Katie MacAlister Dragon Love - Rendezvous am Höllentor

(285)

Lovelybooks Bewertung

  • 284 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 23 Rezensionen
(170)
(75)
(35)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dragon Love - Rendezvous am Höllentor“ von Katie MacAlister

Um mehr über ihre Fähigkeiten als Wächterin des Höllentors zu lernen, ist Aisling zu ihrem Mentor nach London gezogen. Dort hofft sie, einen neuen Anfang machen zu können, besonders nachdem der attraktive Werdrache Drake ihr einmal mehr das Herz gebrochen hat. Allerdings ist sie offiziell immer noch Drakes Gefährtin, und als solche wird ihre Anwesenheit bei einem Treffen der grünen Drachen gewünscht, wo sie Drake natürlich nur schwer aus dem Weg gehen kann. Außerdem scheinen es sämtliche Geschöpfe der Unterwelt auf Aislings Leben abgesehen zu haben, nachdem ihr dämonischer Begleiter Jim aus Versehen ihren Anführer gefressen hat ...

Ein sehr unterhaltsamer 3. Teil der Reihe in der mehr oder weniger alles, was möglich ist, falschläuft. :)

— RAMOBA79
RAMOBA79

Spannung, Intrigen, Humor, Leidenschaft, Drachen, Dämonen(fürsten) ... eine gelungene Mischung für gute Unterhaltung.

— Somaya
Somaya

ach schmacht wo ist nur mein Drachen

— jennifer_tschichi
jennifer_tschichi

Es passiert zu viel, als das es gut erzählt sein kann.

— LenasLektuere
LenasLektuere

Diese Reihe hat mich verändert. In etwas besseres

— Liz_Wolfbooks
Liz_Wolfbooks

Fantastisch. Sexy. Böse.

— ckolb
ckolb

Eine spannende Fortsetzung um die Beziehung der Hüterin Aisling und dem Wyvern Drake

— Yoyomaus
Yoyomaus

Ich liebe diese Reihe! Hab sie schon zweimal durchgelesen und das dritte Mal wird bald kommen :)

— Mendi
Mendi

Schlechtester Teil bis jetzt...

— Nyo
Nyo

Drake :)

— hitschies
hitschies

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Eine genialer Fortsetzung, viel Spannung, tolle Charaktere und ich freue mich schon auf den nächsten Band...

Leseratte2007

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aisling, Jim und Drake zum dritten...

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    RAMOBA79

    RAMOBA79

    03. August 2017 um 11:00

    Inhalt: Um mehr über ihre Fähigkeiten als Wächterin des Höllentors zu lernen, ist Aisling zu ihrem Mentor nach London gezogen. Dort hofft sie, einen neuen Anfang machen zu können, besonders nachdem der attraktive Werdrache Drake ihr einmal mehr das Herz gebrochen hat. Allerdings ist sie offiziell immer noch Drakes Gefährtin, und als solche wird ihre Anwesenheit bei einem Treffen der grünen Drachen gewünscht, wo sie Drake natürlich nur schwer aus dem Weg gehen kann. Außerdem scheinen es sämtliche Geschöpfe der Unterwelt auf Aislings Leben abgesehen zu haben, nachdem ihr dämonischer Begleiter Jim aus Versehen ihren Anführer gefressen hat ...Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Es macht mal wieder sehr viel spaß sich die Missgeschicke und so weiter durchzulesen. Am liebsten ist mir der Charakter Jim, der bei mir mit seinen dummen Sprüchen am meisten Punkte landet. Dann kommt Aisling, die die Gefährtin eines Wyvern, dank Jim Dämonenfürstin und Hüterin in der Ausbildung ist. Naja das wird sich so nach und nach ein wenig festigen oder auch nicht. Jedenfalls ist selbstverständlich Drake auch wieder mit dabei und er und Aisling können sich einigen und leben erstmal, wenn auch nur kurz, glücklich zusammen. Nachdem Aisling allerdings einen Höllenfürsten verbannt nimmt Sie deren Platz ein und ist mehr als begeistert davon. Bin gespannt auf den Abschluss der Reihe.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2295
  • Eine spannende Fortsetzung um die Beziehung der Hüterin Aisling und dem Wyvern Drake

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    26. November 2015 um 16:20

    Eigentlich könnte ihr Leben so perfekt sein. Endlich hat sich Aisling mit der Tatsache angefreundet, dass sie eine Hüterin ist und es eine andere Welt gibt, als die, die sie bis jetzt kannte. Endlich hat sie eine Lehrmeisterin gefunden, die sie als Hüterin ausbilden wird. Deshalb ist sie nach London gezogen. Weit weg von dem Mann, der ihr das Herz gebrochen hat. Endlich hat sie sich damit abgefunden, dass sie einen Dämon an ihrer Seite hat, den sie erst wieder loswerden kann, wenn sie ihn aus ihrem Dienst entlässt - doch Effrijim ist ihr schon sehr ans Herz gewachsen. Eigentlich sollte alles Bestens laufen... eigentlich. Denn aus dem Nichts steht plötzlich Drake vor der Tür und lädt sie zu einem Treffen der grünen Drachen ein. Mitten in London, wo er doch eigentlich in Paris sein sollte! Und die Gefühle, die sie für ihn empfindet sind gar nicht die, die sie sich die ganze Zeit eingeredet hat.  Dann frisst Effrijim aus Versehen den König der Kobolde und sein Volk will sich an Aisling rächen. Zu allem Überfluss scheint auch die Ausbildergenehmigung ihrer Freundin Nora ihre Gültigkeit zu verlieren und ihre Ausbildung zur Hüterin steht auf dem Spiel. Auch der Krieg zwischen den Drachen nimmt neue Dimensionen an, als die roten Drachen versuchen sie zu töten. Und das Sahnehäubchen des neuen Chaos rund um die quirlige Dämonenfürstin ist, dass sie die Geschehnisse aus Paris noch immer nicht los lassen, denn noch immer soll sie die neue Venedigerin der Anderswelt werden. Unterstützt wird Aisling bei ihrem neuen Abenteuer wieder durch viele bekannte Gesichter. Besonders ein Freund taucht immer dann auf, wenn sie unbedingt Hilfe braucht. Der Taxifahrer Rene. Aisling ist sich sicher, dass es sich bei Rene´s Anwesenheit in London um keinen Zufall mehr handeln kann! Wieder hat Katie MacAlister eine wunderbare Geschichte rund um Aisling und ihren Geliebten Drake gesponnen. Während Aisling mit ihrer Situation immer mehr ins Reine kommt und immer mehr dazu lernt, macht auch Drake eine Wandlung durch, denn endlich lässt er Gefühle zu und zeigt sich so von einer völlig neuen Seite. Auch Effrijim wird immer mehr zu einem festen Bestandteil von Aislings Leben und die beiden scheinen sich perfekt zu arrangieren. Die Geschichte strotzt wie immer vor Spannung, kann aber auch mit so manch witziger Szene aufwarten. Das Buch ist wirklich lesenswert und für die Lesefaulen unter uns gibt es auch hierfür auf Youtube eine sehr schöne Version als Hörbuch. Beides kann ich euch wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Dragon Love 03 - Rendesvouz am Höllentor

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Sweetybeanie

    Sweetybeanie

    01. December 2014 um 16:20

    Zum Inhalt: Aisling Grey hat sich von ihrem Gefährten Drake getrennt, nachdem er sie so betrogen hatte. Sie zieht mit ihrem Dämon Jim (in Gestalt eines Neufundländers) zu ihrer Mentorin Nora, um endlich ihre Ausbildung als Hüterin zu beginnen. Doch kaum in England angekommenn, überschlagen sich (wieder einmal) die Ereignisse: Drake taucht wieder auf und die Leidenschaft zwischen ihnen brennt wieder lichterloh, Jim frisst aus Versehen den Koboldkönig, die nun Aislings Kopf wollen, der Venediger muss ersetzt werden und es entbrennt ein Kampf um den Posten. Die roten Drachen erklären den grünen Drachen den Krieg und auf Aisling werden Mordanschläge verübt.... Wird sie es schaffen, ihr Leben wieder in ruhigere Bahnen zu lenken, und ihre Hüterinnenausbildung abzuschließen? Und vor allem - gelingt es ihr, die Beziehung zu Drake wieder zu kitten? Meine Meinung: Auch Band drei hat es in sich. Das Tempo, mit dem Aislings Leben aus allen Fugen gerät, ist beachtlich. Doch sie hat viele gute Freunde, die ihr zur Seite stehen. Ich finde die Reihe so unterhaltsam, es macht richtig Spaß, die Bücher zu lesen. Die verschiedenen Charaktere sind mit mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. Ein sehr schöner Fantasy-Liebesroman!

    Mehr
  • ein schöner dritter Teil

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    05. March 2014 um 21:12

    Der dritte Teil von Dragon Love erzählt, wie Aishling ihr Leben mit der Anderswelt endlich in den Griff kriegen will - und zwar allein, ohne Drake. Sie zieht nach London zu Nora, der netten Hüterin, die sie ausbilden will. Allerdings beginnen hier schon wieder die ersten Schwierigkeiten, da Nora Probleme mit dem Kommitee der Anderswelt bekommt und erstmal nicht mehr lehren darf. Währenddessen schafft es Jim, Aishlings Dämon, den König der Kobolde zu fressen, woraufhin das gesamte Koboldvolk in Aufruhr ist und sich an der Protagonistin rächen will. Als wäre das noch nicht genug, gilt die junge Hüterin immer noch als Drakes Gefährtin und muss dementsprechend noch an Sitzungen der grünen Drachen teilnehmen. Was Aishling sehr schwer fällt, da sie Drake endlich vergessen wollte. Doch da die beiden einfach zusammengehören, schaffen sie es dieses Mal endlich, sich zusammenzuraufen. Trotzdem läuft es bei den grünen Drachen nicht gut. Auf Aishling werden durch die anderen Drachensippen mehrere Attentate verübt, die zum Glück alle scheitern. Und Fiat, der Anführer der blauen Drachen intrigiert ziemlich heftig, so dass es schlimme Folgen für Drake und Aishling hat.... Und noch immer sind dies nicht alle Katastrophen, die die Hauptperson zu bewältigen hat. Bael, der erste Prinz von Abaddon (=Hölle), legt Aishling herein.... Wieder mal ein toller Band der Reihe, der den anderen in nichts nachsteht. War wieder super zu lesen und war in Kürze verschlungen.... ;D

    Mehr
  • Rendezvous am Höllentor

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    SonjaMaus

    SonjaMaus

    16. February 2014 um 00:23

    Nachdem Aisling Drake am Ende von „Manche mögen’s heiß“ den Laufpass gegeben hat, möchte man natürlich unbedingt wissen, wie es mit dem beiden weiter geht. Immerhin kann man das Bündnis nicht einfach so auf Eis legen. Aislings Gefühle, aber auch ihr Körper verzehren sich nach Drake, es dauert doch eine Zeit bis sie sich dies selbst eingesteht. Jim ist mal wieder mit seinen Kommentar der Knaller, speziell nach dem der blaue Drache Fiat, eine Schwangerschaft erwähnt. Hier fand ich es besonders interessant, dass gerade ihm eine Veränderung an Aislings auffällt, aber z.B. Drake nicht. Ab diesem Moment kann es Jim nicht lassen und deshalb ärgert er seine Herrin bei jeder Gelegenheit. Nora versucht ihren Mentor Job auszuüben, jedoch werden den beiden viele Steine in den Weg gelegt, wobei der größte Stein – nämlich Drake, seine Meinung zu dieser Ausbildung komplett geändert hatte. Nachdem Bael der Dämonenfürst, Aislings überrumpelt hat, ist sie jetzt ein Prinz von Abaddon und somit kann Nora sie nicht mehr unterrichten. Die Streitigkeiten unter den Drachen steigern sich, die roten wollen Aislings Tod und auch Fiat verfolgt einen bösen Plan. Bei einer Sippenherausforderung der grünen Drachen, ist Aisling kurz davor die böse Macht in ihr zu verwenden, Drake kann sie vor diesen Fehler noch rechtzeitig bewahren. Am Ende ist Drake wieder der Wyver der grünen Drachen, aber Aisling offiziell die Gefährtin von Fiat. Mein Fazit: Auch Band 3 dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen. Diesem Buch fehlt es an nichts, es gibt wieder Spannung vom Anfang bis Ende. Humor ist ausreichend vorhanden, hier hat mir Drake’s Mutter besonders gut gefallen, welche die Beiden immer beim Sex erwischt. Und auch Jim verleiht dem Ganzen wieder eine besondere Note, ohne ihn wäre es eventuell ein wenig langweilig. Falls ihr euch wie ich, bereits bei Band 2 gefragt habt, was René für ein Geheimnis trägt, dann bekommt ihr in diesem Buch eure Antwort. Das Ende in diesem Buch fand ich besonders schön, vor allem wenn man sich Drake und Aisling bei ihrem Gespräch bildlich vorstellt und wieder gibt es ein offenes Ende. Zum Glück ist diese Buchreihe bereits abgeschlossen und somit muss man nicht auf den nächsten Band warten, sondern man kann gleich weiter lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love - Rendezvous am Höllentor" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Silence24

    Silence24

    30. May 2013 um 22:53

    Der 3te Teil der Dragon Love Reihe. Auch dieser Teil hat mir sehr gut gefallen. In diesem Teil war wie ich finde viel mehr Action vorhanden. Und typisch Aisling, die mal wieder von einer Katastrophe in die nächste fällt. 5 Sterne von mir. Aisling hat sich nun zum 2ten Mal von Drake getrennt. Und dieses mal für immer. Das er sie hintergangen hat, kann sie ihm nicht verzeihen. Und doch denkt sie oft an ihn. Wenn auch unbewusst. Sie ist nach London zu ihrer Mentorin Nora Charles gezogen, um dort als Lehrling von ihr zu lernen. Jim ist sehr mürrisch, da er seine Cecile vermisst. Die Hundedame von Amelie, lebt ja in Paris und Aisling weigert sich dort hin zu fahren, solange sie nicht 100% weiß, dass Drake abgereist ist. Und dann steht er plötzlich vor ihr. Er hält ihr einen Umschlag hin und verlangt von Aisling zu einem Treffen der Sippe, der grünen Drachen zu kommen. Da sie noch immer seine Gefährtin ist, muss sie sich dort blicken lassen. Beim Anblick von Drake wird Aisling ganz heiß. Ihr Körper biegt sich ihm entgegen und Drake will die Situation natürlich ausnutzen. Doch ihr zerbrochenes Herz schreit auf und damit gelingt es Aisling wieder zur Vernunft zu kommen. Doch Drake gibt nicht her, was ihm gehört. Doch dies wird nicht Aisling`s einzige Sorge bleiben. Die roten Drachen haben den grünen Drachen den Krieg erklärt, Jim hat den Koboldkönig gefressen und diese wollen nun Rache und zwar an Aisling und an Jim. Und dann kommt noch das Komitee und sperrt Nora als Mentorin. Also eigentlich alle wie immer bei Aisling....

    Mehr
  • Und weiter gehts mit DragonLove

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    25. April 2013 um 22:41

    Wieder gehts rund im Leben von Aisling Grey und ihrem Drachen.Jede Menge  Irrungen und Wirrungen ,Szenen zum schmunzeln  mit ihrem Dämon ,der einem mit seinen Kommentaren echt an s Herz wächst.
    Alle wollen Aisling , die Drachen , die  Anderswelt   und auch Renee der kauzige Taxifahrer ist nicht das was er vorgibt zu sein .

  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Melanie_J

    Melanie_J

    07. January 2013 um 15:34

    Aisling Grey ist gerade zu ihrer Mentorin Nora nach London gezogen, als wieder einmal alles auf einmal geschieht. Erst wird ihrer Mentorin die Genehmigung entzogen, Aisling weiter zu unterrichten, dann wird sie zu einem Treffen der Grünen Drachen eingeladen, hinzukommt noch, dass ihr Dämon Jim den Kobold-König frisst und das Volk sich nun gegen Aisling verschworen hat, um sich dafür zu rächen. Wenn das nicht schon genug wäre, wird sie direkt in die Machtkämpfe der Drachenclans, des Au-déla in Paris und der Dämonenfürsten verwickelt und natürlich kommt noch hinzu, dass sie sich einfach nicht von Drake fernhalten kann, von dem sie sich wieder einmal getrennt hat. Alles in allem ist das wohl wieder ganz normal für Aisling, wenn sie nicht überhaupt keine Lust darauf hat und andauernd ihre Hormone verrückt spielen. Aber sie kann sich natürlich nicht einfach vor der Verantwortung drücken und stellt sich den Gefahren, die sich ihr in den Weg stellen. Wird sie wieder einmal alles gut meistern und wie lange kann sie sich von Drake noch fernhalten, obwohl er ständig in ihren Gedanken ist? Der dritte Band der Dragon-Love-Reihe um Aisling Grey beginnt wohl ähnlich wie schon der zweite. Aisling hat sich von Drake getrennt. Sie versucht einen Neuanfang. So schön, so gut. Jedoch hat Aisling nun eine Mentorin und sie ist nach London gezogen. Dort bleibt es aber beileibe nicht so ruhig, wie sie es sich erhofft hat. Viele Dinge machen ihr das Leben wieder einmal schwer und natürlich hängt es zum Teil auch mit dem attraktiven Wyvern Drake zusammen. Humor ist Katie MacAlisters Markenzeichen in ihren Büchern und auch hier stellt sie das gut zu Beweis. Ob mit der urwitzigen Situation, dass der Dämonenhund Jim den Koboldkönig gefressen hat oder einfach nur mit Aislings Behauptungsversuchen gegenüber den Drachen. Es gibt einiges zu Lachen und doch nicht so viel wie in den Vorgängerbänden. Auch hat mir in diesem Teil nicht so gut gefallen, dass Aisling auf einmal sooo viel zu bewältigen hat. Es war etwas überladen und auch einige Beweggründe waren mir nicht ganz so aufschlüssig. Dennoch ist es eine tolle Fortsetzung, die der Reihe keinen Bruch tut und Lust auf den vierten und letzten Band der Reihe macht. Ob Aisling und Drake dort wohl ihr Happy-End endlich bekommen? Ich bin gespannt. Herzen: 4,5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Feuer und Flamme für diesen Mann 2. Manche lieben’s heiß 3. Rendezvous am Höllentor 4. Höllische Hochzeitsglocken (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    78sunny

    78sunny

    30. August 2012 um 16:29

    4,6 von 5 Sternen Inhalt: Aisling will gerade ein neues Leben anfangen und bei Nora, ihrer neuen Mentorin, einziehen als Drake wieder auf der Bildfläche erscheint. Er verlangt, dass sie zu einem wichtigen Treffen der grünen Drachen erscheint. Da Aisling den Drachen immer noch treu ist, auch wenn sie von Drake nichts mehr wissen will, geht sie hin. Doch da wird Drake plötzlich herausgefordert. Als ob das nicht schon Problem genug wäre, legt sich Aisling auch noch mit den Kobolden an und wird in allerlei politische Intrigen der menschlichen und der Anderswelt hineingezogen. Wie kam das Buch zu mir Schon nachdem ich mir Teil 1von einer Freundin ausgeliehen hatte, wusste ich, dass ich mir alle Bücher selbst kaufen werde und sicher auch noch mehr von der Autorin lesen werde. Aufmachung/Qualität Das dunkle grün des Covers gefällt mir sehr gut, aber ich fand die Rückenansicht des Mannes auf Teil 2 deutlich ansprechender und geheimnisvoller als diese totale Frontansicht. Drake stelle ich mir sowieso ganz anders vor als das Model auf dem Cover. Auch bei diesem Teil ist die Innenseite der Klappe wieder mit einem Tribal bedruckt und zwar dieses Mal in grün. Ich persönlich mag dies nicht und hätte mir eine schlichte dunkelgrüne oder auch schwarze Klappeninnenseite gewünscht. Die Kapitel sind wieder angenehm kurz, etwa 10 Seiten. Als Bonus gibt es eine Leseprobe von: Kimberlay Raye „Sarggeflüster“ Meinung: Ich finde die Grundidee sehr gut. Vor allem das vielschichtige Intrigenspiel kommt mit jedem Band mehr zur Geltung und ich bin sehr gespannt wie das alles ausgeht und ob es da noch Verbindungen gibt. Die Drachennatur und das soziales Gefüge der Drachen werden ebenfalls sehr überzeugend dargestellt und das finde ich etwas besonderes. Oft wird sich dafür gar keine Mühe und Zeit genommen. Tja und dann diese wunderbare Kombination aus Humor, Spannung und Emotionen. Diese sehr gut ausgewogene Mischung muss man erst einmal hinkriegen. Wenn einem der Humor von MacAlister liegt, dann wird man dieses Buch (bzw. die ganze Reihe) lieben. Der Schreibstil ist, wie schon in den andern Bänden, super locker und flüssig. Da ich den Humor mag, wirkt er für mich nicht aufgesetzt. Die Spannung ist moderat. Da ich das ideal finde bekommt das Buch in diesem Bereich die 4,5 von 5 Sternen. Wer es allerdings eher blutig und nervenaufreibend spannend mag, wird hier nicht bedient. In diesem Buch wird die Spannung vor allem damit aufrechterhalten, dass man nicht weiß wer Aisling da eigentlich ans Leder will (sie hat ja bekanntlich mehrere Feinde). Ein bisschen Schwierigkeiten machten mir allerdings die sehr komplexen Intrigen. Es kostete mich schon ein wenig Konzentration, das ganze schlussendlich richtig zu verstehen. Vor allem frage ich mich noch immer was bestimmte Personen von dieser Intrige haben, aber das wird sicher erst im nächsten Band geklärt werden. Es gab auch einige Überraschungen mit denen ich gar nicht gerechnet hätte. Die Geschichte entwickelt sich nämlich nicht nur in Richtung der Drachen weiter, sonder auch in Aislings Entwicklung als Hüterin und Dämonenfürstin nimmt neue Dimensionen an. Wie auch bei den anderen Teilen war ich wieder sehr überrascht wie gut die Emotionen trotz des vielen Humors im Buch herüberkommen. Ich konnte mich sehr gut in Aisling hinein fühlen. Etwas gewöhnungsbedürftig war nur ihre emotionale Entwicklung. War sie in den anderen Bänden noch sehr aufbrausend und emotional, so wirkt sie jetzt plötzlich viel abgeklärter und ruhiger, ohne das man diese Entwicklung miterlebt hätte. Aisling ist jetzt einfach so und das machte es nicht wirklich glaubwürdig. Außerdem hat sie manchen Leuten bestimmte Dinge so schnell verziehen, dass ich es unmöglich fand, selbst für jemanden, der sich mit der Dynamik und dem Wesen der Drachen plötzlich abgefunden hat. Die Charaktere der gesamten Reihe sind wirklich super und interessant. Wenn ich nun aber nur diesen Band hier beurteile muss ich ein wenig Abzug geben. Ich finde, dass sich einige Charaktere einfach nicht plausibel verhalten haben oder ihr Verhalten wurde nicht richtig erklärt. Vor allem verhielten sich selbst Charakter, die man sympathisch fand sehr ambivalent. Das ganze hinterließ am Ende leider einen etwas faden Beigeschmack und ich hoffe, dass sich das mit dem nächsten und damit letzten Band auflöst. Allgemein aber sind die Charaktere wirklich gut und man trifft in diesem Band wieder auf alte Bekannte. Ein entscheidender neuer Charakter ist zwar nicht dazugekommen, aber man erfährt mehr über bestimmte Charaktere. Ganz besonders über jemanden bei dem ich schon im ersten Band geglaubt habe, dass mehr hinter ihm steckt. Der Erotikanteil ist ähnlich wie in den Vorgängerteilen. Es dominiert nicht die Geschichte, es werden keine vulgären Ausdrücke benutzt und die erotischen Szenen sind sehr gut geschrieben – sinnlich aber mit Dominanzspielen, die nicht immer die selbe Person gewinnt. Allgemein entwickelt sich die Beziehung zwischen Aisling und Drake ungemein in diesem Band. Beide gehen mehr auf die Bedürfnisse und Gefühle des anderen ein und Drake verhält sich nicht mehr so extrem dominant. Aisling ist mir, wie oben schon erwähnt, zu schnell so ruhig und besonnen geworden. Sie akzeptiert plötzlich Dinge bei Drake und den Drachen, die sie vorher absolut nicht akzeptieren konnte. An einer Stelle erwischt sie Drake beispielsweise bei etwas wo wohl jeder Frau erst einmal ausflippen würde und später erst zu einem ruhigen Erörtern der Situation in der Lage wäre, aber Aisling bleibt auf einmal völlig relaxed. Das wirkte leider etwas merkwürdig. Dafür hat das Buch auch etwas Abzug bekommen. Grundidee 4,5/5 Schreibstil 5/5 Spannung 4,5/5 Emotionen 4,5/5 Charaktere 4,5/5 Erotik 5+/5 Liebesgeschichte 4/5 Lesergruppe: Dieses Buch ist für Leser, die humorvolle Fantasygeschichten mögen. In Sachen Spannung solltet ihr kein Blut und Nervenkitzel zum Haare raufen erwarten, sondern eher moderate Spannung, die vor allem durch die humorvollen Passagen entschärft wird. Fazit: 4,6 von 5 Sternen Die Dragon Love Reihe begeistert mich auch mit diesem Band wieder. Die Charaktere sind einfach super und die Mischung aus Humor, Emotionen und Spannung ist einzigartig. Ich kann jedem Urbanfantasy-Fan empfehlen diese Reihe anzulesen, um auszuprobieren, ob der Humor einem liegt! Wenn das der Fall ist, steht einem tollen Lesespaß nichts mehr im Weg. Das einzige Manko dieses Bandes waren einige unschlüssige Reaktionen der Charaktere, aber ich habe die Hoffnung, dass sich wenigstens einige davon noch in Band 4 erklären. Reihe: Feuer und Flamme für diesen Mann Manche lieben's heiß Rendezvous am Höllentor Höllische Hochzeitsglocken

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    01. February 2012 um 21:06

    Der 3. Band der Dragon love Bücher! Aisling hat sich mal eben wieder von Drake getrennt.Sie will sich jetzt voll und ganz auf die Ausbildung als Hüterin konzentrieren, wird ja auch Zeit! Also, ich sitze hier und grübel, was alles im Buch so vorkam und würde es am Liebsten sofort nochmal lesen. Mal sehen, ob ich alles auf die Reihe bekomme: Bei den Drachen herrscht Krieg! Die roten Drachen möchten die grünen Drachen auslöschen, die blauen Drachen erheben Anspruch auf Aisling. Versehentlich frisst Jim, der wieder einmal auf Diät ist, den Koboldhäuptling. Darauf steht die Todesstrafe. Es wird dringend ein neuer Venediger gebraucht, leider steht Aisling auf der Liste als nächste. In der Hölle wird ein neuer Herrscher gewählt, nachdem Aisling versehentlich den ehemaligen verschwinden liess. Wer dafür in Frage kommt muss ich ja nicht erwähnen? Jedenfalls wird Aisling Herrscherin über mehrere Legionen Dämonen. Ach, und natürlich taucht ein gewisser Herr grüner Drache auf, mit dessen Mutter Aisling sich noch rumschlagen muss und offensichtlich -also für alle offensichtlich nur für Aisling nicht- ist Aisling schwanger. Also, alles im grünen Bereich. Ich habe wie immer Tränen gelacht. Es ist wirklich unfassbar. Diese Autorin hat solch eine durchgeknallte Fantasie, auch unglaublichm, welch Unterschied zu den Vampirromanen, die recht langweilig und unsinnig scheinen. Die Dragon love Serie erinnert mich immer stärker an die Janet Evanovich Reihe um Stephanie Plum, dieses Chaos und dieses Selbstbewusstsein, einfach alle herkömmlichen Begebenheiten über den Haufen zu werfen und seinen eigenen Weg zu gehen, das ist hier auf ähnlicher Weise verarbeitet, nur mit völlig anderem Inhalt! Viel Spass beim Lesen! Ich möchte diese Reihe allen Lesern empfehlen, die gerne herzlich lachen, das Leben nicht ganz so bierernst nehmen, sondern bereit sind, sich mit Blödsinn in ein dauerhaftes Grinsen versetzen zu lassen. Band 1: Dragon love, Feuer und Flamme für diesen Mann Band 2: Dragon love, Manche liebens heiss Band 3: Dragon love, Rendezvous am Höllentor Band4: Dragon love, Höllische Hochzeitsglocken

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. June 2011 um 11:43

    " Nachdem Drake Vireo ihr das Herz gebrochen hat, beschließt Aisling Grey, einen neuen Anfang zu machen. Doch offiiziell ist sie immer noch die Gefährtin des attraktiven Werdrachen. Daher wird auch Aislings Anwesenheit beim treffen der Grünen Drachen gewünscht, wo sie in einen Machtkampf um die Führung des Drachenclans verwickelt wird. Vor allem aber erweist es sich als unmöglich, Drake aus dem Weg zu gehen..." (Quelle: Buchrücken) :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Der dirtte Teil der Dragen Love Reihe hat mir nicht ganz so gut gefallen, wie erhofft. Zwar ist sein Inhalt immer noch sexy und auch witzig, aber es passiert irgendwie immer nur dasselbe. Aisling tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste, ist immer noch unwissend, was ihre Rolle als Hüterin angeht, verfällt Drake, kämpf mit Dämon und halst sich immer mehr Feinde auf. In den ersten beiden Teilen war Aislings Unbeholfenheit ja noch ganz amüsant, aber so langsam fängt es an zu nerven. In diesem teil wird deutlich, wie sehr auch Drake Aisling verfallen ist, was ich an sich sehr gut finde. Weniger gefällt mir hingegen, das Aisling versucht in zu "verweichlichen", das passt nicht zu Drake. Das er in der Öfentlichkeit zeigt, wie viel sie ihm bedeutet, ist für ihn schon fast das "höchste Maß an Gefühlen". Alles in allem ist " Rendezvous am Höllentor" ein seiter Roman, der einen stellenweise wirklich gut unterhält. Daher vergebe ich drei von fünf Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Schattenkaempferin

    Schattenkaempferin

    10. February 2011 um 08:41

    Nach langer, scheinbar nicht enden wollender Wartezeit und täglich steigender Vorfreude hielten die ersten Fans Mitte Dezember endlich den dritten Band um Aisling Grey und ihren heißblütigen Werdrachen in den Händen, bereit, alles und jeden zu vernichten, der es wagen würde, sie beim Lesen zu stören oder gar zu unterbrechen. Man sucht sich eine ruhige Ecke, verschlingt das Buch Seite um Seite, und nach dem letzten Buchstaben folgt dann … Ernüchterung. Der geschätzte Sprachstil MacAlisters und die Sympathie der bekannten Charaktere werden leider durch eine überladen wirkende Storyline gestört. Denn die Autorin nimmt ihre Protagonistin in London ganz schön hart ran. So muss Aisling nicht nur gegen die immer noch starke Anziehungskraft ihres Werdrachen standhalten, sondern auch zahlreiche Mordversuche und verschiedene Intrigen über sich ergehen lassen. Dabei kommt die Aufklärungsarbeit teilweise zu kurz, sodass manche Passagen sehr unglaubwürdig wirken. Als Schauplatz hat sich die Autorin dieses Mal London ausgesucht, und sämtliche Charaktere, die man in den ersten beiden Bänden bereits kennen und lieben lernen durfte, tauchen wieder auf. Dass da massiver Ärger, explosive Spannung und heiße Leidenschaft vorprogrammiert sind, steht außer Frage. Und so stürzt sich der Leser auf seine Lieblinge, wundert sich zusammen mit Ash über fadenscheinige Erklärungen und lernt neue Charaktere kennen, die reichlich unsympathisch sind. Doch auch altbekannte Figuren zeigen ungekannte Seiten und verwundern, ja, entsetzen geradezu mit ihren Handlungen. Obwohl Ash noch immer ein wenig blauäugig durch die Welt geht und viele Fettnäpfchen als ihr persönliches Eigentum anzusehen scheint, hat sie im Gegensatz zu den beiden Vorgänger-Bänden viel von ihrer trottelig-sympathischen Art eingebüßt. Sicherlich wird jeder Charakter reifer und erwachsener, doch speziell diese Art machte sie zu einer liebeswerten Protagonistin. In Rendezvous am Höllentor handelt sie öfter erst, nachdem sie nachgedacht hat, nicht mehr aus dem Bauch heraus – was ihr zwar mit Sicherheit einige Schwierigkeiten erspart, aber einfach nicht mehr nach der Aisling klingt, die so begeistert hat. Auch Drake ist nicht mehr zu hundert Prozent der kühl-arrogante Drache, der nicht nur Aislings Herz zum Rasen bringt, sondern auch eine Vielzahl von Leserinnen in seinen Bann zog. Im dritten Band der Reihe wirkt er sehr einsichtig, was ihn fast ein wenig langweilig erscheinen lässt. Man begründet es zwar vor sich selbst mit der Liebe zu seiner Gefährtin, insgeheim ärgert man sich jedoch trotzdem über diesen Wandel. Im Großen und Ganzen ist auch Rendezvous am Höllentor sehr lesenswert, gegen seine Vorgänger Feuer und Flamme für diesen Mann und Manche lieben’s heiß kommt der Roman jedoch nicht an. Zu viele gravierende Schwierigkeiten, die zu schnell aufgelöst und aus der Welt geschafft werden, eine zu schnelle Versöhnung der Getrennten und auch zu plastisch beschriebene Erotikszenen enttäuschen die vielleicht zu hoch angesetzten Erwartungen doch ein wenig und trüben damit beim einen oder anderen Fan möglicherweise die Vorfreude auf den vierten Band. Für Fans ist das Buch ein Muss, schließlich will man wissen, wie es weitergeht. Neueinsteiger könnten jedoch glauben, dass es sich nicht lohnt, die anderen Teile zu lesen. Fazit: Der dritte Teil der Dragon Love-Reihe kann nur schwer mit seinen Vorgängern mithalten. Bleibt zu hoffen, dass Katie MacAlister im vierten und wahrscheinlich letzten Band das Ruder wieder rumreißt und ihren Fans einen krönenden Abschluss bietet. Wertung: dreieinhalb Sterne Handlung: 3,5/5 Charaktere: 4/5 Lesespaß: 4/5 Preis/Leistung: 3/5

    Mehr
  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Kleine87

    Kleine87

    03. January 2011 um 15:43

    Liebe mit Hindernissen.

  • Rezension zu "Dragon Love 03" von Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor
    Phie

    Phie

    01. December 2010 um 15:51

    Klappentext: Nachdem Drake Vireo ihr das Herz gebrochen hat, beschließt Aisling Grey, einen neuen Anfang zu machen. Doch offiziell ist sie immer och die Gefährtin des attraktiven Werdrachen. Daher wird auch Aislings Anwesenheit beim Treffen der Grünen Drachen gewünscht, wo sie in einen Machtkampf um die Führung des Drachenclans verwickelt wird. Vor allem aber erweist es sich als unmöglich, Drake aus dem Weg zu gehen... Meinung: Ein Buch voller Witz, Charme und Sexappeal. Innerhalb kürzester zeit lernt man sämtliche Charaktere auf unterschiedlicher Art und Weise lieben. MacAlister schafft es zum wiederholten Mal alle Erwartungen von jugendlichen Mädels zu erfüllen. Keine einzige Seite wird langweilig. Für alle die Fantasy lieben und mal wanderes als Vampir, Werwolf und Co. wollen, einfach nur empfehlenswert.

    Mehr
  • weitere