Katie MacAlister Dragon Love - Manche liebens heiß

(334)

Lovelybooks Bewertung

  • 318 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 26 Rezensionen
(195)
(96)
(35)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dragon Love - Manche liebens heiß“ von Katie MacAlister

Aisling Grey hat sich inzwischen mit ihrer geheimen Identität als Hüterin des Höllentors abgefunden. Um mehr über ihre magischen Fähigkeiten in Erfahrung zu bringen, besucht sie einen Kongress für übernatürliche Wesen in Budapest. Und wen trifft sie vor Ort im Tagungshotel? Natürlich den Werdrachen Drake Vireo, bei dessen Anblick sie stets weiche Knie bekommt. Drake scheint besessen von dem Gedanken, dass Aisling seine Seelengefährtin ist, und setzt alles daran, um sie zu überzeugen, dass sie füreinander bestimmt sind. Kann es Aisling gelingen, sich seinem feurigen Charme zu entziehen?

Ein witziger 2. Teil.

— RAMOBA79
RAMOBA79

Steht dem Vorgänger in nichts nach. Unterhaltsam und kurzweilig, mit wirklich liebenswerten Charakteren. Allen voran natürlich Jim ;)

— Somaya
Somaya

ich höre die reihe und ich liebe sie. und ich will auch so einen Dämonen haben. :)

— jennifer_tschichi
jennifer_tschichi

Eine spannende Fortsetzung

— Annabeth_Book
Annabeth_Book

Aisling trifft Drake in Budapest wieder und muss erneut in einer Mordserie ermitteln.

— LenasLektuere
LenasLektuere

Diese Bücher sind die Liebe meines Lebens

— Liz_Wolfbooks
Liz_Wolfbooks

Nach dem ich den 1. Teil nett fand, war dieser nur noch geradeso nett. Geschichtlich nichts Neues. Selbst der Humor blieb fast aus.

— Sommerleser
Sommerleser

Wundervoll :) ich liebe es!!!

— ckolb
ckolb

Manche lieben´s heiß. Gelungene Fortsetzung der Reihe um die Hüterin Aisling Grey und ihren Wyvern Drake.

— Yoyomaus
Yoyomaus

Äusserst gelungene Fortsetzung! Katie MacAlister konnte mich wieder überzeugen!

— Mendi
Mendi

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aisling und Drake die 2. ...

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    RAMOBA79

    RAMOBA79

    30. July 2017 um 18:16

    Inhalt:Aisling Grey hat sich inzwischen mit ihrer geheimen Identität als Hüterin des Höllentors abgefunden. Um mehr über ihre magischen Fähigkeiten in Erfahrung zu bringen, besucht sie einen Kongress für übernatürliche Wesen in Budapest. Und wen trifft sie vor Ort im Tagungshotel? Natürlich den Werdrachen Drake Vireo, bei dessen Anblick sie stets weiche Knie bekommt. Drake scheint besessen von dem Gedanken, dass Aisling seine Seelengefährtin ist, und setzt alles daran, um sie zu überzeugen, dass sie füreinander bestimmt sind. Kann es Aisling gelingen, sich seinem feurigen Charme zu entziehen?Das Buch ist wie das erste der Reihe sehr gut und flüssig geschrieben. Der Anfang beginnt wie soll es anders sein, mit den echt witzigen Sprüchen des Dämons und das zieht sich wieder durchs Buch...Diesesmal lässt sich Aisling so nach und nach auf die Gefährtensache ein und geht mit Drake einen "Handel" ein, dass er Ihre Hüter-Sache duldet. Da er sich aber so umständlich ausdrückt und Aisling auf andere Sachen konzentriert ist fühlt sie sich zum Ende .... Ach was soll ich es euch verraten, kauft es euch und lest es, es lohnt sich. Eindeutige 5 Sterne von mir!!!

    Mehr
  • Tolle witzige Charaktere, die Liebe ist leider nur lauwarm

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    coala_books

    coala_books

    02. February 2017 um 13:56

    Im zweiten Band der Dragon Love Reihe treffen wir auf Aisling wieder, die zum Glück weiterhin herrlich tollpatschig ist und ihre eigen Meinung von allen Dingen hat. Jim ist immer noch ihr Dämon und daher ist die Geschichte von Anfang an wieder erfrischend witzig und sarkastisch, wenn die beiden miteinander agieren. Auch weitere alte Bekannte aus Band 1 sind wieder mit dabei, auch wenn sich die Handlung nun von Paris wegbewegt hat. Aisling scheint sehr beliebt unten den Wywern der Drachen, wenn sie auf weitere trifft und Drake scheint vor allem durch den sympathischen Gabriel Konkurrenz zu bekommen, der sich schnell für Aisling erwärmen kann. Es werden also auch neue interessante Personen eingeführt, die endlich etwas mehr Substanz in die Welt der Drachen und Magie bringen. Es wird zudem politisch, wenn die verschiedenen Drachen Clans um die Führung streiten, und Aisling wie immer Zentrum aller Probleme ist. Die Geschichte in Band zwei ist also wieder spannend und kann durch einige Überraschungen und Wendungen punkten. Die Liebesgeschichte zwischen Aisling und Drake bleibt allerdings weiterhin hölzern und nicht nachvollziehbar. Hier will der Funke für mich einfach nicht überspringen, auch wenn wir hier eine Geschichte mit heißen Drachen haben. Drake bekommt zwar etwas mehr Struktur und sein Kampf zwischen Pflicht und seinen Gefühlen wird deutlich, trotzdem bleibt er als Persönlichkeit immer noch zu flach Die ganze Geschichte lebt nur von der Tollpatschigkeit Aislings und wie sie Probleme magisch anzuziehen scheint und den interessanten Nebencharakteren, die der Geschichte den nötigen Charme und Witz liefern. Eine etwas bessere Fortsetzung der Geschichte um die Drachenliebe, bei der die Liebe leider weiterhin alles andere als feurig ist. Einzig die interessante politische Geschichte und witzige Nebencharaktere retten das Buch. Weiterhin einiges an Potential nach oben für den nächsten Band.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2148
  • Manche lieben´s heiß. Gelungene Fortsetzung der Reihe um Aisling und Drake.

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    23. November 2015 um 08:03

    Aisling Grey ist fest entschlossen ihr Leben in den Griff zu bekommen. Schließlich hat sie sich endlich damit abgefunden, dass sie eine Hüterin ist. Schließlich hat sie sich auch damit abgefunden, dass sie die Dämonenfürstin von Effrijim ist, dem plappernden Dämon in Gestalt eines Neufundländers. Aber nicht damit abgefunden hat sie sich mit der Tatsache, dass sie unwiderruflich die Gefährtin des Wyvern der grünen Drachen Drake ist. Schließlich hat sie ihn nach den jüngsten Geschehnissen verlassen und möchte sich nun voll und ganz ihrer Berufung als Hüterin widmen. Weit weg von Paris. Weit weg von Drake. Weit weg von allem, was ihr damals widerfahren ist. Gemeinsam mit ihrem Dämon Jim reist sie nach Budapest, um dort bei einem Seminar einen Lehrmeister zu finden und Kontakte in die Anderswelt zu knüpfen, gekoppelt ist diese Reise mit dem Auftrag, ein mysteriöses Amulett für ihren Onkel Damian an einen Eremiten abzugeben. Nichts leichter als das. Aisling ist voller Tatendrang. Doch der wird bereits bei ihrer Ankunft in Budapest gehörig gebremst, als sie von einer Bande ausgeraubt wird und schließlich direkt in die Arme eines Mannes läuft, den sie eigentlich nie mehr im Leben sehen wollte. Drake. Als wäre das alles nicht schlimm genug, muss Aisling feststellen, dass er ihr doch nicht so egal ist, wie sie es immer dachte. Und zu allem Überfluss muss sie erfahren, dass Drake in dem gleichen Hotel wohnt wie sie. Mit Absicht. Denn als seine Gefährtin ist es ihre Pflicht, an der Versammlung der Drachen teilzunehmen. Und dann steht auch noch die Bestrafung durch die Sippe der grünen Drachen aus, weil sie damals in Paris gegen die Gesetze der Drachen verstoßen hatte.  Und Aisling wäre nicht Aisling, wenn sie nicht auch wieder in einen mysteriösen Mordfall verwickelt wäre. Es gilt wieder einmal ihre Unschuld zu beweisen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn man sich neben diesem Problem auch noch um einen Platz als Lehrling und um einen durchaus egoistischen grünen Drachen kümmern muss... Dieser Teil war wieder sehr spannend, auch wenn man immer wieder den Kopf darüber schütteln muss, wie Aisling immer und immer wieder Probleme magisch anzieht. Trotzdem schafft sie es immer wieder sich aus den brenzligsten Situationen zu befreien und zeigt dabei, dass sie auch ab und an Köpfchen haben kann. Unterstützt wird sie dabei von ihrem vorlauten Dämon, der nicht davor zurück schreckt seine Herrin immer wieder in die misslichsten Lagen zu bringen. Und auch alte Freunde wie der Txifahrer Rene sind wieder mit dabei - wobei ich mir denken könnte, dass Rene vielleicht doch nicht der ist, der er zu sein scheint. Er wird definitiv noch eine tragende Rolle übernehmen. Auch die Beziehung zwischen Aisling und Drake wird wieder spannend, aber auch lustig beschrieben. Aisling kann und will ihm einfach nicht widerstehen, obwohl er oft einfach nur egoistisch und bestimmend ist.  Das komplette Buch ist einfach sehr gut geschrieben, auch wenn einige Szenen für mich nicht immer schlüssig waren. Trotzdem war es gut beschrieben und hat wieder dazu verleitet gemeinsam nach dem Täter zu suchen. Und auch diesmal war es nicht einfach diesen heraus zu bekommen, bis es aufgelöst wurde.  Wer das Ganze lieber als Hörbuch möchte, der guckt am besten auf Youtube auf den Kanal von ACU, sie liest es wirklich sehr gut vor. Auch einmal schön, wenn man nur mal zuhören muss.

    Mehr
  • Manche mögen's heiß

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Sweetybeanie

    Sweetybeanie

    05. September 2014 um 20:41

    Zum Inhalt: Aisling Grey reist nach ihrer Trennung von Drake mit ihrem Dämonenhund Jim nach Budapest, um dort im Auftrag ihres Onkels ein kostbares Amulet an den Käufer zu überbringen und an einem übersinnlichen Kongress teilzunehmen. Kaum ist sie dort angekommen trifft sie auf ihren Freund Rene - den Taxifahrer aus Paris, der aus familiären Gründen gerade in Budapest arbeitet. Doch damit nicht genug, zu allem Überfluss ist auch Drake in Budapest - gerade als Aisling glaubt, über ihn hinweg gekommen zu sein. Natürlich flammt die alte Leidenschaft füreinander wieder auf und die komplizierte Beziehung der Beiden wird nach Aislings Treueschwur noch viel komplizierter... Aisling versucht auf dem Kongress eine Mentorin zu finden, die sie in ihre Aufgaben als Hüterin einweist. Doch schon kurz nach Beginn ihrer Suche geschieht ein Mord. Die potentielle Mentorin, mit der Aisling gesprochen hat, kommt unter mysteriösen Bedinungen ums Leben. Ein Zufall? Kurz danach geschieht ein zweiter Mord und der Verdacht fällt wieder aus Aisling. Wird Aisling es schaffen, die Morde aufzuklären und gleichzeitig ihre Beziehung zu Drake zu klären? Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Meine Meinung: Auch den zweiten Teil dieser Reihe fand ich sehr unterhaltsam, Dämonenhund Jim habe ich mittlerweile richtig ins Herz geschlossen. Drake fand ich jetzt im zweiten Teil nicht sonderlich sympatisch, aber mal schauen, wie sich die Beziehung zwischen den beiden im dritten Teil weiter entwickelt. Ich bin neugierig auf den weteren Verlauf der Geschichte. Ein unterhaltsamer und mystischer Lesespaß!

    Mehr
  • Nicht nur Aisling liebt es heiß! ♥

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Lielan

    Lielan

    24. June 2014 um 23:57

    Katie MacAlisters "Manche lieben's heiss" ist der zweite Band der vierteiligen "Dragon Love" Reihe. Der Leser erlebt in diesem Band wieder ein neues Abenteuer der Protagonistin Aisling Grey, deren komplettes Leben durch das Kennenlernen des Rachen Drake Vireo im ersten Teil Kopf steht. Diesmal spielt die Handlung in Budapest, denn Aislings Onkel hat sie wieder mit einem verstrickten Auftrag bedacht, diesesmal muss sie ein fragwürdiges, rätselhaftes Amulett an den Mann bringen. Gleich am Flughafen trifft Aisling auf ihren männlichen Gegenspieler, sodass der Leser keine 5 Seiten auf das Wiedertreffen des komplizierten, aber liebenswerten Paares warten muss. Drake ist wirklich ein Gott von einem Mann, allerdings hat er bis auf seinen heißen Körper, was einen Drachen größtenteils ausmacht, nicht wirklich viel Charakter vor zu weisen. Er unterstützt seine Gefährtin so gut wie gar nicht, lebt voll und ganz nach den Drachenrichtlinien, ist wahnsinnig festgefahren und ungerecht. Teilweise habe ich Wuttränen geweint, weil ich so sehr mit Aisling mitfühlen konnte. Seine Arroganz hat ein ganz eigenes Level erreicht und da fragt man sich doch, ob er Aisling überhaupt liebt, oder nur benutzen will. Aisling hingegen ist ein so wahnsinnig liebenswerter Charakter, mit viel Selbstironie und Humor hat sie sich in mein Herz gespielt, außerdem ist sie keinesfalls Pannenfrei, was für viele Lachtränen sorgt. Und auch Jim ihr Dämonenhund sorgt für die gewisse Komik - hach, ich liebe Jim! Auf dem Kongress für übernatürliche Wesen lernt Aisling viele neue Richtlinien und wichtige Übernatürliche kennen. Sie sucht verzweifelt nach einem Mentor um eine richtige Hüterin zu werden, allerdings spielt ihr das Schicksal immer wieder Streiche. So kommt ihr nicht nur Drakes Drachen-Friedens-Tagung, sondern auch noch ein weiterer Kriminalfall in den sie verwickelt und den sie lösen muss, in die Quere. Katie MacAlister beschert mit dem zweiten Dragon Love Band wieder viele genüssliche Lesestunden, in denen altbekannte, heißgeliebte Charaktere auf interessante Neulinge treffen und eine gelungene Handlung ausleben.

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    02. March 2014 um 20:14

    Der zweite Teil von Dagon Love geht nur kurze Zeit nach dem ersten Band weiter. Aishling Grey hat sich einen schweren Monat lang versucht, Drake aus dem Kopf zu bekommen. Nun ist sie in Budapest auf einem Kongress für übernatürliche Wesen, wo sie eine/n Mentor/in sucht, der ihr ihre Rolle als Hüterin erklären und ihr als Lehrling alles über die Anderswelt beibringen soll. Doch wie es der Teufel will, ist auch Drake in Budapest und wohnt sogar im gleichen Hotel! Dies hilft Aishling natürlich nicht wirklich beim Vergessen weiter. Allerdings geht es auch noch schlimmer weiter. Zwei der Hüterinnen, die Aishling aufgrund ihrer verschiedenen Seiten (Dämonenfürstin, Gefährtin eines Drachen) abgelehnt haben, werden ermordet. Und die Protagonistin steht wieder einmal unschuldig unter Mordverdacht. Während sich die junge Anfängerin nicht nur irgendwie in der Anderswelt zurecht finden muss, hat sie nun also wieder Mordfälle zu klären, da ihr ansonsten das Komitee üble Probleme bereiten wird. Zusätzlich hat sie aber wieder eine Lieferung zu überbringen und kann den Empfänger nicht finden. Und warum sind alle Männer auf einmal wie verzaubert, wennn sie Aishling sehen und machen ihr so dermaßen übertrieben den Hof?? Wie auch schon beim ersten Teil handelt es sich um eine nette Geschichte mit tollen Charakteren, Witz und Spannung. Auch diesen Band konnte ich kaum aus den Fingern legen und hatte ihn wirklich schnell gelesen.

    Mehr
  • Manche liebens heiß

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    SonjaMaus

    SonjaMaus

    16. February 2014 um 00:23

    Wie schon beim ersten Buch erwähnt, musste ich gleich mit Band zwei weiterlesen. Ich musste unbedingt wissen, ob es Drake schaffen würde, Aisling zu erobern und sie als seine Gefährtin zu gewinnen. Aisling will sich bei einer Konferenz in Budapest einen Mentor zu Lehrlingsausbildung suchen. Als sie in Budapest ankommt, erblickt sie einen Mann, welchen sie eigentlich nie wiedersehen wollte und schließlich ereignet sich auch noch eine peinliche Situation. Kaum hat diese Konferenz richtig begonnen, steht Aisling erneut unter Mordverdacht. Dieses Mal sucht sie den wahren Mörder auf ihre eigene Art. Natürlich schafft sie es nicht, die Fettnäpfchen zu umgehen. Sowohl Jim und René sind wieder mit dabei, was ich besonders nett fand. Schlussendlich hat Drake es doch geschafft Aislings Herz zu erobern, aber leider ist das Glück der Beiden nicht von langer Dauer und so geht es drunter und drüber weiter. Mehr verrate ich nicht, schließlich will ich euch die Spannung nicht nehmen ;) Mein Fazit: Dieses Buch konnte ich nicht aus meinen Händen legen. Es beinhaltet eine Menge Humor, alleine durch Jim, welcher der absolute Kracher ist. An Spannung wird hier ebenfalls nicht gespart und alle Erotik Fans kommen auf ihre Kosten. Katie MacAlister entführt uns wieder in eine unglaubliche Welt voll mit fantastischen Charakteren.  Natürlich ist das Ende offen und somit will man hier wieder sofort weiterlesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love - Manche lieben`s heiß" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Silence24

    Silence24

    30. May 2013 um 12:46

    Der 2te Teil der Dragon Love Reihe. Hat mir wieder sehr gut gefallen. Aisling ist mal wieder in Hochform und gerät von einer Katastrophe in die Nächste. Und natürlich mit dabei, ihr Dämon im Hundekörper - Jim. 5 Sterne von mir. Aisling ist auf dem Weg nach Ungarn. Dort ist ein Kongress der KOTZH. Ein Kongress für Wahrsager, Hütern, Orakeln und anderen übernatürlichen Wesen. Doch typisch Aisling fangen ihre Probleme schon am Flughafen an. Erst kann Jim seinen Mund nicht halten, was aber Gott sein dank bei dem großen Lärm nicht auffällt. Vor der Halle, entdeckt sie einen sehr bekannten Körperbau. Einige Meter entfernt steht Drake. Der Wyvern, den sie vor knapp einem Monat in Paris zurück gelassen hatte, steht tatsächlich vor seiner schwarzen Limousine. Und er ist nicht allein. Eine wirklich gut aussehende schlanke große Frau geht mit wiegenden Hüften auf ihn zu. Sofort rauscht Eifersucht in Aisling hoch. Doch es kommt noch schlimmer. Einen Augenblick nicht aufgepasst und schon versuchen 3 Diebe ihr Gepäck zu stehlen. Es gelingt ihr ihren Koffer zu retten, aber leider schwirrt im Wind ihre Unterwäsche umher. Sie hechtet eine Höschen hinterher, dass dann leider an einem sehr bekannten Bein hängen bleibt. Aisling will am liebsten im Boden versinken. Und natürlich steht neben Drake die hochgewachsene Frau und schaut spöttisch auf Aisling hinab. Aisling schnappt sich ihre Unterwäsche und stolziert davon. Doch im Hotel angekommen muss sie erschreckend feststellen, dass Drake`s Limousine davor steht. Also wohnt auch er in diesem Hotel, zusammen mit der Frau. Aber Aisling muss sich auf wichtigeres konzentrieren. Sie will einen Mentor finden, bei dem sie in die Lehre als Hüterin gehen kann, um mehr zu lernen. Doch leider, wie es bei Aisling nun mal der Fall ist, kommen ihr 2 Leichen in die Quere. Und auch der gut aussehende grüne Drache lenkt sie auch in klein wenig ab....

    Mehr
  • Lovestory der anderen Art

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    23. April 2013 um 17:55

    Und weiter geht Aislings Suche nach einem Mentor .In Budapest angekommen   kreuzt erneut Dragon ihren Weg und  die Anziehungskraft zwischen den Beiden setzt buchstäblich nicht nur  das Mobiliar in Brand . Dragon schafft es immer wieder   Aisling  geschickt aus zu tricksen ,doch um welchen Preis? Und Aisling merkt schnell das sie weit mehr kann als sie dachte .Ihr zur Seite  stehen wie  im vorher gehenden Band wieder ihr  Dämon und ihr Menschenfreund  Rene´.  Auch hier ist es bis zum Ende spannend und  man   will schnellst möglich weiter lesen 

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 02" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Melanie_J

    Melanie_J

    13. December 2012 um 00:45

    Um mehr über ihre Verantwortung als Hüterin zu lernen, besucht Aisling Grey einen Kongress für Wesen aus der Anderswelt in Budapest. Doch schon bei ihrer Ankunft wird sie von der Anwesenheit eines gewissen Drachen überrascht, den sie vor einem Monat verlassen hat und eigentlich nie wieder sehen will. Aber Drake Vireo hält gar nichts davon und kommt Aisling immer wieder in die Quere, um sie für sich zu gewinnen, immerhin ist sie seine Gefährtin. Aisling kann sich nur schwer dem hitzigen Verlangen entziehen, das er in ihr schürt, aber das muss sie wohl erst einmal tun, als sie wieder einmal in Mordermittlungen gerät und verdächtig wird. So hatte sie sich das Ganze eindeutig nicht vorgestellt, doch um ihre Unschuld zu beweisen, setzt sie wieder alles daran, um den wahren Mörder zu entlarven. Zusammen mit ihrem Taxifahrerfreund René, ihrem Dämonenhund Jim, einer lächelnden Jungfrau macht sie Budapest unsicher und nebenbei muss sie sich noch den ganzen anderen Verantwortungen stellen, die die Drachen von ihr erwarten. Wieder einmal ist nichts so, wie Aisling es geplant hatte. Auch im zweiten Teil von Katie MacAlisters Dragon Love-Reihe ist Aisling wieder einmal nicht zu bremsen. Ihr wird auch wirklich kein ruhiger Tag vergönnt. Dass natürlich der Wyvern Drake auftauchen muss, ist selbstverständlich, nachdem sie sich am Ende des ersten Teils von ihm getrennt hat, obwohl sie ihn eindeutig nicht so leicht vergessen kann. Lustig wird es wieder einmal zu genüge. Nicht nur Jims Sprüche bringen einen diesmal zum Lachen, auch manch Teilnehmer des Kongresses bringt einen dazu. Und wie auch schon beim letzten Mal steht auch hier wieder neben dem Spaß eine spannende Suche nach einem Mörder an. Anscheinend zieht Aisling die an wie Motten … oder Männer, wie man lesen kann. Nebenbei wird man genauso wie Aisling der Anderswelt immer vertrauter. Man lernt neue Leute kennen, erfährt immer mehr Einzelheiten darüber, die sich dort abspielen und die Leidenschaft zwischen ihr und Drake kommt auch nicht zu kurz. Und wie immer hat man keine Ahnung, wer der wirkliche Mörder ist. Zwar fällt einem jemand auf, der andauernd Aisling verschmäht, aber es kommt doch alles anders als erwartet. Ein sehr gelungener zweiter Teil, der wieder einmal große Lust auf die nächsten Bände macht. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, sie auch sehr bald zu lesen. Mir hat es Drake eindeutig angetan, dieser sexy Drache mit den jadegrünen Augen schmacht Herzen: 5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Feuer und Flamme für diesen Mann 2. Manche lieben’s heiß 3. Rendezvous am Höllentor 4. Höllische Hochzeitsglocken (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 02" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    78sunny

    78sunny

    26. August 2012 um 11:56

    5von 5 Sternen Inhalt: Aisling hat sich ja gegen eine Beziehung mit Drake entschieden und versucht nun mehr über ihre Fähigkeiten als Hüterin heraus zu finden. Dazu meldet sie sich auf einer Konferenz in Budapest an. Natürlich verbindet sie die Reise dahin gleich wieder mit einem Kurierjob für ihren Onkel. Bereits auf dem Bahnhof zeigt sich, dass mit diesem Job wieder allerlei Schwierigkeiten auf sie warten und dann läuft ihr auch noch Drake über den Weg – Zufall oder etwa nicht? Wie kam das Buch zu mir Mir gefiel Teil 1 (Feuer und Flamme für diesen Mann) schon super und da mussten die anderen Teile natürlich auch gekauft werden. Aufmachung/Qualität Das Cover finde ich sehr sexy und die kräftige Farbwahl finde ich ebenfalls gut gewählt. Die Klappe von innen ist mit einem roten Drachentattoo auf weißem Hintergrund versehen. Das finde ich persönlich nicht sehr reizvoll, eine schlichte schwarze oder dunkelrote Klappe hätte es da auch getan. Die Kapitel haben zwar keine Überschrift, sind aber durchnummeriert und jeweils mit einem Drachen verziert. Als Bonus gibt es im Anhang noch Werbung für: Kimberly Raye „Beiß mich, wenn du kannst“ Anette Blaire „Hexen sind auch nur Menschen“ Lyndsay Sands „Immer Ärger mit Vampiren“ Richelle Mead „Vampire Academy – Blaues Blut“ Meinung: Die Grundidee ist nicht durchweg neu aber die Umsetzung ist einfach super. Die Drachen sind wirklich interessant umgesetzt, man erfährt von ihrer Hierarchie und sozialen Struktur und von ihrem Wesen allgemein. In diesem Band wird auch sehr deutlich wie stark sie sich gesellschaftlich von den normalen Menschen und sogar von anderen übernatürlichen Wesen abheben. In diesem Band kommen einem die verschiedenen Drachenclans fast wie verschieden Mafias vor. Ja und wie eben schon erwähnt, lernt man nun neben Fiat, dem Chef der blauen Drachen, und Drake, dem Chef der grünen Drachen, auch die anderen großen Drachenclans und ihre Oberhäupter kennen. Aber auch über die anderen übernatürlichen Wesen lernt man, durch die Konferenz auf der Aisling ist, wieder mehr. Das finde ich ja an Fantasybücher besonders gut. Je mehr Wesen desto besser. Allerdings ist es dieses Mal nicht ganz so abwechslungsreich wie in Band 1, aber das tut dem Spaß keinen Abbruch. Der Schreibstil ist gewohnt locker flockig und vor allem sehr humorvoll. Wer das in Fantasybüchern nicht mag, sollte dringend die Finger von Katie MacAlisters Büchern lassen. Die Frau baut in fast jeden Satz einen Witz ein. Meinen Humor trifft sie auf jeden Fall und damit wirkt es auf mich nicht übertrieben oder gewollt komisch. Was ich am bemerkenswertesten finde, ist das trotz des vielen Humors das Buch Emotionen sehr gut vermittelt, aber darauf gehe ich später näher ein. Die Kapitel sind angenehm kurz – meist um die 10 Seiten. Das liegt mir bei Büchern am meisten und somit hatte ich das Buch in null Komma nix durch. Das Buch baut eher auf Unterhaltung und Humor auf, als auf Spannung. Trotzdem ist das Buch an keiner Stelle langweilig! Die Spannung entsteht durch Aislings Kurierjob, der mal wieder Morde mit sich zieht und durch das, weshalb die Drachen in Budapest sind (ich will hier nur nicht spoilern). Aber die Spannung ist nicht nervenaufreibend, zumal sie immer wieder durch humorvolle Szenen entkräftet wird. Blutig wird es ebenfalls nicht. Wie gesagt stehen Humor und Unterhaltung im Vordergrund. Die Emotionen kommen erstaunlich gut herüber. Man identifiziert sich sehr mit Aisling und fühlt daher mit ihr mit. Man merkt ihren Wissensdurst und ihre Unsicherheit mit ihren neuen Kräften, man spürt ihr Verlangen zu Drake, aber auch ihre Vorsicht was ihn betrifft. Und wenn sich Drake mal wieder wie ein echter Ar... benimmt, dann leidet man mit Aisling. Ich kann euch sagen, dass man das in diesem Buch auf jeden Fall tun wird. Ich finde es eine wahre Glanzleistung diese Mischung aus Emotionen und Humor in einem Buch hinzubekommen! Die Charaktere sind toll. Ich mag Machotypen und die finden man hier zur genüge. Drake ist super sexy, aber als Chef der grünen Drachen hat er eine ganz eigene Vorstellung vom Leben und setzt seine Prioritäten nicht immer so wie Aisling und wir Leser uns das wünschen. Aber genau diese Ecken und Kanten machen ihn so interessant. Ich bin ja auch ein Fan von Fiat, dem Chef der blauen Drachen, obwohl der ein echter Ar... sein kann. Trotzdem oder gerade deshalb ist er einfach sehr faszinierend. Aisling dagegen ist emotional, ein richtiger Tollpatsch und trotzdem eine taffe Frau, die weiß was sie will. Sie ist also kein dumm lächelndes Weibchen! Sie zeigt Drake sehr deutlich wo die Grenzen sind und meistert ihre Aufgaben. Allerdings schafft sie das nie schnell und souverän sondern immer mit etlichen Fettnäpfchen, ein bisschen Hokus Pokus und Freunden. Genau das finde ich aber sehr unterhaltsam. Tja und dann ist da noch Jim, der Dämon in Neufundländergestalt. In diesem Band wächst er einem richtig ans Herz, obwohl er wieder nicht mit Sticheleien und Witzen gegen Aisling spart. Man erfährt aber auch etwas mehr über ihn und wie er zu Aisling steht und das macht ihn sympathischer als im ersten Band (obwohl viele Leser ihn ja da schon geliebt habe). Die Erotik kommt hier nicht zu kurz, aber dominiert die Geschichte nicht. Außerdem wird das ganze nicht vulgär geschrieben. Trotzdem geht es fast immer um Dominanzspiele, die allerdings nicht immer von der selben Person gewonnen werden! Wie oben schon gesagt, Aisling ist kein kleines Dummchen. Die erotischen Szenen sind sehr sexy aber auch sinnlich geschrieben. Die Liebesgeschichte wirkt auch realistisch und ist keineswegs perfekt. Aislings und Drakes Vorstellung von einer Beziehung geht einfach zu weit auseinander. Gerade das macht es aber wieder realistisch und interessant. Man fiebert mit den beiden mit, ob sie einen Kompromiss finden werden mit dem sie beide glücklich werden können. Wer allerdings auf super romantische Liebe steht, wird hier enttäuscht. Grundidee 4,5/5 Schreibstil 5/5 Spannung 4/5 Emotionen 4,5/5 Charaktere 5/5 Erotik 5+/5 Liebesgeschichte 4,5/5 Lesergruppe: Dieses Buch ist für Leser, die humorvolle Fantasygeschichten mögen. In Sachen Liebesgeschichte solltet ihr eher auf 'realistische' Liebe mit Schwierigkeiten stehen, als auf super romantische Liebe. Außerdem müsst ihr mit Machokerlen klarkommen. In Sachen Spannung solltet ihr kein Blut und Nervelkitzel zum Haare raufen erwarten, sondern eher moderate Spannung, die vor allem durch die humorvollen Passagen entschärft wird. Fazit: 5 von 5 Sternen Die Dragon Love Reihe begeistert mich auch mit diesem Band wieder. Die Charaktere sind einfach super und die Mischung aus Humor, Emotionen und Spannung ist einzigartig. Ich kann jedem Urbanfantasy-Fan empfehlen diese Reihe anzulesen, um auszuprobieren, ob der Humor einem liegt! Wenn das der Fall ist, steht einem tollen Lesespaß nichts mehr im Weg. Reihe: Feuer und Flamme für diesen Mann Manche lieben's heiß Rendezvous am Höllentor Höllische Hochzeitsglocken

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 02" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    25. September 2011 um 21:41

    Der 2. Band von Katie MacAlister in der Reihe der "Dragon love" Bücher. Die Geschichte um Aisling Grey wird fortgesetzt, nicht minder komisch als im 1. Band! Ich fand die Geschichte an sich zwar schwächer, aber die naive und selbstbewusste Art von Aisling, die nach wie vor von ihrem Neufundländer-Dämon begleitet wird, brachte mich auch hier immer wieder schallend zum Lachen! Aisling hat vorerst beschlossen mit Drake Schluss zu machen. Sie möchte mehr über ihre "andere Seite" lernen, lernen, wie man als Hüterin arbeitet und welche Aufgaben eine Hüterin hat, sprich, sie möchte ihre unglaublichen Fähigkeiten mal wirklich kennenlernen und gezielt benutzen und einsetzen können. Dafür reist sie nach Budapest, da dort ein Kongress für übernatürliche Wesen stattfindet. Also weit weit weg von Paris und den Drachen. Weit weit weg von einem gewissen Drachen, der nicht müde wird zu behaupten, dass sie seine Gefährtin sei und zu gehorchen habe. Aaaaber nicht ohne Hund: Gut vielleicht liegt das auch daran, dass sie nach wie vor nicht wirklich weiss, wie sie einen Dämon wieder los wird, aber vielleicht auch, weil sie sich an die Kommentare des Hundes auch gewöhnt hat. Kaum angekommen in Budapest, wird sie nicht nur überfallen, der Koffer platzt auf und ihre Unterwäsche weht davon, nein, sie läuft als erstes Drake Vireo in die Arme! Na gut, genauer: Ihre Unterwäsche wickelt sich um seine strammen, muskulösen Beine, aber der Effekt ist in etwa gleich, nämlich.... weiterzulesen im Buch! Ich habe Tränen gelacht, auch in der U-Bahn! Ich weigere mich seit dieser Drachen-Bücher unterwegs auf Spannung zu verzichten! Sollen sich doch andere Reisende gestört fühlen, mir tut´s gut. In diesem Sinne geht´s jetzt weiter mit Band 3: Rendezvous am Höllentor! Viel Spass!

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 02" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2011 um 18:35

    "Aisling Grey, firschgebackene Hüterin des Höllentors, will mehr über ihre magischen Fähigkeiten in erfahrung bringen. Deshalb besucht sue einen Konkress für übernatürliche Wesen in Budapest. Im tagungshotel trifft sie auf Drake Vireo, den unwiderstehlichen Anführer der grünen Werdrachen. Der will Aisling mit allen Mitteln überzeugen, dass si füreinander bestimmt sind. Kann sie sich seinem feurigen Charme entziehen? Und will sie das überhaupt?" (Quelle: Buchrücken) :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Ich muss sagen, dass mir Dragen Love 02 wesentlich besser gefallen hat, als der erste Teil. Die Grundhandlung ist zwar immer noch dieselbe: Aisling verfällt Drake und muss dabei ein Paar Morde aufklären. Doch in diesem Teil gefällt mir die Beziehung zwischen Aisling und Drake besser, da sie sich immer ebenbürtiger werden und sich dennoch gegenseitig verfallen sind. Auch das Aislings Kräfte sich mehr und mehr ausprägen, finde ich gut. Durch ihre Tollpatschigkeit wirkt sie viel sympathischer und vor allem liebenswürdiger. Das Buch ist recht "einfach" geschrieben, wodurch das Buch schnell zu verschlingen ist, aber dabei nicht langweilig wird. Ich vergebe voll fünf Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 02" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß
    Schattenkaempferin

    Schattenkaempferin

    10. February 2011 um 08:37

    Während den Schauplatz der Geschichte um Aisling Grey im ersten Band die Stadt der Liebe in Frankreich darstellte, ist der Ort des Geschehens im zweiten Teil der Reihe die wunderschöne osteuropäische Metropole Budapest – nur vier Wochen später. Kaum dort angekommen, stolpert Ash schon wieder von einer brenzligen Situation in die nächste – für sie selbst recht unerfreulich, für den Leser höchst amüsant. Und natürlich landet sie sofort, in einer äußerst unangenehmen Position, vor Drake Vireos Füßen. Drake Vireo, der bereits im ersten Teil eine ungeheuere Anziehungskraft auf Aisling (und die Leserin) ausübte, hat an seiner Ausstrahlung nichts eingebüßt. Vielmehr hat man den Eindruck, dass die noch geheimnisvoller geworden ist. Aisling hat ihre schwachen Momente, nimmt sich aber fest vor, stark zu bleiben – schließlich ist sie mit zwei Missionen nach Budapest gekommen und hat keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Zugegeben, wirklich überzeugend ist dieser Wille zu keinem Zeitpunkt, doch durch die sehr reale Darstellung kann man – zumindest als Leserin – die „Schwäche“ durchaus nachvollziehen. Neben dem Vorhaben, sich einen geeigneten Mentor für ihre Ausbildung zu suchen, hat Aisling einen neuen Auftrag von ihrem Onkel erhalten. Dieses Mal soll sie ein Amulett mit erstaunlichen Kräften, die sich im Laufe ihres Aufenthalts bemerkbar machen, überbringen, was sich allerdings schwierig gestaltet, da der Empfänger ein Eremit ohne festen Wohnsitz ist. Mit Hilfe ihres Dämonenhundes Jim und dem Taxifahrer René – der seinen Cousin in Budapest vertritt – macht sie sich auf die Suche nach ihrem Kunden. Weitere Unterstützung bekommt sie dabei von der professionellen Jungfrau Tiffany, die ziemlich eigen, aber genauso liebenswert ist. Außerdem lernt Ash in Budapest zwei weitere Drachenclans kennen, die für den Verlauf der Geschichte wichtige Charaktere darstellen. So muss sich Aisling nicht nur gegen den Mordverdacht an zwei potentiellen Mentorinnen und den unwiderstehlichen Drake Vireo behaupten, sondern darf auch die beiden Hauptaufgaben ihres Besuches nicht vergessen. Und dann ist da noch die Strafe des Grünen Drachenclans, die auf Aislings Herausforderung im ersten Band folgt … was erwartet sie wohl? MacAlister schafft es erneut, dem Leser ein großes Vergnügen zu bereiten, in dem sie ihre Protagonistin von einer unangenehmen Situation in die nächste rennen und sie alle mit mehr oder weniger Bravour und sehr viel Charme meistern lässt. Neue sympathische Charaktere, von denen man sehr wahrscheinlich im Folgeband ebenfalls lesen wird, machen Manche lieben’s heiß vielfältig und überaus lesenswert. Einziger Minuspunkt des Buches: Es ist viel zu schnell zuende! Fazit: Auch mit dem zweiten Teil von Dragon Love hebt sich MacAlister deutlich von der typischen DarkFantasy-Masse ab und schenkt dem Leser kurzweiligen und amüsanten Lesespaß. Diese Reihe hat Sucht-Potential und es bleibt zu hoffen, dass nach dem dritten Band nicht Schluss ist. Wertung: viereinhalb Sterne Handlung: 4/5 Charaktere: 5/5 Lesespaß: 5/5 Preis/Leistung: 4/5

    Mehr
  • weitere