Glücksschneeflockenzeit: Wie meine tote Tante in 24 Tagen mein Leben umkrempelte

von Katie M. June 
4,5 Sterne bei14 Bewertungen
Glücksschneeflockenzeit: Wie meine tote Tante in 24 Tagen mein Leben umkrempelte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

zuckermaus78s avatar

Süß, bezaubern und trotzdem zum Nachdenken!

Y

Schöner Roman, der zum Nachdenken anregt!

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Glücksschneeflockenzeit: Wie meine tote Tante in 24 Tagen mein Leben umkrempelte"

Fanny Hohlmann führt ein Leben wie aus einem Ikea-Katalog. Von der beruflichen Karriere, bis hin zum schnuckeligen Lover und der bezaubernden Weihnachtsdeko passt alles perfekt. Doch dann mischt Fannys tote Tante das Leben ihrer Nichte gründlich auf. Eben hatte Fanny noch die Aussicht auf ein Millionenerbe. Doch leider hat ihre Tante Karla ihr Vermögen dem Tierschutzverein vermacht und speist Fanny mit einer Handvoll bunter Zettel ab. Post mortem animiert Tante Karla ihre brave und angepasste Nichte dazu, Dinge zu tun, von denen diese niemals zu träumen wagte. Ein Diebstahl im nahe gelegenen Supermarkt ist da nur der Anfang. Überhaupt scheint plötzlich nichts mehr so zu sein, wie es einmal war. Der Mann ihres Lebens führt mysteriöse Telefongespräche und ist stundenlang nicht erreichbar. Fanny trifft ihre alte Jugendliebe wieder und muss eine schwere Entscheidung treffen. Die junge Frau durchlebt binnen kurzer Zeit eine Achterbahnfahrt der Gefühle, von tiefer Trauer bis zur ganz großen Leichtigkeit. Die fühlt sie beispielsweise, wenn vor ihrem Fenster plötzlich ein selbstgebauter Glücksschneeflockenmann winkt. Unterstützung in allen Lebenslagen erhält Fanny von ihrer hübschen Freundin Tine, dem klugen Krankenhausclown Benno und einer verletzten Katze. Ein Winterroman – nicht nur für die Weihnachtszeit.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01N6DN5XN
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:129 Seiten
Verlag:Selfpublisher
Erscheinungsdatum:05.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    zuckermaus78s avatar
    zuckermaus78vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Süß, bezaubern und trotzdem zum Nachdenken!
    Wie das Leben so spielt!

    Zu Beginn hatte ich einige Probleme in das Buch zu finden. Die Protagonistin war mir nicht sonderlich sympathisch. Nach den ersten Paar Seiten dachte ich "der geht's ja nur ums Erbe". Also nahm ich sie sehr skeptisch unter die Lupe.

    Und siehe da, von Seite zu Seite ist sie mir mehr ans Herz gewachsen. Die Zettelchen, die Aufgaben und wie sie alles in Angriff genommen hat begeisterte mich und brachte mich auch zum Lachen.

    Die Portion Liebe und deren Verstrickungen darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Alles vorhanden.

    Ich würde diesen Roman ganz und gar nicht als "Seifenroman" abtun, auch wenn das Cover am Anfang diesen Anschein erwecken mag. Dahinter verbirgt sich eine zauberhafte Geschichte. Die Raupe die am Ende zum Schmetterling wurde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Y
    YH110BYvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schöner Roman, der zum Nachdenken anregt!
    Glücksschneeflockenzeit

    Fannys Tante Karla ist gestorben und Fanny erwartet eine große Erbschaft, denn ihre Tante war sehr vermögend. Doch das meiste des Vermögens vererbt Karla dem Tierschutzverein. Fanny bekommt eine Dose mit kleinen Zettelchen darin, auf denen jeweils eine Aufgabe vermerkt ist. Wenn sie diese alle erfüllt hat, wartet noch ein Teil des Erbes auf sie. Fanny ist sehr enttäuscht, denn sie wollte sich mit der Erbschaft ihren Traum von einer tollen Eigentumswohnung erfüllen. Eigentlich hat sie ja alles, was man braucht, um glücklich zu sein: einen tollen Mann, einen guten Job, bei dem sie ganz ordentlich verdient. Dennoch versucht sie die Aufgaben zu erfüllen, die sie manchmal vor eine große Herausforderung stellen.
    Der Roman hat mir ganz gut gefallen und mich gleich in seinen Bann gezogen. Er bringt einen dazu, darüber nachzudenken, was wirklich wichtig im Leben ist und ob man selbst das erreicht hat, was man sich wünscht. Insgesamt ein schöner Roman, der mir einige schöne Stunden bereitet hat und den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S_Elenas avatar
    S_Elenavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lebe DEIN Leben und genieße jeden Moment
    Zeit ist das Wertvollste in Deinem Leben

    Dieses Buch hat einen ganz tollen Aufhänger: die geliebte Tante stirbt und statt eines erwarteten Geldsegens gibt es Aufgaben. 
    Nach der ersten Enttäuschung stellt Fanny sich diesen und lernt, dass ihr Leben aus mehr als Job und Eigentum besteht, dass Zeit das wertvollste ist und die Menschen, die man liebt.
    Sie hat an einigem zu knabbern und einige Missverständnisse machen ihr das Leben zusätzlich schwer...
    Am Ende geht mir das Buch etwas zu schnell vorbei - ich hätte gern noch alle Aufgaben von Tante Karla erfahren und mit Fanny erlebt.
    Trotzdem muss ich sagen, dass es ein schönes Buch war, dass auch für mich selbst einiges zum nachdenken parat hatte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Reneesemees avatar
    Reneesemeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist ein schönes Buch das zum Nachdenken über das Leben anregt.
    Schöne Geschichte die zum Nachdenken anregt


    Inhalt:
    Fanny Hohlmann führt ein Leben wie aus einem Ikea-Katalog. Von der beruflichen Karriere, bis hin zum schnuckeligen Lover und der bezaubernden Wohnungsdeko passt alles perfekt. Doch dann mischt Fannys tote Tante das Leben ihrer Nichte gründlich auf. Eben hatte Fanny noch die Aussicht auf ein Millionenerbe. Doch leider hat ihre Tante Karla ihr Vermögen dem Tierschutzverein vermacht und speist Fanny mit einer Handvoll bunter Zettel ab. Post mortem animiert Tante Karla ihre brave und angepasste Nichte dazu, Dinge zu tun, von denen diese niemals zu träumen wagte. Ein Diebstahl im nahe gelegenen Supermarkt ist da nur der Anfang. Überhaupt scheint plötzlich nichts mehr so zu sein, wie es einmal war. Der Mann ihres Lebens führt mysteriöse Telefongespräche und ist stundenlang nicht erreichbar. Fanny trifft ihre alte Jugendliebe wieder und muss eine schwere Entscheidung treffen.
    Die junge Frau durchlebt binnen kurzer Zeit eine Achterbahnfahrt der Gefühle, von tiefer Trauer bis zur ganz großen Leichtigkeit. Die fühlt sie beispielsweise, wenn vor ihrem Fenster plötzlich ein selbstgebauter Glücksschneeflockenmann winkt. Unterstützung in allen Lebenslagen erhält Fanny von ihrer hübschen Freundin Tine, dem klugen Krankenhausclown Benno und einer verletzten Katze.




    Funny geht es eigentlich gut, sie hat einen Beruf dem ihr Spaß, einen Partner den sie eigentlich Liebt und träume die hoffendlich in Erfüllung gehen.

    Und doch will Tante Karla das Funny über das Leben nachdenkt bevor sie ihr Erbe bekommt.  
    Funny hat eine Box mit 24 Aufgaben bekommen die Sie bis Weihnachten erfüllen muss.
    Sie sind nicht immer einfach und doch erfüllt Funny sie um ihrer Tante einen gefallen zu tun.

    Es ist eine schöne Geschichte die einem zum Nachdenken einlädt was einem im Leben wichtig ist oder was man wirklich alles will.


    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Kuhni77s avatar
    Kuhni77vor 2 Jahren
    Ein sehr schöner Debütroman

    INHALT:

    Fannys Leben ist eigentlich perfekt. Sie hat einen tollen Beruf, einen schnuckeligen Freund und eine bezaubernde Wohnungsdeko. Zu ihrem Glück fehlt ihr eigentlich nur noch das perfekte Eigenheim.

    Der Tod von Fannys reichen Tante mischt ihr Leben aber dann doch ziemlich auf. Auch wenn Fanny ihre kranke Tante bis zu ihrem Tod gepflegt hat, erbt sie nicht die Millionen. Fanny erbt eine Dose mit kleinen Zetteln und alles andere geht an den Tierschutzverein.

    Fanny weiß wirklich nicht, was sie denken soll. Was soll sie mit diesen Zetteln? Hat ihre Tante ihr wirklich nur diese Zettel vererbt? Ihre Tante hat ihr auf diesen Zetteln Aufgaben gestellt, die Fanny abarbeiten muss. Fanny muss all ihren Mut zusammen nehmen, geht es doch um Aufgaben wie: einen Kasten Wasser zu stehlen, oder den Mann fürs Leben zu finden. Nur den Mann fürs Leben hat sie doch schon mit Mark gefunden. Oder etwa nicht?

    Diese Zettel wühlen das Leben von Fanny wirklich mächtig durcheinander und auf einmal ist nichts mehr, wie es einmal war. Die Gefühle fahren Achterbahn und wechseln sich ab zwischen Traurigkeit und einer großen Leichtigkeit.

    Gut das sie sich ihn dieser Zeit voll auf den Krankenhausclown Benno und ihre Freundin Tine verlassen kann.

    MEINUNG:

    Eigentlich passt diese Geschichte ja eher in die Vorweihnachtszeit. Hier fallen die Schneeflocken vom Himmel und im Vorgarten steht ein Glücksschneeflockenmann. Aber wenn man mal aus dem Fenster schaut, dann passt die Geschichte auch noch in den Februar. :-)

    Fanny konnte ich am Anfang nicht wirklich richtig einschätzen. Sie hat so damit gerechnet, dass sie die Millionen erbt, dass sie sogar schon ihre Traumwohnung mit Mark geplant hat. Dann kommt natürlich alles Anders und sie erbt nur diese Dose mit Zetteln. Man merkt es ihr ziemlich an, dass sie fassungslos ist. Hat sie sich so in ihrer Tante getäuscht? Und was bezweckt ihre Tante mit diesen Zetteln. Aber nach und nach macht es Fanny Spaß die Aufgabe zu lösen, auch wenn sie da ziemlich über ihren Schatten springen muss.

    Ich fand sie sehr unfair Mark gegenüber. Als sie eines Tages ein fremdes Frauenparfüm an ihm riecht, denkt sie sofort, er ist ihr untreu. Sie hat ihm gar nicht die Möglichkeit gegeben, damit er ihr alles erklären kann. Ich fand es sehr schön, wie Mark trotzdem immer zu ihr steht, auch wenn er einiges wegstecken musste.

    Fanny macht in dieser Geschichte eine große Verwandlung durch. Das Geld wird immer unwichtiger und Fanny lernt, was es wirklich heißt glücklich zu sein. Sie hinterfragt so einiges in ihrem Leben.

    Ein wirklich schöner Roman, der einen auch zum Nachdenken anregt. Was ist uns wirklich wichtig im Leben? Sind wir mit unserem Leben glücklich, so wie es ist oder würden wir gerne etwas ändern?

    FAZIT:

    Katie M. June hat mit „Glücksschneeflockenzeit“ einen wirklich schönen Debütroman geschrieben. Er regt einen zum Nachdenken an.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    engelchen2211s avatar
    engelchen2211vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es lohnt sich auf alle Fälle das Buch zu lesen, den es lädt zum Nachdenken über das Leben ein. Daher eine klare Leseempfehlung
    Eine wundervolle Geschichte die zum Nachdenken anregt!

    Glücksschneeflockenzeit das Cover finde ich schön gestaltet es erinnert tatsächlich ein wenig an Sterntaler, eine junge Frau die Schneeflocken fängt oder Wünsche!?
    Die Autorin Katie M. Juni hat mich mit Ihrem Debütkurzroman überzeugt, es ist eine wundervolle Geschichte zum Nachdenken, was im Leben wichtig ist, ob Ruhm und Geld oder Zeit und Glück.
    Die Geschichte ist locker, flüssig und mitreißend geschrieben, ich habe sie in kurzer Zeit verschlungen.
    Die Protagonisten gefielen mir sehr gut, sie waren authentisch dargestellt.
    Besonders Funny habe ich ins Herz geschlossen, eine tolle junge Frau die trotz früherer Schicksalsschläge sich liebevoll um ihre kranke Tante gekümmert hat, die leider verstorben ist. Funny hat einen klasse Job und einen tollen Mann doch durch den Erbfall wird sie vollkommen durcheinander gebracht!
    Die Idee der verstorbenen Tante mit der Dose fand ich genial, jeden Tag eine andere Aufgabe!
    Mark konnte ich am Anfang nicht leiden, wobei man ihm Unrecht tut, was sich im Laufe der Geschichte herausstellt.
    Die Nebendarsteller sind ebenfalls liebevoll und verständnisvoll dargestellt.
    Spoilern möchte ich nicht, ich finde dadurch könnte man zuviel verraten.
    Meine Meinung:
    Es lohnt sich auf alle Fälle das Buch zu lesen, den es lädt zum Nachdenken über das Leben ein.
    Daher eine klare Leseempfehlung
    Eine wundervolle Geschichte! 
    und ein Dankeschön an Katie M. Juni ich freue mich schon auf den nächsten Roman!

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Donaulands avatar
    Donaulandvor 2 Jahren
    unterhaltsames Debüt, das zum Nachdenken einlädt

    „Glücksschneeflockenzeit: Wie meine tote Tante in 24 Tagen mein Leben umkrempelte“ ist der Debütroman Katie M. June.

    Eigentlich ist Fanny Hohlmann glücklich, sie führt ein perfektes Leben. Doch ihre Tante Karla vermacht ihr statt ihr Vermögen nur eine Holzkiste mit bunten Zetteln. Jeden Tag bekommt sie eine Aufgabe gestellt, so lädt sie ihre Tante zum Nachdenken ein. Fanny beginnt ihr Leben zu hinterfragen. Auch ihr Freund Mark verhält sich irgendwie eigenartig, hat er etwas zu verbergen?


    Die Autorin hat einen rundum gelungenen Kurzroman verfasst, der den Leser einlädt nachzudenken, was für sich Glück bedeutet und in welchen Situationen man selbst glücklich war.

    Die Geschichte wird von Fanny erzählt, die sich mit Hilfe der Aufgaben ihrer Tante mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzt. Im Laufe des Romans lernt man Fanny immer näher kennen, sie ist eine sehr zielstrebige Person, die genau weiß, was sie erreichen möchte. Doch ist sie dadurch auch glücklich? Ihre Tante schient Fanny richtig gut zu kennen, denn sie weiß, dass Fanny nicht glücklich ist. Mir gefällt die Idee, ihrer Nichte jeden Tag neue Herausforderung zu stellen. Fanny beginnt, sich wieder an ihre Träume zu erinnern und an sich selbst zu denken. Besonders gut finde ich, dass Fanny wieder mit dem Fotografieren beginnt und wieder mit andern Augen die Umgebung sieht. Mit Fanny erlebt man viele bezaubernde Momente und merkt, wie sie sich verändert.

    An ihrer Seite stehen ihre Freundin Tine aber auch ihr Nachbar Benno und natürlich auch Mark. Ich war von Beginn an neugierig, welches Geheimnis hinter Marks eigenartigen Verhalten steckt und ob er wirklich ihr Traummann ist.

    Ich empfehle diesen Debütroman gerne weiter, denn er unterhält und lädt zum Nachdenken und Träumen ein.

    Kommentieren0
    75
    Teilen
    CorinaBocks avatar
    CorinaBockvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die Idee hinter dem Buch fand ich toll - die Umsetzung noch verbesserungswürdig.
    Glücksschneeflockenzeit und Wertigkeiten im Leben

    Die Beschreibung des Buchs hat mich neugierig gemacht und ich habe mich sehr gefreut, an der Leserunde teilnehmen zu dürfen! Die Idee hinter dem Buch ist ja nicht neu und aus Büchern wie "PS I love you" oder "Morgen kommt ein neuer Himmel" bekannt.

    Es ist der Debütroman von Katie M. June, der mit einem angenehmen und stellenweise sehr unterhaltsamen Schreibstil aufwarten kann.

    Leider war mir die Protagonistin dieses Buchs bereits auf den ersten Seiten richtig unsympathisch und dieser Eindruck hat sich bis zum Ende des Buch nicht gebessert. Sie ist oberflächlich und geldgeil - zwei Eigenschaften, die sich angesichts ihrer Vergangenheit nicht mit Unerfahrenheit erklären lassen.

    Schade! Das Buch hätte Potential.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Von ihrer toten Tante wird Fanny auf eine Art "innere Schnitzeljagd" geschickt, um zu sich selbst zu finden
    Liebesgeschichte, die auch nachdenklich stimmt

    Von ihrer toten Tante wird Fanny auf eine Art "innere Schnitzeljagd" geschickt, um zu sich selbst zu finden und ihre eigenen Wünsche und Ziele im Leben nochmal neu zu definieren. Dabei lernt sie so einiges über sich selbst, was sie einfach vergessen oder verdrängt hat. In diese Suche nach sich selbst ist auch die Suche nach dem Traummann eingebaut: ist es Fannys langjähriger Freund oder doch jemand anders?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Herzensbuechers avatar
    Herzensbuechervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderschönes Buch - tolle Story, super zu lesen!
    Wunderschönes aber auch nachdenkliches Buch

    Fanny ist eigentlich rundherum glücklich als ihre geliebte Tante stirbt und ihr in ihrem Testament etwas ganz besonderes vermacht. Sie bekommt eine Aufgabe die Fanny dazu bringt, ihr Leben zu hinterfragen und umzudenken, aber auch über ihren eigenen Schatten zu springen.

    Dieses zauberhafte kleine Buch habe ich schnell durchgelesen, da es toll geschrieben ist und die Story so interessant ist, dass man unbedingt weiterlesen will.

    Ich bin eigentlich nicht so zu haben für die typische Frauenliteratur, dieses Buch fand ich aber toll. Unbedingte Leseempfehlung!!

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KatieMJunes avatar

    Liebe Leserinnen und Leser, ich habe kürzlich mein Debüt als Indie-Autorin herausgebracht und lade euch ganz herzlich zu einer Leserunde für mein erstes E-Book ein.

    „Glücksschneeflockenzeit. Wie meine tote Tante in 24 Tagen mein Leben umkrempelte“ erzählt die Geschichte von Fanny Hohlmann. Sie führt ein Leben wie aus einem Ikea-Katalog. Von der beruflichen Karriere, bis hin zum schnuckeligen Lover und der bezaubernden Wohnungsdeko passt alles perfekt. Doch dann mischt Fannys tote Tante das Leben ihrer Nichte gründlich auf. Statt des erhofften Millionenerbes steht Fanny mit einer Handvoll bunter Zettel da, die von einem Tag auf den anderen Chaos in ihren Alltag bringen. Die brave Fanny entdeckt plötzlich Seiten an sich, die sie nicht kannte oder die sie längst vergessen hatte. Sie klaut in einem Supermarkt, küsst einen Fremden und steht plötzlich vor der Frage, was sie denn eigentlich vom Leben will. Hilfe erhält Fanny von ihrer Freundin Tine und dem Krankenhausclown Benno.

    Ein Roman über das Glück, das wir so oft übersehen, obwohl es uns längst zu Füßen liegt.

    Im Buch erlebt Fanny viele erstaunliche und auch bezaubernde Momente, die ihr Leben verändern.

    Erzähle von einem magischen Moment in deinem Leben. Welches Erlebnis hat dich besonders bereichert? Hat sich dein Leben durch eine besondere Erfahrung in eine völlig unerwartete Richtung entwickelt?

    Teste, ob das Glück auch dir zu Füßen liegt, und gewinne eines von zehn E-Books! Die Datei sende ich dir per Mail. Bitte gib an, welchen Reader du nutzt, damit du auch das richtige Format bekommst.

    Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass du dich zeitnah an der Leserunde beteiligst und eine Rezension verfasst.

    Natürlich freue ich mich auch über eine weite Verbreitung der Rezension.

    Teilnahmeschluss ist der 10. Februar 2017

    Du hast „Glücksschneeflockenzeit“ bereits? Dann bist du natürlich trotzdem herzlich zur Leserunde eingeladen. Und ich freue mich auch, wenn du über deinen „magischen Moment“ berichtest.
    Bitte schreibe dann einfach dazu, dass du an der Verlosung nicht teilnehmen möchtest.


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks