Katie Marsh Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ von Katie Marsh

Der Moment, in dem du gehen willst ... Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren. Doch dazu kommt es nicht … Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen … Tessa Mittelstaedt und Richard Barenberg lesen Katie Marshs feinfühliges Debüt mit der richtigen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Empathie. (6 CDs, Laufzeit: 7h 08)

Insgesamt fehlt mir etwas die Spannung in der Geschichte. Sie hat mich nicht so mitgerissen. Für Zwischendurch ganz nett, aber kein Tipp.

— Sanny
Sanny

Eine schöne Geschichte, auch wenn sie mich nicht wirklich berühren konnte

— Fabella
Fabella

Sehr gefühlvoll und emotional, aber auch lustig. Wie das Leben, nicht immer perfekt und manchmal ein Kampf.

— tootsy3000
tootsy3000

Toll gelesen,....

— Bjjordison
Bjjordison

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Ich spreche eine Leseempfehlung aus und lege euch dieses kleine Buchschätzchen ans Herz.

Leyla1997

Menschenwerk

Ein sehr bewegender Roman, der zeigt, wie sinnlos Gewalt ist

Curin

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Etwas zu kurz, um ein großer Roman zu sein, trotzdem aber eine interessant geschriebene Geschichte. Hier wäre mehr mehr gewesen ;)

Flamingo

Underground Railroad

Nicht nur thematisch wichtig, sondern auch literarisch ansprechend und überzeugend. Doppelte Leseempfehlung!

leselea

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Ein wundervolles Buch zu einem ernsten Thema!

IrisBuecher

Ich, Eleanor Oliphant

Bittersüß und wunderschöne Geschichte über das Alleinsein in einer viel zu vollen Welt.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keine Spannung - Nett als Lückenfüller

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    Sanny

    Sanny

    16. September 2016 um 11:19

    Auf dem Cover dominieren drei Farben: Gelb, Blau und Rot. Es wirkt etwas aggressiv, auch wenn man eine große Sonne sieht. Das blaue im Hintergrund sollen vermutlich Regentropfen sein und ich interpretiere das Cover, sodass Sonne und Regen sich Mischen - so wie im Buch trotz dem schlimmen Schicksalsschlag, es etwas Gutes hat. Der Klapptext hat mich sofort angesprochen, denn in diesem Roman geht es mal nicht darum, wie sich zwei Menschen kennen lernen und zueinander finden, sondern Hannah und Tom sind schon verheiratet, als ihnen ein Schicksalsschlag passiert. Die Idee zur Geschichte finde ich wirklich gut und diese wurde auch ganz gut umgesetzt.In diesem Hörbuch gibt es zwei Sprecher. Eine weibliche (Tessa Mittelstaedt) und eine Männliche (Richard Barenberg). Man kann also gut unterscheiden, um welche Person es grade geht und man erfährt auch zwei ganz unterschiedliche Ansichtsweisen. So kann man sich gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Tom erzählt die Geschichte, wie sich beide kennengelernt haben und holt langsam in die Gegenwart auf, wo Hannah erzählt. Ich weiß nicht genau weshalb, aber Tom mochte ich von Anfang an sehr gerne. Hannah kam für mich als sehr gestresste und quirlige Frau rüber, in die ich mich schon hineinversetzen konnte, aber mit trotzdem nicht sehr sympathisch war. Tom's kleine Schwester Jules fand ich hingegen sehr nervig und sie war ständig da, aber hat nicht viel mit der eigentlichen Geschichte zu tun gehabt.Insgesamt fehlt mir etwas die Spannung in der Geschichte. Sie hat mich nicht so mitgerissen. Für Zwischendurch ganz nett, aber ein Tipp wäre es von mir nicht. 

    Mehr
  • Schönes Hörbuch ...

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    13. August 2016 um 11:56

    Einst waren sie ein fröhliches, liebendes, junges Paar. Doch jetzt steht Hannah vor den Trümmern ihrer Ehe. Sie haben sich auseinander gelebt und geliebt. Während es Hannahs größter Traum ist, nach Afrika zu gehen, hält Tom an seinem stupiden Alltagsleben fest. Für ihn zählt in erster Linie der Job, er möchte Hannah ein sicheres Leben bieten. Doch dabei ignoriert er völlig, was sie sich eigentlich wirklich wünscht. Die Situation ist verfahren und so fasst Hannah den Entschluss zu gehen.  Nach Afrika...ohne Tom. Doch als sie quasi schon mit gepackten Koffern in der Tür steht und sich von Tom verabschieden will, macht das Schicksal ihrer beider Leben einen schrecklichen Strich durch die Rechnung, der Hannah alle Pläne auf Eis legen lässt und Tom zeigt, was im Leben wirklich zählt.... Katie Marsh schafft mit ihrem Debüt eine wirklich stimmige und schöne Liebesgeschichte, die mit vielen Höhen und Tiefen verbunden ist. Die Handlung ist zwar durchaus vorhersehbar, aber auch ein Stück weit realistisch, denn ein einziger Moment kann alles auf den Kopf stellen und was gestern noch normal war, kann heute plötzlich eine regelrechte Herausforderung sein. Pläne und Träume werden verschoben oder müssen hintenanstehen und wir sehen uns mit Dingen konfrontiert, an die wir bisher nicht einen einzigen Gedanken verschwendet haben. So ergeht es auch Hannah. Gerade hat sie sich einen Plan gemacht, wollte anfangen ihre Träume in die Tat umzusetzen, als das Schicksal plötzlich zuschlägt und sie vor die Wahl stellt: Gehen oder Bleiben. Sie entscheidet sich für Letzteres und ich bewundere ihren Mut und ihre Selbstlosigkeit. Sie will Tom in dieser, für sie beide, neuen und furchtbar schwierigen Situation auf keinen Fall alleine lassen und begleitet ihn zurück ins Leben.  Was sie dabei entdeckt ist nicht nur eine völlig neue Seite an Tom, sondern auch an sich selbst und die Tatsache, das man für die Erfüllung mancher Träume manchmal einfach ein paar Umwege in Kauf nehmen muss, bevor sie sich vielleicht doch noch erfüllen.  Zum Hörbuch: Seit Jahren versuche ich immer mal wieder mein Glück mit Hörbüchern, doch die meisten können mich einfach nicht fesseln. Schnell werde ich dann ungeduldig oder kann mich schlicht nicht auf das Vorgelesene konzentrieren. Doch hier war das zum allerersten Mal ganz anders und ich bin total begeistert. Die Sprecher haben angenehme, warme Stimmen und besonders Tessa Mittelstaedt zog mich sofort in ihren Bann. Sie hält die Betonungen der einzelnen Charaktere sehr abwechslungsreich. Bei Hannah spricht sie stark und taff, teilweise ziemlich zackig, aber immer angenehm, bei Julie,Toms jüngerer Schwester, wird sie ein bisschen nölig, was gut zu deren Charakter passt. Das hat mir echt gefallen und das Hören hat so unheimlich viel Spaß gemacht. Auch Richard Barenberg hat eine sehr wohlklingende Stimme, die mir gefallen hat. Allerdings brauchte ich bei ihm etwas länger um mich daran zu gewöhnen. Woran das lag kann ich nicht benennen. Nach dem zweiten Perspektivenwechsel hatte ich mich gut daran gewöhnt und konnte auch Tom's Parts genießen. Der Wechsel hat mir ebenfalls richtig gut gefallen, denn so lernt man beide Protagonisten besser kennen und erfährt wie es ihnen in den einzelnen Situationen wirklich ergeht. Es gibt, gerade bei Tom, immer wieder Rückblicke auf die Vergangenheit, die deutlich machen, wie die beiden überhaupt in diese blöde Situation des Auseinanderlebens gekommen sind. Das war sehr aufschluss- und auch abwechslungsreich. Mir hat das Buch bzw. das Hörbuch wirklich einige tolle Stunden beschert und ich bin froh, das ich mich entschieden habe, es zu hören, auch wenn die Hörbuchfassung gekürzt ist.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Die Liebe ist ein schlechter Verlierer (Hörbuch) ..... von Katie Marsh

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    Nele75

    Nele75

    15. July 2016 um 09:22

    Hannah hat Pläne für ihre Zukunft.....und diese Pläne finden eigentlich ohne ihren Mann Tom statt. Denn in ihrer Ehe fühlt sie sich nicht mehr wohl, kann nur noch schwer die ständigen verletzenden Kommentare und Demütigungen ertragen. Sie plant eine Zukunft in Afrika. Zusammen mit ihrer besten Freundin Steph möchte sie als Lehrerin dort unterrichten. Doch eines abends geschieht etwas, was Hannah's Pläne durcheinanderbringt und auch ihre Sichtweise auf die Beziehung nach und nach ändern könnte. Doch was wird nun aus Hannah's Traum von einem neuen Leben in Afrika?"Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" ist der Debütroman der in London lebenden Katie Marsh. Genau dort spielt auch die Geschichte. Das Hörbuch von "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" wird abwechselnd gelesen von Tessa Mittelstaedt und Richard Barenberg, was der Geschichte eine ganz eigene Dynamik gibt. Auch wird durch immer wieder eingebrachte Rückblenden in die Vergangenheit der beiden Hauptprotagonisten Tom und Hannah (angefangen beim Kennenlernen bis hin zur "Gegenwart" und der immer weiter fortschreitenden Entfremdung der beiden) dem Zuhörer Stück für Stück ein wenig mehr Informationen zugespielt. Vor jedem "Zeitsprung" wird das Datum des jeweiligen Ereignisses genannt, so dass an keiner Stelle die Frage entsteht, wer wann erzählt. Trotzdem hatte ich an der ein oder anderen Stelle so ein wenig das Gefühl, es zieht sich in die Länge, einiges dreht sich immer wieder im Kreise und man wartet auf das nächste größere Ereignis. Vielleicht lag es an Hannah's Unentschlossenheit, vielleicht an Tom's Art? Genau kann ich es nicht sagen, aber die Geschichte hat mich nicht vollends in ihren Bann gezogen und das Ende hat mich zwar überrascht, aber ich war auch nicht enttäuscht darüber, dass nun die Hörzeit von ca. 7 Std. 8 Min. (verteilt auf 6 CDs) vergangen war. Bei diesem Hörbuch handelt es sich um eine gekürzte Lesung, erschienen bei RandomHouseAudio.

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte, auch wenn sie mich nicht wirklich berühren konnte

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    Fabella

    Fabella

    19. June 2016 um 08:48

    Inhalt:Hannahs Ehe ist am Ende. Zu viele Jahre schon erträgt sie Toms Sticheleien und seine verbalen Angriffe. Gemeinsam mit ihrer Freundin Steph plant die Lehrerin nach Tansania auszuwandern, um dort Kinder zu unterrichten. Doch bevor es dazu  kommt, erleidet Tom einen Schlaganfall. Hannah ist hin und hergerissen zwischen ihrer immer noch bestehenden Liebe zu Tom - dem Tom von früher und ihrem Wunsch, dem allen den Rücken zuzukehren. Da Tansania noch ein paar Monate in der Zukunft liegt, kümmert sie sich um Tom. Hilft ihm auf seinem langen Weg zurück ins Leben. Tom ist verbittert über seine Hilflosigkeit, doch er erkennt, dass dies ein Weg ist, zurück zu Hannah zu finden und versucht das nahezu unmögliche.Meine Meinung:Manchmal fragt man sich, wie das Schicksal seine Entscheidungen trifft. Tom und Hannahs Ehe ist wirklich am Ende, als das Schicksal zuschlägt. Zu tief sind die Wunden, die die Vergangenheit geschlagen hat. Die einstige Liebe nur noch eine Schale Erinnerung.Nach und nach führt uns die  Geschichte durch das, was geschieht und das, was geschah. Immer wieder springen die Kapitel rückwärts in die Zeiten, als Tom und Hannah sich kennenlernten und wechseln sich ab mit Kapiteln über die Gegenwart. Und so erlebt man parallel zwei Zeiten, die immer weiter fortschreiten und den Höhrer verstehen lassen, wie es soweit kam, wie es am Ende ist - oder am Anfang der Gegenwart.Ich bin eigentlich kein großer Freund von Geschichten, die ständig in der Zeit springen. Doch wenn man hier aufmerksam zuhörte, konnte man wirklich schnell zwischen den Zeiten springen. Zu jedem Kapitel wird das Datum angesagt, zu dem es spielt und so war es einfach zu folgen. Und hier in dieser Geschichte gibt es auch eine sehr gute Dynamik und erhöht meiner Meinung nach die  Spannung. Man will in beiden Zeiten unbedingt erfahren, wie es weiter geht.Ich weiß nicht, ob es wirklich so weit kommen muss, wie hier in der Geschichte. Es zeigt wieder einmal, dass eine ernste Unterhaltung zur richtigen Zeit sicherlich viel vermieden hätte. Doch sie zeigt auch, dass man einfach oft den Zeitpunkt verpasst.Ich mochte Hannah mit ihrer ruhigen, entschlossenen Art, die sich nicht unterkriegen lässt, was auch geschieht. Allerdings hätte ich sie oft auch schütteln mögen, weil sie ihre Bedürfnisse irgendwie immer nach hinten setzt ... hinter die aller anderen.Mit Tom wurde ich nicht richtig warm - auch in der Gegenwart nicht - vielleicht bin ich zu nachtragend. Obwohl ich trotzdem verstehen konnte, warum er so wurde .. noch weniger allerdings mochte ich Jules, seine Schwester. Auch wenn sie es sehr schwer hatte, für mich war sie einfach ein zickiges, egoistisches Mädchen - zumindest Hannah gegenüber und das hab ich ihr irgendwie nachgetragen.Ich gebe zu, die Geschichte war sehr unterhaltsam, für mich auch spannend, wie sie endete .. dennoch konnten mich hier Gefühle nicht wirklich berühren ... für mich hatte die ganze Geschichte einfach einen zu bitteren Beigeschmack, um mich in sie fallen zu lassen.Die beiden Sprecher fand ich gut, man konnte ihnen gut folgen, ihre Art des Lesens ließ einen nicht abschweifen, was ich immer viel Wert finde. Jedoch ... berühren konnten sie mich nicht ...Fazit:Eine gute Story, angenehme Stimmen, eine spannende Abwechslung zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Das alles ließ das Hörbuch sehr kurzweilig werden und ich war wirklich erstaunt, wie schnell sie zu Ende war, trotz der vielen Stunden. Auch wenn mich die Gefühle nicht wirklich berühren konnten, kann ich das Hörbuch nur empfehlen!

    Mehr
  • Sehr schönes Hörbuch

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    tootsy3000

    tootsy3000

    10. June 2016 um 11:21

    Eheromane in denen die Frau geht oder verlassen und woanders ein neues Leben anfängt gibt es zu Hauf und habe ich auch schon öfter gelesen. Meistens ist die Frau totunglücklich – verständlich, will einfach nur vergessen, alles hinter sich lassen und an einem anderen Ort neu beginnen. Auch Hannah möchte an einem anderen Ort neu beginnen. Ihre Ehe mit Tom ist alles andere als liebenswert. Meistens voller Streit und Missverständnisse. Tom betäubt seinen Arbeitsstress mit Alkohol und lässt seinen Frust an Hannah aus. Als er auch nicht bei ihrem Geburtstag im Pup auftaucht, erzählt sie ihrem Kollegen von ihrem Kummer. Eines führt zum Anderen und so verbringt Hannah eine Nacht mit Ratsch. Und sie beschließt Tom zu verlassen. Denn sie sind beide nicht mehr glücklich in ihrer Beziehung. Zusammen mit ihrer besten Freundin und Kollegin Steph möchte sie in Tansania Kinder unterrichten. Das war schon immer ihr Traum. Doch dann kommt alles anders. Tom wird schwer Krank und Hannah will ihn in dieser Situation auf keinen Fall im Stich lassen. Hannah zerbricht fast an daran, denn Pflege und Beruf fordern alles von ihr. Bis Tom dahinter kommt was Hannahs sehnlichster Wunsch ist ….. Ein wirklich großartiges Buch und als Hörbuch ein richtiger Genuss. Abwechselnd sprechen die beiden Stimmen von Tessa Mittelstadet und Richard Barenberg die Geschichte. Einerseits die Gegenwart, Großteils auch Hannahs Sicht. Was alles passiert seit dem Moment als sie Tom verlassen wollte. Wie sie sich abkämpft mit ihrem Beruf und wie sie sich um Tom kümmert. Andererseits aber auch die Geschichte aus Toms Sicht, die Vergangenheit. Wie er Hannah kennen gelernt hat. Was er an ihr liebt und wie sich alles in ihrer Beziehung verändert hat. Schön beschrieben ist wie sich beide, sowohl Hannah als auch Tom, in ihrer Beziehung entwickeln, wieder zusammen lachen können und sich wieder neu ineinander verlieben. Schön auch, dass auch ein gewisser Witz nicht fehlt und so manche Situationskomik in die Handlung eingebaut ist. Das Cover finde ich schlicht, aber schön. “Auf Regen folgt auch Sonnenschein” so könnte man die Zeichnung interpretieren. Die Liebe ist ein schlechter Verlierer ist der Debütroman von Katie Marsh. Sie lebt mit ihrer Familie in London und arbeitet im Gesundheitswesen. Mein Fazit: Eine großartige Geschichte! Leider viel zu kurz, eine vollständige Lesung wäre genial gewesen! 

    Mehr
  • Tolles Hörbuch

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    Bjjordison

    Bjjordison

    01. June 2016 um 21:45

    Hier haben wir, wie ich finde, ein wirklich tolles Buch/Hörbuch zu einem doch recht schwierigen Thema. Zum einen möchte Hannah Tom verlassen, aber zu allem Unglück hat er genau an diesem Abend einen Schlaganfall und so muss Hannah ihre Pläne ändern. Für mich war es das erste Buch bzw. in meinem Fall Hörbuch welches ich zu diesem Thema gehört habe und ich muss sagen ein Angehöriger hat hier wirklich viel zu verarbeiten, was die Autorin sehr genau und interessant beschrieben hat. Schön fand ich die Höreindrücke, wie die jeweiligen Personen gelesen haben, fand hier ist genau die Mischung aus Gefühlen, sowohl Traurigkeit als auch alles andere gelungen. Man hat die Kapitel immer wechselnd erzählt und zwar immer einmal aus Hannah in der Jetztzeit und dann Tom in der Vergangenheit, wie er Hannah kennengelernt hat. Durch diesen Wechsel erfährt man sehr viel über die Personen und deren Gefühlswelt. Man erfährt in diesem Buch auch einiges über die Krankheit und wie auch die Angehörigen sich anpassen müssen und was das für Änderungen mit sich bringt. Die Hauptpersonen waren jetzt für mich okay und auch recht sympathisch. Ich muss sagen, ich finde es auch sehr interessant, wie die Autorin Hannah beschrieben hat. Das Ende war für mich vorhersehbar, aber es ist bis dahin eine sehr schöne interessante Geschichte. Die beiden Leser hatten eine angehnehme Art die Geschichte zu erzählen, da ich finde bei diesem Thema muss es schon dezent gelesen werden. Das Cover fand ich auch schön gestaltet mit der Sonne und den blauen Punkten rundum, ich denke hier wollte man an Regentropfen erinnern.

    Mehr