Katie Weber Stolperherzen: Liebe ist (k)ein Kinderspiel

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stolperherzen: Liebe ist (k)ein Kinderspiel“ von Katie Weber

Elias und Emily sind zwar beide gerade einmal vier Jahre alt, aber seit Kurzem die allerbesten Freunde. Das wäre weiterhin kein Problem, wäre da nicht die Vergangenheit ihrer Eltern. Während Ethan, Emilys Dad, sich wieder in seiner alten Heimat zurecht zu finden versucht, tut sich Elena, Elias Mutter, schwer damit, sich mit dem Gedanken anzufreunden, Ethan von nun an ständig über den Weg zu laufen. Knapp zehn Jahre hatten sich die Streithähne nicht mehr gesehen. Doch nun bringen ausgerechnet ihre Kinder sie wieder zusammen. Zoff ist vorprogrammiert. Denn Ethan und Elena verbindet mehr als ihnen lieb ist und weitaus mehr als sich leugnen lässt...

Wieder eine tolle Geschichte von Katie Weber. Sehr zu empfehlen, toller Schreibstiel mit viel Herz ♥ Ethan & Elena ♥

— SteffiPM79

An sich eine schöne Geschichte aber es fehlt was

— Book_Desire

zwei Kinder zeigen wie es geht liebe ist eine Sache die nie vergeht

— Elke_Roidl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stolperherzen

    Stolperherzen: Liebe ist (k)ein Kinderspiel

    Book_Desire

    04. September 2017 um 11:09

    Meinung: Dieses Buch war meine Wochenendlektüre und leider muss ich sagen das es mich nicht ganz mitreißen konnte. Da es nicht mein erstes Werk von Katie Weber ist in das ich meine Nase gesteckt habe muss ich vorweg sagen das ihr Schreibstil mir gut gefällt. Er ist flüssig und teilweise auch sehr erfrischend. Allerdings geht das spritzige in Stoplerherzen ein wenig verloren. Ich finde die Idee süß den Kindern der beiden Protagonisten so viel Aufmerksamkeit zu schenken. Man schließt Emily und Elias schnell in Herz. Auch Ethan macht es dem Leser leicht ihn sympathisch zu finden. Welche Frauenherz schlägt denn nicht höher, wenn da etwas über einen Mann steht der alles für seine Tochter macht weil er sie abgöttisch liebt. Und dann ist er auch noch ein attraktiver Schauspieler der nicht die typische Bad Boy Rolle spielen muss. Er wirkt aufrichtig und scheint ein Herz aus Gold zu haben. Und dann ist da noch Elena die Ethan einst ziemlich verletzt hat in dem sie ihm im falschen Moment einfach den Rücken zugekehrt hat. Würde die Protagonisten auch mal den Mund aufmachen und sagen was sie fühlt und denkt statt ständig wegzulaufen wäre die ganze Situation vielleicht nicht ganz so verzwickt. Denn als sich die beiden Erwachsenen nach Jahren das erste Mal auf Grund ihrer Kinder wiedersehen bekommt der Leser Ersteinmal eine Menge Abneigung um die Ohren geworfen. Natürlich wäre es auch ziemlich langweilig, wenn die zwei sich gleich in die Arme fallen würden und sich die ewige Liebe schwören. Sie müssen vorerst damit klar kommen das sie auf Grund der innigen Freundschaft zwischen Emily und Elias keine Möglichkeit haben sich weiterhin aus den Weg zu gehen. Wohin das schließlich führt müsst ihr schon selbst heraus bekommen. Mit Elena hatte ich so meine Schwierigkeiten. Dass sie Ethan ständig den Rücken kehrt und ihn abweist nimmt den Roman etwas den Biss. Abweisungen und Eroberung gehören natürlich in eine Liebesgeschichte denn erst das macht sie ja spannend. Zu viel ließ aber eher das Gefühl aufkommen sich im Kreis zu drehen und Elena strahlt durch ihr Verhalten irgendwie etwas hochnäsige aus. Auch wenn sie eine liebende fürsorgliche Mama ist konnte sie mich nicht so ganz um den Finger wickeln. Neben Liebe und Freundschaft, rückt die Autorin das Thema alleinerziehend in den Vordergrund. Sie bringt dem Leser nahe wie man sich als Mama und auch Kind fühlt, wenn der andere Elternteil nicht besonders gut in seiner Aufgabe aufgeht. An sich fabrizierte Katie Weber mit Stolperherzen: Liebe ist (k)ein Kinderspiel eine schöne Geschichte allerdings mit der an oder anderen Ecke. Fazit: Wie schon erwähnt hat mir in diesen Roman etwas gefehlt. Ich mag witzige herausfordernde Wortgefechte und ein wenig mehr Würze. (wie in z. B. Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen). Wer es jedoch sanft mag und nicht ganz so aufregend der findet in diesem Buch sicher sein Lesevergnügen.

    Mehr
  • ein mit Liebe gefüllter Roman

    Stolperherzen: Liebe ist (k)ein Kinderspiel

    Elke_Roidl

    29. August 2017 um 12:19

    Nach langem kehrt Ethan wieder in seine Heimat zurück nur um in der Nähe seiner Tochter zu sein was nicht einfach ist denn er ist Schaupieler und Dreht in L.A. . Seine Ex Frau ruft ihn an und bittet Ihn SOFORT in den Kindergarten zu fahren denn Emily hat dort wohl ein Problem als Ethan ankommt ist schon alles geklärt Emily hat sich mit Ihrem besten Freund Elias gestritten - nun kommt Elias Mutter Elena die große Liebe seit Kindertagen von Eathen dazu - beide gehen auf Abstand aber Ethan liebt Elena immer noch. Doch die Freundschaft der Kinder macht es nicht leicht sich aus dem Weg zu gehen und nun sage ich nicht´s mehr ich finde es unfair euch alles zu erzählen.Ich kann es nur empfehlen und die 5 Sterne hat es verdient

    Mehr
  • Gefühlvoll

    Stolperherzen: Liebe ist (k)ein Kinderspiel

    AprilsBuecher

    14. August 2017 um 20:50

    Zitat: „Dieser Kerl besaß nun wirklich nicht die nötigen Eier, um sich überhaupt so nennen zu dürfen. Wer sein eigenes Kind hängen ließ und noch dazu die Frau, die man angeblich so sehr liebte, dem war wirklich nicht mehr zu helfen.“ Ethan … ein Mann, der seinen Worten Taten folgen lässt. Mit einem Herz aus Gold, das randvoll gefüllt ist mit Liebe.Liebe zu seiner Tochter …Liebe zu der Frau, die er schon sein Leben lang liebt … In diesem Buch erzählt Katie nicht nur von einer unbeschreiblich schönen Liebe, sondern auch von einem Thema, dass mir persönlich sehr viel bedeutet, denn ich weiß, wie es sich anfühlt alleinerziehend zu sein und einen David zu haben. Selten hat mich ein Buch so mitgerissen, dass ich es in einem Ritt gelesen habe, es einfach nicht aus der Hand legen konnte und wollte. Am meisten hat mich begeistert, dass Katie nicht nur von der Geschichte ihrer Protagonisten, Ethan und Elena, erzählt hat, sondern die Kinder mit in den Vordergrund gerückt hat. Denn diese haben hier eine sehr wichtige Rolle neben ihren Eltern gespielt. Ethan und Elena sind starke und zugleich sehr verletzliche Charaktere, die ungemein sympathisch dadurch wirken.Emily und Elias sind zwei tolle Kids – eben genauso wie sie sein sollten. Ehrlich und direkt, ohne Gewissensbisse, weil sie genau wissen, was sie wollen. Ich bin verliebt in die Geschichten von Katie und in ihren tollen Schreibstil.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks