Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?

von Katie MacAlister 
4,4 Sterne bei11 Bewertungen
Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ViktoriaScarletts avatar

Eine Geschichte mit Potenzial, aber ich hatte ein paar Probleme

TatjanaVBs avatar

Kommt leider nicht an die Vorgänger ran

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Black Dragons - Wer holt die Küsse aus dem Feuer?"

Liebe lieber Feurig!

Während ihrer Reise nach Ägypten stolpert Sophea Long geradewegs in die Arme eines geheimnisvollen Fremden: Rowan Dakar sieht gut aus und kann auch noch traumhaft küssen. Allerdings behauptet er hartnäckig, Sophea sei ein Drache. was für eine absurde Idee! Doch Rowan behält recht - und Sophea ist die Einzige, die ihm helfen kann, eine alte Schuld beim Drachenvolk zu begleichen. Aber Feinde wollen dem Treiben Einhalt gebieten. Wenn nötig, auch mit Gewalt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736302761
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:433 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:28.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte mit Potenzial, aber ich hatte ein paar Probleme
    Eine Geschichte mit Potenzial, aber ich hatte ein paar Probleme

    Es war, als ob das Schicksal uns zueinandergeführt hatte … und ich habe das Schicksal noch nie für selbstverständlich gehalten. – Zitat aus dem Buch

    Fakten zum Buch:

    Titel: Black Dragons – Wer holt die Küsse aus dem Feuer
    Autor/in: Katie MacAlister
    Verlag: LYX Verlag
    Erscheinungsjahr: 2017
    Seitenanzahl: 352 Seiten
    ISBN (Print): 978-3736302761
    Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

    Inhaltsangabe laut Verlag:
    Während ihrer Reise nach Ägypten stolpert Sophea Long geradewegs in die Arme eines geheimnisvollen Fremden: Rowan Dakar sieht gut aus und kann auch noch traumhaft küssen. Allerdings behauptet er hartnäckig, Sophea sei ein Drache – was für eine absurde Idee! Doch Rowan behält recht – und Sophea ist die Einzige, die ihm helfen kann, eine alte Schuld beim Drachenvolk zu begleichen. Aber Feinde wollen dem Treiben Einhalt gebieten. Wenn nötig, auch mit Gewalt –


    Meine Meinung zum Cover:

    Das Cover ist von der Gestaltung her ein typisches „LYX-Cover“. Ein Mann, ein Zeichen und ein kräftig geschriebener Reihe-Titel gehören zu den Grundmotiven. Trotzdem finde ich das Cover gelungen. Der Titel sticht am meisten hervor.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
    Nachdem Sophea von einem Cousin ihres verstorbenen Mannes engagiert wird, um auf eine alte Dame aufzupassen, reist sie mit ihr nach Ägypten. Schon auf dem Flug passieren merkwürdige Dinge. Das einzig Positive ist der Mann Rowan, den sie dadurch kennenlernt. Er übt eine starke Anziehung auf sie aus, doch auch er scheint etwas vor ihr zu verbergen. Wenig später behauptet er, Sophea sei ein Drache. Zuerst glaubt sie ihm kein Wort, doch dann passieren immer mehr Dinge, die sich schlussendlich überzeugen. Neben der Anziehung zwischen den Beiden muss sie auf Mrs. P aufpassen und versucht gleichzeitig Rowan zu helfen. Doch das gestaltet sich schwieriger als erwartet.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und humorvoll. Ihr Stil ist außerdem ziemlich locker und man findet schnell in die Geschichte hinein. Ein Problem hatte ich allerdings mit den ausführlichen Gesprächen. Sie zogen sich meiner Meinung nach viel zu sehr in die Länge. In so mancher Situation war ich genervt, weil die Geschichte so nicht vorankam. Die erotischen Szenen waren durch das Gerede auch nicht wirklich erotisch. In diesen Szenen wünschte ich mir mehr Beschreibungen, statt der lästigen Gespräche. Es gab da derartig unerotische Sätze, dass ich einfach nur den Kopf schütteln konnte.

    Ansonsten wurde die Geschichte von der Autorin gut geschrieben. Sie beginnt recht amüsant und mitten in einem lustigen Geschehen. Zuerst wusste ich nicht, was ich von der Situation halten sollte, musste am Ende dann doch lachen. Die Ereignisse kommen recht schnell in Bewegung. Sophea wird mit ihrer Identität konfrontiert, reagiert allerdings nur mit sinnlosem, langem Gerede darauf und zeigt sonst keinerlei Emotionen. Für mich war diese Reaktion nicht glaubhaft und eher flach. Die Gefühle zwischen ihr und Rowan kamen mir auch zu abrupt auf. Ich konnte sie kaum wahrnehmen und wünsche mir auch hier mehr Beschreibungen.

    Am besten gefiel mir der Verlauf der Geschichte. Die Ereignisse mit dem Kreuzfahrtschiff waren abgesehen von den langwierigen Gesprächen sehr interessant. Das, was mit Rowan „passierte“ fand ich sehr faszinierend. Die Ereignisse danach verfolgte ich mit viel Neugierde. Die Art und Weise, wie die Autorin die ägyptische Unterwelt eingebaut hat, ist ungewöhnlich aber trotzdem sehr gut gelungen. Es machte mir Spaß immer mehr darüber zu erfahren.

    Es gab immer wieder einige Momente die mich schmunzeln und sogar richtig lachen ließen. Der Humor der Autorin ist wirklich gut, auch wenn er manchmal an den falschen Stellen vorkam. Leichte Probleme bereiteten mir die vielen Personen. Es wurden sehr schnell immer mehr, sodass ich mich beim Unterscheiden schwer tat.

    Die Geschichte um Mrs. P. endete vollkommen unerwartet und mit einer interessanten Wendung. An dieser Stelle war ich richtig aufgeregt, wie es wohl enden wird. Ich freute mich über den positiven Ausgang.

    Mein Fazit:
    Irgendwie finde ich es schade, dass es so viele Punkte gab, die mir nicht gefallen haben. Die Geschichte hat wirklich viel Potenzial und ich hatte abgesehen von den langatmigen Stellen Spaß beim Lesen. Sopheas Art nervte mich leider manchmal und ich mochte die Protagonistin nicht wirklich leiden. Mein Lichtblick war Rowan, der die Geschichte spannend machte. Die langen und sinnlosen Gespräche zogen sich zu sehr in die Länge, die erotischen Szenen waren durch die Gespräche und der fehlenden Beschreibungen unerotisch. Die Geschichte selbst ist gut und spannend, es gab einige Momente bei den ich schmunzeln oder lachen musste. Die ägyptische Unterwelt faszinierte mich, genauso wie die Welt der Drachen. Ich wollte hier unbedingt mehr erfahren.


    Zuerst wollte ich 3,5 Sterne vergeben, aber da dies nicht möglich ist und die Geschichte Potenzial hat, vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    PrincessOfHells avatar
    PrincessOfHellvor einem Jahr
    Wieder ein sehr guter "Dragons"-Roman *.*

    Klappentext:
    Nur wenige Stunden nach ihrer Hochzeit ist Sophea Long wieder allein - und bereits Witwe. Denn ihr frischgebackener Ehemann wurde durch einen tragischen Autounfall aus dem Leben gerissen. Um sich von ihrer Trauer abzulenken, nimmt Sophea den Auftrag an, die achtzigjährige Mrs Papadopoulos nach Ägypten zu begleiten. Von Anfang an war Sophea klar, dass es ein ganz besonderes Abenteuer wird. Doch dass Mrs P. sie schnurstracks in die Arme eines dunkelhaarigen Fremden führt, damit hat die junge Frau nicht gerechnet. Rowan Dakar ist attraktiv, kann traumhaft küssen ... und behauptet ständig, Sophea sein ein Drache. Was ziemlich irritierend ist, zumal sich herausstellt, dass Rowan mit seiner Behauptung recht hat: Denn Sophea besitzt nicht nur die Gabe, Feuer zu beherrschen, sondern könnte auch eine große Hilfe bei Rowans Mission sein: Er muss eine jahrhundertealte Schuld begleichen und das Drachenvolk vor dem Untergang bewahren. Doch finstere Mächte wollen das verhindern - und bringen nicht nur Rowan, sondern auch Sopheas Leben in Gefahr ...


    Meine Meinung:

    Ich persönlich war sehr positiv von diesem Band überrascht, da ich die vorherigen fünf Bücher eher mittelmäßig fand, und ich somit nicht sehr hohe Erwartungen mehr besaß.

    Der erste Punkt, der mir sofort beim Lesen auffiel, war die „ungewohnt“ ruhige Atmosphäre beim Lesen. Ich finde nämlich, dass die anderen Bücher immer sehr hektisch waren (man erinnere sich an Aislings Geplapper xd ) und vollgepackt mit Späßen. Dieser Band ist zwar ruhiger, aber nichtsdestotrotz kommt der Humor durch Mrs P Charakter nicht zum Erliegen!


    • Zu den Hauptcharakteren:

    Ich finde sowohl Rowan als auch Sophea sehr sympathisch. Rowan ist ein Mann, der sich schon seit langer Zeit für ein tragisches Ereignis schuldig fühlt, weshalb er auch von den Drachen „Drachenbrecher“ genannt wird. Als er somit den Auftrag erhält, die Macht des Ringes zu brechen und die Drachen dadurch zu retten, sieht er seine Chance zur Wiedergutmachung. Umso schwieriger also, als er Sophea trifft und sich in sie verliebt, diese ihm aber nicht dabei helfen möchte, die Besitzerin des Ringes Mrs P. zu bestehlen.

    Auch Sophea musste etwas Schreckliches in ihrer Vergangenheit erfahren, nämlich den plötzlichen Tod ihres Ehemanns, eine Stunde nach der Trauung. Seit diesem Ereignis ist sie keine ernsthafte Beziehung mehr eingegangen, da sie sich Selbstvorwürfe macht. Als sie nun Rowan trifft, hat sie Schwierigkeiten sich auf ihn einzulassen, einerseits durch ihre Vorwürfe und andererseits durch ihr (anfänglich) fehlendes Vertrauen in Rowan.

    Im Verlaufe der Geschichte kommen sie sich verständlicherweise näher und vertrauen einander ihre Vergangenheit an. Zudem wird natürlich auch noch die Aspekte „Drachen“, „Magie“ und „Anderswelt“ behandelt, dies geschieht aber glücklicherweise recht ereignislos, d.h. nachdem Sophea ein empirischer Beweis gezeigt wurde, hat sie die neue Realität ohne viel Unglaube und Gefühls-/Wortausbrüche akzeptiert.

    Nachdem also das Gröbste geklärt ist, beginnt auch schon der Spaß - obwohl dieser auch schon vorher durch Mrs P. eindeutig vorhanden war!

    Rowan und Sophea meistern nun also als Team (und natürlich als Liebespaar) die weiteren Ereignisse, ohne dass viel Drama zwischen den beiden herrscht - was mir hier sehr gut gefiel!

    Im Buch tauchen natürlich auch Altbekannte wieder auf, wie z.B. die Wyvern mit ihren Gefährtinnen, Jim (ich liebe ihn ja 😍), der Erste Drache; aber auch sehr interessante neue Charaktere, wie z.B. die sehr humorvolle Mrs P. oder die ägyptische Gottheit Osiris.


    • Zur Story: Ich finde, dass sowohl der Handlungsverlauf als auch die Beziehung zwischen Rowan und Sophea sehr gut nachvollziehbar waren, und mir dazu keine Kritikpunkte einfallen.

    Die Lösung des Hauptproblems wurde meines Erachtens sehr gut gelöst - und auch die große Veränderung bei R&S wurde von den beiden sehr gut gehandhabt!


    • Erotik: Im Vergleich zu den vorherigen Büchern könnte man hier schon von „gesittet“ sprechen 😂 Ich habe zwar nicht mitgezählt, aber ich glaube, es waren nur zwei „große“ Szenen vorhanden, und der Rest beschränkte sich eher auf heiße Küsse, Gespräche und Gedankengänge. Somit ist das Thema „Sex“ zwar stets vorhanden, aber es ist keinen Falls so, dass die beiden durchgängig dabei zugange wären ;)


    • Sonstiges: Ich muss es einfach noch mal erwähnen, dass Mrs P. einfach der Hammer ist ! Sie sagt, was sie denkt, ohne darüber nachzudenken; sie macht mit ihren 80 Jahren jeden attraktiven Mann an - Scham oder Zurückhaltung kennt sie einfach nicht. Super Charakter, der am Ende auch noch ihr Happy-End kriegt :)


    Cover:
    Ich finde ja solche Covers immer auf die gleiche Art & Weise identlisch... Und meistens passen sie nicht wirklich zum Buch - wie auch hier!

    Wieso packt man ein grünes Cover zu einem Buch das "Black Dragons" heißt?! (Auch wenn hier wieder die dt. Übersetzung der Buchreihe nicht passt...)

    Das Cover an sich schön anzusehen, aber eben nichtssagend und auch nicht passend zum Inhalt..


    Fazit:
    Eines der besten Bücher aus dem „Dragons“-Universum!
    Tolle Hauptcharaktere, die zueinander finden und gemeinsam die Hindernisse bewältigen.
    Der Spaß und Humor ist auch stets mit dabei, wodurch es nie langweilig wird!


    Meine Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★ (5/5 Sterne)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TatjanaVBs avatar
    TatjanaVBvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kommt leider nicht an die Vorgänger ran
    DIe roten Wyvern kehren zurück

    Klappentext

    Liebe lieber Feurig! Während ihrer Reise nach Ägypten stolpert Sophea Long geradewegs in die Arme eines geheimnisvollen Fremden: Rowan Dakar sieht gut aus und kann auch noch traumhaft küssen. Allerdings behauptet er hartnäckig, Sophea sei ein Drache - was für eine absurde Idee! Doch Rowan behält recht - und Sophea ist die Einzige, die ihm helfen kann, eine alte Schuld beim Drachenvolk zu begleichen. Aber Feinde wollen dem Treiben Einhalt gebieten. Wenn nötig, auch mit Gewalt -

    Inhalt

    Sophea hat den Auftrag erhalten eine gehimnisvolle Frau sicher nach Kairo zu begleiten, doch nicht wissen, dass sie ein Gegenstand bei sich trägt, hinter dem nicht nur das Drachenvolk ist, sondern auch Beals Dämonen-Hybride. Denn nur wenn Rowan die Magie des Rings brechen kann, ist die Welt vor Beal sicher. Doch das Rowan dabei auf Sophea, eine unwissende Drachengefährtin trifft die in ihm ungeahnte Gefühle weckt, zu treffen ist er nicht vorbereitet. Hin und hergerissen zwischen seinen Beschützerinstink und seiner Pflicht seine Schulden bei ersten Drachen zu begleichen, bringt ihn in eine schwierige Lage. Hinzu kommt das die Kreuzfahrt eine Fahrt direkt in die Hölle ist…

    Fazit

    Leider kommt dieses Buch nicht an die Vorgänger ran, tatsächlich finde ich diesen Teil den schwächsten Teil der Black Dragons Reihe, die generrell nicht überzeugend war. Schade eingetlich, hatte mich sehr auf die Fortsetzung gefreut gehabt

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    corinna_heinrichs avatar
    corinna_heinrichvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder einmal sehr gelungen
    Kommentieren0
    Meridianne00s avatar
    Meridianne00vor 11 Tagen
    C
    Crazygirl1vor einem Monat
    J
    JD99vor 6 Monaten
    kathi87s avatar
    kathi87vor 10 Monaten
    Fires avatar
    Firevor einem Jahr
    LittleMonster666s avatar
    LittleMonster666vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks