kann, Val. Es ist wirklich eine tolle Geschichte, so etwas liest man nicht alle Tage, da sich auch nicht viele an das Thema trauen, aber ich fand es wirklich interessant und zwischen zeitlich hat man Herz auch gerast.=) Ich finde es schön wenn man lesen kann wie zwei Menschen sich so aufeinander einlassen. Ich kann davon einfach nicht genug bekommen und wer einmal etwas anderes lesen möchte, wo es um einen Rocker und eine liebe Frau geht sollte es auf jeden Fall lesen. Jeder sollte sich ein eigenes Urteil darüber bilden. =) 

    Mehr
  • Bad Boy, Bandenkrieg & mitten drin, die große Liebe

    Valentines Rage: Roman
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    15. September 2015 um 21:57

    Cover: Der Vordergrund des Covers gefällt mir sehr. Der muskelbepackte Mann mit dem Tribal-Tattoo, der der zierlichen Frau gegenüber eine schützende Haltung einnimmt. Das Motorrad, als Symbol für die Banden, ist gut gewählt, dennoch finde ich, hätte dies weiter im Vordergrund und mächtiger wirken können. Ebenso wirkt der graue Hintergrund auf mich ein wenig zu trist. Meinung: Sarah ist das typisch nette Mädchen von neben an, dass sich selbst finden und aus sich selbst herauskommen möchte. Mit Valentine bekommt sie die Chance dazu, dem sie nach ihrer Trennung von Steve, der sie verletzt hat, geradezu in die Arme läuft. Bei Sarah hat es mir gerade zu Beginn an Reife gefehlt, sich in die Arme eines Mannes zu flüchten, finde ich nicht verwerflich, so lange es nicht zu einem Lebensmotto wird, doch schon nach wenigen Augenblicken des Zusammenseins, in denen hauptsächlich Zärtlichkeiten ausgetauscht wurde von der großen Liebe zu sprechen, fand ich dann doch zu sehr aus der Luft gegriffen. >>Sarah, das ist mein Leben. Du kannst mich nicht haben, ohne das andere zu akzeptieren und anzunehmen. Eines sei dir gesagt: Ich bin ein Überlebenskünstler, mich kriegt keiner so schnell unter oder tot. Bald bin ich wieder bei dir. Und jetzt küss mich, ich will mit deinem Geschmack auf der Zunge wegfahren.<< Viele tolle und interessante Ansätze haben meine Neugierde geweckt, besonders, dass die Gangs eine prägnante Rolle in der Geschichte spielen, nichts desto trotz, waren diese Ansätze in meinen Augen leider zu Oberflächlich gehalten. Die „Beziehung“ von Valentine und Sarah schreitet rasch voran und in vielen Situationen hat mir die Tiefe gefehlt, die es für mich als Leser schwierig gestaltet hat, eine Bindung zu den Charakteren aufzubauen. >>Im Krieg, liebes Frauchen<<, sagte >>The Big Boss<< mit ruhiger, gleichgültiger Stimme, >>kann man sich mit Manieren und gutem Benehmen nicht lange aufhalten. [...]<< In gewisser Weise erfüllt die Geschichte das Klischee einer jungen Frau, die den weichen Kern des Bad Boys findet. Diese Thematik habe ich schon in Mengen gelesen und werde sie immer noch nicht müde. Ebenso hier trotz mancher vorhersehbaren Ereignisse, ist der Verlauf von Spannung durchzogen. Auch die Thematisierung der Gangkämpfe untereinander war eine erfrischende Neuerung. Den intimen Szenen fehlt es nicht an Tiefe und sind auch sprachlich gut ausgearbeitet, was mir wiederrum sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat dieser Zweisamkeit eine gute Mischung aus Romantik und Extreme verliehen. Das Ende war eine gelungene Überraschung. Bad Boy, Gangs und eine junge Frau die aus sich heraus brechen möchte. Ein wenig Romantik, sowie viel Erotik und Spannung. Lasst euch in die Welt von Katie Kalypso entführen ;) Charaktere: Sarah hat mit Steve eine weitere ernüchternde Beziehung hinter sich. Sie ist das nette Mädchen von Nebenan, dass sich viel gefallen lässt, eben, weil sie nicht aus sich heraus kommt. Doch genau das ändert sich rasant, als Valentine in ihr Leben tritt. Valentine wirkt nach außen hin stählern und hart. Doch ist er auch der typische Bad Boy, der, wenn seine weiche Seite erst mal hervorgelockt wurde, der perfekte Mann für seine Frau ist. Schreibstil: Auch wenn mir der Schreibstil von Katie Kalypso manchmal ein wenig sprunghaft vorgekommen ist, so war er auch gleichzeitig gekonnt den einzelnen Szenen angepasst. Der sanfte Umgang Valentines mit Sarah, das Knistern während sie sich näher gekommen sind, Grobheit, Gefahr und Spannung während der Bandenbekämpfe. Die Geschichte ist toll, wenn auch an manchen Stellen zu oberflächlich gehalten. Das die intimen Szenen davon nicht berührt sind, war schön und genau so hätte ich mir das auch für den Rest gewünscht. Nichts desto trotz war dies eine tolle Geschichte, die eine perfekte Mischung aus Neuem und Bekanntem in diesem Genre beinhaltet. 

    Mehr
  • Valentines Rage - Viele Klisches

    Valentines Rage: Roman
    birgitg

    birgitg

    12. August 2015 um 11:18

    Obwohl sich die Autorin das Buch durch einen guten Schreibstil und einen raschen Handlungsverlauf auszeichnet, spricht leider der Inhalt gegen das Buch. Die betrogene Krankenschwester trifft in einer Bar auf den harten Rocker, der sie mit in seine Wohnung nimmt, was zu einer heißen Liebesnacht führt. Anschließend werden weitere Klisches bedient, der harte Rocker hat Probleme die nun eine Gefahr für die nette Krankenschwester bedeuten. Aber um ihretwillen versucht er sein Leben bzw. die aktuelle Situation zum beseren zu wandeln um ihrer Liebe eine Chance zu geben.

    Mehr
  • Super Schreibstil - Thema leider nicht so interessant

    Valentines Rage: Roman
    Faancy

    Faancy

    12. August 2015 um 06:52

    "Valentines Rage" ist eine Rocker-New-Adult Geschichte, in der es Gefühl, Spannung, Erotik, Drama und Action gibt. Sarah, das brave Mädchen von Nebenan, verliebt sich in den Rocker Valentine und verliebt sich bis über beide Ohren. Sie will aus ihrem Käfig ausbrechen und die wahre Sarah raus lassen. Da kommt ihr Valentine gerade recht. Sie wird von Steve betrogen und stolpert in seine Arme. Wenige Seiten später sprechen die beiden schon von der großen, echten Liebe. Haben zwischenzeitlich aber mehr miteinander geschlafen, als ein Wort mit einander geredet. Die Liebesgeschichte schreitet, wie auch der Rest der Geschichte, viel zu schnell voran und ist auch nur sehr oberflächlich, sodass sie nicht wirklich gefühlvoll wirkt.  Mir kam es so vor als wäre der Sex das einzige, was Sarah und Valentine verbindet. Denn wirklich viel über ihre Lebensgeschichten (am meisten noch über Valentines) und die Beziehung zu einander wird nicht geschrieben. Dafür sind die Sex-Szenen um so ausführlicher. An einigen Stellen etwas zu abgedreht und fremdschämend, aber Insgesamt völlig in Ordnung und vor allem findet die Autorin immer andere Worte um das Geschehen zu beschreiben, obwohl eigentlich immer das Gleiche passiert. Außerdem handelt es sich hierbei nicht um Sex alá Shades of Grey.  Die Erotik übersteigt hier definitiv die Romantik, obwohl es an manchen wenigen Stellen auch übertrieben schnulzig wurde. Durch den bildhaften Schreibstil, kann mich sich alles sehr detailliert vorstellen, ob man eben will oder nicht. Der Stil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen. Er ist flüssig und im Gegensatz zur Geschichte überhaupt nicht flach oder oberflächlich. Ich verstehe nicht, wieso sich das nicht auf den Inhalt übertragen hat. Im Gegensatz dazu sind die Charaktere schon etwas tiefgehender ausgearbeitet worden, wobei sie entsprechend der Geschichte oberflächlich und naiv handeln. Der Inhalt konnte mich leider nicht überzeugen. So schön es auch geschrieben war, aber mit einer Rockergruppe und Machtkämpfen zwischen den unterschiedlichen Gruppen konnte ich nichts anfangen. Zwischenzeitlich weist die Geschichte ein paar Höhepunkte und actionreiche Spannung auf, was ich unter anderen Umständen bestimmt gut gefunden hätte - allerdings fehlte mir hier einfach die Interesse zum Thema. So konnte ich mich null in die Situation hineinfühlen.  "Valentines Rage" ist zwar super geschrieben, aber das Thema konnte mein Interesse leider nicht wecken. Die Geschichte ist - bis auf das Rocker Element - nichts Neues. Good Girl trifft auf Bad Boy, beide verändern sich gegenseitig. Kennt man alles schon. Wer auf tiefgründigere Geschichten steht, sollte nicht unbedingt zu diesem Buch greifen. Wer allerdings solche Bad Boy-Geschichten mag, sich für das Thema interessiert und gerne erotische Szenen hat, wird hier dran sicherlich Gefallen finden. Ihr solltet euch aber auch darauf einstellen machen, dass die Romantik sehr überschaubar ist und sich in Grenzen hält, während die Erotik viel Platz einnimmt.

    Mehr
  • Zu viel heiße Luft um heiße Öfen

    Valentines Rage: Roman
    seschat

    seschat

    12. August 2015 um 06:52

    INHALTNachdem Krankenschwester Sarah ihren Freund Steve mit einer anderen Frau erwischt hat, beginnt sie eine heiße Affäre mit Valentine, dem Mitglied der berüchtigten Rockerbande "The Beasts". Für ein Leben an seiner Seite nimmt Sarah alles in Kauf, auch brutale Bandenkriege... MEINUNG "Valentines Rage" von Katie Kalypso konnte mich leider nicht überzeugen. Irgendwie war mir die Story zu vorhersehbar und zu klischeehaft. Die brave Krankenschwester trifft auf den gewaltbereiten und muskelbepackten Motorradpiraten, der sein Mädchen heroisch gegen alle Gefahren beschützt. Gleichförmige Gewalt- und Liebesszenen wechseln sich stetig ab und man fragt sich, soll das inhaltlich schon alles gewesen sein? Ja, die Geschichte gibt leider nicht mehr her und wird dazu noch auf 241 Seiten gezogen. Auch die Sprache ist gewöhnungsbedürftig. Sie changiert zwischen direkt, vulgär und ordinär. Hier hat mir eindeutig der Stil gefehlt. Zudem werden einzelne Sätze bzw. Szenen iterativ verwendet. Abwechselung und Spannung sieht anders aus. FAZIT Zu viel heiße Luft um heiße Öfen.

    Mehr
  • weitere