Love me lordly

von Katie Weber 
4,9 Sterne bei15 Bewertungen
Love me lordly
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sarih151s avatar

ein durchtriebenes, aber anziehendes Spiel und jede Menge Herzklopfen! <3

Siouxs avatar

Ganz gut für Zwischendurch. Alice hält an ihren Werten fest. Das hat mir gut gefallen.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Love me lordly"

Wenn er mich ansieht, fühle ich mich wertvoll

Alice Hollister ist arm wie eine Kirchenmaus. Sie arbeitet hart, um über die Runden zu kommen und zu überleben. Was es aber heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, um ihre Schulden bei ihm zu begleichen, ein Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann. Trotz seiner kühlen, selbstgefälligen und direkten Art, fühlt sie sich von ihm angezogen. Und so lässt sie sich von ihm in etwas hineinziehen, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Wenn sie an meiner Seite ist, bin ich ein besserer Mann

Kian Paxton weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld. Partys, Alkohol und Frauen sind seine Welt und er will nur ungern darauf verzichten. Als ihm sein Stiefvater und Boss ein Ultimatum setzt, kommt ihm die unschuldige, arme Alice gerade recht. Sie ist anständig und zurückhaltend, genau das, was es braucht, um an das zu gelangen, worauf er keinesfalls verzichten will. Doch hat er keine Sekunde damit gerechnet, sein Vorhaben dabei aus den Augen zu verlieren, je näher er Alice kommt.

Reihenfolge der WRECKED Reihe:
Band 1 - Love me LORDLY - Sommer 2018
Band 2 - Hurt me GENTLY - Herbst 2018
Band 3 - Play me VICIOUSLY - Winter 2018/2019
Band 4 - Crush me TENDERLY - Frühjahr 2019
Band 5 - Push me SLIGHTLY - Sommer 2019

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752860450
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:392 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:20.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sarih151s avatar
    Sarih151vor einem Monat
    Kurzmeinung: ein durchtriebenes, aber anziehendes Spiel und jede Menge Herzklopfen! <3
    ein durchtriebenes, aber anziehendes Spiel und jede Menge Herzklopfen! <3

    Alice arbeitet härter als jeder andere und scheint dennoch nur selten auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen.

    Und wie es nun einmal so ist, kommt es immer noch schlimmer als es eh schon ist.

    Natürlich, musste es so ein protziger Schlitten sein, den sie beim Ausparken schrammt.

    Doch dann unterbreitet ihr der Besitzer ein völlig überraschendes Angebot.


    Berechnend und nur ans sein eigenes Wohl interessiert,

    unterbreitet Kian Alice ein unschlagbares Angebot.

    Alles, was sie dafür tun muss, ist seine Freundin zu spielen.

    Ein Schauspiel, das eigentlich ohne große Komplikationen verlaufen sollte ..


    „Love me Lordly“ ist der erste Band der „WRECKED“-Reihe von Katie Weber,

    mit der sie sich gelungen ins Genre New Adult wagt.

    Sie erzählt die Story von Kian und Alice,

    dessen Liebesgeschichte eine märchenhafte Wendung nimmt.


    Das Cover ist wunderschön, geheimnisvoll und leicht verträumt.

    Ich liebe es!

    Der Klappentext versprach eine aufregende Lovestory und einen heißen Bad Boy!

    Definitiv ein Must-Read!


    Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht

    und zieht den Leser direkt hinein in die Welt von Alice und Kian,

    aus deren Perspektiven die Geschichte erzählt wird.


    Obwohl das eBook seit Veröffentlichung auf meinem eBook-Reader schlummerte,

    fand ich erst jetzt die Zeit mich auf Katie Webers neustes Abenteuer einzulassen.

    Das wird mir beim nächsten Band definitiv nicht mehr passieren! ;)


    Das Aschenputtel und der Bad Boy

    haben mich von Beginn an in ihren Bann gezogen.

    Sei es durch seinem arroganten Getue, Alice neckischer Art

    oder den erheiternden Wortgefechten,

    ich bin begeistert!


    Alice, von Kian liebevoll „Aschenputtel“ genannt,

    ist ehrgeizig und fleißig,

    definitiv jedoch nicht das graue Mäuschen,

    für das man sie auf den ersten Blick hält.

    Wortgewandt, widersetzt sie sich Kian und seinem herrischen Gehabe

    und ist auch sonst nicht auf dem Mund gefallen.

    Sie ist einfach unglaublich sympathisch,

    sodass man sie einfach nur ins Herz schließen muss!


    Kian zeigt sich zunächst von seiner harten, herrischen Seite.

    Und wirkt so zugleich anziehend als auch unerträglich.

    Doch der Schein trügt!


    Langsam, aber verlockend baut sich die Story um Alice und Kian auf,

    und zog mich so mit jeder umgeblätterten Seite mehr und mehr in den Bann.

    Eine prickelnde Spannung,

    geheimnisvolle Vorgänge,

    ein paar durchgeknallte, reizvolle „Jungs“

    ein durchtriebenes Spiel und jede Menge Herzklopfen!


    Durchgesuchtet von Anfang bis Ende!

    5 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Siouxs avatar
    Siouxvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ganz gut für Zwischendurch. Alice hält an ihren Werten fest. Das hat mir gut gefallen.
    Nett für Zwischendurch

    Zum Schreibstil:

    Den Schreibstil fand ich flüssig zu lesen und passend für die Geschichte. Mich hat nichts gestört. Längen gab es auch nicht.

    Zu den Charakteren:

    Alice und Kian gaben für mich ein echt schönes Protagonistenpaar ab. Gerade Alice hat mir sehr gut gefallen, weil sie das ganze Buch über sich selbst treu geblieben ist und für ihre Werte einstand. So wirkte sie auf mich dem Leser gegenüber sehr ehrlich und ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen. Hier und da hätte ihre Vergangenheit vielleicht noch zu mehr Gefühlen führen können, aber grundsätzlich war diese Zeit durch einige Handlungen in die Geschichte eingebaut. Kian war sehr interessant, weil er immer wieder versucht hat so zu sein, wie er dachte, dass er es ist. Tatsächlich aber durchschaut Alice ihn sehr schnell und durch ihre Perspektive löst sich sein Verhalten sehr schnell für den Leser auf.

    Nicht so gut gefallen hat mir allerdings, dass sowohl Kian als vor allem auch den Nebencharakteren sehr schnell Eigenschaften zugeschrieben wurden. Die Erhaltung dieser wirkte auf mich dann immer schnell gekünselt. So galt Kian als einer, der immer ziemlich ruppig mit allen umspringt und zudem alles haben will. Ersteres löst sich durch Alice aber wahnsinnig schnell auf und letzteres hat sich mir gar nicht gezeigt. Da wäre es vielleicht gut gewesen, wenn dazu eine passende Szene eingesetzt worden wäre. Bei den Nebencharakteren war die Beschreibung dafür sehr oberflächig und zu vereinfacht. Gray und West konnte ich so zum Beispiel im Gespräch kaum auseinander halten, weil sie keine tieferen Eigenschaften bekamen. Da könnte noch gefeilt werden meiner Meinung nach.

    Zu der Geschichte allgemein:

    Die Idee der Geschichte fand ich ganz gut und es hat sich dann auch flott und flüssig durchlesen lassen. Eine gewisse Spannung war vorhanden und man hat wirklich schön die Wandlung der beiden Charaktere in Bezug auf den jeweils anderen gespürt. Allerdings hatte die Background-Story, als die Bedrohung durch den Vater, für mich nicht genug Anknüpfungspunkte an die eigentliche Geschichte. Eher erschien es mir, als wäre das immer mal wieder eingefügt worden, um den Kniff am Ende hinzubekommen. Bei 75% der Geschichte hat es mich nicht wirklich gestört, allerdings merkte man dann am Ende wie unausgefeilt die Idee war. Die Konfrontation mit dem Vater und auch Alice sagenhafte Idee fand ich dann zu wenig tiefgreifend und auch einfach zu kurz gehalten. Daneben gab es fernab von Alice und Kians Geschichte auch bei Szenen mit den Nebencharakteren einige Lücken. Ich als Leser habe an diesen Stellen eigentlich immer eine Art Auflösung durch die Protagonisten erwartet. Entweder anhand einer Szene oder auch nur eines Gedankens. Leider verlief das oft  ins Leere und die Geschichte ging einfach weiter.

    Fazit:

    Im Großen und Ganzen fand ich die Geschichte sehr unterhaltsam, gut zu lesen und von der Idee her ganz gut. Ein schönes Buch für Zwischendurch. Ich werde die nächsten Teile auf jeden Fall lesen:)

    4 von 5 Sterne von mir.

    Liebe Grüße

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lilly_Londons avatar
    Lilly_Londonvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Neues Genre im Katie-Style gerockt
    Neues Genre im Katie-Style gerockt

    Ohne Spoiler!


    Mit „Love me Lordly“ wagt sich Katie Weber auf unbekanntes Terrain. Obwohl es sich hier auch ebenfalls um einen Liebesroman handelt, ist diese Geschichte deutlich erwachsener und düsterer. Wer jetzt allerdings Dark Romance erwartet denkt komplett in die falsche Richtung. Die Düsternis kommt vor allem von dem Themen und Problemen mit denen es die Charaktere der WRECKED Reihe zu tun haben. Auch ist es keine „süße Nachbarschaftsgeschichte“ mehr sondern eine heiße Lovestory mit Charakteren die schon fester im Leben stehen und deutlich mehr Ecken und Kanten haben.


    Was soll ich sagen? Katie Weber hat die Sache ja sowas von gerockt. Es ist immer ein Wagnis sich in in fremde Gefilde vorzuwagen, doch dieses Wagnis hat etwas wundervolles hervorgebracht. Einen New Adult Roman, den man, meiner Meinung nach auf jeden Fall nicht verpassen sollte.


    Die deutsche Autorin, bleibt denn noch sich selbst und ihrem Stil treu und beweist einmal mehr, dass sie die Meisterin der Emotionen und zwischenmenschlichen Beziehungen ist. Es braucht nicht immer Special Effects und große Explosionen um einen Show Down perfekt zu machen. Nicht jede Geschichte muss ein übertriebenes Drama haben, dass sich lösen ließe, würde man einfach miteinander reden. Nein, wenn die Storyline überzeugend ist und sich mit einem grandiosen Schreibstil zusammen tut, braucht es keine Special Effekte. Mann kann sich einfach zurück lehnen und die Show genießen. Und so hat es für mich auch angefühlt. Ich war gefangen von der Geschichte und das Buch für mich ein wahrhafter Pageturner.


    „Love me Lordly“ bekommt von mir eine 100 %ige Leseempfehlung und ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch der WRECKED Reihe. Ich bedanke mich auf diesem Wege für das Rezensionsexemplar.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Ninexvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch löst die unterschiedlichsten Gefühle in einem aus: Trauer, Wut, Hoffnung, Verachtung aber auch Liebe und Glück.
    Aschenputtel oder doch Prinzessin? Bad Boy oder feiner Kerl?

    Rezension zu „Love me lordly“ von Katie Weber

     

    Der Klappentext:

    Wenn er mich ansieht, fühle ich mich wertvoll

    Alice Hollister ist arm wie eine Kirchenmaus. Sie arbeitet hart, um über die Runden zu kommen und zu überleben. Was es aber heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, um ihre Schulden bei ihm zu begleichen, ein Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann. Trotz seiner kühlen, selbstgefälligen und direkten Art, fühlt sie sich von ihm angezogen. Und so lässt sie sich von ihm in etwas hineinziehen, aus dem es keinen Ausweg gibt.

    Wenn sie an meiner Seite ist, bin ich ein besserer Mann

    Kian Paxton weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld. Partys, Alkohol und Frauen sind seine Welt und er will nur ungern darauf verzichten. Als ihm sein Stiefvater und Boss ein Ultimatum setzt, kommt ihm die unschuldige, arme Alice gerade recht. Sie ist anständig und zurückhaltend, genau das, was es braucht, um an das zu gelangen, worauf er keinesfalls verzichten will. Doch hat er keine Sekunde damit gerechnet, sein Vorhaben dabei aus den Augen zu verlieren, je näher er Alice kommt.

     

    Meine Meinung:

    Vielen lieben Dank an Katie Weber für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung.

    Dieses Werk war mein erstes Buch der Autorin.. aber es wird nicht mein Letztes sein! Ich bin ziemlich lange um die Bücher herumgeschlichen, aber als dieser Roman das Licht der Welt erblickte, da wusste ich, dass ich ihn lesen muss. Der Klappentext hat mich sofort gefesselt und auf mehr neugierig gemacht, sodass ich gar nicht anders konnte als dieses Buch in die Hand zu nehmen. Und Katie Weber hat mich nicht enttäuscht. Sie hat hier eine wahnsinnig tolle und spannende Geschichte geschaffen, die mich völlig in ihren Bann gezogen hat.

    Die Kapitel werden jeweils aus der Sicht von Kian und Alice erzählt, wobei sich die beiden immer regelmäßig abwechseln. Ich finde es gut, dass der Wechsel nicht innerhalb der Kapitel geschieht, da man so nicht immer umdenken muss, aber man trotzdem einen Einblick in beide Sichtweisen bekommt. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, sie sind weder zu kurz noch zu lang. Der Spannungsaufbau ist ziemlich gleichmäßig, vom Anfang bis zum Ende war es sehr spannend um die zwei. Der Schreibstil von Katie Weber ist sehr flüssig und vor allem fesselnd, also ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen!

    An dieser Stelle muss ich noch anmerken, dass ich am Anfang etwas skeptisch wegen des langen Klappentextes war. Ich dachte mir nur, dass sie ja die ersten Kapitel schon damit vollkommen erzählt, aber dem war nicht so! Klar man erfährt, wie sie sich kennenlernen aber nicht, was alles spannendes drum herum erzählt. Also lasst euch keinesfalls abschrecken, der Klappentext erzählt euch kaum was von der ganzen tollen Geschichte!

    Und das Cover ist ja mal ein Traum, oder? Eine schwarze Basis mit goldenen Akzenten. Hach, ich bin verliebt und möchte das Buch wirklich mal im wahren Leben sehen und anfassen! Einfach weil es so schön ist. Außerdem passt es auch wirklich gut zum Inhalt des Buches und seinen Charakteren. Mein Fazit zum Cover: Super gelungen und ich will mehr davon!

    Die Charaktere sind wirklich zwei sehr spezielle Personen. Kian lebt im Glamour und Glanz der Reichen und Schönen und eigentlich fehlt es ihm auch an nichts. By the way.. was ist Kian bitte für ein schöner und besonderer Name? Okay weiter: Er ist eigentlich ein richtiger Mistkerl, der Leute gerne herumkommandiert und irgendwie auch kontrolliert. Kurz gesagt, er ist ein bisschen abgefuckt. Aber das ist nur die eine Seite der Medaille, denn er kann auch liebevoll und fürsorglich sein. Und er ist schlau, ziemlich intelligent sogar. Kian ist einfach ein sehr vielschichtiger Charakter und ich habe es genossen, viele verschiedene Facetten von ihm kennenzulernen. Alice ist das genaue Gegenteil zu ihm. Sie ist bodenständig und eigentlich richtig arm.. Sie hält sich mit mehreren Jobs gleichzeitig über Wasser bis sie Kian kennenlernt. Alice ist eine Frau, die es nie leicht im Leben hatte und eigentlich zu viel für so eine junge Person erleiden musste. Diese Ereignisse haben sie aber sehr stark gemacht, denn sie traut es sich zu widersprechen und Kontra zu geben. Kian und Alice sind wie Feuer und Eis, wie Pech und Schwefel. Sie stoßen einander ab und ziehen sich gegenseitig an. Es macht einfach Spaß, die beiden zu erleben!

     

    Mein Fazit:

    Ich bin verliebt und kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist spannend, aufregend und auch romantisch! Es löst die unterschiedlichsten Gefühle in einem aus: Trauer, Wut, Hoffnung, Verachtung aber auch Liebe und Glück. Die Geschichte ist gut durchdacht und entspricht zum Glück keinem Klischee, die Charaktere sind interessant und das Gesamtbild stimmt einfach. Es war zwar mein erstes Buch von Katie Weber.. aber es wird auf keinen Fall mein letztes sein.

     

    5 Sternchen von 5 Sternchen


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    J
    Julia_Eberlevor 2 Monaten
    Liebe auf den zweiten Blick

    Alice hat es nicht leicht, sie hat mit 13 Jahre ihre Eltern verloren und musste dann bei ihrem Großonkel leben, der ihr Geld von ihren Eltern für Koks verprasst hat. Mit 14 Jahren ging sie an zu arbeiten. Mittlerweile hat sie mehrere Jobs, kommt aber trotzdem kaum über die Runden. Und dann passiert es, sie zerschrammt einen Ferrari. Aber sie hat bleibe Versixjerung und Geld sowieso nicht. Doch dann passiert ein Wunder, sie kann die Schulden für den Schaden abarbeiten, doch das läuft anders als geplant.
    Man lernt nicht nur Kian zu lieben, auch Gray ist ein Klasse Typ. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    P
    Phee87vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geschichte lebt von ihren Charakteren und die sind einfach nur genial.
    Heiß, sexy, spannend!

    Aufgrund von leseschnipseln lange ersehnt, diekt gekauft am ersten Tag und auch direkt verschlungen. Die Protagonisten sind perfekt unperfekt und die story fesselte mich vom ersten moment. Ich liebe dieses buch und freue mich schon auf den 2ten Band

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KuMis avatar
    KuMivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das erste Buch in diesem Genre und ich kann es nur empfehlen
    Wrecked 1- Love me lordly

    Das Cover wirkt auf mich so richtig stimmig. Ich mag die goldenen Sprenkel total gerne und finde es wirklich gelungen.

    Ich muss gestehen, dass ich anfangs unsicher war, wie dieses Genre zu Katie Weber passen wird. Bis jetzt war ich ja doch nur anderes gewohnt. Aber ich muss wirklich sagen, dass ich absolut begeistert bin und das obwohl es eben ihr erstes Werk in dem Genre war.

    Alice hat eine Aschenputtel Vergangenheit hinter sich, die sie natürlich geprägt hat. Sie arbeitet hart, wohnt im schlimmsten Viertel überhaupt und trotzdem ist sie eine wirklich tolle Frau. Während sie anfangs eher eingeschüchtert gewirkt hat, wurde sie im Laufe der Geschichte immer taffer- das war wirklich toll.

    Bei Kian hatte ich anfangs das Gefühl, dass er einfach dieser typische Millionärs Sohn ist, der sich im Familienunternehmen seinen Platz ergattert hat und mehr vom Geld seiner Eltern lebt als arbeitet,die Wahrheit sieht total anders aus. Irgendwann habe ich gemerkt, dass hinter seiner Fassade so viel mehr steckt, als der arrogante Kerl für den ich ihn gehalten habe. Nicht nur seine familiären Probleme haben mich mitgenommen, sondern auch die im Freundeskreis. Aber trotz allem (wenn man in sein Innerstes Blickt) ist er wirklich toll. 

    Ich fand das Buch wirklich sehr gelungen, es gab jede Menge Spannung, viele Probleme, tolle prickelnde Szenen, einen verrückten Freundeskreis, einen Bad Boy und natürlich ein Aschenputtel.

    Der fesselnde Schreibstil hat es zu einem wirklich packenden Buch gemacht, weswegen ich es nur absolut empfehlen kann. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Boockaholic_Anes avatar
    Boockaholic_Anevor 2 Monaten
    WOW unglaublich gut

    Alice hatte es nie einfach im Leben, ständig musste sie alleine kämpfen und hatte auch nie viel Geld. Als sie dann auch noch einen Kratzer in das Auto von Kians Stiefvater fährt, ist alles verloren. Doch anstatt Geld will Kian was anders!
    Wird Alice auf diese Forderung eingehen?
    Kann man liebe spielen?
    Oder sind die Gefühle der beiden doch echt?

    Katie Weber hat sich mit „Love me lordly (WRECKED 1)“ an was neuem gewagt und das mit Erfolg. Diesmal wird es etwas erotischer aber auch chaotischer, wenn ihr erst mal Kian und seine Freunde kennengelernt habt, wisst ihr was ich meine. Auch diesmal konnte mich Katie fesseln aber auch sehr berühren, denn auch wenn man sich mit Geld alles kaufen kann heißt das nicht das man glücklich ist. Ich könnte euch jetzt stunden von „Love me lordly (WRECKED 1)“ vorschwärmen, aber ich glaube, dann würde ich Spoilern, also warum lest ihr es nicht selbst?

    Von mir gibt es 7 volle Herzen von 5 Sternen.

    Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und keine Einnahmequelle.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kati1272s avatar
    Kati1272vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich war wirklich begeistert von dieser in sich abgeschlossen Geschichte
    Ich war begeisternd und wurde gefesselt

    Ich war sehr neugierig auf Katie Webers neues Werk, welches mich absolut gefesselt und überrascht hat, denn mit diesem wagt die Autorin sich in neue Gewässer. Bisher schrieb sie ja mehr zarte Liebesgeschichten, was mir auch immer gut gefiel. Dieser Auftakt der neuen Reihe ist allerdings ein echter New Adult Roman mit erotischen Stellen, was mir persönlich sogar noch besser gefiel, als ihre bisherigen Bücher Ich kann diese Geschichte absolut empfehlen zu lesen, denn es ist eine wunderschöne Adult Geschichte mit Interessanten und sympathischen Protagonisten, die mir beide schnell ans Herz wuchsen. Ich habe mit ihnen gefühlt und konnte mich sehr gut in ihre jeweiligen Situation reinversetzen, woran der flüssige und bildliche Schreibstil der Autorin nicht unschuldig ist. Alles war sehr schön, aber nicht zu detailliert beschrieben und die Gefühle kamen sehr gut rüber. Diese schöne , emotionale Geschichte steigert sich langsam, so dass man alles schön mitverfolgen kann ohne, dass es Lücken oder langatmige Stellen gibt. Dieser erste Teil ist in sich abgeschlossen und besitzt keinen Cliffhanger. Das Ende gefiel mir sehr gut und ich bin schon jetzt neugierig auf die Folgebände.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    natalie7s avatar
    natalie7vor 3 Monaten
    Love me lordly


    Meine Meinung:
    Wie auch in den anderen Büchern der Autorin, hat sie auch hier eine einfache Sprache gewählt, die sich gut lesen lässt.

    Besonders gefallen hat mir an der Geschichte, dass es die ganze Zeit nur um das Wesentliche gegangen ist und es nicht irgendwelche Ausschweifungen gegeben hat um die Geschichte in die Länge zu ziehen.

    Die Protagonisten waren mir von Anfang an sehr sympathisch, obwohl Kian eindeutig das Arschloch hinauslassen wollte, doch beim Anblick von Alice war dies wohl nicht so einfach wie gedacht.
    Alice kommt nicht gerade aus den besten Verhältnissen und lebt fast wie Aschenputtel es getan hat. Sie gibt sich mit sehr wenig und nur den notwendigsten Dingen im Leben zufrieden. Ihren Mitmenschen gegenüber ist sie stets sehr hilfsbereit und obwohl sie anfangs ein kleines Mäuschen war, blüht sie mit der Geschichte immer mehr auf.
    Kian hat eine harte und kalte Ausdrucksweise seinen Mitmenschen gegenüber, dies macht wohl auch einen mächtigen Geschäftsmann aus. Macht ist für ihn alles, dass dachte er zumindest.

    In der Geschichte dürfte man auch ein wenig die anderen Wrecked Junggesellen kennenlernen. Ich freue mich schon auf Band 2, wo es dann mit einem der 4 verkorksten Freunde von Kian weitergeht.

    Leseempfehlung:
    Alle die Bad Boys Geschichten, wo dieser von einem braven, netten Mädchen zur Vernunft gebracht wird lieben sollten sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks