Katie Khan

 3.9 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Schwerelos, Hold Back the Stars und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Katie Khan

Katie KhanSchwerelos
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwerelos
Schwerelos
 (12)
Erschienen am 11.12.2017
Katie KhanHold Back the Stars
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hold Back the Stars
Hold Back the Stars
 (2)
Erschienen am 26.01.2017
Katie KhanThe Light Between Us
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Light Between Us
The Light Between Us
 (0)
Erschienen am 09.08.2018

Neue Rezensionen zu Katie Khan

Neu
derMichis avatar

Rezension zu "Schwerelos" von Katie Khan

schwerelos durch die Nacht
derMichivor 4 Monaten

Eine Liebesgeschichte für Erwachsene, die kein Kitsch ist und außerdem weder "Fifty Shades of Grey" kopiert noch irgendeinem dystopischen Jugendbuch ähnelt - warum nicht? Noch dazu steigt Katie Khan so unmittelbar in die Handlung ein, dass man erstmal gerne mitfiebert. Die Ausgangssituation ist einem Film namens "Gravity" nicht unähnlich, denn um im Weltall zu überleben müssen sich Max und Carys einiges einfallen lassen.

Was die beiden zusammengebracht hat erfahren wir allerdings erst nach und nach. Im Wechsel mit den Weltraumszenen erzählt Khan von einer Beziehung, die nicht sein darf. Zumindest noch nicht. Denn im "Europia" der Zukunft soll man vor Langzeitbeziehung und Familiengründung erst die sogenannte "Rotation" vollenden und in allen "Woiwodschaften" des vereinigten Kontinents gelebt haben. Eine interessante Idee, die als Lehre aus dem Hass auf das kulturell Andersartige auch aus einer Zukunft kurz nach der heutigen Zeit stammen könnte.

Auch darüber hinaus birgt das Worldbuilding interessante Ideen: So ist Europia als Verbund hauptsächlich asiatischer und europäischer Nationen im Gegensatz zu den USA einigermaßen stabil und hat offenbar einen großen Krieg überstanden. Die Bürger tragen die Ideologie weitestgehend mit, die verführerisch nah an der Grenze zwischen Zwang und freiwilliger Kooperation angesiedelt ist. Schließlich will der Staat ja nur das beste und welcher Einzelne könnte das schon anfechten?

Max und Carys tun es und stoßen damit in ihrem Umfeld auf einigen Widerstand. Während Max' Eltern als Miterbauer des Systems ihren Sohn verloren glauben bemüht sich Carys' Mutter um vernünftige Argumente. Beides vergebens. Warum sich ausgerechnet diese beiden ineinander verlieben und nicht irgendwer anders bleibt allerdings schleierhaft. Katie Khans Zukunftsvision ist reizvoll und interessant, der Überlebenskampf spannend, die Erzählweise abwechslungsreich und doch bleibt die Einzigartigkeit der Figuren auf der Strecke.

Da ist es ganz angenehm, wenn das Buch dann zum Ende kommt. Nicht weil es so furchtbar wäre, sondern weil es das Ende in diesem Roman streng genommen gar nicht gibt. Mehr soll nicht gespoilert werden, aber die Autorin zaubert zwei bis drei überraschende und erzählerisch spannende Tricks aus dem Ärmel, mit denen man nicht mehr gerechnet hätte. Damit ist "Schwerelos" vor allem im letzten Drittel auch endlich literarisch anspruchsvoll und nicht bloß die vermutete Lovestory im Weltraum. Gut so!

Originaltitel: "Hold Back the Stars"

Kommentieren0
0
Teilen
Buchraettins avatar

Rezension zu "Schwerelos" von Katie Khan

Hat mich leider nicht so überzeugt.
Buchraettinvor 5 Monaten

Das Buch unterteilt sich in 3 Teile. Das Besondere war dabei, dass man als Leser mitten hinein ins Geschehen geworfen wird.
Es beginnt ohne Vorgeschichte, mitten drin, im Weltraum. 2 Astronauten, im Weltraum, ohne Sicherung, keine Hoffnung auf Rettung. Da ist man als Leser wirklich sofort dabei, gefesselt und ebenso atemlos am Lesen. Zur Seite steht ihnen nur die KI „ Osric“. Im nächsten Kapitel beginnt der Countdown. 90 Minuten- die Luft, die ihnen bleibt und die Zeit in der sie versuchen müssen, sich zu retten, um zurück auf ihr Schiff, die „ Laertes“ zu gelangen.
Ich fand es zu Beginn noch ganz spannend zu lesen. Wie werden die beiden aus dieser Situation herauskommen- gibt es überhaupt Möglichkeiten?
Unterbrochen wird ihre Suche im All nach einer Rettungsmöglichkeit immer wieder durch Rückblenden. Mich konnte diese Erzählung leider nicht immer fesseln, ich fand die Beschreibungen der aktuellen Situation viel spannender, auch weil man als Leser mitfiebert, ob sie eine Chance haben, zu überleben. Die Beschreibungen, was vorher passierte, waren für mich einfach auch manchmal etwas lang erzählt.
Das war auch ein Grund, das Buch immer mal wieder zur Seite zu legen und ein anderes zu lesen- die Geschichte hat es leider nicht wirklich geschafft mich komplett zu binden und das ich es am Stück verschlingen musste.
Im Laufe der Geschichte wurde es besser und besonders der letzte Abschnitt liefert auch noch eine Überraschung, das mir hat wieder gut gefallen.

Mich konnte dieser SF leider nicht so ganz überzeugen.
Es war ein wenig eine Art Mischung aus Liebesgeschichte, Spannung und das Ganze hinter einer Weltraumkulisse, für mich zu wenig an SF Anteil.

Kommentieren0
16
Teilen
Roman-Tippss avatar

Rezension zu "Schwerelos" von Katie Khan

Wortgewaltiger Roman, eine gelungene Kombination aus Science-Fiction und Drama
Roman-Tippsvor 6 Monaten

Bei „Schwerelos“ von Katie Khan war ich durch den Klappentext schon richtig gespannt, was mich in dieser Geschichte erwartet, zumal es doch eine ziemlich einzigartige und interessante Handlung verspricht. Aber das, was dann auf mich zu kam, ist einfach…..unglaublich. Es ist nicht nur ein Science-Fiction, der gekonnt in zwei sich abwechselnden Handlungen unterteilt ist, sondern kombiniert mit einem Drama, in einer bedrückenden Zukunft spielt und zum Nachdenken anregt – für mich ein ganz besonderes Buch. Hat man „Schwerelos“ erst einmal angefangen zu lesen, kann man nicht mehr aufhören.

„Schwerelos“ beginnt kurz nach dem Unfall der Laertes und zeigt Carys und Max schwerelos im Weltraum treibend, im freien Fall, darüber nachdenkend, wie sie zum Raumschiff zurück gelangen können, deren einzige Besatzungsmitglieder sie sind. Aufgrund fehlender „Ausrüstungsgegenstände“ ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen und ein gravierendes Problem, welches sie versuchen mit Logik und dem Wissen über Physik, Chemie und Biolgie zu lösen. Dabei gibt es aber keine langatmigen und komplizierten Beschreibungen von Wissenschaft und Technik – es wird leicht verständlich geschildert. Hinzu kommt noch, dass sie nur noch für 90 Minuten Sauerstoff haben. Trotz einiger Erfolge gibt es aber auch Niederlagen. Und während sie nach einem Ausweg suchen, unterhalten und erinnern sie sich zurück an die Zeit, als sie sich auf der Erde kennen gelernt und ineinander verliebt haben. In zwei Handlungssträngen, die abwechselnd erzählt werden, erfährt man zum einen von Carys‘ und Max‘ Kampf ums Überleben im unendlichen Weltall, zum anderen von ihrer sich auf der Erde absolut bewegend und tragisch entwickelnder Liebesgeschichte, die aufgrund des auf der Erde in dieser Zeit herrschenden Systems nicht einfach ist und beide vor folgenschwere Entscheidungen stellt.

Der Aufbau des Buches ist sehr geschickt, denn dem Leser wird nicht alles gleich und sofort verraten, sodass sich ein kontinuierlicher Spannungsfaden durch das gesamte Buch zieht. Unklarheiten tauchen auf, die später nach und nach erklärt werden, was sich nicht nur auf Begebenheiten aus Carys‘ und Max‘ Leben sowie auf die Mission und den Unfall der Laertes bezieht, sondern auch auf das System dieser von Katie Khan beschriebenen Zukunft, wie es funktioniert und gegliedert ist, und auf den mysteriösen Asteroidengürtel. Denn „Schwerelos“ spielt zu einer Zeit, in welcher Teile der Erde durch Atombomben ausgelöscht worden sind und sich einige Länder zu einer Gemeinschaft zusammengeschlossen haben, in welcher bestimmte Regeln einzuhalten sind, die das Leben jedes einzelnen stark beeinflussen.

Dieses Science-Fiction-Drama ist bild- und wortgewaltig sowie zeigt erschreckend realistisch die Folgen von Fehlern, sowohl der gesamten Menschheit als auch von einzelnen Personen – aber auch die wahre Liebe zwischen zwei Menschen. Durch Carys‘ und Max‘ Unterhaltung, das Auseinandersetzen ihrer gemeinsamen Erlebnisse und der Regeln ihrer Zeit wird ein tiefgründiger und bedeutungsvoller Aspekt geschaffen. Die Verzweiflung, Aussichtslosigkeit, Hoffnung und Durchhaltevermögen von Carys und Max sind ergreifend und nachvollziehbar, so dass es ein Auf und Ab von Gefühlen verursacht und einem das Herz schwer wird. Die Handlung, sowohl auf der Erde als auch im Weltraum, wird permanent von einer schmerzlichen und ausweglosen Stimmung begleitet, die ein drohendes Unglück vermuten lässt.

Mit dem Schluss, welches „Schwerelos“ eine weitere Stufe zum besonderen Roman aufsteigen lässt, wird nochmal ein deutlicher Spannungsschub erzielt – und ein absolut emotionales und passendes Ende. 


Es ist definitiv kein Roman, der besonders rasant oder actionreich ist. Auch macht „Science-Fiction“ einen etwas kleinen Anteil hier aus. Dafür punktet es mit einem wunderbaren Schreibstil und einer nicht alltäglichen Geschichte. Und spielt an einem einzigartigen Ort: im Weltraum.

Fazit:


„Schwerelos“ von Katie Khan ist ein herausragender und tiefgründiger Roman, eine Mischung aus Science-Fiction und Drama, welcher in einer bedrückenden Zukunft spielt und mit einer mitreißenden Geschichte von zwei Menschen kombiniert ist.  Mir hat es ausgezeichnet gefallen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks