Katie Scott Das Museum der Tiere

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Museum der Tiere“ von Katie Scott

Zeichne dir dein Museum der Tiere! Ausmalbögen, Zeichenblätter und ein abwechslungsreicher Mix aus Rätseln, Labyrinthen und Spielen in der sensationellen Ästhetik von Katie Scott verlocken, zu den Stiften zu greifen. Wie malt man einen Löwen? Wer tummelt sich im Korallenriff? Insektenflügel, Schildkrötenpanzer, Fledermäuse u. v. a. warten auf Farben und Muster und auf Kinder und kreative Erwachsene, die sie mit Liebe zum Detail zum Leben erwecken.

Wunderschön

— michelle_loves_books

Stöbern in Kinderbücher

Der große Zahnputztag im Zoo

Fröhliches Abenteuer für Zahnputzmuffel

CindyAB

Wilde Horde - Die Pferde im Wald

Tolles, zur Zielgruppe passendes Pferdeabenteuer!

uffi1994

Die Baby Hummel Bommel - Gute Nacht

In Reimform geschrieben, hilft dieses Büchlein den Kleinsten beim Einschlafen bzw. kann als Ritual dienen. Wunderschön illustriert!

Cailess

Die schlimmsten Kinder der Welt

Möchtest du die schlimmsten Kinder der Welt kennenlernen? Dann kann ich dir dieses witzige und herrlich schräge Buch absolut empfehlen!

CorniHolmes

Amalia von Flatter, Band 01

Bei "Amalia von Flatter" handelt es sich um eine neue Kinderbuchreihe von der Autorin Laura Ellen Anderson.

Osilla

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Ein wunderschön aufgemachtes Buch und Muss für alle Harry-Potter-Fans

Azalee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Zeichnungen

    Das Museum der Tiere

    michelle_loves_books

    15. April 2018 um 19:09

    Nachdem mir das Postkartenbuch vom „Museum der Tiere“ so gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut, als ich das große Mitmachbuch zu dem „Museum der Tiere“ entdeckt und bekommen habe. Die Zeichnungen sind wieder so grandios, dass man eigentlich nur davon schwärmen kann. Ich habe selten so schöne und detailgetreue Zeichnungen von Tieren gesehen. Broschiert: 72 Seiten Verlag: Prestel Verlag (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3791372351 Preis: 12,99€Klappentext:Zeichne dir dein Museum der Tiere! Ausmalbögen, Zeichenblätter und ein abwechslungsreicher Mix aus Rätseln, Labyrinthen und Spielen in der sensationellen Ästhetik von Katie Scott verlocken, zu den Stiften zu greifen. Wie malt man einen Löwen? Wer tummelt sich im Korallenriff? Insektenflügel, Schildkrötenpanzer, Fledermäuse u. v. a. warten auf Farben und Muster und auf Kinder und kreative Erwachsene, die sie mit Liebe zum Detail zum Leben erwecken.MeinungIch bin ein sehr großer Fan von der Arbeit, die die Illustratorin Katie Scott schon bei den Postkarten oder bei „Dem Museum der Pflanzen“ an den Tag gelegt hat. Ich war zudem sehr gespannt, was genau bei dem großen Mitmachbuch beinhaltet ist bzw. was genau man da machen kann. Grundsätzlich handelt es sich bei dem großen Mitmachbuch um eine Ansammlung von Arbeitsblättern, die man aus dem Buch trennen und bearbeiten kann. Darunter sind Labyrinthrätsel, Ausmalbilder, Suchbilder und Nachmal- bzw. Selbermalbilder. Es ist also eine große Auswahl an verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten gegeben.Sehr schön fand ich, dass die Lösungen hinten draufgedruckt sind. Zudem stehen auch kleine Beschreibungen mit drauf, sodass man immer noch etwas mit lernt.Die Zeichnungen sind wieder sehr detailvoll und wunderschön. Ich bin jedes Mal wieder überrascht, wie schön und genau die Zeichnungen sind. Man sieht die Liebe zum Detail wirklich. Das Buch lässt sich bestimmt wunderbar im Unterricht oder für Kinder zum spielerischen Lernen einsetzen und verwenden. Die Arbeitsblätter sind sehr kinderfreundlich gestaltet mit klaren Anweisungen, großer Schrift und schönen Zeichnungen. Mir hat es sehr gut gefallen.Man lernt die Tiere etwas näher kennen, kann sich die Bilder einprägen und wird selber dabei tätig. Dadurch lernt man am besten.FazitEs ist einfach ein geniales Buch für Jung und Alt. Ich kann es jedem der an Tiere oder detailverliebten Zeichnungen interessiert ist, ans Herz legen. Ich denke, auch für die Schule oder Kindergarten lässt sich dieses Buch gut einsetzten.

    Mehr
  • Wissenschaft trifft Kreativität

    Das Museum der Tiere

    Eva-Maria_Obermann

    24. June 2016 um 14:00

    Auf 36 Mal- und Bastelbögen sind allerlei Tiere zu finden, malen, entdecken und erkennen. Vom Kriechtier bis zum Säuger kommt dabei alles aufs Papier und fordert auch große Kinder ganz schön. Spaß und Lernen vereint. Bei uns folgt gleich ein bisschen Ernüchterung. Die Dreijährige kann gerade mal auf den paar Ausmalseiten punkten, welche Affenarten in Afrika wohnen und was Amphibien sind weiß sie schlicht noch nicht. Grund genug, ein paar Dinge zu erklären, etwa dass der asiatische Elefant kleinere Ohren hat als sein afrikanischer Vetter und dass Schwämme Tiere sind, obwohl sie wie Pflanzen am Grund wachsen. Bei manchen Fragen muss auch ich grübeln. Auch der Achtjährige ist eher skeptisch. Zwar versteht er schon mehr, ist aber schnell zurückgeschreckt, als er die Vorlagen zum Löwe-Zeichnen sieht. Vielleicht helfen da die kommenden Sommerferien, denn ich finde die Schritte eigentlich gut durchdacht und auch das Nachzeichnen mit Kästchenschema für Grundschulkinder durchaus gelungen. Auch mich selbst kribbelt es da in den Fingern, ein bisschen zu zeichnen. Ein Mitmachbuch also auch für Eltern, und um mit den Kindern gemeinsam ein Buch zu erfahren. Der wissenschaftliche Atem des Buchs fordert dabei nur im ersten Moment Professionalität. Beim Durchschauen wird schnell klar: Im Grunde geht es viel um Phantasie und Vorstellungskraft. Wie könnten die Flügel der Insekten aussehen, die Farben des Schmetterlings verlaufen und eine Nahrungskette aussehen? Mit etwas Hilfestellung der Eltern können auch jüngere Kinder hier tatsächlich viel lernen. Entwicklungsstadien von Fröschen und Motten, was ein Raubtier ist und wie ein Krokodil aufgebaut ist. Vor allem aber bieten die Seiten viel Platz zum selber malen und entwerfen, weiterzeichnen und kreativ sein. Ein guter Tip also für den langen Sommer und für etwas biologische Neugierde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks