Katie MacAlister Nachts sind alle Vampire grau

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachts sind alle Vampire grau“ von Katie MacAlister

Jacintha Ferreira ist eine Katzenflüsterin. Zumindest behaupten das Jas‘ Kollegen vom Washington State Wildtieramt. Ihre Fähigkeit, ausgesetzten Katzen zu besänftigen wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, als sie auf einen äußerst verführerischen Gestaltwandler trifft. Der hat nämlich überhaupt keine Ahnung, wie er zu einer solch großen Katze geworden ist. Aber eines weiß er ganz sicher: wer seine Seelengefährtin ist … (ca. 150 Seiten)

Frisch, frech und witzig

— Asbeah
Asbeah

Wieder ein sehr gutes Büchlein aus der Dark-Ones-Reihe!

— MrsFoxx
MrsFoxx
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frisch, frech, witzig!

    Nachts sind alle Vampire grau
    Asbeah

    Asbeah

    27. July 2017 um 18:09

    Frisch, frech, wizig! Bisher war ich von MacAlisters Kurzgeschichten nicht so ganz überzeugt, aber dieses hier kann es doch fast mit einem kompletten Roman aufnehmen. Avery, einer aus dem schottischen Zweig der mährischen Vampirgemeinde, hält sich zur Zeit in den USA auf und findet sich eines Nachts im Körper einer Großkatze wieder. Avery ist verstört, denn seit wann können Vampire ihre Gestalt wandeln. Was ist mit ihm geschehen? Jacintha vom Wildtieramt wird gerufen, sie soll das scheinbar aus einem Zoo ausgebüchste Tier einfangen. Sie ist erstaunt, einen Jaguar vorzufinden, und als der dann auch noch mit ihr spricht… fängt das Abenteuer erst richtig an. Neben Avery und Jacintha erfahren wir auch einige interessante Details über Jacinthas nervige kleine Schwester. Man kann wohl davon ausgehen, dass es hierzu noch eine weitere Geschichte geben wird, auf die ich mich jetzt schon freue. Mein Fazit: Lockerer Kurzroman, als Stimmungsaufheller geeignet. 4 Sterne

    Mehr
  • Dark Ones 7.1 - Jacintha & Avery

    Nachts sind alle Vampire grau
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    10. August 2016 um 16:58

    Jacintha Ferreira ist eine Katzenflüsterin. Zumindest behaupten das Jacinthas Kollegen vom Washington State Wildtieramt. Ihre Fähigkeit, ausgesetzte Katzen zu besänftigen, wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, als sie auf einen äußerst verführerischen Gestaltwandler trifft. Der hat nämlich überhaupt keine Ahnung, wie er zu einer solch großen Katze geworden ist. Aber eines weiß er ganz sicher: wer seine Seelengefährtin ist … Avery kennen die Leser der Dark-Ones-Reihe schon aus „Ein Vampir im Schottenrock“ vom Hörensagen. Der jüngere Bruder von Paen Scott ist ebenfalls ein attraktives Mitglieder der Mährischen Gemeinschaft. Jacintha ist eine sympathische junge Frau, die nicht lange Fackelt und auch vor großen Katzen keine Angst hat. Mit der Gestaltwandler-Idee bringt die Autorin auch mal eine etwas andere Note in ihren Roman rein.Katie MacAlisters Schreibstil habe ich ja schon zur Genüge als flüssig und spannend beschrieben. Leider hat sie mir in dieser Kurzgeschichte ein paar Sachen zu flott und unspektakulär abgehandelt, da hätte ich gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen. Daher reichts für Jacintha & Avery nicht ganz zur vollen Punktzahl, jedoch hat mir das Buch wieder richtig gut gefallen. Fazit: Eine tolle Kurzgeschichte aus dem Dark-Ones-Universum mit nur kleinen Schwächen. Für mich aber trotzdem eine empfehlenswerte Lektüre.Reihenfolge:01. Blind Date mit einem Vampir02. Kein Vampir für eine Nacht03. Küsst du noch oder beißt du schon?3.5 Beißen will gelernt sein04. Vampir im Schottenrock05. Vampire sind zum Küssen da5,5 Geister, Flüche, Flitterwochen06. Ein Vampir kommt selten allein07. Vampire lieben gefährlich7.1 Nachts sind alle Vampire grau7.2 Beißen für Anfänger 01 – Hexenzirkus7.3 Beißen für Anfänger 02 - Geisterblues08. Ein Vampir in schlechter Gesellschaft09. Ein Vampir liebt auch zweimal10. Keine Zeit für Vampire10.5 Ein Vampir für mich allein

    Mehr
    • 4