Simsalahicks. Die freche Hexe und die verschwundene Freundin

von Katja Frixe 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Simsalahicks. Die freche Hexe und die verschwundene Freundin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

CorniHolmess avatar

Fröhlich frech und wunderbar witzig! Ein tolles Hörerlebnis für große und kleine Hexenfans!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Simsalahicks. Die freche Hexe und die verschwundene Freundin"

Die freche Hexe hat schlechte Laune, denn ihre zickige Cousine Talea ist zu Besuch und prahlt mit ihren Hexenkünsten. Fritzis beste Freundin Luna schlägt einen Hex-Wettbewerb vor. Begeistert legen die beiden Cousinen los. Doch bei einem Zauber geht etwas schief und auf einmal ist Luna verschwunden! Jetzt müssen Fritzi und Talea zusammenhalten, um sie wiederzufinden. Jodie Ahlborn lässt Figuren durch ihre wandelbare Stimme lebendig werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783833738852
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Jumbo
Erscheinungsdatum:31.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Fröhlich frech und wunderbar witzig! Ein tolles Hörerlebnis für große und kleine Hexenfans!
    Fröhlich frech und wunderbar witzig!

    Auf den zweiten Band von „Simsalahicks!“ habe ich mich sehr gefreut. Da mir der erste Band als Hörbuch richtig gut gefallen hat, habe ich mich auch bei der Fortsetzung wieder für das Hören entschieden. Ich war schon sehr gespannt, was Fritzi, Luna und das sprechende Pony Prinz in ihrem zweiten Abenteuer wohl alles erleben werden.


    Die kleine Hexe Fritzi ist gerade ziemlich mies gelaunt. Ihre blöde Cousine Talea ist zu Besuch und geht Fritzi mit ihrer Prahlerei, wie toll sie doch hexen kann, richtig auf die Nerven. Wenn sich Fritzi doch nur nicht immer verhicksen, äh, verhexen würde. Denn leider hat sie ständig Schluckauf und wenn sie dieser gerade dann überfällt, wenn sie am hexen ist, kommt es immer zu den peinlichsten Verhexereien. Als Fritzis beste Freundin Luna einen Hex-Wettbewerb vorschlägt, bei dem die beiden kleinen Hexen ihr Können beweisen können, sind die Cousinen sofort einverstanden. Fritzi will der doofen Talea zeigen, dass sie auch eine prima Hexe ist. Wie zu erwarten kommt es während des Wettbewerbs zu einem Verhexer, der dazu führt, dass Luna plötzlich spurlos verschwunden ist. Oh Schreck! Für die beiden Cousinen heißt es jetzt, zusammenzuhalten und gemeinsam herauszufinden, wo Luna steckt. Nur ob ihnen das auch gelingen wird?


    Wie sein Vorgänger so konnte mich auch die Fortsetzung dieser schönen Kinderbuchreihe richtig begeistern. Hier muss man meiner Meinung nach auch nicht unbedingt den ersten Band kennen. Besser wäre es natürlich schon, aber ich denke schon, dass man dem Geschehen recht gut ohne die Kenntnisse aus Band 1 folgen kann.


    Wer den ersten Teil 1 kennt, der wird sich wie ich auf ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren freuen. Unsere Protagonistin ist wieder die kleine Hexe Fritzi, welche man woran erkennt? Ja, genau, an ihrem Hicksen. Ihren ständigen Schluckauf ist die arme Fritzi nämlich leider auch im zweiten Band nicht los geworden. Peinlich und auch nervig für sie, aber höchst amüsant für uns Zuhörer. ;)

    Auch hier kommen wir wieder in den Genuss von so einigen Verhexereien.

    Allerdings gehen nicht alle auf Fritzis Kappe, auch der angeberischen Talea gelingt nicht jeder Zauber. Ausgerechnet der „Von-hier-nach-da-Zauber“ geht schief, was zu einem ziemlich großen Verhexer führt. Dieser wird nicht nur dazu beitragen, dass es auf eine spannende Suche nach der verschwundenen Luna geht, er wird auch den Zusammenhalt von Fritzi und Talea fordern. Hm, nur ob die beiden wirklich ihre gegenseitige Abneigung überwinden können?

    Talea kann schon so eine richtige Zicke sein, ich konnte Fritzi da absolut verstehen, dass sie sie nicht leiden kann. Als Zuhörer ist man auf jeden Fall immer auf Fritzis Seite und hegt die große Hoffnung, dass sie als Siegerin bei dem Hex-Wettbewerb hervorgehen wird. Wer nun das Rennen macht, verrate ich hier natürlich nicht. Da müsst ihr das Hörbuch schon selber hören, was ihr auch tun solltet. Ich kann es sehr empfehlen, mir haben die gut 44 Minuten Laufzeit einen richtig schönen Hörspaß beschert.


    Dass ich so viel Spaß beim Hören hatte, lag allerdings nicht nur an der lustigen, spannenden Handlung. Auch die großartige Vortragsweise, die fröhliche Musik und die vielen zauberhaften Geräusche haben dazu beigetragen, dass ich sehr viel Freude beim Hören hatte.


    Sprecherin Jodie Ahlborn glänzt mal wieder in ihrer Rolle und liest einfach nur perfekt. Sie verleiht jeder Figur ihre eigene Stimme und das so gekonnt und witzig, dass man manchmal gar nicht mehr aus dem Schmunzeln und Grinsen herauskommt. Besonders das Zauberpony Prinz liest sie so lustig. Mein persönliches Highlight war ein Zauber am Ende der Geschichte. Bei diesem werden zwei Frauen eine Rolle spielen und hach, wer da nicht laut mitmachen muss, der muss ein richtiger Lachmuffel sein. :D


    Ebenfalls sehr unterhaltsam sind die vielen Geräusche wie Hühnergackern oder Hufeklappern. Sie schaffen zusammen mit der Musik, die immer wieder eingespielt wird, eine richtig schöne, fröhliche Atmosphäre. Ich weiß jetzt schon, dass ich, falls es einen dritten Band geben und dieser auch wieder zum Hören umgesetzt wird, ich mich auf jeden Fall wieder für das Hörbuch entscheiden werde.


    Für Kinder ab etwa 5 Jahren, die gerne witzige Hexengeschichten hören, ist die „Simsalahicks!“- Reihe prima geeignet. In meinen Augen ist sie auch durchaus etwas für Jungen. Das Cover wird zwar eher Mädels ansprechen, aber wie ich bereits in meiner Besprechung zum ersten Band meinte: Ich bin mir sehr sicher, dass auch Jungs hier sehr viel Spaß beim Zuhören haben werden.


    Fazit: Witzig, spannend, fantasievoll und zauberhaft schön! Mit „Simsalahicks! - Die freche Hexe und die verschwundene Freundin“ ist Katja Frixe eine wundervolle Fortsetzung gelungen, welche wichtige Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt enthält und das Herz von jedem Hexenliebhaber höher schlagen lassen wird. Wie in Band 1, so wird auch hier wieder ordentlich gehext und verhext. Auch lauter witzige Geräusche kommen wieder zum Einsatz und Jodie Ahlborn liest mal wieder grandios. Mir hat das Hörbuch herrliche Hörminuten beschert und ich hoffe sehr, dass es noch ein weiteres tolles Abenteuer mit Fritzi, Luna und dem Zauberpony Prinz geben wird. Ich vergebe volle 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    32
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks