Katie McGarry Dare You to (Harlequin Teen)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dare You to (Harlequin Teen)“ von Katie McGarry

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und wieder ein Glanzstück von Katie McGarry

    Dare You to (Harlequin Teen)

    kleinfriedelchen

    06. August 2014 um 21:20

    "The offers of friendship, the smiles, the nice words - all games. Deep down I always knew it, but part of me hoped for more. I allowed hope. Stupid Beth making another stupid mistake. Story of my life." Baseballprofi Ryan wettet für sein Leben gern, weshalb er die neueste Herausforderung natürlich auch nicht ablehnen kann: Die Telefonnummer des mürrischen Skatergirls Beth besorgen, deren Verachtung Ryan schon von Weitem spüren kann. Doch was als harmlose Wette beginnt, soll bald ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen. Denn nachdem Beth zu ihrem Onkel ziehen muss, begegnet ihr der hohle Sportler Ryan in der Schule wieder - und ausgerechnet er entwickelt sich zu einem echten Freund. Allen Vorurteilen und Problemen zum Trotz, scheinen die beiden genau das zu sein, was der jeweils andere braucht. Aber kann das wirklich gutgehen? Vor allem bei den Geheimnissen, die beide hüten? Es gibt ein paar Autoren, denen ich ohne zu zögern Vorschusslorbeeren gewähre. Zu ihnen gehört Katie McGarry, die mich bereits mit Pushing the Limits wirklich unheimlich begeistern konnte. Und auch mit dem Nachfolger Dare to you hat sie mich nicht enttäuscht, denn ihr ist wieder ein absolutes Glanzstück unter den Jugendbüchern gelungen, welches ich euch unbedingt ans Herz legen möchte. Ernste Themen, geniale Charaktere, herzergreifende Gefühle, ein starker Plot - dieses Buch hat einfach alles! Seit Beth denken kann, kümmert sie sich um ihre Mutter. Würde sie das nicht, wäre sie wohl schon längst im Gefängnis gelandet. Doch als ihre Mutter diesmal in Schwierigkeiten gerät, sind ihr die Hände gebunden und ihr Onkel stellt sie vor die Wahl: entweder Beth zieht zu ihm, weg vom schlechten Einfluss der Mutter, oder ihre Mutter wandert ins Gefängnis. Entwurzelt und von ihren Freunden getrennt, begegnet ihr ausgerechnet Ryan Stone wieder, das wandelnde Sportler-Klischee: gutaussehend, charmant, beliebt und erfolgreich. All das, was Beth verabscheut. Und trotzdem lässt er ihr Herz unfreiwillig höher schlagen. Dabei ist Beth doch eigentlich nur Gegenstand einer Wette... Was dank der Wette vielleicht wie ein typisches amerikanisches Teeniedrama klingt, ist so viel mehr, als man auf den ersten Blick denken mag! Das liegt vor allem an den authentischen Charakteren und ihren Schicksalen. Baseballspieler Ryan ist ein absolutes Goldkind, sehr ehrgeizig und erfolgsverwöhnt. Und wenn es nach seinem Vater geht, steht ihm jetzt schon eine glänzende Karriere als Profispieler bevor. Dass Ryan aber auch noch andere Interessen hat, davon will er nichts hören. Beth, die wir bereits als Noahs Freundin aus Pushing the Limits kennenlernen konnten, hat im Gegensatz zu Ryan ein wirklich hartes Leben. Ihr Vater ist abgehauen, als Beth noch klein war, ihre Mutter ist Alkoholikerin und lebt mit einem üblen Schläger zusammen, der sich auch an Beth vergreift. Aber trotz allem liebt Beth ihre Mutter und hat das dringende Bedürfnis, sich um sie zu kümmern. Wie selbstschädigend ihr Verhalten ist, erkennt sie lange Zeit nicht. Erst als sie bei ihrem Onkel landet, der als berühmter Baseballspieler die schäbige Wohnwagensiedlung weit hinter sich gelassen hat, erkennt sie langsam, wie schlimm es wirklich um ihre Mutter steht... Zwischen Ryan und Beth entwickelt sich im Laufe der Zeit zuerst eine zögerliche Freundschaft, und schließlich mehr. Viel unterschiedlicher könnten zwei Charaktere eigentlich gar nicht sein, aber Katie McGarry zeigt glaubhaft, wie sie langsam zusammenfinden. Die Liebesgeschichte zwischen Beth und Ryan ist sehr dramatisch und gefühlvoll. Das Großartige an dem Buch ist: die Liebesgeschichte, so mitreißend und toll sie auch ist, ist nicht alles, woraus das Buch besteht. Katie McGarrys Charaktere müssen ganz schön was durchmachen im Leben, und trotzdem kommt die Romantik nicht zu kurz. Was mir so unheimlich an ihren Büchern gefällt ist die Ehrlichkeit mit der die Themen behandelt werden. Bei McGarrys Geschichten weiß ich ganz genau, dass es am Schluss vielleicht nicht gerade ein Happy End gibt, bei dem alle total glücklich sind, dafür aber ein absolut ehrliches und realistisches Ende. Gerade deshalb finde ich ihre Jugendbücher wirklich hervorragend, denn sie spiegeln die Realität wider, und kein unrealistisches, beschöntes Zerrbild. Ihre Geschichten sind auch mal unbequem, brutal und verletzen - machen aber genau so auch glücklich. Und deshalb, liebe Jugendbuchfans: Mit diesem Buch könnt ihr wirklich nichts falsch machen. Greift zu!

    Mehr
  • Leserunde zu "Noah und Echo. Liebe kennt keine Grenzen" von Katie McGarry

    Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen

    katja78

    Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht:                                                      Noah und Echo Wo knisternde Gefühle die Seiten füllen und der Aufrührer & Rebell zum Held wird... Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der „bad boy“ der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander. Zur Autorin Katie McGarry, geboren in den USA, war zu Zeiten von Grunge und Boy Bands ein Teenager und beschreibt diese Zeit als die besten und schlimmsten Jahre ihres Lebens. Sie liebt Musik, Happy Ends, Reality-TV und Basketball. "Noah und Echo. Liebe kennt keine Grenzen" ist ihr Debüt. Katie freut sich über Nachrichten ihrer Leser. Besuch sie auf Ihrer Homepage. www.katielmcgarry.com, folge ihr auf twitter @KatieMcGarry oder werde ein Fan auf facebook oder goodreads. Wir suchen nun 20 Leser, die Lust haben, dieses Buch  gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren. Blogger bewerben sich bitte mit Blogadresse Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zum Cover und was ihr vielleicht erwartet vom Buch! *** News*** Wir bieten Bloggern die Möglichkeit, sich als Vorableser zu bewerben! Wir haben über Facebook eine Gruppe ins Leben gerufen, wo verschiedene Aktionen "Rund ums Buch" geplant werden und natürlich Bücher auch "Vorab" gelesen werden können. Wenn ihr Lust darauf habt, über die Bücher der Verlaggruppe Oetinger zu berichten, dann schreibt mir eure Bewerbung bei Facebook. Diese sollte folgendes beinhalten: Name und Bloglink Gerne könnt ihr mir eine Freundschaftsanfrage senden, dann seid ihr auch über alle anderen Aktionen immer im Bilde :-)Bewerbungen/ Fragen diesbezüglich bitte an meine Facebookadresse Und wer neugierig ist, kann hier stöbern auf der Verlagsseite von Oetinger und sich von den zukünftigen Neuerscheinungen in den Bann ziehen lassen :-) Ich freu mich auf euch ! Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder *** Wichtig ***Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt

    Mehr
    • 596
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Gut und fesselnd geschrieben, schöne Liebesgeschichte

    Dare You to (Harlequin Teen)

    IraWira

    24. March 2014 um 22:25

    Nachdem mich "Crash into you" von Katie McGarry schon begeisterte, erlag ich dann ziemlich schnell der Versuchung und kaufte mir auch dieses Buch. Eigentlich die falsche Reihenfolge, ich weiß, da dies zwar der zweite Band der Reihe ist, "Crash into you" aber der dritte und "Pushing the limits" der erste. Jedes dieser Bücher kann allerdings problemlos auch für sich gelesen werden, da die Geschichte um das jeweilige Paar abgeschllossen wird. Die Erzählweise ist ähnlich der der Bücher von Simone Elkeles um die Fuentes-Brüder, unabhängige Geschichten, die jedoch trotzdem miteinander verbunden sind und sich gegenseitig ein Stück weit ergänzen. Zwar überzeugte dieses Buch mich nicht ganz so hundertprozentig wie "Crash into you", aber ich bin trotzdem auch von diesem Buch sehr begeistert und habe es ausgesprochen gerne gelesen. Hauptperson dieses Bandes sind  Beth und Ryan, wobei Beth bereits im ersten Band in Erscheinung trat und auch im dritten wieder auftauchen wird. Beth, deren Mutter von ihrem derzeitigen brutalen Freund abhängig ist, wird nach einem Zusammnstsoß mit der Polizei von ihrem Onkel aufgenommen, der sie zu sich in eine andere Stadt holt. Hier soll sie sich in das normale High School Leben eingliedern und ihre Freunde Isaiah und Noah vergessen, die jahrelang wie Brüder für sie waren. Als sie Ryan, den erfolgreichen Baseballer aus gutem Hause kennenlernt, scheinen zwei Welten aufeinander zu prallen, doch was als Wette unter Freunden begann, entwickelt sich auf langsam aber sicher zu einer Beziehung, die mehr bedeutet als das. Die Charaktere sind wieder ausgesprochen interessant und authentisch, auch die Story selbst hat mir gefallen, bot allerdings vom Verlauf her nicht unbedingt viel Neues, sondern einige bewährte Elemente, diese allerdings gut verarbeitet. Der Schreibstil ist wieder flüssig und gut, so dass es wirklich Spaß brachte, das Buch zu lesen. Mir hat es auf jeden Fall gefallen, auch wenn es mich nicht ganz so beeindruckte wie "Crash into you". Ich kann das Buch auf jeden Fall allen empfehlen die die Bücher von Simone Elkeles gerne lesen.

    Mehr
  • Tolles Buch, aber schwächer als Teil 1

    Dare You to (Harlequin Teen)

    MartinaBookaholic

    13. May 2013 um 15:41

    Meine Gedanken zum Buch: Ich war wirklich überrascht und sehr begeistert vom ersten Teil dieser Reihe und dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an dieses Buch hier. Besonders da es nun um Beth ging, die mir zwar im ersten Teil noch etwas zu abweisend vorkam, aber dafür schon im ersten Teil kurz gezeigt hat, dass ihr Leben alles andere als perfekt ist und daher kann man ihr Verhaltung, ihre Abwehr gut nachvollziehen. So wie auch hier im zweiten Teil, in dem man noch einen viel größeren und genaueren Blick auf Beth und ihr Leben bekommt. Besonders auf ihre Mutter und ihr Verhältnis zu ihr und auch auf ihre verkorkste Kindheit, die man nicht einmal seinem Feind wünschen würde. Daher kann man wie gesagt auch Beths Verschlossenheit nachvollziehen und ihre Handlungen, die bei jeder anderen zum Kopfschütteln geführt hätte. Sie läuft gerne weg und will vor Problemen die Augen verschließen, doch dann wird ihr Onkel Scott ihr Vormund, sie muss umziehen und lernt dort den Sportler und Good-Boy Ryan kennen. Und ja, hier haben wir auch gleich unseren romantischen, männlichen Gegenpart des Buches gefunden. Zuerst hatte ich meine Probleme mit Ryan, weil er anscheinend alles hat, was man sich wünschen kann und eher oberflächlich wirkte. Aber das hat sich zum Glück im Verlauf geändert und ein Teil lag wohl auch daran, dass er ein Baseball-Spieler ist und ich damit über nichts anfangen kann und ich Null Interesse an Baseball habe. Zum Glück wurde dieser Aspekt immer weniger. Ich finde ja das Ryan ganz okay war und ein netter Charakter, und auch Beth war dann etwas besser, aber sie sind nicht rann gekommen an Noah und Echo aus dem ersten Teil. Irgendwie hat mir hier leider generell dieser wow-Effekt gefehlt, wofür ich selber nicht ganz den Grund benennen kann. Und andere mögen dass oft nicht, wenn man noch sieht, wie glücklich das Pärchen aus einem vorherigen Teil ist und sie herum turteln, aber ich fand es schön, dass auch Echo und Noah kurz – sehr kurz- vorkamen und sie noch immer glücklich sind. Finde sowas immer total schön und auch okay und nicht übertrieben, wenn es so wie hier im Rahmen bleibt und nur kurz was von ihnen gezeigt wird. Was mich aber sehr gestört hat, war die Tatsache, dass es sich doch vieler Klischees bedient hat, vor allem was Beth, aus schlechtem Hause, und Ryan, aus einer vermeintlich intakten, reichen Familie, betrifft. Auch die Wette, weswegen er zuerst Beth angesprochen hat, war nicht nach meinem Geschmack. Es war nicht originell und war viel zu sehr von Perfect Chemistry#1 abgekupfert, auch wenn es hier etwas anders abgelaufen ist. Es tut mir selber leid, aber bei mir blieb die große Begeisterung aus, weil nicht wirklich was Überraschendes oder Neues gekommen ist, irgendwie war es zu mau. Obwohl ich aber ihren Onkel Scott ganz toll fand, und schade, dass am Ende nicht noch mehr mit ihm, oder zusammen mit seiner Frau war. Oder auch nicht mehr Begebenheiten mit ihrer Freundin Lacy gekommen ist, welche ich auch sehr interessant fand. Als nächsten kommt dann im Herbst/ Winter 2013 ‚Crash into You‘ welche Isaiahs Geschichte sein wird. Momentan freue ich mich nicht besonders darauf, weil mir Isaiah auch noch nicht so ans Herz gewachsen ist, aber ich werde es trotzdem lesen, weil ich die Reihe doch abschließen möchte. Cover Hardcover: Dieses Cover gefällt mir wie auch beim ersten Buch total gut und wie auch dort, passen die Personen gut zu den Beschreibungen im Buch (ist ja nicht immer der Fall ^^) All in all: Es war ein gutes Buch und alles in allem hatte ich auch meinen Spaß beim Lesen, aber trotzdem bin ich etwas enttäuscht, da dieser wow-Effekt ausblieb, den ich beim ersten Teil hatte. Für mehr Info, besuche meinen Blog: http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/05/13/rezension-dare-you-to/

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks