Katie MacAlister Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?“ von Katie MacAlister

Liebe lieber Feurig!

Während ihrer Reise nach Ägypten stolpert Sophea Long geradewegs in die Arme eines geheimnisvollen Fremden: Rowan Dakar sieht gut aus und kann auch noch traumhaft küssen. Allerdings behauptet er hartnäckig, Sophea sei ein Drache - was für eine absurde Idee! Doch Rowan behält recht - und Sophea ist die Einzige, die ihm helfen kann, eine alte Schuld beim Drachenvolk zu begleichen. Aber Feinde wollen dem Treiben Einhalt gebieten. Wenn nötig, auch mit Gewalt -

Kommt leider nicht an die Vorgänger ran

— TatjanaVB

Wieder einmal sehr gelungen

— corinna_heinrich

Stöbern in Fantasy

Die Saat der Schatten

High Fantasy mit Suchtfaktor

V1OL3NTUN1CORN

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Besser als erwartet

V1OL3NTUN1CORN

Bird and Sword

Leider ist bei mir der Funke nicht so recht übergesprungen, owohl Setting und Handlung echt gut waren ...

Lieblingsleseplatz

Wilde Umarmung

Wieder ein tolles Buch aus der Welt der Medialen und Gestaltwandler

DarkReader

Ewigkeitsgefüge

Ich kann nur sagen toller Schreibstil und es macht Lust auf mehr von der Autorin

Kathrinkai

Tochter des dunklen Waldes

Märchenhafte, atmosphärische und bildreiche Beschreibungen, leider aber auch nicht nachvollziehbare Liebesgeschichte, die im Fokus steht

Weltentraeumerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein sehr guter "Dragons"-Roman *.*

    Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?

    PrincessOfHell

    31. August 2017 um 22:21

    Klappentext:Nur wenige Stunden nach ihrer Hochzeit ist Sophea Long wieder allein - und bereits Witwe. Denn ihr frischgebackener Ehemann wurde durch einen tragischen Autounfall aus dem Leben gerissen. Um sich von ihrer Trauer abzulenken, nimmt Sophea den Auftrag an, die achtzigjährige Mrs Papadopoulos nach Ägypten zu begleiten. Von Anfang an war Sophea klar, dass es ein ganz besonderes Abenteuer wird. Doch dass Mrs P. sie schnurstracks in die Arme eines dunkelhaarigen Fremden führt, damit hat die junge Frau nicht gerechnet. Rowan Dakar ist attraktiv, kann traumhaft küssen ... und behauptet ständig, Sophea sein ein Drache. Was ziemlich irritierend ist, zumal sich herausstellt, dass Rowan mit seiner Behauptung recht hat: Denn Sophea besitzt nicht nur die Gabe, Feuer zu beherrschen, sondern könnte auch eine große Hilfe bei Rowans Mission sein: Er muss eine jahrhundertealte Schuld begleichen und das Drachenvolk vor dem Untergang bewahren. Doch finstere Mächte wollen das verhindern - und bringen nicht nur Rowan, sondern auch Sopheas Leben in Gefahr ...Meine Meinung:Ich persönlich war sehr positiv von diesem Band überrascht, da ich die vorherigen fünf Bücher eher mittelmäßig fand, und ich somit nicht sehr hohe Erwartungen mehr besaß.Der erste Punkt, der mir sofort beim Lesen auffiel, war die „ungewohnt“ ruhige Atmosphäre beim Lesen. Ich finde nämlich, dass die anderen Bücher immer sehr hektisch waren (man erinnere sich an Aislings Geplapper xd ) und vollgepackt mit Späßen. Dieser Band ist zwar ruhiger, aber nichtsdestotrotz kommt der Humor durch Mrs P Charakter nicht zum Erliegen!• Zu den Hauptcharakteren:Ich finde sowohl Rowan als auch Sophea sehr sympathisch. Rowan ist ein Mann, der sich schon seit langer Zeit für ein tragisches Ereignis schuldig fühlt, weshalb er auch von den Drachen „Drachenbrecher“ genannt wird. Als er somit den Auftrag erhält, die Macht des Ringes zu brechen und die Drachen dadurch zu retten, sieht er seine Chance zur Wiedergutmachung. Umso schwieriger also, als er Sophea trifft und sich in sie verliebt, diese ihm aber nicht dabei helfen möchte, die Besitzerin des Ringes Mrs P. zu bestehlen.Auch Sophea musste etwas Schreckliches in ihrer Vergangenheit erfahren, nämlich den plötzlichen Tod ihres Ehemanns, eine Stunde nach der Trauung. Seit diesem Ereignis ist sie keine ernsthafte Beziehung mehr eingegangen, da sie sich Selbstvorwürfe macht. Als sie nun Rowan trifft, hat sie Schwierigkeiten sich auf ihn einzulassen, einerseits durch ihre Vorwürfe und andererseits durch ihr (anfänglich) fehlendes Vertrauen in Rowan.Im Verlaufe der Geschichte kommen sie sich verständlicherweise näher und vertrauen einander ihre Vergangenheit an. Zudem wird natürlich auch noch die Aspekte „Drachen“, „Magie“ und „Anderswelt“ behandelt, dies geschieht aber glücklicherweise recht ereignislos, d.h. nachdem Sophea ein empirischer Beweis gezeigt wurde, hat sie die neue Realität ohne viel Unglaube und Gefühls-/Wortausbrüche akzeptiert.Nachdem also das Gröbste geklärt ist, beginnt auch schon der Spaß - obwohl dieser auch schon vorher durch Mrs P. eindeutig vorhanden war!Rowan und Sophea meistern nun also als Team (und natürlich als Liebespaar) die weiteren Ereignisse, ohne dass viel Drama zwischen den beiden herrscht - was mir hier sehr gut gefiel!Im Buch tauchen natürlich auch Altbekannte wieder auf, wie z.B. die Wyvern mit ihren Gefährtinnen, Jim (ich liebe ihn ja 😍), der Erste Drache; aber auch sehr interessante neue Charaktere, wie z.B. die sehr humorvolle Mrs P. oder die ägyptische Gottheit Osiris.• Zur Story: Ich finde, dass sowohl der Handlungsverlauf als auch die Beziehung zwischen Rowan und Sophea sehr gut nachvollziehbar waren, und mir dazu keine Kritikpunkte einfallen.Die Lösung des Hauptproblems wurde meines Erachtens sehr gut gelöst - und auch die große Veränderung bei R&S wurde von den beiden sehr gut gehandhabt!• Erotik: Im Vergleich zu den vorherigen Büchern könnte man hier schon von „gesittet“ sprechen 😂 Ich habe zwar nicht mitgezählt, aber ich glaube, es waren nur zwei „große“ Szenen vorhanden, und der Rest beschränkte sich eher auf heiße Küsse, Gespräche und Gedankengänge. Somit ist das Thema „Sex“ zwar stets vorhanden, aber es ist keinen Falls so, dass die beiden durchgängig dabei zugange wären ;)• Sonstiges: Ich muss es einfach noch mal erwähnen, dass Mrs P. einfach der Hammer ist ! Sie sagt, was sie denkt, ohne darüber nachzudenken; sie macht mit ihren 80 Jahren jeden attraktiven Mann an - Scham oder Zurückhaltung kennt sie einfach nicht. Super Charakter, der am Ende auch noch ihr Happy-End kriegt :)Cover:Ich finde ja solche Covers immer auf die gleiche Art & Weise identlisch... Und meistens passen sie nicht wirklich zum Buch - wie auch hier!Wieso packt man ein grünes Cover zu einem Buch das "Black Dragons" heißt?! (Auch wenn hier wieder die dt. Übersetzung der Buchreihe nicht passt...)Das Cover an sich schön anzusehen, aber eben nichtssagend und auch nicht passend zum Inhalt.. Fazit:Eines der besten Bücher aus dem „Dragons“-Universum!Tolle Hauptcharaktere, die zueinander finden und gemeinsam die Hindernisse bewältigen.Der Spaß und Humor ist auch stets mit dabei, wodurch es nie langweilig wird!Meine Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★ (5/5 Sterne)

    Mehr
  • DIe roten Wyvern kehren zurück

    Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?

    TatjanaVB

    29. August 2017 um 19:57

    Klappentext Liebe lieber Feurig! Während ihrer Reise nach Ägypten stolpert Sophea Long geradewegs in die Arme eines geheimnisvollen Fremden: Rowan Dakar sieht gut aus und kann auch noch traumhaft küssen. Allerdings behauptet er hartnäckig, Sophea sei ein Drache - was für eine absurde Idee! Doch Rowan behält recht - und Sophea ist die Einzige, die ihm helfen kann, eine alte Schuld beim Drachenvolk zu begleichen. Aber Feinde wollen dem Treiben Einhalt gebieten. Wenn nötig, auch mit Gewalt - Inhalt Sophea hat den Auftrag erhalten eine gehimnisvolle Frau sicher nach Kairo zu begleiten, doch nicht wissen, dass sie ein Gegenstand bei sich trägt, hinter dem nicht nur das Drachenvolk ist, sondern auch Beals Dämonen-Hybride. Denn nur wenn Rowan die Magie des Rings brechen kann, ist die Welt vor Beal sicher. Doch das Rowan dabei auf Sophea, eine unwissende Drachengefährtin trifft die in ihm ungeahnte Gefühle weckt, zu treffen ist er nicht vorbereitet. Hin und hergerissen zwischen seinen Beschützerinstink und seiner Pflicht seine Schulden bei ersten Drachen zu begleichen, bringt ihn in eine schwierige Lage. Hinzu kommt das die Kreuzfahrt eine Fahrt direkt in die Hölle ist… Fazit Leider kommt dieses Buch nicht an die Vorgänger ran, tatsächlich finde ich diesen Teil den schwächsten Teil der Black Dragons Reihe, die generrell nicht überzeugend war. Schade eingetlich, hatte mich sehr auf die Fortsetzung gefreut gehabt

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks