Katja Alves , Marta Balmaseda Die supergeheime Pfötchen-Gäng (2). Die geheimnisvolle Glückskatze.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die supergeheime Pfötchen-Gäng (2). Die geheimnisvolle Glückskatze.“ von Katja Alves

Seit bei Kater Rufus eine winkende Glückskatze im Wohnzimmer steht, läuft einfach alles schief! Am Schlimmsten sind die drei frechen Mäuse, die sich bei ihm eingenistet haben. Als sie über Nacht verschwinden, wird Rufus verdächtigt, sie aufgefressen zu haben. Aber so etwas würde er nie tun! Jetzt können ihm nur noch seine Freunde von der Pfötchen-Gäng helfen. Gemeinsam heften sie sich an die Fersen eines listigen Käsediebs und decken einen raffinierten Plan auf.

Eine amüsante und spannende Geschichte für Leseanfänger über einen verzweifelten Kater und drei freche Mäuse die ihm auf der Nase rum tanzen

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine amüsante und spannende Geschichte für Leseanfänger über einen verzweifelten Kater und drei frec

    Die supergeheime Pfötchen-Gäng (2). Die geheimnisvolle Glückskatze.
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    25. May 2017 um 20:03

    Eine witzige, abenteuerliche Geschichte für geübte Erstleser ab Mitte 2.Klasseund zum VorlesenVon Kuscheltieren, die in der Nacht lebendig werden haben wir ja in allerlei Geschichten schon gehört aber von Haustieren, die unbemerkt von ihren Besitzern ein Eigenleben führen?Davon handelt diese amüsante, abenteuerliche Geschichte.Die Pfötchen-Gäng ist eine seltsam, bunt gemischte Gruppe unterschiedlichster Haustiere und Charaktere. Sie haben einen Trick entwickelt um Türen öffnen zu können. Seitdem können sie sich immer  treffen .Da haben wir   unter anderem Kater Rufus, die Meerschweinchen Berti und Knolle, Elvis der Nymphensittich und Fräulein Adele, das Chamäleon.Morgens wenn die Besitzer aus dem Haus sind  treffen sie sich zum Gedankenaustausch oder auch schon mal um einander zu helfen.Eines Tages bekommt Kater Rufus ein riesen Problem.Zuerst zieht eine chinesische Winkekatze in die Wohnung ein und dann nimmt seine Besitzerin auch noch drei Mäuse vorübergehend in ihre Obhut.Mit der Winkekatze kam das Unglück, zu dem auch die Mäuse zählen und mit den Mäusen die Probleme.Rufus mag keine Mäuse, um nicht zu sagen er hasste sie, hatte Angst vor ihnen. Diese drei Exemplare waren sein persönlicher Untergang. Sie beschlagnahmten sein Lieblingsschlafkissen, tanzten ihm ständig auf der Nase rum, waren frech, mehr noch sie machten ihm ganz deutlich wer nun der Chef war.Betrübt und ratlos ging er zu seinen Freunden, doch eine Hilfe waren die auch nicht. Machten sich sogar etwas lustig über ihn. Ein Kater dem die Mäuse auf der Nase rum tanzen.doch Lucie, die kleine Chihuahua- Hündin meint zu wissen was Rufus tun muss.Er muss die Mäuse erziehen, so wie kleine Hunde in der Hundeschule erzogen werden.Klingt gut und könnte klappen. Vor seinem inneren Auge sieht er schon die Mäuse Stöckchen holen.Doch wieder zuhause wird er gleich von den drei kleinpfotigen Monstern überfallen.Am nächsten Morgen kommt Rufus nicht wie sonst zum Treffen. Die Freunde machen sich sorgen und sehen nach was passiert sein könnte.Rufus liegt auf seinem Lieblingskissen und schläft.Doch wo sind die Mäuse?Weit und breit sind sie nicht zu entdecken.Bleibt für die Tiere nur eine Erklärung, Rufus hat sie gefressen. Seine Beteuerungen es nicht getan zuhaben glauben sie jedoch nicht. Gehen ihm sogar aus dem Weg. Nur Fräulein Adele glaubt ihm.Sie Überlegen was passiert sein könnte und haben die wildesten Ideen. Nach und nach klinken sich immer mehr in den Fall ein um zu spekulieren. Und dann, dann nimmt der Fall eine sehr überraschende Wendung.Wer mit dem Verschwinden der Mäuse zu tun hat und ob sie Rufus nicht vielleicht doch gefressen hat, das erfährt der Leser dieser amüsanten und spannenden Geschichte, die von vielen kleinen Bildern begleitet wird.Dabei nehmen die Bilder eine ganz besondere Rolle in dieser Geschichte ein.Sie illustrieren die Gedanken der Protagonisten.Durch die Visualisierung der Gedanken werden sie real, als wären die Gedanken wirklich passiert. Man hat das Gefühl es laufen zwei Handlungsstränge parallel.Der Reale und der Fiktive.Witzig und einfühlsam verbinden die kleinen farbigen Bilder so Reales und Fiktion.Ein Buch, das bestimmt viele Lesefans finden wird.Undwer noch mehr von der Pfötchengang erfahren möchte ,dem sei gesagt es gibt noch Band 1

    Mehr