Katie Marsh

 4.1 Sterne bei 199 Bewertungen

Alle Bücher von Katie Marsh

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

 (125)
Erschienen am 09.01.2018
Du erinnerst mich an morgen

Du erinnerst mich an morgen

 (64)
Erschienen am 10.04.2017
Ziemlich wunderbares Leben

Ziemlich wunderbares Leben

 (0)
Erschienen am 08.07.2019
Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

 (10)
Erschienen am 28.03.2016

Neue Rezensionen zu Katie Marsh

Neu
_BlogderBucheules avatar

Rezension zu "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" von Katie Marsh

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
_BlogderBucheulevor 2 Monaten

Hannah und Tom sind ein Ehepaar. Ein Ehepaar das sich im Alltag verloren hat. Hannah hat Probleme in ihrem Beruf und wünscht sich öfter mal ein offenes Ohr von ihrem Ehemann. Tom ist Anwalt, hat lange Arbeitszeiten, ist oft spät zu Hause und wenn er zu Hause ist, ist er gereizt, ungerecht und wütend. Hannah kann und möchte so nicht mehr leben. Sie möchte sich trennen und ihren Traum verwirklichen. Hannah möchte nach Afrika. Morgen!! Morgen möchte sie es Tom sagen. Aber dazu kommt es nicht. Das Schicksal schlägt zu und Tom erleidet einen Schlaganfall. Hannah kann Tom so unmöglich verlassen. Nähern die beiden sich wieder an? Können sie Ihre Ehe retten? Mein Fazit zum Buch Das Leben ist kein Ponyhof. Das Buch beschreibt die Liebe in vielen Facetten. Liebe bedeutet Arbeit, man hat immer neue Herausforderungen, Probleme und Aufgaben die man als Paar zusammen meistern muß. Tolles Buch !!!!! Es regt auf jedenfall zum nachdenken an!! Empfehlenswert

Kommentieren0
0
Teilen
EifelBuecherwurms avatar

Rezension zu "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" von Katie Marsh

Leider nicht mein Fall.
EifelBuecherwurmvor 3 Monaten

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 9,99 [D]
Verlag: Diana
Seiten: 416
Format: Taschenbuch
Altersempfehlung: keine Angabe
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 09.01.2018

Inhalt:

Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren.

Doch dazu kommt es nicht …

Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen …

Design:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Die blauen Flecken und die Sonne in der Mitte strahlten eine gewisse Fröhlichkeit und Unbeschwertheit aus. Wie das gemalte Bild eines Kindes. Die Flecken sehen fast so aus, als seien sie mit Kartoffeln aufgestempelt. Mir gefiel es und ich dachte direkt an einen unterhaltsamen Liebesroman.

Meine Meinung:

Nach fünf Ehejahren hat sich Hannah dazu entschlossen ihren Mann Tom zu verlassen. Sie haben sich auseinander gelebt und sie möchte endlich ihren Traum leben und Kinder in Afrika unterrichten. Lange genug hat sie Tom den Vortritt gelassen, damit er als Anwalt Karriere machen kann. Dabei sind ihre eigenen Wünsche in Vergessenheit geraten und sie fühlt sich in ihrer Ehe missverstanden und unglücklich. Doch genau als sie sich endlich dazu durchgerungen hat Tom ihren Scheidungswunsch mitzuteilen, erleidet er zuvor einen schweren Schlaganfall. Nun muss sie erneut umdenken.

Der Roman zeichnet sich vor allem durch die beiden Zeitebenen aus, bei denen Hannah die Gegenwart schildert und Tom die Vergangenheit. Man verfolgt die Entwicklung der Beziehung und die Veränderung der beiden Personen zueinander. Dies hat mir vom Prinzip her gut gefallen. Ebenso ist der Schreibstil leicht und gut zu lesen.

Mich hat es allerdings gestört, dass es in dem Buch eigentlich immer nur um die Eheprobleme des Paares geht. Mit beiden Protagonisten bin ich leider nicht warm geworden. Meistens findet man ja doch irgendetwas, mit dem man sich identifizieren kann oder was man gut findet. Doch das traf hier leider nicht zu. Und die Nebenfiguren haben mir auch überhaupt nicht zugesagt, sondern mich eher genervt.

Ziemlich problematisch fand ich es auch, dass andauernd Alkohol thematisiert wurde. Als sei das die Lösung schlechthin. Geht es dir nicht gut? Geh in die nächste Bar und spül den Kummer weg! Ein bisschen Party hat noch niemandem geschadet. Das ist keine gute Message!

Der Schluss des Buches ist leider von Anfang an vorhersehbar. Bis dahin ist die Handlung langatmig und in weiten Strecken auch recht unrealistisch. Mir fehlte die Authentizität und Spannung. Die Handlung dümpelte vor sich hin, die Geschichte konnte mich nicht fesseln. Die wichtige Botschaft, die dieses Buch eigentlich vermitteln soll, wurde in meinen Augen nicht gut rüber gebracht.

Fazit:

Bei diesem Buch habe ich mich wirklich sehr schwer getan. Der einzige Pluspunkt dieses Buches ist der angenehme Schreibstil in Verbindung mit den zwei Zeitebenen. Das wurde gut gelöst. Der Rest konnte mich leider nicht überzeugen. Daher vergebe ich nur zwei Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen
B

Rezension zu "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" von Katie Marsh

Erfrischende Liebesgeschichte
booksaremyfirstlovevor 5 Monaten

Eine Anmerkung zu Beginn: Leider ist im Klappentext des Buches ein ziemlicher Fehler unterlaufen. Anders als erwähnt, erleidet Tom in dem Buch nicht einen Herzinfarkt, sondern einen Schlaganfall. Ich hoffe, dies ist bereits aufgefallen und wird in nachfolgenden Versionen des Buches korrigiert. 


Hannah, eine junge Lehrerin, ist in ihrer Ehe schon lange nicht mehr glücklich. Ihr Mann Tom ist Anwalt und ein Workaholic, dessen Tage im Büro lang und stressig sind und die Ehe zu einer Nebensache werden lassen. Hannah beschließt nach 5 langen Ehejahren ihn zu verlassen und sich ihren Traum zu erfüllen - nach Tansania zu reisen und dort für ein Hilfsprojekt als Lehrerin zu arbeiten. Doch bevor sie es ihm erzählen kann, erleidet Tom einen Schlaganfall. Von einem Tag auf den anderen ist er in seinem Alltag vollständig auf Hilfe angewiesen und muss jede noch so kleine Handlung neu erlernen. Hannah sieht sich in ihrer Rolle als Ehefrau gezwungen ihre eigenen Wünsche wieder einmal zurückzustellen und bemüht sich Tom bei seiner Genesung zu unterstützen. 

>> Erschöpft schaltet Hannah die Nachttischlampe ein und blinzelt in der plötzlichen Helligkeit auf ihn herab. Irgendetwas stimmt nicht. Irgendetwas stimmt ganz und gar nicht. << (S. 9)

Das Buch beginnt direkt mitten in der Handlung. Es ist ein schwieriges Thema, das hier behandelt wird. Ein Schlaganfall verändert das Leben von Betroffenen und ihren Familien von Grund auf. Schlagartig müssen sie ihr Leben neu sortieren, Dinge neu erlernen und versuchen ihr neues Leben ihren Einschränkungen anzupassen. Der Autorin ist die Darstellung des Alltags sowohl aus Sicht der Betroffenen als auch aus der ihrer Familien wirklich gut gelungen. 
Jedes der kurzen Kapitel gibt neben der aktuellen Handlung auch einen Einblick in die Vergangenheit der Protagonisten. So lernt man die Beziehung von Hannah und Tom von ihrem ersten Treffen an kennen, durchlebt mit ihnen ihre Hochzeit und ihre Ehekrise. Man erfährt, wieso diese anfangs so vermeintlich perfekte Beziehung langsam zu bröckeln beginnt, während man lesen kann, wie sie ihr aktuelles "neues Leben" meistern und sich unerwarteter Weise auf eine ganz neue Art wieder annähern zu scheinen. 

Das Buch ist wirklich gut zu lesen. Marsh ist es gelungen dieses doch relativ schwere Thema in eine leichte Geschichte zu verpacken, bei der die Seiten nur so dahinfliegen. Es macht unglaublich Spaß in die Liebesgeschichte von Hannah und Tom einzutauchen. 
Die verschiedenen Gefühle, die beim Lesen geweckt werden, wirken authentisch. Während ich am Anfang den unsympathischen, ewig wütenden, dauerarbeitenden Tom nicht verstehen konnte, wurde er mir im Laufe des Buches immer sympathischer. Die persönliche Entwicklung, die er aufgrund seiner Erkrankung und neuen Lebenssituation durchmachen musste, hat ihn zu einem viel reflektierteren, bodenständigen Menschen werden lassen. Das Mitgefühl, das ich für ihn empfunden habe, hat sich dank Marsh echt angefühlt und gleichzeitig auch ein angemessenes Maß ausgefüllt. 
Die Auseinandersetzung mit dem Krankheitsbild Apoplex (Schlaganfall), ist der Autorin gut gelungen und sorgt hoffentlich bei einigen Lesern dazu sich mehr in die Betroffenen hineinversetzen zu können. 

Noch eine Anmerkung: Da ich, wie die Autorin auch, als Gesundheits- und Krankenpflegerin arbeite, hatte ich in meinem Leben schon mit einigen Apoplex-Patienten zu tun. Ich weiß um die Verzweiflung und die Hoffnungslosigkeit, die sie und auch ihre Familien ereilen. Dieses Buch hat mir dennoch einen etwas anderen Einblick in das Leben gegeben, den ich persönlich als gelungen erachte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Diana_Verlags avatar
Liebe Katie Marsh-Fans, Liebe LB-Leser/innen, die authentische Romane mögen, weil die Autorin sie aus eigenem Erleben heraus geschrieben hat,
Am 10.04. wird der neue Roman der sympathischen jungen Britin Katie Marsh erscheinen! Diesmal wird es nicht um junge Menschen gehen, die einen Schlaganfall erlitten haben, sondern - natürlich wieder um eine Liebesgeschichte! - auch um Alzheimer, und wie das ist, wenn man z.B. schon Anfang 50 daran erkrankt.
Hier einen kurzen Einblick in "Du erinnerst mich an morgen":Wie kostbar Erinnerungen sind, merkt man erst, wenn man sie verliert!
Nach ihrem Überraschungserfolg mit "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" überzeugt Katie Marsh erneut mit einem ernsten Romanthema – authentisch und empathisch erzählt.


Dies ist die Geschichte von Zoe und ihrer großen Liebe Jamie: Doch der lang erwartete Tag ihrer Hochzeit und ihr gemeinsamer Start in die Zukunft wird jäh durch einen Anruf zerstört. Zoes Mutter sei völlig wirr und orientierungslos von der Polizei auf der Straße aufgegriffen worden, heißt es. Geschockt eilt Zoe ihr zu Hilfe – und lässt dadurch ihre eigene Hochzeit platzen. Und so ist dies auch die Geschichte von Zoe und ihrer 54jährigen Mutter Gina, die bald die furchtbare Diagnose erhält, an einer früh auftretenden Form von Alzheimer erkrankt zu sein.
Marsh versteht sich auf die Gratwanderung zwischen den traurigen und den schönen Seiten des Lebens. Wer von Julianne Moore in "Still Alice" bewegt war, wird "Du erinnerst mich an morgen" mit Freude lesen.

Hier geht's zur Leseprobe
Seid Ihr auf Zoe und ihre große Liebe Jamie neugierig geworden? Und wie Zoe das neue Leben mit ihrer Mutter angehen wird? Dann bewerbt Euch hier für ein druckfrisches Buchexemplar! Wir drücken Euch die Daumen!
Herzliche Grüße, Euer Diana Verlags-Team.
Zur Buchverlosung
Knorkes avatar
Diese Leserunde ist für die Mitglieder der Challenge "Zukunft vs. Vergangenheit". 

                      Monatsgenre "Romane und                                                Gegenwartsliteratur"

Auch diesen Monat wollen wir wieder den Austausch wagen. Was für Romane stehen in eurem Regal? Was sollte jeder mal gelesen haben? Wer braucht eine Entscheidungshilfe, was als nächstes gelesen werden soll?
Knorkes avatar
Letzter Beitrag von  Knorkevor einem Jahr
Ich auch nicht... Irgendwie war so viel anderes :/
Zur Leserunde
Diana_Verlags avatar
Liebe LB-Leserinnen und -Leser, 

heute haben wir für Euch ein ganz, ganz besonderes Buch, denn es ist nicht ohne Grund der Überraschungserfolg aus UK von 2015 - und vom 'Evening Standard' zu einem der 'Top Debüts 2015' gewählt worden - es ist nämlich mitten aus dem Leben gegriffen! Was passiert mit jungen Menschen, die einen Schlaganfall erleiden? Wie geht ihr Leben weiter, was passiert mit ihrer Liebe, ihrer Familie & Freunden? 
Die junge und sympathische Engländerin Katie Marsh erzählt aus eigenem Erleben: Die Inspiration zu ihrem Debütroman verdankt sie ihrer intensiven Arbeit mit jungen Schlaganfallpatienten. Und das ist ihre Geschichte:

Was, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht?Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom jedoch will an ihrer Ehe festhalten, sei sie auch noch so eingefahren und im Alltag erstickt. Er ignoriert die Probleme und will alles verdrängen. Doch dazu kommt es nicht....Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgibt und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen. Ein berührender Roman über verlorene Träume und gewonnene Zeit, über alte Konflikte und neue Wege - und über die Liebe als Siegerin.Katie Marsh geht ein ernstes Thema mit viel Feingefühl an: Durch ihre tägliche Arbeit mit jungen Schlaganfallpatienten weiß sie, wie hart es ist, sich ins Leben zurück zu kämpfen, wenn es einen mit Mitte zwanzig oder Anfang dreißig erwischt - und der eigene Lebensplan nun ein anderer ist. Und so ist ihr ein Debüt voller Respekt und  Empathie - und Hoffnung - gelungen.


Eine Leseprobe zu dieser berührenden Geschichte findet Ihr hier.

Seid Ihr neugierig geworden? Wenn Ihr vor so einem berührenden Roman nicht zurückschreckt, dann bewerbt Euch hier bis einschl. den 10. April 2016 für ein druckfrisches Buchexemplar. Wir sind jetzt schon auf Eure Meinung gespannt! 

Herzliche Grüße, Euer Diana Verlags-Team.


Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 306 Bibliotheken

auf 45 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks