Katie MacAlister Vampir im Schottenrock

(293)

Lovelybooks Bewertung

  • 315 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(120)
(96)
(61)
(11)
(5)

Inhaltsangabe zu „Vampir im Schottenrock“ von Katie MacAlister

Die Halbelfe Samantha Cosse wurde aus dem Orden der Wahrsager hinausgeworfen und gründet ihre eigene Detektei, da sie ein besonderes Talent dafür besitzt, verlorene Dinge aufzuspüren. Ihr erster Klient ist der gut aussehende Schotte Paen Scott, der sie damit beauftragt, ein geheimnisvolles Artefakt zu finden. Dass Paen ein Vampir ist, versetzt Samantha in helle Aufregung. Sie ist nämlich fest davon überzeugt, dass sie füreinander bestimmt sind und sie allein dem charmanten Schotten seine Seele zurückgeben kann. Doch Paen glaubt nicht an die Liebe.

Für mich das bisher beste Buch der Reihe!

— MrsFoxx
MrsFoxx

Ein gutes Buch, schön zu lesen und natürlich sehr amüsant; aber gehört nicht zu meinen Lieblingen von Katie MacAlister.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Gut ist es nicht, aber eignet sich super zum abschalten.

— sobercrystal
sobercrystal

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2284
  • Dark Ones 04 - Samantha & Paen

    Vampir im Schottenrock
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    Die Halbelfe Samantha Cosse wurde aus dem Orden der Wahrsager hinausgeworfen und gründet ihre eigene Detektei, da sie ein besonderes Talent dafür besitzt, verlorene Dinge aufzuspüren. Einer ihrer ersten Klienten ist der gut aussehende Schotte Paen Scott, der sie damit beauftragt, ein geheimnisvolles Artefakt zu finden. Dass Paen ein Vampir ist, versetzt Samantha in helle Aufregung. Sie ist nämlich fest davon überzeugt, dass sie füreinander bestimmt sind und sie allein dem charmanten Schotten seine Seele zurückgeben kann. Doch Paen glaubt nicht an die Liebe und will erst recht nicht seine Auserwählte finden.Der vierte Teil der Dark-Ones-Reihe hat mich bisher am meisten begeistert. Paen ist ein mürrischer und grüblerischer Typ, der aber auf keinen Fall von seinen Seelenqualen erlöst werden will, denn völlig abhängig von einer Geliebten zu sein, kommt für ihn nicht in Frage. Samantha hingegen hätte so gar nichts dagegen, die Geschäftsbeziehung zu dem äußerst attraktiven Dunklen zu vertiefen, denn Sex ohne Gefühle ist für sie ein absolutes no-go.Ein Wiedersehen gibt’s auch hier wieder mit der jungen Wächterin Noelle, was mich sehr gefreut hat, denn ich mag es wenn bekannte Gesichter aus den Vorgängerbänden immer wieder ihre Gastauftritte haben.Katie MacAlisters Schreibstil ist wieder schön flüssig und locker-leicht zu lesen. Und dank der diesmal für mich perfekten Hauptdarsteller und der konstant anziehenden Spannung war auch dieses Dark-Ones-Buch ganz flott gelesen.Fazit: Absolute Leseempfehlung von mir! Für mich das bisher beste Buch der Reihe!Reihenfolge:01. Blind Date mit einem Vampir02. Kein Vampir für eine Nacht03. Küsst du noch oder beißt du schon?3.5 Beißen will gelernt sein04. Vampir im Schottenrock

    Mehr
    • 3
  • Vampir im Schottenrock

    Vampir im Schottenrock
    Wunyo

    Wunyo

    31. March 2014 um 18:03

    Meine Meinung: Ganz ehrlich? Wie kann ich ein Buch mit einem sexy Schotten und einer nicht perfekten, dafür aber total sympathischen Halb-Elfe nicht toll finden? An diesem Buch stimmte fast alles. Fast, weil es eben nicht ganz zu 10 ♥-chen gereicht hat, aber es war knapp ^^ Die Geschichte um Paen und Sam ist spannend, witzig, heiß, kompliziert und rasant. Das ganze Geliebtenzeugs gefällt mir sowieso und ich finde, MacAlister findet immer einen neuen Wege, sie zu erzählen und jede Geschihcte ist auf ihre Art großartig. Der Humor in diesem Buch ist sowieso das überzeugendste an ihm. Voller Wortwitz und Ironie. Das gefiel mir wirklich sehr. Die Romantik kam aber auch nicht zu kurz und durch den flüssigen Schreibstil waren die 351 Seiten doch recht schnell beendet. Nicht unbedingt misfallen, aber etwas gestört hat mich die Tatsache, das doch recht viele mystische Wesen vorkamen. So verlor man etwas den Überblick. Fazit: Ein klasse Buch mit rasanter Spannung und urkomischen Humor. Und außerdem einem Schotten!! 9 von 10 -chen!!

    Mehr
  • ein Buch mit viel Humor, Charme und Spannung.......

    Vampir im Schottenrock
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    03. February 2014 um 06:46

    Kurzbeschreibung Die Halbelfe Samantha Cosse wurde aus dem Orden der Wahrsager hinausgeworfen und gründet ihre eigene Detektei, da sie ein besonderes Talent dafür besitzt, verlorene Dinge aufzuspüren. Ihr erster Klient ist der gut aussehende Schotte Paen Scott, der sie damit beauftragt, ein geheimnisvolles Artefakt zu finden. Dass Paen ein Vampir ist, versetzt Samantha in helle Aufregung. Sie ist nämlich fest davon überzeugt, dass sie füreinander bestimmt sind und sie allein dem charmanten Schotten seine Seele zurückgeben kann. Doch Paen glaubt nicht an die Liebe ... Meinung Mir gefallen einfach die Bücher von Frau MacAlister. Auch dieses hat mich wieder einmal herrlich unterhalten und ich habe mich köstlich über die Charakteren amüsiert. Die Autorin schafft es immer wieder, viel Witz, Ironie und Humor in ihre Vampirgeschichten hineinzubringen. Diesmal spielen auch Elfen eine Rolle im 4. Band dieser Reihe. Sam und ihre Cousine machen eine Detektei auf, weil sie die Fähigkeiten besitzen, verschwundene Dinge aufzuspüren. Und gleich haben sie auch schon zwei Klienten an der Angel. Einmal müssen sie eine Statue ausfindig machen und einmal ein Manuskript. Was die beiden allerdings nicht wissen, beides hängt irgendwie zusammen. Auch verlieben sich beide in zwei Vampire, was aber eigentlich ganz gut ist. Gefühle spielen wieder mal ein große Rolle, wie in allen Katie MacAlister Büchern. Detailgerecht und sehr echt werden diese dargestellt, man fühlt und denkt mit den Charakteren mit. Spannung und Witz machen ihr übriges. Was ich persönlich ganz süß und lustig fand, war die Tatsache, das Clare immer wieder Blumen aß. Bei jeder Gelegenheit, witzig, oder? Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Mir waren die 351 Seiten etwas zu kurz und es hätte ruhig noch weiter gehen können. Ganz gut fand ich auch, das die Gedankensprache zwischen Sam und Paen in kursiv gehalten wurde, somit konnte ich mich noch mehr hineinversetzen. Was mich allerdings etwas gestört hat, waren die vielen mystischen Wesen auf einmal. Ob Elfe, Vampir, Dämon, Poltergeist oder Seher, zum Ende des Buches verwirrte mich dies einige Male und ich hatte ein wenig Schwierigkeiten, jeden passend zu zuordnen. Dafür ziehe ich ein Buchherz ab. Ansonsten kann ich nichts negatives über diesen 4. Teil berichten. Cover Ein typischen MacAlister Cover. Diesmal in grün gehalten und eine Stadtsiluette im Hintergrund. Ein Hingucker schlecht hin. Fazit „Vampir im Schottenrock“ ist ein Buch voller Witz, Charme, Humor, Erotik und auch Spannung und ich fühlte mich sehr unterhalten. Schmunzler blieben nicht aus und ich fand diese Lektüre einfach erfrischend und wundervoll geschrieben. Es erhält von mir 4 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Eines meiner Lieblingsbücher dieser Reihe

  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    kleinerBuecherwurm

    kleinerBuecherwurm

    23. January 2013 um 19:29

    Sam die Halbelfe wurde aus dem Orden der Wahrsager gestoßen und eröffnet eine eigene Detektei. Sie besitzt ein besonderes Talent verschwundene Dinge aufzuspüren und ihr erster Klient (Paen Scott) beauftragt sie ein wichtiges Artefakt zu finden. Aber Sam merkt bald, dass Paen mehr als nur ein Klient ist. Mein allerliebstes Buch von Katie MacAlister. Es ist so witzig und spannend. Eine wunderschöne Geschichte mit sexy Vampiren, die ihren Frauen ordentlich den Kopf verdrehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    16. November 2012 um 08:06

    Der 4. Teil von der Vampirreihe war ja ein Traum, spannend und gut geschrieben. Man konnte mit Sam und Paen richtig mitfiebern, von Anfang an war man in das Geschehen eingebunden und in die Gesichte hineinversetzt. Teilweise war es richtig traurig aber eine wahre Freude zum lesen. Kann diese Reihe wirklich weiterempfehlen.

  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Ajana

    Ajana

    Inhalt Samantha gründet mit ihrer Cousine eine Detektei. Sie ist eine Halbelfe und kann Dinge aufspüren. Ihre ersten zwei Aufträge stürzen sie gleich ins Chaos. Einer davon is Paen Scott, ein Dunkler, der auf der Suche nach einer geheimnisvollen Affenstatue ist um die Seele seiner Mutter vor einem Dämon zu retten. Noch ist Samantha sich nicht bewusst, in was sie da hineingeraten ist. Meine Meinung Die drei vorherigen Bücher habe ich auch gelesen, aber leider muss ich sagen, dass mich dieses Buch nicht so wirklich überzeugt hat. Das erste Buch der Reihe fand ich total super, aber irgendwie wurde es von Buch zu Buch immer schlechter. Die Geschichte hat mich nicht so gereizt und die Beziehung zwischen Samantha und Paen entwickelt sich irgendwie viel zu schnell. Irgendwas hat mir einfach gefehlt. Der Schreibstil der Autorin wie immer ist toll, aber dieses Mal wurde ich nicht gepackt. Leider hat mir meine Mutter gesagt, dass die nächsten Teile wohl auch nicht so besser sind. Aber na ja ich habe sie hier auch noch stehen, dann werde ich sie wohl noch lesen. Aber ich war schon ein bisschen enttäuscht von diesem Buch und ich hoffe, dass die nächsten Geschichten wieder flüssiger zu lesen sind. Fazit Leider hab ich dieses Mal nicht so viel zu sagen. Deswegen bekommt das Buch auch nur drei Sterne von mir.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Emma83

    Emma83

    20. November 2011 um 09:54

    sehr erotisch

  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Silberschweif

    Silberschweif

    11. November 2011 um 16:55

    Inhalt: Die Halbelfe Samantha ist gerade dabei, mit ihrer Cousine Clare eine Detektei für diskrete Ermittlungen zu eröffnen, als auch schon der erste Kunde hereinschneit. Der Vampir Paen Scott muss innerhalb von 5 Tagen eine geheimnisvolle Statue finden, denn sonst verliert seine Mutter ihre Seele. Da er aber keine Ahnung hat, wo sich diese Statue befindet, beauftragt er notgedrungen Sam, diese aufzuspüren. Sam macht sich sofort mit großer Begeisterung daran, ihren ersten Fall zu bearbeiten. Und ebenso schnell erkennt sie, dass sie und Pean zusammengehören, denn der Vampir besitzt als Dunkler keine Seele und Sam ist in der Lage, ihm diese zurückzugeben. Während die beiden gemeinsam auf Jagd nach der Statue gehen, kommen sie einander immer näher, aber Pean ist eindeutig der Meinung, er ist allein viel besser dran und braucht nie im Leben eine Geliebte und seine Seele… --- Meinung: Nachdem ich die ersten 3 Bücher der Reihe schon voriges Jahr im Sommer gelesen habe, war es Zeit, sich mal wieder einen von Katie MacAlisters Vampirromanen vorzunehmen. Man wird zwar wieder in MacAlisters Welt entführt, in denen es magische Wesen wie Dunkle gibt, aber ansonsten hat „Vampir im Schottenrock“ kaum etwas mit den drei Vorgängern zu tun. Im Prolog wird auf den ersten Seiten zuerst Pean kurz vorgestellt, man bekommt schon mal einiges zu lachen, denn seine Brüder gehen ihm schon gerne mal auf die Nerven. Man lernt auch den wenig sympathischen Caspar Green kennen, der Pean zwingt, nach der geheimnisvollen Statue zu suchen, da andernfalls seine Mutter ihre Seele verlieren wird. Anschließend beschreibt Sam aus der Ich-Perspektive, wie sie sich mit ihrer Cousine Clare herumschlägt und sich trotz einiger Tiefschläge voller Motivation daran macht, ihre erste Ermittlung in der neuen Agentur anzustellen. Dabei gerät sie nicht nur einmal in gefährliche Situationen, denn es steckt um einiges mehr hinter dieser einfachen Statue, als gedacht. Es dauert zwar eine Weile, ehe die Dinge wirklich ins Rollen kommen und die Spannung einen dann auch packt, aber man wird über das ganze Buch hinweg durch den lockeren und witzigen Erzählstil unterhalten. Es fehlt jedoch trotzdem teilweise der bissige Humor, den man von der Autorin kennt, denn ich habe wesentlich weniger gelacht, als bei anderen Bänden der Reihe. Sam ist ganz nach MacAlister-Manier zwar clever, kommt aber eben auch auf die blödesten Ideen. Ohne die wären ihre Geschichten allerdings wahrscheinlich nicht halb so unterhaltsam. Und so motiviert, wie Sam ihre Ermittlungen führt, so hartnäckig versucht sie auch, die Seelen von Pean und seiner Mutter zu retten, denn im Gegensatz zu Pean akzeptiert sie von Anfang an, dass sie seine Geliebte ist. Pean – seines Zeichens ganz der gequälte seelenlose Dunkle – ist trotz allem sehr überzeugt davon, dass er keine Geliebte braucht und auch ohne seine Seele ein zufriedenes Leben führt. Sonst erscheint er als sehr vernünftig, aber in Bezug darauf bleibt er wirklich so lange halsstarrig, dass es fast schon ins nervige abdriftet. Im Nachhinein muss ich aber auch sagen, dass sonst die dramatischen Wendungen des Buches so nicht zu Stande gekommen wären. Das Ende hat mir dann allerdings nicht so besonders gefallen. Man bekommt zwar wie gewohnt ein Happy End, aber die Lösung des Rätsels wirkt an einigen Stellen verworren und teilweise sehr weit hergeholt. Man bekommt zwar einen ordentlichen Showdown, aber ein wenig lächerlich erschien er mir an einigen Stellen schon. --- Fazit: Katie MacAlister konnte mich auch mit ihrem vierten Roman der Dark Ones-Reihe gut unterhalten, an einigen Stellen sind die Geschehnisse aber etwas weit hergeholt. Für ein paar unterhaltsame, spannende Lesestunden taugt „Vampir im Schottenrock“ auf jeden Fall, man sollte aber nicht zu viel erwarten.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. October 2011 um 19:57

    Sexy Vampire Halbelfe Samantha und ihre Cousine gründen eine Detektei, da Sam das Talent hat, verloren gegangene Dinge aufzuspüren. Ihr erster Klient ist ausgerechnet Paen Scott. Für ihn sollen sie eine verschollene Statue finden. Sam merkt schnell, dass zwischen ihnen mehr ist, dass es gefunkt hat. Aber ist er auch, wer vorgibt zu sein? Leichte Kost für den Abend, lustig und romantisch, zwischendurch auch spannend. Alles andere als blutrünstig, diese Vampire sind sexy und nett. Locker und flüssig geschrieben, lässt sich so weglesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Dubhe

    Dubhe

    24. September 2011 um 14:02

    Sam ist ganz und gar nicht normal, denn sie ist eine Halbelfe. Ihre Cousine dagegen ist eine Fee, doch diese will die Wahrheit akzeptieren. Sam war Schülerin bei Wahrsagern, doch diese haben sie nach einem kleinen Zwischenfall heinausgeworfen und nun macht sie mit ihrer Cousine eine Detektei auf. Und gleich am ersten Tag bekommt sie zwei Aufträge! Einer möchte, dass sie ein verschollenes Dokument, noch dazu ein Altes, wiederfindet. Der andere Klient möchte, dass Sam eine alte Affenstatue wiederbeschafft, damit er die Seele seiner Mutter retten kann. Dieser zweite Klient ist Paen Scott, eine Dunkler, der noch keine Seele hat. SAm weiß, dass sie und Paen nicht unterschiedlicher sein könnten, doch irgendwie gibt es da eine große Anziehungskraft zwischen den beiden... . Band 4. Es hat sich eigetnlich nicht viel verändert. Nur, dass es eben andere Personen sind und um etwas anderes geht. Stil und Sprache sind gleich. Aber es ist spannend, obwohl man das Ende schon erahnen kann. Aber wenigsten ist die Hauptperson nicht mehr ein ganzes menschliches Wesen und mir gefällt die Idee von einem Menschen und einer Elfe. Endlich einmal ein bisschen Abwechslung. Naja, im Inhalt unterscheidet sich dieses Buch schon ein bisschen zu seinen Vorgängern, nur das Schema ist gleich. Mann braucht Hilfe und die Frau kann helfen. Ob sie dazu bereit ist, ist unterschiedlich. Und das Ende ist auch immer gleich. Erst bei einem Buch ist mir untergekommen, dass der Vampir das Mädchen nicht bekommt. Als ich das Ende gelesen habe, habe ich innerlich gejubelt. Wer mag denn immer nur diese Vampire, die sich oft selbst geiseln und die Frauen ihrer Erlösung aus der Sache heraushalten wollen, doch diese möchten helfen?

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Reneesemee

    Reneesemee

    14. August 2010 um 22:39

    Für mich ist es bis jetzt das beste der Katie MacAlister Reihe. Es ist von anfang bis Ende so spannent geschrieben das man nicht aufhören kann zu lesen, weil man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Ganz schlümm war es als Sam die Halbelfe ihre Seele verlohren hat und ihre Unsterblichkeit geopfert hat um Pean´s Mutter zu retten. Auch bei diesem Roman fehlt es an nicht. Es ist die perfekte mischung aus Spannung, Liebe, Witz, Melodram und natürlich fehlt es auch hier nicht an Erotik. Es ist das richtig Buch für alle Vampir Fans die auf Romatik und Erotik stehen es ist jetzt aber auch nicht zu erotisch.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2010 um 20:47

    Samantha hat gerade mit ihrer blumenfutternden Cousine eine Detektei eröffnet, als sie auch schon den 1. Fall bekommt. Ihr Auftraggeber ist der gutaussehende Vampir Paen. Natürlich kommen sich Sam und Paen im Laufe der Geschichte näher. Sehr nah sogar. :-) Auch dieses Buch von Katie MacAlister sprüht wieder vor Humor und Erotik und die Spannung kommt auch nicht zu kurz. Am Ende kommt es sogar zu einer großen Schlacht zwischen Geistern, Göttern und Dämonen. Hat mir nicht so gut gefallen wie Band 3, ist aber auf jeden Fall lesens- und empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir im Schottenrock" von Katie MacAlister

    Vampir im Schottenrock
    Bella&EdwardFan

    Bella&EdwardFan

    12. July 2010 um 09:19

    Das Buch ist mal wieder total genial. Wie schafft Katie McAlister solche Bücher zu schreiben? Das ist das zweite Buch, das ich von ihr gelesen habe und es war genauso gut, wie das erste! Samantha ist eine Halbelfe. Dadurch hat sie eine besondere Gabe, verlorene Gegenstände aufzuspüren. Gemeinsam mit ihrer Cousine, einer Fee, die keine sein will, eröffnet sie eine Art Fundbüro. Und schon bei ihrem ersten Fall wird es verzwickt. Paen Scott, ein Vampir, will, dass sie eine verlorenen Affenstatue findet, ohne die seine Mutter ihre Seele verliert. Als zusätzliche Erschwernis kommt hinzu, dass Sam nur fünf Tage Zeit hat, und sich in Paen verliebt... Also, jeder der die Bücher kennt, weiß natürlich, dass man dieses auch lesen muss. Und jedem, der sie nicht kennt, muss ich sie unbedingt empfehlen. Auch dieses Buch ist echt lesenswert.

    Mehr
  • weitere