Katie Weber Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen“ von Katie Weber

Hollys Leben könnte so einfach sein. Wäre da nicht dieser unfassbar störende und auch noch ziemlich berühmte neue Mitbewohner, der die junge Frau jeden Tag aufs Neue in den Wahnsinn treibt. Mit seiner überheblichen Art schafft es Nathan immer wieder, Holly aus ihrem Schneckenhaus zu locken, so sehr sie sich auch dagegen wehrt. Langsam aber sicher scheint ihre Welt kopfzustehen und der anfangs so verhasste Mitbewohner mausert sich zu einem unverzichtbaren Teil ihres Lebens. Bis Holly eines Tages etwas erfährt, das ihr Universum erneut rotieren lässt.

Ein sehr gelungener Start der Mitbewohner Reihe mit viel Humor aber auch sehr viel Tiefgang.

— IvonnesBücherregal

Entspannt in der Badewanne zu liegen um über das Leben nach zu denken

— Elke_Roidl

Eine tolle Geschichte,mit mehr Hintergrund als Anfangs gedacht ❤️

— KuMi

Wenn sich Bambi und Esel "Gute Nacht" sagen

— Lilly_London

Eine nette Geschichte, wenn man nicht zu viel Sinvolles erwartet. Oft nicht nachvollziehbar, unlogisch und kitschig. Für Zwischendurch okay.

— SaSu13

Eine total schöne Liebesgeschichte, ich habe ja so gelacht und mitgelitten - sehr zu empfehlen. Bitte mehr Bücher von Katie Weber !!!

— SteffiPM79
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn auf einmal ein bekannter Schauspieler in deinem Wohnzimmer steht.

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    IvonnesBücherregal

    15. December 2017 um 12:39

    Klappentext: Hollys Leben könnte so einfach sein. Wäre da nicht dieser unfassbar störende und auch noch ziemlich berühmte neue Mitbewohner, der die junge Frau jeden Tag aufs Neue in den Wahnsinn treibt. Mit seiner überheblichen Art schafft es Nathan immer wieder, Holly aus ihrem Schneckenhaus zu locken, so sehr sie sich auch dagegen wehrt. Langsam aber sicher scheint ihre Welt kopfzustehen und der anfangs so verhasste Mitbewohner mausert sich zu einem unverzichtbaren Teil ihres Lebens. Bis Holly eines Tages etwas erfährt, das ihr Universum erneut rotieren lässt. Meine Meinung: Nachdem ich „Breathe Again- Since you´ve been gone“ von Katie Weber gelesen hatte, wollte ich unbedingt noch ein Buch von ihr lesen. Deshalb entschied ich mich für den ersten Teil der Mitbewohner Reihe. Im Vergleich zu „Breathe Again“ haben wir bei „Unter einer Decke“ eine ganz andere Stimmung. Ich habe mich mit Holly und Nathan unglaublich gut amüsiert.Die beiden sind so unterschiedliche Charaktere und passen trotzdem wahnsinnig gut zusammen. Holly hat sich ein ziemlich dickes Fell angeeignet. Sie lässt wenig an sich heran und versteckt sich hinter ihrem Ordnungs – und Planungswahn. Holly ist ein ziemlich direkter Mensch und sorgt deshalb oft für Unstimmigkeiten. Doch eigentlich ist sie ein sehr liebenswürdiger Mensch. Sie neigt nur dazu vieles zu schwarz zu sehen und sie hat nicht den Mut ihre Träume zu verwirklichen und geht in ihrem Leben lieber den sicheren Weg. Nathan ist ein sehr lockerer Typ. Er weiß genau wie er Holly reizen kann und bringt sie ziemlich oft auf die Palme. Das ist für mich als Leser oft sehr lustig gewesen. Diese kleinen und größeren Streitereien waren sehr unterhaltsam.Nathan ist ein sehr erfolgreicher Schauspieler und das alleine reicht damit Holly so einige Vorurteile hat. Doch Nathan ist eigentlich alles andere als der typische Schauspieler. Er hat wahnsinnig viel Geduld mit Holly. Auch wenn sie manchmal wirklich ohne Grund zickt bleibt er die Ruhe in Person. Ich wünschte ich hätte seine Geduld! Beide Charaktere machen eine glaubwürdige Entwicklung durch. Das hat mir beim Lesen sehr gut gefallen. Ich konnte mich sowohl in Holly wie auch in Nathan hineinversetzen. Der Schreibstil von Katie ist leicht und man ist direkt in der Geschichte drin. Ich habe schon nach den ersten paar Seiten gelacht. Alleine die Vorstellung entspannt in der Badewanne zu liegen und auf einmal steht ein „Fremder“ in meinem Haus. Und das mit völliger Selbstverständlichkeit. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings doch. Ich mag es gerne wenn das Ende einer Geschichte recht offen bleibt. So habe ich als Leser die Chance mir selber zu denken was aus den Charakteren wird.Hier kam mir das Ende ein wenig zu schnell. Zwischen den letzten Geschehnissen und dem Ende muss ja doch eine Menge passiert sein mit beiden. Ich hätte mir sehr gewünscht da noch etwas mehr in Hollys Kopf schauen zu können.Das Ende an sich war super und passte wirklich gut zur Geschichte. Mir fehlt nur ein wenig die Zeit dazwischen.Aber das schwächt für mich nicht das Lesevergnügen welches ich mit Holly und Nathan hatte. Von mir bekommt „Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen“ 4 von 5 Lesekatzen.

    Mehr
  • Süss mit kleinen Schwächen <3

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    Luna0501

    17. November 2017 um 17:20

    Klappentexte, die schon meine humorvolle Ader ansprechen, liebe ich am Meisten. Da konnte das Buch von Katie Weber natürlich punkten. Der Inhalt ist schnell zusammen gefasst, da der Schauspieler Nathan John Davis sich urplötzlich bei Holly einquartiert – scheinbar aus privaten Gründen – und diese davon völlig überrumpelt wird. Eigentlich war sie sich nämlich noch nicht sicher, ob neue WG – Mitglieder einziehen sollen…. Die junge Frau Mitte zwanzig machte es mir das ganze Buch über nicht so leicht. Auf der einen Seite hat sie ein großes warmes Herz und wenn sie mal locker lässt, auch eine sympathische Art. Ja selbst ihre große Klappe ist ziemlich witzig, denn Holly versucht oft eine Maske aufrecht zu erhalten, aber eins hat mich richtig doll gestört. Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum sich Holly das ganze Buch über in Schutzhaltung befindet, aber dass die Autorin ihr nicht die Möglichkeit gibt auf ihr Bauchgefühl zu hören,  ja auch sogar sich etwas weiter zu entwickeln, hat mich echt Nerven gekostet. Sie ist gerade im letzten Viertel so übertrieben zickig und bissig, dass ich sie gern an die Wand werfen wollte. Im Gegensatz dazu ist Nathan ein Engel. Er macht seinen großen Fehler, keine Frage, aber er bringt so viel Geduld auf, lässt so viel über sich ergehen, dass ich mich schon fragte, ob er heimlich meditiert zur Entspannung. Seine Art ist süss, aber ab und zu etwas zu abgehoben und übertrieben, dafür aber charmant und witzig. Beide Charaktere besitzen einen recht gut gebauten Hintergrund, wobei ich mir hier einfach noch etwas mehr Aktion gewünscht hätte. Holly und Nathan gleichen sich aus und wirken passend füreinander. Die Handlung ist sehr humorvoll, voller Knistern mit leichten Spannungsspitzen. Aber emotional war es manchmal etwas eintönig. Die Verzweiflung,  die Holly antrieb bzw. eben eher in Stillstand versetzte, war sehr gut nachvollziehbar. Aber so die anderen Gefühle warren nicht wirklich präsent. Ich finde im Schreibstil der Autorin ist noch Luft nach oben. Katie Weber schreibt schon flüssig und locker. Allerdings empfand ich manche Formulierungen etwas zu oft genutzt und auch so mancher Spitzname, war mir dann zu viel. Ich möchte davon nicht ganz so überladen werden. Dennoch könnte ich es zügig lesen, da ihre Art zu erzählen recht angenehm und leicht ist. Man ließ sich schnell von der Handlung fesseln und ich konnte zumindest sehr oft lachen, was ja auch sein Gutes hat. „Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen “ ist in sich abgeschlossen, gehört aber zu einer Reihe, da Katie gerade den 2. Band veröffentlicht hat. Für Zwischendurch ist es ein amüsantes Leseerlebnis mit ein paar Schwächen. Ich werde aus Neugier sicher noch den nächsten Band lesen. Ich gebe 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Wo bleibt die Liebe

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    Elke_Roidl

    10. November 2017 um 15:21

    Holly Sanders liegt entspannt in Ihrer Badewanne und denkt über Ihr Leben nach was soll Sie jetzt anfangen alleine in dem Haus das Geld reicht nicht ewig,  als sie von unter Geräusche hört also geht Sie in ein Handtuch gewickelt nach unten - dort steht in Ihrer Küche ein Mann und sie erschrickt fast zu Tode der Mann stellt sich als Ihr neuer Mitbewohner vor. MITBEWOHNER in MEINEM Haus. Ihre Freunde Sally  und Mark habe Ihm Nathan Davis der berühmter Hollywood Schauspieler den Schlüssel gegeben und versäumt Holly Bescheid zu sagen. Holly ist außer sich und auch verunsichert was soll sie nun machen. Nathan jedoch fühlt sich wohl und provoziert Holly immer wieder und Holly ist zu unsicher wie sie damit umgehen soll. Allerdings verbindet beide mehr als Holly ahnt und Nathan sagt nichts - ja bis es zum Knall kommt.Ich danke Katie Weber das ich so ein gefühlvolles Buch lesen durfte DANKE

    Mehr
  • Bambi und Esel - eine wundervolle Geschichte

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    j-elster

    01. November 2017 um 21:22

    Wenn Bambi auf Esel trifft, kann es nur lustig werden.   Wenn Nathan - der Holly mit seinem vorlauten und unverschämten Mundwerk ständig auf die Palme bringt - und Holly aufeinandertreffen, war schon bald klar, dass es durchaus unterhaltsam werden würde. Das ständige Geplänkel der Beiden hat mir beim Lesen eine oder andere mal ein Schmunzeln oder sogar ein lautes Lachen entlocken können. Ich mochte die Ecken und Kanten der Beiden und wie sich die Zwei und die Geschichte dadurch entwickelt. Auch den Aufbau und die Einblicke die man durch den Sichtwechsel nach jedem Kapitel bekommt finde ich gelungen, da man sich so noch besser in Nathan und Holly einfühlen kann. Der Schreibstil war wie immer flüssig und bringt das Gefühlsleben der Charaktere und ihre Beziehung zueinander wundervoll rüber. Man kann sich gut in die Beiden hineinversetzen und ich fand mich auch in den einem oder anderen Charakterzug wieder, wodurch sie direkt noch sympathischer rüberkommen. Eine wunderschöne Geschichte mit einer schönen Portion Humor die einen auf eine wundervolle Reise mitnimmt.

    Mehr
  • Unter einer Decke- im doppelten Sinn

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    KuMi

    21. September 2017 um 21:58

    Zum einen haben wir hier Holly,das Rehauge,Sanders. Sie backt total gerne, ihre Zukunftspläne bestehen aus einem Verwaltungsjob im Rathaus und einem Wirtschaftsstudium. Sie hat ein tolles Haus von ihren Großeltern geerbt und ist nicht wirklich auf der Suche nach einem Mitbewohner- Mark, ein guter Freund von ihr sieht das aber anders. ~~~~~~~~~~Zitat~~~~~~~~~~ Aber meine Neugier siegte nun mal immer. Und ich musste einfach erfahren, warum sie so war, wie sie war –nämlich nicht ganz dicht und gerade deswegen so verdammt liebenswert. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Das beschreibt Holly,das Rehauge,Sanders wohl am besten. Zum anderen haben wir hier Nathaniel John, der Esel, Davis. Ein gutaussehender Schauspieler,der mit seinen haselnussbraunen Augen sogar wild gewordene Bambis zum verstummen bringt. Er ist der neue Mitbewohner, den Holly eigentlich nicht will-Mark aber schon Wie es ist wenn Katz und Maus, oder in diesem Fall, Holly und Nathan in einem Haus wohnen , müsst ihr aber selber raus finden...Nur soviel: Es gibt wirklich geniale und äußerst amüsante Wortwechsel, wo man immer wieder schmunzeln muss. Den Titel finde ich in doppelter Hinsicht treffend, aber auch dazu kann ich nicht mehr sagen ohne zu Spoilern. Den Schreibstil fand ich ,wie bei Breathe again und Breathe harder, wirklich packend und angenehm zu lesen. Die Kapitel wechseln immer wieder zwischen den beiden Protagonisten ,jeweils aus der ich-Form , was ich wieder mal sehr gelungen fand und mir Holly und Nathan noch ein Stück näher brachte. Auch kleine Weisheiten wurden eingebaut, sowas mag ich ja total. ~~~~~~~~~~Zitat~~~~~~~~~~ »Vor allem solltest du aber auf dich und dein Herz hören, nicht auf das, was andere dazu meinen.« ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Alles in allem fand ich es ein tolles Buch, mit einer super Geschichte, in die ich mich absolut hineinfühlen konnte und die beim Lesen echt Spaß gemacht hat. Phasenweise ging mir nur Holly etwas auf die Nerven, mit ihrem Gezicke und weil sie immer nur das negative sehen wollte in gewissen Punkten - das fand ich manchmal echt anstrengend. Aber irgendwann lernt man auch mit ihrer Art umzugehen ~~~~~~~~~~Zitat~~~~~~~~~~ Heute aber wusste ich, nur der, der etwas riskierte, hatte auch die Chance, seine Träume zu leben und nicht nur zu träumen. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Mehr
  • Kindheitserinnerungen bleiben für immer

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    AprilsBuecher

    14. August 2017 um 20:48

    Zitat: „Früher hätte ich so eine Entscheidung nie gewagt. Heute aber wusste ich, nur der, der etwas riskierte, hatte auch die Chance, seine Träume zu leben und nicht nur zu träumen.“ Holly und Nathan … zwei so grundverschiedene Charaktere, die sich aber dennoch treffender nicht ergänzen könnten. Eine so schöne Geschichte, die schon im Kindesalter ihre Wurzeln trägt, aber erst jetzt richtig erlebt wird, von den Protagonisten. Katie hat zwei wunderschöne Charaktere erschaffen. Zitat: „Kein Erwachsener würde das verstehen können, doch ich wusste, Kinder konnten genauso lieben. Sie taten es nur auf andere Art und Weise. Doch das hieß nicht, dass es weniger intensiv war.“ Holly, die Fettnäpfchensammlerin, die sich so gar nichts zutraut, an allem und vor allem an sich selbst zweifelt, aber so natürlich und ehrlich dabei herüberkommt. Man kann sich durchaus in ihr wiederfinden und das macht sie wahnsinnig sympathisch. Nathan, der Hollywood-Star, der einen ganz anderen Traum als das schauspielern hat, und seine beste Freundin wiederfinden will, die seine Welt schon einmal auf den Kopf gestellt hat. Mit viel Witz, Charme und frechen Wortgefechten schwebt man durch die Seiten, amüsiert sich prächtig über das Gerangel der beiden Protas, taucht in Erinnerungen ab und beobachtet gebannt die Entwicklung der beiden. Vielen Dank, liebe Katie, für diese kleine Reise.

    Mehr
  • Wenn sich Bambi und Esel "Gute Nacht" sagen

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    Lilly_London

    25. July 2017 um 22:20

    Dies ist das zweite Buch, dass ich von Katie Weber lesen und erneut überzeugte sie mich mit ihrem flüssigen Schreibstil und ihren tollen Gefühl für außergewöhnliche zwischenmenschliche Beziehungen.Auch habe ich hier erkannt welches breite Spektrum die Autorin abdeckt. Während der erste Roman den ich von ihr gelesen habe (Breathe again - Since you've be gone [[ASIN:1521024855 Breathe Again (Keep Breathing Trilogie, Band 1)]]) sehr emotional und beinahe melancholisch war, ist dieses Buch hingegen mit sehr viel Humor geschrieben, bringt einen ständig zum schmunzeln und liest sich luftig leicht. Ein ideales Buch für zwischendurch.Die Charaktere von der deutschen Autorin mit russischen Wurzeln sind nie geradlinig sondern haben Ecken, Kanten, Spleens oder Komplexe. Ich habe zum Teil gesehen dass Leute bekrittelt haben, dass sich die Protagonistin "dämlich" verhält, aber genau dass ist doch der Kernpunkt der Geschichte. Wenn dieses "Hinderniss" nicht wäre, wäre die Geschichte doch in zwei Minuten erzählt und langweilig. Trotz des vielen Lobes gibt es von mir Punkteabzug, weil ich persönlich einfach die Auflösung des Dilemmas nicht so gut fand und ich diese stilistische Art von Enden nicht so gerne mag. Aber das ist einfach Geschmackssache.Dennoch bekommt dass Buch von mir eine absolute Leseempfehlung. Jeder der gerne witzige Liebesromane mag und ein Herz für Protagonisten mit Fehlern hat sollte unbedingt zugreifen.

    Mehr
  • Bambi trifft Hollywood Star! Sehr unterhaltsam und gelungen

    Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen

    BadDreams

    02. February 2017 um 21:45

    Ein gelungenes Debut und ein Liebesroman genau nach meinem Geschmack. Mit viel Humor und Tiefgang kommt Unter einer Decke daher und hat somit genau die richtige Mischung für eine gute Unterhaltung. Holly und Nathan sind als Charaktere wirklich authentisch und besonders der liebevolle Kosename für Holly hat mich jedes Mal schmunzeln lassen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, flüssig und modern, hat mir echt gut gefallen. Freue mich deswegen auch schon auf weitere Romane dieser Newcomerin und hoffe es wird mindestens genauso schön wie mit "Bambi und ihrem sturen Esel".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks