Katie Shelly Augenschmaus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Augenschmaus“ von Katie Shelly

Mit dieser originellen Mischung aus Koch- und Bilderbuch wird die Arbeit in der Küche zum Vergnügen. Anstatt umständlicher Anleitungen und endloser Zutatenlisten findet man in Augenschmaus einfache Rezepte in Form von bunten Illustrationen, die leicht zu verstehen und nachzukochen sind. Die kreative Rezeptesammlung ist die Rettung für alle Küchenphobiker und lässt das Herz von Designfreunden höher schlagen.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vegetarische Leckereien

    Augenschmaus
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    23. June 2014 um 00:21

    Wieder einmal habe ich hier ein etwas anderes Kochbuch in der Hand. Schon allein optisch fällt es aus dem Rahmen, wenn man es sich ansieht. Dort findet man keine Glanzfotos von abgebildeten Speisen oder aufgestellte Zusammenstellungen der Zutaten. Dieses Buch erscheint einem beim ersten Durchblättern wie ein gezeichnetes Kinderbuch. Bunte Grafiken, die erst beim genaueren Hinsehen offenbaren, dass es sich Kochanleitungen handelt. Zeichnerisch dargestellt sind die Schritte zur Zubereitung eines Rezeptes, in welcher Reihenfolge, wie lange es auf dem Herd oder im Backofen zu verbleiben hat. Jeweils unten auf der Seite ist wie auf einem Laufband aufgelistet, welche Zutaten in welcher Menge benötigt werden.    Das Buch unterteilt sich in folgende Abschnitte: - Legende - Grundtechniken - Frühstück - Suppen & Eintöpfe - Deftige Speisen - Beilagen & Salate - Schnelle Snacks - Soßen & Dips - Getränke - Nachtisch - Register - Danksagung - Umrechnungstabelle  Es sind einfache, aber durchaus schmackhafte Rezepte, die nicht viel Zeit benötigen und mit einfachen Zutaten zubereitet werden können. Man findet dort Bratkartoffeln und Kartoffelpüree oder auch Parmesan-Auberginen-Auflauf oder auch Ideen zu Pizzen. Die Rezepte sind durchweg vegetarisch mit einem großen Anteil, der sogar vegan ist. Ich bin absolut begeistert von dieser Art Kochbuch, langes durchlesen entfällt, man muss sich nur anhand der Zeichnungen durch die Rezepte hangeln. Sie sind gut lesbar und leicht verständlich. Was mir besonders gefällt, sind die vielen ausländischen Rezepte, die sich nicht nur gut anhören, nein, sie schmecken auch noch fantastisch. Das ist ein absolut geniales Kochbuch, das ich sehr gern weiterempfehle. 

    Mehr
  • Kochbuch der ganz anderen Art

    Augenschmaus
    sab-mz

    sab-mz

    15. June 2014 um 13:29

    Die Autorin Katie Shelly ist Designerin und keine Berufsköchin. Daraus resultiert auch, dass dies kein Kochbuch der gewohnten Art ist. Hochglanzbilder werden Sie vergeblich suchen. Raffinierte Rezepte von Sterneköchen ebenso Fehlanzeige. Was der Leser findet ist ein Kochbuch zu den Themen: - Frühstück - Suppen + Eintöpfe - Deftige Speisen - Beilagen und Salate - Schnelle Snacks - Soßen + Dips - Getränke und - Nachtisch, das fast ohne Worte auskommt, zumindest was die Zubereitung angeht. Na klar finden Sie die Zutaten geschrieben vor. Ansonsten Zeichnungen, die alles erklären. Knoblauch fein hacken, wie macht man das??? Einfach der "Bildgeschichte" folgen. Das klappt werden Sie fragen. Ja es funktioniert. Ich war total skeptisch, da ich ein Liebhaber toller Fotos bin, die Lust auf ein Gericht machen. Auf den ersten Blick fand ich das Buch unmöglich. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Man muss sich nur auf diese Art von Kochbuch einlassen. Die Rezepte, die ich bislang probiert habe, haben wohlschmeckende Speisen ergeben. Und dazu das Ganze auf einfache Art und Weise. Mein Fazit: ein Buch auf dessen ungewöhnliche Art man sich einlassen muss, um davon zu profitieren. Sicher ein Buch, dass auch Kochmuffel motiviert. Aber ganz klar nichts für Leser, die Rezepte eines Sternekochs erwarten mit Fotos liebevoll dekorierter Tische und Speisen.

    Mehr
  • Kochbuch der ganz anderen Art

    Augenschmaus
    sab-mz

    sab-mz

    15. June 2014 um 13:29

    Die Autorin Katie Shelly ist Designerin und keine Berufsköchin. Daraus resultiert auch, dass dies kein Kochbuch der gewohnten Art ist. Hochglanzbilder werden Sie vergeblich suchen. Raffinierte Rezepte von Sterneköchen ebenso Fehlanzeige. Was der Leser findet ist ein Kochbuch zu den Themen: - Frühstück - Suppen + Eintöpfe - Deftige Speisen - Beilagen und Salate - Schnelle Snacks - Soßen + Dips - Getränke und - Nachtisch, das fast ohne Worte auskommt, zumindest was die Zubereitung angeht. Na klar finden Sie die Zutaten geschrieben vor. Ansonsten Zeichnungen, die alles erklären. Knoblauch fein hacken, wie macht man das??? Einfach der "Bildgeschichte" folgen. Das klappt werden Sie fragen. Ja es funktioniert. Ich war total skeptisch, da ich ein Liebhaber toller Fotos bin, die Lust auf ein Gericht machen. Auf den ersten Blick fand ich das Buch unmöglich. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Man muss sich nur auf diese Art von Kochbuch einlassen. Die Rezepte, die ich bislang probiert habe, haben wohlschmeckende Speisen ergeben. Und dazu das Ganze auf einfache Art und Weise. Mein Fazit: ein Buch auf dessen ungewöhnliche Art man sich einlassen muss, um davon zu profitieren. Sicher ein Buch, dass auch Kochmuffel motiviert. Aber ganz klar nichts für Leser, die Rezepte eines Sternekochs erwarten mit Fotos liebevoll dekorierter Tische und Speisen.

    Mehr