Katja Doubek Amor kommt auf Hundepfoten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amor kommt auf Hundepfoten“ von Katja Doubek

Bonny und Baldo, zwei Terrier-Beagle-Mischlingswelpen, werden in Süditalien brutal ausgesetzt. Bonny wird einige Wochen später fast verdurstet von der Deutschen Mia gerettet, Baldo landet halbtot bei Barbesitzer Giuseppe. Einige Zeit später treffen sich die Hunde zufällig wieder, stürzen wie wild aufeinander zu und bleiben unzertrennlich. So kommen sich auch ihre Halter Mia und Giuseppe näher, doch Mia muss zurück nach Deutschland. Eines Tages steht Giuseppe überraschend bei ihr mit Baldo vor der Tür: der Beginn einer großen Liebe.

Ganz nett für Zwischendurch, aber zu hölzern geschrieben.

— leucoryx
leucoryx

Dieses Buch und diese wahre Geschichte zeigt, was Hunde so alles bewirken können.

— AnnaTeresa
AnnaTeresa

Stöbern in Liebesromane

Und dann kam Mr. Willow

Liebesroman mit Tierischer Unterstützung....

Twin_Kati

Manche Tage muss man einfach zuckern

Eine angenehme Geschichte, die sich flüssig lesen ließ. Dennoch fehlte mir das gewisse etwas und die großen Gefühle

ReadAndTravel

Shadow Love

Liebe Licht und Schatten

bk68165

Der große Fang: (Chick-Lit, Liebesroman): 5 (Die 'Baseball Love' Reihe)

Endlich wieder was Neues von den Delphie Jungs

bk68165

Vorübergehend verschossen

Einfach Romantik pur....

Rosetta

Sieben Tage voller Wunder

Ein spannender Roman mit kleinen Schwächen, der mich aber gut unterhalten hat.

silvandy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Für Hundeliebhaber

    Amor kommt auf Hundepfoten
    leucoryx

    leucoryx

    11. April 2016 um 17:13

    In dem Buch "Amor kommt auf Hundepfoten" werden die beiden zwei Geschwisterhunde ausgesetzt. si verlieren sich jedoch aus den Augen und werden von zwei verschiedenen Menschen aufgelesen. Das Weibchen wird von Mia Bonny getauft und Baldo wird von dem Italiener Giuseppe aufgenommen. Wie der Zufall so will, leben beide Hunde gar nicht so weit von einander entfernt und trefen sich irgendwann wieder. Ihr Besitzer lernen sich dadurch kennen und lieben.Bei einer Liebesgeschichte mit Hunden, die in Italien spielt und zudem auch noch auf eine wahre Begebenheit ruht, konnte ich nicht nein sagen. Die Voraussetzungen waren für mich also ideal und das Cover finde ich auch sehr passend. Allerdings mochte ich den Schreibstil nicht. Mit seinen vielen Hauptsätzen war dieser viel zu hölzerne und ließ bei mir kaum Emotionen zu. Es war eher wie ein Bericht geschrieben. Die Gedankenwelt der Hunde fand ich ganz gut und nicht zu stark vermenschlicht, aber man fiebert so gar nicht mit. Die Geschichte besaß keinerlei Spannung und nur wenig Emotionen. Es ist an sich eine schöne Geschichte, aber es fehlte das Flair. Die Handlung ist von Anfang an klar. Die Charaktere werden nur oberflächlich angerissen und auch die beiden Hunde werden nicht allzu differenziert dargestellt. Die Geschichte hätte sicherlich mehr SUsbtanz erhalten, wenn sie jemand aufgeschrieben hätte, der sie tatsächlich erlebt hat.Ein kurzweiliges Buch für Zwischendurch mit einer netten Geschichte. Ich hatte leider bei dieser guten Grundlage mehr erhofft.

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte, sehr lesenswert.

    Amor kommt auf Hundepfoten
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    25. April 2015 um 22:13

    Kritikpunkt: In der Buchinfo heißt es, dass Bonny nach einigen Wochen gerettet wird. Das stimmt so nicht, denn in der Handlung ist es noch am selben Tag. Sowas geht gar nicht! Meine Meinung: In einer süditalienischen Kleinstadt im Juli des Jahres hält ein Mann mit seinem Auto auf dem Parkplatz der historischen Kleinstadt. Es ist Mittagszeit und die Sonne brennt vom Himmel. Niemand bemerkt, dass der Mann zwei junge Hunde, gerade mal drei Monate alt, aussetzt. Die Not zwingt ihn dazu. Baldo und Bonny, diese Namen erhalten die beiden später, getrennt von der Mutter, die eine verängstigt, während Baldo mutig ist und sich auf die Suche nach Nahrung und Wasser macht. Er will seine Schwester nachholen, doch zu spät. Bonny hat während seiner Abwesenheit ein neues Zuhause gefunden - bei Mia. Derzeit lebte diese wieder für einige Monate in Italien, in einem kleinen geerbten Häuschen. Und der kleine Welpe ist in wirklich guten Händen gelandet. Es war einfach berührend, die Geschichte von Mia mit Bonny zu lesen. Was aber geschah mit Baldo? Nun, auch er fand sein Glück und Guiseppe nahm ihn zu sich. Mia, eine Deutsche, jeweils eine Hälfte des Jahres lebte sie in München, die andere in Italien. Wie eng verbunden die beiden Welpen miteinander waren, zeigt sich als beide per Zufall bei einem Spaziergang aufeinandertreffen. Hier spürt man mit jeder Faser des Herzens das Herzblut der Autorin in der Geschichte. Über die beiden Hunde kommen sich nun auch die beiden Menschen näher. Die Geschwisterliebe der Hunde ist der rote Faden, der einen wahrlich festhält. Das Buch liest sich wunderbar und der Schreibstil ist flüssig. Katrin Doubeks Buch "Amor kommt auf Hundepfoten" beruht auf einer wahren Geschichte. Sie zeigt auf, was Tiere in unserem Leben bewirken können.

    Mehr
  • Bonny und Baldo, ein Traumgespann

    Amor kommt auf Hundepfoten
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    28. March 2015 um 10:38

    Die beiden Hundewelpen sind die letzten. Sie durften leben, währenddessen ihr Geschwister gleich nach der Geburt "entsorgt" wurden. Nun aber sind sie drei Monate alt und nicht mehr nur auf die Muttermilch angewiesen. Zeit für den Bauern, der sich eine Fütterung von zwei zusätzlichen Mäulern nicht leisten kann, auch diese beiden loszuwerden. Er setzt sie einfach aus und überlässt sie sich selber. Die beiden Welpen, ein Junge und ein Mädchen, sind sich sehr zugetan. Er ist der mutigere, der immer einen Schritt vor ihr geht und alles erkundet. Sie leben in Süditalien und die Hitze ist groß. Beide sind fast dehydriert, als sie aus dem Auto gesetzt wurden. Das kleine Mädchen bleibt im Schatten sitzen, während der Junge sich auf die Suche nach etwas Essbarem und Wasser macht, um seine Schwester später nachzuholen. Dazu soll es aber nicht mehr kommen, denn die beiden werden getrennt ... Die beiden Welpen finden beide ein neues gutes Zuhause. Während Baldo seines bei Giuseppe, einem Barbesitzer findet, kommt Bonny bei Mia, einer in Italien lebenden Deutschen unter. Mia hat von ihrer Tante ein Haus in Italien geerbt, das sie die Hälfte des Jahres bewohnt.  Als sie bei einem Spaziergang mit Bonny auf Baldo, ihrem Bruder, trifft, sind die beiden Hunde nicht mehr zu halten.  Die Innigkeit und Liebe, die die beiden miteinander verbindet, ist sichtbar und rührt nicht nur Mia und Giuseppe. Auch wenn die beiden wieder getrennt werden, findet Baldo immer wieder einen Weg zu seiner geliebten Schwester zu kommen. Durch die Hunde kommen sich auch Giuseppe und Mia näher. Aber bald ist Mias Zeit in Italien rum und sie muss zurück nach München. Selbstverständlich nimmt sie Bonny mit und das bricht nicht nur Baldo das Herz.  Diese Geschichte beruht auf eine wahre Geschichte. Bonny und Baldo animierten die Autorin, die Geschichte der beiden Geschwister, die sich über das Maß hinaus lieben, aufzuschreiben. Es ist eine berührende Story, die mich nicht losgelassen hat. Gespannt habe ich den Werdegang der beiden Hundewelpen verfolgt, wobei die Liebesgeschichte der Hundehalter für mich, ehrlich gesagt, zweitrangig war. Ich habe mit den beiden gelitten, wenn sie getrennt waren und Baldo bewundert, wie er immer wieder einen Weg gefunden hat, zu seiner geliebten Schwester zu gelangen. Das herzige Miteinander spürt man in jeder Zeile, ebenso die Liebe, die sie miteinander verbindet. Es ist fast unmöglich, sich einen ohne den anderen vorzustellen, denn sie leiden, wenn sie getrennt sind. Aber sind sie beisammen, sprühen sie vor Energie, machen Dummheiten und sind nicht zu bändigen. Ihre gegenseitige Freude macht nicht jeden der Nachbarn glücklich, denn die dazugehörende Lautstärke ist auch nicht zu verachten. Aber jeder, der die beiden miteinander erlebt, kann sich der Vertrautheit der Beiden nicht verschließen. Durch die Beiden finden auch Giuseppe und Mia zueinander. Aber auch ihre Liebe ist nicht ganz einfach, denn Missverständnisse treten auch hier auf. Ich habe dieses Buch verschlungen.  Lachen und Weinen sind sehr eng miteinander verbunden, so auch in diesem Buch. Nicht alles ist eitel Sonnenschein, denn es gibt auch schwere Tage im Leben. Es ist ein Buch, das ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet habe. Es berührt, ich kann es nicht anders formulieren. Auf jeden Fall ist es ein Buch, das ich sehr gern weiterempfehle und nicht nur Hundeliebhabern.

    Mehr