Katja Doubek

 4.1 Sterne bei 65 Bewertungen
Autorin von Königin der Meere, Die Astors und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Katja Doubek

Katja Doubek, geboren 1958 in Lübeck, schrieb für die FAZ und arbeitete für Rundfunk- und Fernsehsender. Heute lebt sie als freie Autorin in München und Italien. Zuletzt erschienen ihre Biographien »Katharina Kepler«, »Die Gräfin Cosel«, »Die Astors« und bei C. Bertelsmann der Roman »Königin der Meere«.

Alle Bücher von Katja Doubek

Sortieren:
Buchformat:
Königin der Meere

Königin der Meere

 (36)
Erschienen am 23.03.2011
Die Astors

Die Astors

 (6)
Erschienen am 14.12.2009
Amor kommt auf Hundepfoten

Amor kommt auf Hundepfoten

 (5)
Erschienen am 27.03.2015
Die Gräfin Cosel

Die Gräfin Cosel

 (3)
Erschienen am 01.06.2011
Katharina Kepler

Katharina Kepler

 (3)
Erschienen am 01.01.2004
Königin der Meere: Roman

Königin der Meere: Roman

 (3)
Erschienen am 25.10.2010
Lexikon merkwürdiger Todesarten

Lexikon merkwürdiger Todesarten

 (3)
Erschienen am 01.09.2000
August der Starke

August der Starke

 (1)
Erschienen am 01.06.2007

Neue Rezensionen zu Katja Doubek

Neu
Armillees avatar

Rezension zu "Königin der Meere" von Katja Doubek

Wie wird man Piratin der Meere...?
Armilleevor 3 Monaten

Anne Bonny ist ein unbeherrschtes Kind. Diese Ausraster führen bald sogar soweit, dass sie die Geliebte ihres Vaters tötet. Sie lebt mit ihren Eltern auf einer Plantage, die von Sklaven bearbeitet wird. Es sind unsichere Zeiten. Fasziniert ist sie von den "Handelspartnern" ihres Vaters, die er im privaten Bereich empfängt, denn diese sind allesamt Piraten.

Oft stiehlt sie sich von zu Hause auf ihrem Pony Zebrony (Kreuzung eines Pferdes und eines Zebras) fort. um heimlich diesen Ungesetzlichen hinterher zu spionieren. Dabei verliebt sie sich in einen der Piraten. Nicht lange darauf stirbt ihre Mutter an einem besonders schweren Malariaanfall und nun hält Anne nix mehr. Nach einem heftigen Streit mit ihrem Vater klaut sie den Schmuck der Mutter und türmt mit ihrem Geliebten auf die offene See.

Es gibt viele Verwicklungen, Schwangerschaften, Verrat, Not + Elend, Übergriffe und Gemeinheiten. Anne lernt die unterschiedlichsten Menschen zu dieser harten Zeit kennen, Gute wie Schlechte. Die Geschichte ist flüssig und überzeugend geschrieben, die Protagonisten wirken echt, die jeweiligen Schauplätze wurden gut beschrieben.
Der Schluss war mit etwas zu kitschig, aber insgesamt haben mich Einzelheiten über das Leben um 1700 sehr gut unterhalten.
Das damalige oft benutzte Schimpfwort unter den rauhen Gesellen war "Furzdonnerschlag" ;o)

Kommentieren0
4
Teilen
leucoryxs avatar

Rezension zu "Amor kommt auf Hundepfoten" von Katja Doubek

Für Hundeliebhaber
leucoryxvor 3 Jahren

In dem Buch "Amor kommt auf Hundepfoten" werden die beiden zwei Geschwisterhunde ausgesetzt. si verlieren sich jedoch aus den Augen und werden von zwei verschiedenen Menschen aufgelesen. Das Weibchen wird von Mia Bonny getauft und Baldo wird von dem Italiener Giuseppe aufgenommen. Wie der Zufall so will, leben beide Hunde gar nicht so weit von einander entfernt und trefen sich irgendwann wieder. Ihr Besitzer lernen sich dadurch kennen und lieben.

Bei einer Liebesgeschichte mit Hunden, die in Italien spielt und zudem auch noch auf eine wahre Begebenheit ruht, konnte ich nicht nein sagen. Die Voraussetzungen waren für mich also ideal und das Cover finde ich auch sehr passend. Allerdings mochte ich den Schreibstil nicht. Mit seinen vielen Hauptsätzen war dieser viel zu hölzerne und ließ bei mir kaum Emotionen zu. Es war eher wie ein Bericht geschrieben. Die Gedankenwelt der Hunde fand ich ganz gut und nicht zu stark vermenschlicht, aber man fiebert so gar nicht mit. Die Geschichte besaß keinerlei Spannung und nur wenig Emotionen. Es ist an sich eine schöne Geschichte, aber es fehlte das Flair. Die Handlung ist von Anfang an klar. Die Charaktere werden nur oberflächlich angerissen und auch die beiden Hunde werden nicht allzu differenziert dargestellt. Die Geschichte hätte sicherlich mehr SUsbtanz erhalten, wenn sie jemand aufgeschrieben hätte, der sie tatsächlich erlebt hat.

Ein kurzweiliges Buch für Zwischendurch mit einer netten Geschichte. Ich hatte leider bei dieser guten Grundlage mehr erhofft.

Kommentieren0
7
Teilen
Lesegenusss avatar

Rezension zu "Amor kommt auf Hundepfoten" von Katja Doubek

Eine berührende Geschichte, sehr lesenswert.
Lesegenussvor 4 Jahren

Kritikpunkt: In der Buchinfo heißt es, dass Bonny nach einigen Wochen gerettet wird. Das stimmt so nicht, denn in der Handlung ist es noch am selben Tag. Sowas geht gar nicht!

Meine Meinung: In einer süditalienischen Kleinstadt im Juli des Jahres hält ein Mann mit seinem Auto auf dem Parkplatz der historischen Kleinstadt. Es ist Mittagszeit und die Sonne brennt vom Himmel. Niemand bemerkt, dass der Mann zwei junge Hunde, gerade mal drei Monate alt, aussetzt. Die Not zwingt ihn dazu.
Baldo und Bonny, diese Namen erhalten die beiden später, getrennt von der Mutter, die eine verängstigt, während Baldo mutig ist und sich auf die Suche nach Nahrung und Wasser macht. Er will seine Schwester nachholen, doch zu spät. Bonny hat während seiner Abwesenheit ein neues Zuhause gefunden - bei Mia. Derzeit lebte diese wieder für einige Monate in Italien, in einem kleinen geerbten Häuschen. Und der kleine Welpe ist in wirklich guten Händen gelandet.
Es war einfach berührend, die Geschichte von Mia mit Bonny zu lesen.
Was aber geschah mit Baldo? Nun, auch er fand sein Glück und Guiseppe nahm ihn zu sich. Mia, eine Deutsche, jeweils eine Hälfte des Jahres lebte sie in München, die andere in Italien. Wie eng verbunden die beiden Welpen miteinander waren, zeigt sich als beide per Zufall bei einem Spaziergang aufeinandertreffen. Hier spürt man mit jeder Faser des Herzens das Herzblut der Autorin in der Geschichte.
Über die beiden Hunde kommen sich nun auch die beiden Menschen näher.
Die Geschwisterliebe der Hunde ist der rote Faden, der einen wahrlich festhält.
Das Buch liest sich wunderbar und der Schreibstil ist flüssig. Katrin Doubeks Buch "Amor kommt auf Hundepfoten" beruht auf einer wahren Geschichte. Sie zeigt auf, was Tiere in unserem Leben bewirken können.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 143 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks