Katie MacAlister Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

(156)

Lovelybooks Bewertung

  • 180 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 4 Leser
  • 21 Rezensionen
(66)
(53)
(31)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts“ von Katie MacAlister

Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Silberdrache im Schilde?

Sehr tolles Buch! Für mich persönlich hat sich die Sache mit Gabriel und May etwas zu lang gezogen. Trotzdem ein sehr gutes Buch

— Dark_Princess

Diese Bücher lassen das Herz erblühen

— Liz_Wolfbooks

Bessere Fortsetzung

— Zantalia

Das Buch war sehr enttäuschend. Das wohl schlechteste Buch von Katie MacAlister.

— Nyo

Nach dem ersten Band sehr entäuschend, wirkt sehr gezwungen.

— Schichsahl

Leider nicht ganz mein Fall

— smilee_lady1988

Freue mich schon den Teil zu lesen :)

— RosaSarah

Stöbern in Fantasy

Fallen Queen

Die Idee fand ich nicht schlecht, jedoch hat sich die Story in meinen Augen unheimlich gezogen. Und das Ende war leider so gar nicht meins

Brine

Fremder Himmel

Tolles Abenteuer in einer magischen Welt!

Blintschik

Göttin der Dunkelheit

Eine Idee mit Potential, die mich dennoch nicht begeistern konnte

Lilala

Hot Mama

Gut, aber ein wenig einfallsllos.

MadameEve1210

Bird and Sword

Eine unglaublich tolle Idee wird gefühlvoll und spannend umgesetzt. Mir fehlen die Worte..

faanie

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchschnittlich. :/

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    MimisBookworld

    12. April 2016 um 09:23

    Inhalt: Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Silberdrache im Schilde?Meine Meinung: Nun denn, habe ich es endlich mal geschafft den zweiten Band zu lesen. ;) Die Gestaltung des Covers wurde an den Vorgänger angepasst. Dadurch entsteht ein gewisser Wiedererkennungswert. Und neben bei sind die Bücher richtig toll anzusehen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er trieft nur so vor Sarkasmus und Humor. Gut Romantik ist auch dabei, aber das ist für mich nur eine Art Nebenprodukt. Zwischendurch hatte ich echt Tränen in den Augen, weil ich Lachen musste. Und dennoch wurde das Buch spannend geschrieben. Es gab auch einige kleine Wendungen die mich überrascht haben. Bei den Charakteren gab es einige Änderungen und auffallende Merkmale. May möchte eigentlich aus dem ganzen Ärger raus und sich nicht weiter darin verstricken. Blöd nur das genau das immer passiert. Sie rutscht von einer ärgerlichen Situation in die nächste. Aber man muss sagen, sie schlägt sich richtig gut.  Gabriel wurde in dieser Reihe und der "Dragon Love"-Reihe immer als Heiler dargestellt. Nie als kriegerischer Drache, wie zum Beispiel Drake oder Kostja. Daher fand ich es ein bisschen ulkig, dass er plötzlich so rachsüchtig wurde. Die Beziehung der Beiden entstand ja recht schnell, daher hat mir hier die Entwicklung gefehlt. Leider zieht sich das auch durch diesen Band. Es lief nicht ganz rund, mir fehlt hier eindeutig die Harmonie in der Beziehung. Authentisch ist das nicht. Magoth, der Dämonenfürst, dem May dient ist gelinde ausgedrückt ein richtiger Volldepp. Aber hey er ist ja schließlich auch ein Dämon. Und noch ein echter. Ich meine in anderen Büchern, werden Dämonen auf irgendeine Weise sympathisch, nett und süß beschrieben. Ist hier eindeutig nicht der Fall. Zum Glück. Ein böser Dämon hatte ich schon lange nicht mehr. Die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, es war erfrischend alte Bekannte wieder zu sehen, bzw. von ihnen zu hören. Und mein Gott habe ich Ash vermisst. Die Handlungsorte variierten während der Story und wurden auch gut ausgenutzt. Beschrieben wurden sie sehr detailliert, daher kam es mir manchmal echt so vor, als wäre ich vor ORt gewesen. Das Ende ist - wie immer bei einer solchen Reihe - ein totaler Cliffhanger. Aber ich habe Glück, der dritte Band steht schon bereit. :) Insgesamt war der zweite Band genauso mittelmäßig wie der Vorgänger. Das ist nicht böse oder negativ gemeint, aber eben was ich denke. Es gab nichts was diesen Band hervorgehoben hat. Ich lese auf jeden Fall noch den dritten Band, dieser bildet das Schlusslicht dieser Spin-off-Reihe. Ich werde aber die neue Reihe nicht mehr lesen. Für Interessenten: sie heißt Light Dragons & Black Dragons.

    Mehr
  • Der Schreibstil haut mich nicht um...

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    smilee_lady1988

    04. September 2014 um 12:47

    Nachdem ich vom ersten Band ein wenig enttäuscht wurde, dachte ich mir, ich gebe Kate MacAllister trotzdem noch eine Chance. Auch hier muss ich sagen, die Geschichte an sich wäre ganz okay - jetzt nichts super besonderes, aber ganz in Ordnung. Nur der Schreibstil hat mich wieder nicht umgehauen, es hat mir sogar noch mehr gefehlt.... Es ist für mich sehr schade, dass eine Idee daran scheitert. Kate hätte viel viel mehr rausholen können - leider nicht passiert. Für mich war es der Grund, weshalb ich nach diesem Band beschlossen habe, diese Reihe nicht weiter zu lesen. Und daher auch nur 2 Sterne

    Mehr
  • Silver Dragons 02

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Wunyo

    23. February 2014 um 09:48

    Meine  Meinung: Katie MacAlister schreibt tolle, erheiternde lustige Bücher, die einem gern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Ein "Wohlfühlbuch" nenne ich es gern. Dieses Buch trifft damit wieder genau ins Schwarze. Die Stoiry um May herum ist nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht zu flach. Die Dialoge sprühen nur so vor Charme und Die Charakter, egal welcher, verbreiten Witz und Humor. Romantik fehlt hier nirgends und ich empfinde das Buch als würdigen Nachfolger zum ersten Teil. Jeder Charkter wächst einem irgendwie ans Herz, sei es May, Gabriel, Jim oder Magoth. Etzwas enttäuschend fand ich die doch niht so vorhandene Spannung, aber das ist meiner Meinung nach bei einem "Wohlfühlbuch" kein zwingendes Muss. Viel wichtiger waren die knisternde, "feurige" Romantik und der ironische Witz, sowie mal wieder ein ausgezeichneter, flüssiger Schreibstil. Man sollte allerdings die ersten Teil gelesen haben, um der Geschichte folgen zu können. Und auf den dritten Teil freue ich mich schon sehr ^^ Fazit: Ein tolles Buch für Zwischendurch, nicht anstregend oder anspruchsvoll. Gefällt mir sehr! 7 von 10 ♥-chen

    Mehr
  • Viel Raum um nichts

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    SonjaMaus

    16. February 2014 um 00:16

    Auch wenn ich mit dem ersten Band meine Schwierigkeiten hatte, musste ich trotzdem wissen wie es mit May & Gabriel weiter geht.  Der für mich wichtigstes Punkt,  als absoluter Fan von Aisling & Drake ist die Geburt, leider wird die große Frage nach dem Geschlecht nicht beantworten, somit heißt es hoffen auf Band 3. So aber jetzt wieder zurück zu May. „Viel Raum um nichts“ verspricht auf jeden Fall eine Menge an Spannung und durch den Dämon Jim auch wieder viel Humor. Ich konnte dieses Buch nur schwer aus meinen Händen legen. Die Verwandlung rund um May hat mich in seinen Bann gezogen. Ihren inneren Kampf hat Katie MacAllister richtig gut beschrieben, hier hat mir jedoch wieder etwas an Gefühl gefehlt, speziell die von Gabriel. Man weiß zwar, dass er seine Gefährtin liebt, jedoch wirkt er hin und wieder etwas kühl. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die beiden einfach zu wenig Zeit für sich selbst haben und gerade durch Mays Verwandlung ist alles noch schwerer. Vielleicht bin ich aber auch nur von Drakes Art wie er Aisling auf Händen trägt verwöhnt. Mal abwarten wie es im Band 3 mit den beiden weiter geht. Leider kann ich nicht mehr zu diesem Buch schreiben ohne zu viel zu verraten, deshalb lasse ich es auch. Wer den Schreibstil von Katie MacAlister mag und auch so wie von der Dragon Love Reihe begeistert war, der sollte auch jeden Fall auch diese Spin Off Reihe lesen. Einige offene Sachen werden langsam aber sicher hier beantwortet. Das Ende macht wieder einmal große Lust gleich weiterzulesen, ein Glück für mich, dass diese Reihe bereits abgeschlossen ist.

    Mehr
  • Silberdrachen 2

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. June 2013 um 19:51

    Darum geht es: May Northcott ist die Gefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch sie ist an den Dämonenfürsten Magoth gebunden und der hält sie in Abbadon fest und will sie zu seiner Gemahlin machen. Mit Aislings Hilfe tüftelt Gabriel einen Plan aus, May aus Abbadon zu befreien. Doch dazu muss sie Magoths Werben nachgeben. Der Plan gelingt. May ist endlich zurück in der Welt der Sterblichen und damit zurück bei ihrem geliebten Drachen. Als kleiner Nebeneffekt taucht auch Magoth dort auf. Er hat zwar dort keine Macht, nervt aber ungemein. Doch dann brauchen May und Gabriel seine Hilfe... Ich sage dazu: Eigentlich wollte ich diese Reihe überhaupt gar nicht mehr weiterverfolgen. Zitat aus meiner Rezi zum 1. Teil der Silver Dragons: „Für mich ist jetzt Schluss. Fans der Dragon Love-Reihe kann ich das Buch aber empfehlen, da es nahtlos an die Story anknüpft.“ Auf wundersame Weise ist dann jedoch dieser 2. Teil plötzlich auf meinem SuB aufgetaucht. (Weiß gar nicht, wo der herkommt *g) Na, jedenfalls war er da und ich habe ihn gelesen. Als ein geheimnisvoller Drache auftaucht, den es eigentlich gar nicht geben dürfte und der May bedroht, passiert ihr ein klitzekleines Missgeschick, das jedoch weitreichende Folgen für sie hat. Gabriel ist diesen Folgen gegenüber gar nicht so negativ eingestellt. Doch er will natürlich, dass es seiner Gefährtin gut geht. Daher setzt er auch alles daran, ihr zu helfen, dieses Missgeschick wieder auszubügeln. Außerdem gibt es natürlich wieder jede Menge Intrigen unter den einzelnen Drachenclans und Dämonenhund Jim spart nicht mit blöden Sprüchen. Der Schreibstil war gewohnt witzig-spritzig. Insgesamt hat mir dieser Teil dann auch besser gefallen, als Band 1. Ob ich die Reihe jetzt weiter verfolge, lasse ich mal offen. Wer weiß, ob sich nicht doch wieder ein Katie MacAlister-Drache heimlich auf meinen SuB schleicht. ;) Fazit: Besser als der 1. Teil der Silver Dragons-Reihe und für Fans sicherlich ein Muss. Die Reihenfolge der einzelnen Bände: Dragon Love 1. Feuer und Flamme für diesen Mann 2. Manche lieben's heiß 3. Rendezvous am Höllentor 4. Höllische Hochzeitsglocken Silver Dragons 1. Ein brandheißes Date 2. Viel Rauch um Nichts 3. Drachen lieben heißer Light Dragons 1. Drache wider Willen 2. Eine feurige Angelegenheit (07/13) 3. Heiß geküsst (02/14) © Marion Schauder

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Melanie_J

    14. January 2013 um 15:15

    Aufgrund ihrer Verweigerung, dem Dämonenfürsten Magoth, an den May seit ihrer Existenz gebunden ist, nicht das zu geben, was er ihr befohlen hat, sitzt sie in Abbadon fest. Sie wurde von ihrem geliebten Gefährten, dem Wyvern der silbernen Drachen, Gabriel getrennt und muss sich nun Magoths Willen beugen. May wehrt sich gegen die Verführungsversuche des Fürsten, bis Gabriel von ihr verlangt, dass sie Magoths Gemahlin wird. Entsetzt über diesen Plan will sie aufbegehren, doch Gabriel macht ihr schnell klar, dass sie dadurch wieder zusammenkommen können. Widerwillig wird May also Magoths Gefährtin und kann danach endlich wieder zu ihrem Gabriel. Doch das ist noch lange nicht ihr glückliches Ende. Nicht nur Mays Zwilling Cyrene macht wieder Probleme, auch gibt es einige neue und alte Schwierigkeiten mit den anderen Drachensippen. Und dabei nicht genug, May verändert sich aufgrund eines Missverständnisses, obwohl sie das überhaupt nicht will. Wie wird sie damit klarkommen und ist die Liebe zu Gabriel wirklich stark genug, um sich gegen die Kämpfe zwischen den Sippen zu behaupten? Der erste Band der Serie endet in einem ziemlich fiesen Cliffhanger, wo der zweite Band einige Wochen danach ansetzt, natürlich mit dem gleichen Problem: Nämlich, dass May zur Abtrünnigen wurde und nach Abbadon gebracht wurde. Der Anfang, wie Gabriel es schafft, seine Gefährtin zu befreien, geht schnell vonstatten, danach kommen aber viele, viele, viele Probleme auf sie zu, die rasant durch das Buch gehen und einen am Ende glauben lassen, man habe eindeutig mehr als einen Roman gelesen. Dennoch ist es packend und witzig, was natürlich auch zum Teil an den wiederkehrenden Charakteren liegt, die man in der Dragon-Love-Reihe kennenlernte. Jedoch amüsiert man sich auch mit in dieser Serie neu aufgetauchten Personen, wie Cyrene oder Sally. Obwohl Cyrene oft ziemlich nervig ist, nicht zuletzt, weil sie sich groß als Gefährtin von Kostya aufspielt. Lustig, mit viel Aktion und Problemen ist es ein typisches Buch von Katie MacAlister. Die Beziehung zwischen May und Gabriel vertieft sich in diesem zweiten Band und erhält neue, anders zu bewältigende Hürden, die ihre Beziehung nur stärken können. Ein wunderbares Lesevergnügen, wenn es zugleich auch etwas überladen ist und nicht immer dieses Gewisse Etwas mitbringt. Trotzdem gelungen und lustmachend auf den Abschluss dieser Reihe. Herzen: 4,5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Ein brandheißes Date 2. Viel Rauch um Nichts 3. Drachen lieben heißer (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    78sunny

    06. December 2012 um 15:24

    4,4 von 5 Sternen Inhalt: (Inhaltsangabe von der LYX Homepage) WER EINEN DRACHEN LIEBT, RISKIERT SICH ZU VERBRENNEN …Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Drache im Schilde?" Wie kam das Buch zu mir Ich liebe ja die Dragon Reihe an sich. Die Dragon Love Reihe (1. Reihe) war brillant. Der erste Teil der zweiten Reihe „Silver Dragon – Ein brandheißes Date“ war dann gut, aber kam leider gar nicht an die Dragon Love Reihe heran. Trotzdem will ich wissen wie es um die Drachen weitergeht. Die große Hintergrundgeschichte zieht sich ja über die ganzen Reihen und die ist der Hammer. Daher musste natürlich jetzt auch Teil 2 ran und Teil 3 (Drachen lieben heißer) liegt bereits auf dem SUB. Aufmachung/Qualität Die Farbgebung gefällt mir sehr gut, aber es passt nicht zum Inhalt des Buches. Im Gegensatz zu den herrlichen freien Oberkörpern auf den Covern der Dragon Love Reihe, ist diese Reihe mit Gesichtern versehen. Das gefällt mir bei Büchern generell nicht, da ich mir meist ein völlig anderes Bild von den Charakteren mache. Auch hier passt das Model auf dem Cover wieder mal so gar nicht zum meiner Vorstellung von Gabriel. In Innenseite der Klappbroschur ist allerdings ansprechender gestaltet als bei der Vorgängerreihe. Sie ist jetzt farbig mit einem Drachensymbol. Die Kapitel sind angenehm kurz – kaum ein Kapitel geht über 10 Seiten. Meinung: Ich werde dieses Mal nur sehr wenig hier schreiben, da ich fast komplett die Rezi von Band 2 „Ein brandheißes Date“ hätte übernehmen können. Falls ihr zu meinen Bewertungen näheres wissen wollt, lest bitte die oben genannte Rezi. Sehr wichtig ist aber das ihr mit der Dragon Love Reihe beginnt und dann erst die Silber Dragons anfangt. Ansonsten ergibt die ganze Hintergrundhandlung um die Drachensippen und ihre Probleme keinen Sinn für euch. Meine Rezis zu den einzelnen Teilen findet ihr ganzen unter. Mir gefällt die Grundidee um die Drachensippen, ihre Politik und ihr ganzes Gehabe einfach extrem gut. Die Geschichte wirkt gut durchdacht und man verliert nicht den Faden obwohl sich die Grundhandlung über so viele Bände hinwegzieht. In diesem Band löst sich wieder ein weiterer Teil des Rätsels um den geheimnisvollen Drachen. Auch Mays Problem mit Magoth entwickeln sich weiter. Ob zum Guten oder Schlechten sollt ihr selber herausfinden. Die Charaktere bleiben immer in ihrer Rolle und wirken dadurch authentisch. Leider haben mich Aisling und Drake, die Hauptprotagonisten aus der ersten Reihe, so was von geflashed, dass es Gabriel und May es extrem schwer haben mich zu begeistern. Das ist auch mein einziges Manko an der Silver Dragon Reihe. Mays Emotionen kommen aber auch bei weitem nicht so gut herüber wie Aislings und ihr blöder Zwilling raubt mir den letzten Nerv. Grundidee 5+/5 Schreibstil 4,5/5 Spannung 4/5 Emotionen 3,5/5 Charaktere 4/5 Erotik 4,5/5 Liebesgeschichte 4,5/5 Lesergruppe: Alle die die Dragon Love Reihe von MacAlister gelesen haben und gut fanden sollten natürlich weiter lesen. Alle anderen sollten erst mal mit der Dragon Love Reihe anfangen. Fazit: 4,4 von 5 Sternen Der sechste Teil der Dragon Reihe gefiel mir ähnlich gut wie der fünfte. Leider konnten mich May und Gabriel nicht mehr vom Hocker reißen als im Teil davor. Ich hatte ja große Hoffnung, dass ich mich mehr an sie gewöhne. Nichtsdestotrotz ist die ganze Geschichte um die Drachen weiterhin super interessant und vor allem ist MacAlisters Schreibstil genial humorvoll. Meinen Humor trifft sie auf jeden Fall komplett. Aisling, Drake und Jim bekommen natürlich auch wieder ihre Auftritte in diesem Band, was mich sehr freute. Reihe: Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann Dragon Love - Manche lieben's heiß Dragon Love - Rendezvous am Höllentor Dragon Love - Höllische Hochzeitsglocken Silver Dragons – Ein brandheißes Date Silver Dragons – Viel Rauch um Nichts Silver Dragons – Drachen lieben heißer Light Dragons – Drache wider Willen (erscheint im Januar 2013) Light Dragons – Eine feurige Angelegenheit (erscheint im Juli 2013) ...? (Links und Bild findet ihr auf meiner Rezi auf meinem Blog 78sunny.blogspot.de)

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Buecherengel

    09. November 2012 um 19:39

    Inhalt Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth, an den May seit ihrer Schöpfung gebunden ist, gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen und hält sie gegen ihren Willen in Abbadon fest. Nichts wünscht sich May sehnlicher, als endlich wieder in den Armen ihres feuerspeienden Geliebten zu liegen, und sie sucht vergeblich nach einem Weg, in die Welt der Sterblichen zurückzukehren. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Dochder Drache bringt dieses Opfer nur aus Liebe zu ihr, denn er ist überzeugt, dass dies die einzige Möglichkeit ist, May endgültig aus Magoths Fängen zu befreien. Da May in der Welt der Sterblichen erschaffen wurde, erhält Magoth durch eine Hochzeit mit ihr Zugang zur Erde - etwas, das er sich schon immer gewünscht hat, um Chaos und Unheil anzurichten. Was er nicht weiß - als Dämon wird er dort nahezu all seine Kräfte verlieren. May steckt in einer Zwickmühle. Kann es wirklich so einfach sein, sich aus den Fängen des mächtigen Dämons zu befreien? Erste Worte "Innere Schönheit ist gleich äußere Schönheit; das haben sie uns bei Carrie Fay beigebracht, und wenn du mich fragst, stimmt das absolut. Ich meine, denk mal darüber nach - so jemand wie du zeigt sich doch auch nach außen, oder?" Meinung Die Romanze mit May & Gabriel kommt in die zweite Runde - man darf gespannt sein wie es weitergeht. De Klapptext liest sich schon recht interessant und man bekommt Lust zum Lesen. Kurz nochmal eine kleine Zusammenfassung: May ist wieder bei Magoth und steht kurz vor ihrer Hochzeit. Doch Gabriel teilt seinen "Besitz" nicht und setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um seine May wieder zurück zu holen. Und zum krönenden Abschluss der ganzen Situation kommt noch das Phylakterium und die anderen Drachensippen ins Spiel. Und wieder einmal hat es MacAlister geschafft eine fantastische Welt mit noch fantastischeren Charakteren zu erschaffen. Am Anfang darf man gleich eine neue Figur kennenlernen - Sally, Dämonfürstenanwärterin und Schleimerin des Jahrhundert. Sally kommt einen immer lieb und nett vor, doch im Grunde ist sie eine hinterlistige Mistkuh. In manchen Charakterzügen finde ich mich selbst wieder und daher fühle ich mich ihr doch recht verbunden. Gabriel & May hat der Leser ja schon in Band 1 kennengelernt, doch bekommt man in diesem Teil wieder neue Geheimnisse ihrer Vergangenheiten und Gefühle füreinander zu lesen. Auch kommen wieder die altbekannten Freunde zum Zuge - Aisling & Drake, Jim, Fiat, Kostya & Cyrene, etc. Zum einen erfährt man wieder mehr über Drake und Asilings weiteres Leben und ganz interessant wird es bei Kostya und Cyrene (natürlich verate ich nicht was, sonst wärs ja für euch langweilig ^^). Katie MacAlister hat geschafft, was manche Autoren verzweifelt versuchen. Sie haucht ihren Figuren Leben ein und jeder Charakter ist in seinem Wesen einzigartig. Somit wird die gesamte Handlung lebendiger, facettenreicher und bunter - da macht das Lesen richtig Spaß. Nicht nur die Handlungspersonen, sondern auch die Orte werden dem Leser detailreich näher gebracht. Es ist mir sehr leicht gefallen das Buch im Kopf ein bisschen bildlich mitlaufen zu lassen. Fast sowie Kino, nur im Kopf. (: Generell verliert die Geschichte nie ihren Biss, nur manchmal hat mich Cys unbeholfenes "Ich-bin-Kostyas-Gefährtin-und-absolut-'important'"-Gefasel genervt, doch irgendwie gehört es zum Buch dazu. Daher drücke ich einfach mal ein Auge zu und werde dafür mit absolut heißen (!) Liebesszenen entlohnt. Hier hat sich die Autorin im Vergleich zum letzten Roman eindeutig übertroffen - im positiven Sinne versteht sich. Die Bettszenen sind mitviel Liebe geschrieben und wirken in keinster Weise obsziön oder in diese Richtung "unartig". Aufgelockert wird das Ganze durch Jims immer wiederkehrenden dummen Sprüche und dem Leser wird nicht zu selten ein Lachen entlockt. Zusammengefasst kann ich sagen: Vor mir liegt wieder ein wirklich super Buch von Katie MacAlister (Mensch, warum ist die gute Frau so gut? Da komm ich mit dem Kaufen & Lesen gar nicht mehr nach ^^). Es schließt nahtlos an seinen Vorgänger an - in dem Punkt Handlung sowie im fesselnden Schreibstil. Hut ab! Fazit Besser kann man es einfach nicht machen. Katie MacAlister schreibt einen Buchhit nach dem anderen und ihre Fangemeinde wird unaufhörlich größer. Ein funkensprühender Folgeteil von Gabirel & May, den man einfach nicht übersehen kann und vorallem darf. Tipp Die Dragon-Reihe besteht aus mehrere Teilgeschichten. Die Erste dreht sich um Aisling und Drake: 1. Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann 2. Dragon Love - Manche lieben's heiß 3. Dragon Love - Rendezvous am Höllentor 4. Dragon Love - Höllische Hochzeitglocken Der erste Teil von May und Gabirel ist nun schon erschienen und weitere sind - zum Glück - in Vorbereitung: 1. Silver Dragons - Ein brandheißes Date 2. Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts 3. Silver Dragons - Drachen lieben heißer [erscheint 1. Dezember 2o11]

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Reneesemee

    04. May 2012 um 11:45

    *Mit viel witz* May ist eine Doppelgängerin, die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel und dazu kommt noch das sie an den attraktiven Dämon Magoth seit ihrer Schöpfung gebunden ist. Der alles tut um sie für sich zu gewinnen den nur so kann er in die Welt der Sterblichen zurückgehren. May wurde in der Welt der Sterblichen erschaffen und dadurch erhält auch Magoth nach der Hochzeit Zugang zur Erde und kann so wieder Chaos und Unheil anrichten. Deshalb ist May ist total erschüttert als Gabriel sie ermutigt dem werben von Magoth endlich nachzugeben, doch sie weiß auch das der Drache ein großes Opfer bringt. Doch wieso soll sie seinem Werben miteinemmal nachgeben, hat Gabriel einen Plan von dem sie nix ahnt. Oder weiß er wie man sie aus den Fängen des Dämonen befreien kann? Es ist mal wieder eine Roman nach meinem geschmack mit viel spannung, witz und erotik allerdings nicht zuviel. Katie MacAlister ist es mal wieder gelungen mich total in den Bann zu ziehen.:) Doch was mir sehr gut gefällt ist das man in dieser Reihe auch viel von Aishling, Drake und Dämon Jim liest und erfährt wie es mit iher Schwangerschaft ergeht. Für jeden Drachen Fan ist diese Reihe ein muß wie ich finde.

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Bereth

    10. December 2011 um 17:36

    Informationen zum Buch: Broschiert: 299 Seiten Verlag: Egmont Lyx ISBN-10: 3802583914 Preis: 9,99€ Bei Amazon kaufen Silver Dragons: 1. Ein brandheißes Date 2. Viel Rauch um Nichts 3. Drachen lieben heißer Kurzbeschreibung: Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachens Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Silberdrache im Schilde? ------------------------------------------------------------------------------------------------- Eigene Meinung ------------------------------------------------------------------------------------------------- Ich dachte ja erst, es ist ein Tippfehler auf Amazon. Kommt ja nicht gerade selten vor. Es erschien mir einfach merkwürdig das der zweite Band der Silver Dragon Reihe nur 299 Seiten haben sollte. Hat er aber, nicht mehr, nicht weniger. Es fiel mir also nicht schwer Viel Rauch um Nichts innerhalb weniger Stunden zu lesen. Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht zu lesen. Bei meinem Lesetempo flogen die Seiten nur so dahin und irgendwann merkte ich mit Überraschung, das ich schon am Ende angekommen war. Viel Rauch um Nichts steht seinem Vorgänger wirklich in nichts nach. Es ist ebenso spannend und mitreißend, dennoch schneidet es in einigen Punkten ein klein wenig schlechter ab. Zu erst einmal die positiven Aspekte: Die beiden Drachenreihen waren bisher immer sehr humorvoll, vorallem Dragon Love, das an manchen Stellen einfach ZU humorvoll war. Ein brandheißes Date verlief ebenfalls nach diesem Schema. Irgendwann ging mir das dann doch ein wenig auf die Nerven. Umso erfreuter bin ich, das im zweiten Band der Reihe, das ganze endlich ein wenig ernster genommen wird. Die Geschichte ist zwar immernoch humorvoll, doch endlich vermittelt sie dem Leser auch die richtige Portion Ernsthaftigkeit. Das ist für mich wirklich ein sehr großer Pluspunkt. Natürlich stellt sich die Frage ob Katie MacAlister das im nächsten Band weiterführt, doch da muss man sich wohl einfach überraschen lassen. Drachen lieben heißer steht schon neben mir im Regal, ich werde es also bald rausfinden. Wirklich extrem ist mir diesmal auch der Unterschied zwischen Drake und Gabriel aufgefallen. Ich sehe in Gabriel in erster Linie den Heiler, nicht den Krieger. Weswegen ich Situationen in denen er zum Schwert greift, doch ein wenig komisch finde. Sicher, er ist ein Drache und als solcher auch ein Kämpfer, aber bisher ist er eben immer nur als der Heiler aufgetreten. Dieses Bild hat sich bei mir einfach festgebrannt. Bei Drake wusste der Leser von Anfang an, das dieser ein Krieger ist. Man wusste bei ihm sofort woran man war, bei Gabriel bin ich mir jedoch momentan etwas unsicher. Die Liebesgeschichte zwischen ihm und May ist zwar schön, doch irgendwie fehlt mir das gewisse Etwas. Ich mag die beiden und sehe ihnen gerne dabei zu wie sie versuchen ihre Probleme zu lösen, aber es geht mir einfach alles zu schnell. Schließlich kennen sich die beiden gerade mal ein paar Tage, da schon von Liebe zu sprechen erscheint mir falsch. Oder, drücken wirs anders aus. Die Verbundenheit zwischen den beiden ist einfach schon zu stark. Ich habe teilweise das Gefühl Gabriel hängt sich da so rein, weil er niemals damit gerechnet hatte jemals eine Gefährtin zu bekommen. Plottechnisch gibt es nichts auszusetzen. Dieser ist genauso spannend wie bei seinem Vorgänger. Allmählich kommt die Gruppe der Sache näher und auch das Verhältnis zu Magoth klärt sich langsam aber sicher. Es ist zwar bei weitem noch lange nicht gelöst und am Ende des Buches nimmt es auch wieder eine Wendung die später sicher noch zu Komplikationen führt, aber alles in allem kann man wirklich zufrieden sein. Am Ende des ersten Buches habe ich wirklich nichts gutes geahnt. Diesmal freue ich mich darauf zu lesen wie es weitergeht, denn es verspricht sehr amüsant zu werden. Schade fand ich das Drake und sein Gefolge diesmal weniger Auftritte haben und das was mich am meisten störte - Aisling bekommt auch in diesem Teil ihr Baby nicht! Als Fan der Dragon Love Reihe wartet man natürlich gespannt darauf das der Familiezuwachs endlich das Licht der Welt erblickt, doch Katie MacAlister will ihre Leser wohl quählen. Ich hoffe wirklich das sich dies im letzten Band endlich ändert wird, ansonsten drehen meine Nerven völlig durch. ------------------------------------------------------------------------------------------------- Fazit ------------------------------------------------------------------------------------------------- Viel Rauch um Nichts hat ein paar kleine Schwächen, ist ansonsten aber genauso gut wie erwartet. Das Ende steigert die Lust auf den nächsten Band der Reihe und die endgültige Aufklärung des ganzen Chaos. 3,5/5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Letanna

    08. December 2011 um 16:55

    6 Wochen haben May und Gabriel sich jetzt schon nicht gesehen, May befindet sich immer noch in der Gewalt von Magoth, dem Dämon an den sie gebunden ist. Um zusammen zu sein, muss sich May bereit erklären, Magoth zu heiraten, denn dadurch kann er in die Menschenwelt wechseln, um dort Chaos anzurichten. Ich habe das Buch jetzt erst gelesen, weil ich auf den 3. und letzten Teil der Serie gewartet habe. Dieser ist jetzt erschienen und ich habe mit dem Buch angefangen. Ich muss gestehen, dass mir dieser Teil nicht so gut gefallen hat, was vorallem daran lag, dass es nicht wirklich einen roten Faden gab. May und Gabriele sind recht schnell wieder zusammen und von da an plätschert die Story nur so dahin. Das einzig Interessante für mich ist die Entwicklung rund um das Phylakterium und Mays Rolle dabei. Alles andere fand ich ehrlich gesagt etwas langweilig. Diese ständigen Intrigen und Ränkespiele der anderen Drachen haben die Gesichte auch nicht wirklich interessant gemacht. Die Problematik ist einfach, dass May und Gabriele schon zusammen sind, was ja eigentlich die Grundstory ist. Was mich stark gewundert hat ist, dass May und Gabriel plötzlich die Rote Drachin Chuan Ren aus dem Adobbon befreien wollen, nur weil ihr Sohn sie darum gebeten. Das konnte ich einfach nicht nachvollziehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Olive

    11. November 2011 um 17:04

    Silver Dragons „Viel Rauch um Nichts“ von Katie MacAlister ist der zweite Band der Silver Dragon- Reihe und knüpft somit an die vorherige Dragon Love- Reihe an. Die Hauptfiguren sind Mayling und Gabriel der Anführer der silbernen Drachen. Beide sind für einander bestimmt, doch ist Mayling leider auch die Gemahlin des Dämonenfürst Magoth. Zusammen versuchen sie dies rückgängig zu machen … und der Lesespaß kann beginnen. Ich mag die Charaktere wirklich unheimlich gerne. Cyrene, die mit ihrem nicht vorhandenem Menschenverstand total witzig ist und Jim, dessen Sprüche mir ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert haben und natürlich May, die Powerfrau schlechthin. Missverstände, Bösewichte, Aufklärungen und Geheimnisse machen die Story zu einem echten Abenteuer. Doch leider (oder eher zum Glück) habe ich nicht mitgezählt wie oft der Kosename „mein kleiner Vogel“ oder „mein Vögelchen“ vorkam, denn DAS war wirklich zu viel des Guten. Eine Zeit lang habe ich es über mich ergehen lassen, doch irgendwann konnte ich nicht mehr aufhören die Augen zu verdrehen. Trotzdem fand ich das Buch sehr amüsant und möchte der Autorin ein dickes Lob für so viel Fantasie und Humor entgegen bringen.

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    Silberschweif

    18. August 2011 um 18:32

    Inhalt: Der Dämonenfürst Magoth hat es geschafft, May zu sich nach Abbadon zu holen und sie dort festzuhalten. Zwar versucht ihr Gefährte Gabriel, der Wyvern der Silbernen Drachen, sie mit Hilfe von Aisling aus Abbadon zu befreien, aber sie haben keine Chance, May in der Welt zu halten, da Magoth sie immer wieder zurückruft. May bleibt also keine andere Wahl, als auf Gabriel zu hören, der sie bittet, Magoths Werben nachzugeben und seine Gefährtin zu werden. Widerwillig nimmt sie Magoth also zum Gefährtin. Das gibt Magoth die Fähigkeit, in die Menschenwelt gehen zu können und Gabriels Plan geht auf – er bekommt seine May zurück. Doch es warten eine Menge Probleme auf die beiden und das nicht nur, weil Magoth jetzt sein Unwesen treibt… Meinung: In „Viel Rauch um Nichts“ gibt es wieder viel lachen, trotzdem kann das Buch nicht mit seinem Vorgänger mithalten. Dadurch, dass May zu Beginn der Geschichte in der Hölle festsitzt, ist die Spannung im Buch schon auf den ersten Seiten sehr hoch und zieht einen sehr schön in die Geschehnisse zurück. Man erinnert sich auch nach längerer Pause wieder an den ersten Band und findet so einen guten Einstieg in die Geschichte. Nur leider dauert es gar nicht lange, da schafft es May es hinaus aus Abbadon, nachdem sie einfach mal Magoth zum Gefährten genommen hat. Und damit verabschiedete sich die Spannung leider für den Rest der Geschichte. Es ist nicht so, als wäre es danach sterbenslangweilig, aber trotzdem fehlt der gewisse kleine Anreiz, weiter zu lesen, weil man wissen will, die May wieder herauskommt aus ihrer Misere. Denn genau das hat mir ein wenig gefehlt: die kleinen und großen Fettnäpfchen und Krisen, in die die Protagonisten in MacAlister’s Büchern eigentlich geraten und die ihre Geschichten eigentlich ausmachen. Es tauchen zwar auch neue Probleme auf, die May und Gabriel bewältigen müssen, aber die haben mich irgendwie nicht wirklich mitgerissen. Ein großer Pluspunkt sind dafür aber die Charaktere. Gabriel liebe ich schon seit der Dragon Love-Reihe und May hat es auch ganz schnell geschafft, sich beliebt zu machen. Und das bleiben die beiden auch weiterhin. Trotz dem sie nicht ganz so „schlimm“ sind wie Aisling und Drake, haben sie doch immer wieder Meinungsverschiedenheiten, die keiner von beiden allzu schnell beilegt. May legt in diesem Band auch ein paar nicht ganz so vernünftige Züge an den Tag, die so manche Situation noch amüsanter machen, aber warum das so ist, verrate ich jetzt natürlich nicht. Wichtig ist einfach, dass beide Charaktere sich treu geblieben sind und in ihren Verhalten und Gedanken nahtlos an Band 1 anknüpfen. Auch die Nebencharaktere aus Band 1 trifft man wieder: Magoth, Kostya, Fiat, Cyrene, Sally. Die haben zur Geschichte auch alle wieder beigetragen und gerade Magoth hat für einen der größten Lacher des Buches gesorgt. Cyrene allerdings, die May wieder mit ihren Problemen belegt hat, hätte MacAlister sich meiner Meinung nach beinahe sparen können, da sie ansonsten kaum ins Geschehen eingebunden war. Sie kommt, macht May Ärger und dann verschwindet sie wieder. Was die Entwicklung der übergreifenden Handlung angeht, gibt es auch Fortschritte, obwohl immer noch nicht klar ist, ob Baltic nun wirklich wieder da ist, oder nicht. Man möge spekulieren… Was den Witz angeht, hat MacAlister zwar wieder einiges an Lachern in ihr Buch gepackt, aber auch hier kommt sie nicht an Band 1 heran. Der Schreibstil ist weiterhin locker und angenehm zu lesen. Fazit: Wieder ein unterhaltsamer, amüsanter Roman und ein freudiges Wiedersehen mit May und Gabriel – nur leider um einiges weniger fesselnd. MacAlister lässt diesmal einen Teil ihres Drachen-Charmes Vermissen.

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    buchverliebt

    15. August 2011 um 11:28

    Die Fortsetzung der Geschichte um Gabriel und May ist nicht weniger spannend als der Auftakt der Serie. Es stellen sich den beiden immer neue Aufgaben, welche es zu lösen gilt. Dieser Roman handelt hauptsächlich darum, wie sich die Beziehung der beiden Hauptfiguren entwickelt. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Geschehen. May weiß, was sie für ihren Gefährten empfindet, hat jedoch Angst, dass er sie nur als "seins" bezeichnet, da der Drache in ihm sie als Gefährtin erkennt und beansprucht. Und auch, als eine Bemerkung über Grabiels wunsch geäußert wird - er wünsche sich seit langer Zeit nichts sehnlicher als eine Gefährtin - macht es für sie auch nicht einfacher ihre Zweifel zu überwinden. Sie möchte als die Person gewollt werden und nicht aufgrund eines "Status". Gabriel hingegen hegt die Angst, er sei für May nicht gut genug. Er könne ihr nicht genug bieten. "Er hatte noch nicht genug Zeit sich deiner sicher zu sein." "Er ist nicht sicher?", fragte ich bestürzt. Gabriel zweifelte an uns? An mir? [...] "Ich sehe sehr wohl, dass du ihm dein Herz geschenkt hast. Aber er hat das noch nicht begriffen", sagte sie und blickte lächelnd zu den Männern hin. "Aber er ist eben ein Mann. Wir müssen ihm diesen Markel nachsehen, nicht wahr?" Wie nicht anders zu erwarten war, ist in diesem Buch auch wieder der Humor - wie man ihn aus allen Romanen von Katie MacAlister kennt - allseits vertreten. Und auch die Sexuelle Anziehung der Protagonisten kommt natürlich nicht zu kurz. Alles zusammen ergibt eine wunderbare Mischung. "Ich weiß die Tatsache, dass du nackt bist, sehr zu schätzen. Nein, mehr noch, ich bin äußerst dankbar dafür und genieße die Tatsache, dass du nackt bist. Aber die Schüssel, die Augenbinde und die Pfauenfeder machen mir doch ein bisschen Angst." Drake und Aisling treten dieses Mal etwas in den Hintergrund. Dafür lernt der Leser viele, neue, interessante Charaktere kennen: Da wäre zum einen Sally, eine Anwärterin zum Dämonenfürsten, die bei Margoth sozusagen in die Lehre gegangen ist und May unbedingt als Freundin gewinnen möchte. Außerdem lernt May endlich Gabriels Mutter Kaawa kennen. Diese ist eine hochbegabte Schamanin, welche von ihrem Stamm und den silbernen Drachen hoch angesehen wird. Die Leibwächterin Gabriels - Maata - erweist sich als gute Freundin und hilft May, sobald einmal Zweifel an ihr nagen. Jim ist natürlich trotz allem wieder ganz vorne mit dabei, denn auf seinen Humor kann und möchte man gar nicht verzichten. "Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, du hast Unterricht bei Ash genommen, wie man todsicher einen Plan aufstellt, der schiefgeht", sagte Jim [...]. Dieses Mal gibt es viele Drachenprobleme zu lösen. Unter anderem ist es ist fraglich ob ein allseits gefürchteter, alter Drache wieder aufgetaucht ist - Baltic. Kostya allerdings schwört ihn vor Jahren enthauptet zu haben. Aber wer kann es sonst sein? Die reinste Achterbahnfahrt von Handlungen. Dennoch ist es nicht sehr schwer, dem Handlungsstrang zu folgen. Ich selber habe gelacht und mitgefiebert, May bei ihren Abenteuern die Daumen gedrückt und den ein oder anderen Drachen innerlich verflucht. Einfach fesselnd. Eine Geschichte aus Intrigen, Spionage, lebensbedrohlichen Angriffen, Liebe, Leidenschaft und Veränderung. Mit Herzblut und mehr als einer Rettungsaktion, die den Leser fesselt und ihn nach mehr verlangen lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Silver Dragons" von Katie MacAlister

    Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts

    TheDianaBooks

    07. August 2011 um 10:32

    Endlich hatte die Doppelgängerin May ihren Gefährten, den Silberdrachen Gabriel, gefunden, da wurde sie auch schon von dem Dämonenfürst Magoth mit in die Unterwelt genommen. Seit ihrer Schöpfung ist May an ihn gebunden und nun soll sie seine Gemahlin werden. Damit ist May natürlich nicht ganz einverstanden, schließlich will sie doch mit Gabriel zusammen sein. Als dieser ihr aber nahe legt, Magoths Antrag anzunehmen, ist May zunächst völlig entsetzt. Doch Gabriel ist überzeugt, dass dies die einzige Möglichkeit ist, sie aus Magoths Fängen zu befreien und aus Abaddon zurück zu holen… Bald darauf wird May auch noch von einem unbekannten Drachen angegriffen. Es kommt zu einem Vorfall, nach welchem sie sich immer mehr verändert und große Ängste verspürt… - „Viel Rauch um Nichts“ ist der zweite Band der „Silver Dragons“-Reihe von Katie MacAlister. Nachdem ich ihre „Dragon Love“-Reihe förmlich verschlungen habe, las ich auch den ersten Teil „Silver Dragons - Ein brandheißes Date“ voller Begeisterung. Da Katie MacAlister bei mir auch damit wieder genau ins Schwarze getroffen hat, waren meine Erwartungen an diesen zweiten Band natürlich sehr groß! Und sie wurden vollkommen erfüllt! Gewohnt originell, humorvoll, romantisch, erotisch und spannend erzählt Katie MacAlister die Geschichte rund um May und den Drachen Gabriel. Durch ihren angenehm und leicht zu lesenden Schreibstil verfliegen die Seiten nur so und es wird ein kurzes, aber dafür umso lustigeres, Lesevergnügen! Die Charaktere haben nach wie vor einen festen Platz in meinem Herzen. ;) May ist eine tolle Frau mit viel Mut, Verstand und Willenskraft und hat immer einen lockeren und humorvollen Spruch auf den Lippen. Beneidenswert! Ihre Liebe zu Gabriel ist sehr stark und innig, was natürlich wunderbar ist. Doch dieses Mal gerät May etwas zu sehr in Schwärmerei für ihn und sein gutes Aussehen...Obwohl ich ihr Verhalten auch nachvollziehen kann, da Gabriel wirklich ein sehr attraktiver und mutiger Mann ist… ;) Wie erhofft, gibt es auch in diesem Band ein Wiedersehen mit Aising, Drake und Jim aus der „Dragon Love“-Reihe. Die drei sind einfach nicht zu übertreffen! „Silver Dragons - Viel Rauch um Nichts“ ist ein würdiger Nachfolger, der sehnlichst auf den dritten Band warten lässt und Romantic Fantasy-Liebhabern und Katie MacAlister-Lesern wärmstens zu empfehlen ist!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks