Katja Gloger Putins Welt

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(3)
(8)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Putins Welt“ von Katja Gloger

Machtvoll erhebt sich das neue Russland, Putins Russland. Mit der Ukrainekrise hat 25 Jahre nach dem Fall der Mauer ein neuer Ost-West-Konflikt begonnen, womöglich ein neuer Kalter Krieg. Katja Gloger begibt sich auf eine Expedition nach Russland, in ein Land, das sich immer weiter vom Westen zu entfernen scheint, wie zuletzt der Militäreinsatz in Syrien zeigte. Sie erklärt das »System Putin«, das komplizierte Machtgeflecht im Kreml, Ökonomie und geopolitische Ambitionen. Gibt es noch Chancen, neues Vertrauen aufzubauen, gar Gemeinsamkeiten zu finden? Ob dies gelingt, hängt vor allem von Deutschland ab. Es ist eine historische Aufgabe, die Aufgabe einer ganzen Generation.

Russland, ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium.

— Soraniea
Soraniea

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Putins Welt, was sieht diese aus?

    Putins Welt
    Soraniea

    Soraniea

    01. March 2017 um 21:08

    Ich habe das Buch bei der Aktion “Bäume raus - Bücher rein"  gewonnen und habe mich wahnsinnig darauf gefreut es zu lesen.Putins Welt - Das neue Russland, die Ukraine und der Westen von Katja Gloger."Es ist ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium", sagte Winston Churchill vor über 70 Jahren über Russland. Dieser Satz beschreibt Russland so gut wie nichts anderes und startet den Auftakt zu einem sehr spannenden Buch. Katja Gloger die das System-Russland beschreiben möchte, hat den Aufstieg Putins erlebt und Ihn monatelang begleitet.Durch den aktuellen Fokus der Medien auf Russland, die Ukraine und den Westen bin ich als Bürger sehr interessiert, wie die Welt seitens Putin so aussieht.Man bekommt Einblicke in seinen Alltag und erfährt wie er aufgewachsen ist. Vieles mir teilweise nicht bekannt gewesen und doch sind diese Informationen sehr spannend. Alte Politische Ereignisse, die vor der eigenen Geburt stattfanden, geben nun einen ganz anderen Blick auf das Geschehen. Das Buch liest sich trotz seiner 280 Seiten relativ schnell und ich kann es jedem Empfehlen einmal gelesen zu haben. Konnte es gar nicht aus der Hand lassen, sobald ich es angefangen habe.Ich habe immer im Zug gelesen (40 min.) und die Zeit flog nur so dahin.Fazit:Möchte man einfach mal die Welt aus der Sicht von Putin sehen, kann ich dieses Buch nur Empfehlen. Es ist doch spannend zu sehen, wie der mächtigste Mann Russlands denkt und handelt.

    Mehr
  • Das neue Russland, die Ukraine und der Westen

    Putins Welt
    MyriamErich

    MyriamErich

    "Mit dem Verstand lässt sich Russland nicht begreifen, mit einem normalen Maßstab nicht ausmessen, (...)" Fürwahr, Russland lässt sich schwerlich begreifen und verstehen. Putins Imperium erscheint machtvoll, riesig und unberechenbar. Korrespondenz, Meetings, Sitzungen, Telefonate, Einladungen mit dem leisen Versuch einer Annäherung und Integration-nichts hilft. Russland ist und bleibt ein Außenseiter. Dies wird auch ich Katrin Glogers Buch "Putins Welt" deutlich. Die Autorin gewährt dem Leser Einblick in ein Land, das wir nur noch von Seiten westlicher Medien kennen. Sie beschreibt Putins Amtsantritt, verarbeitet seine Biographie, verwebt diese mit dem Land und seinen Machenschaften. Sie beschreibt Putins Politik, vergleicht diese mit der seiner Vorgänger. Katrin Gloger beschreibt aktuelle Themen, wie die Besetzung der Krim und den Ukraine-Konflikt. Mit viel Zeit und Interesse lässt sich dieses Buch sehr gut lesen. Es eröffnet einem eine andere Sichtweise auf die Handlungen des Westens und des Ostens.  Fazit: Ein sehr gutes Buch, besonders für Einsteiger, mit guten und interessanten Erklärungen.

    Mehr
    • 5
  • Leserunde zu "Putins Welt: Das neue Russland, die Ukraine und der Westen" von Katja Gloger

    Putins Welt
    Berlin_Verlag

    Berlin_Verlag

    »Solange es Putin gibt, gibt es auch Russland. Ohne Putin – kein Russland.« Wjatscheslaw Wolodin, stellvertretender Leiter der russischen Präsidialverwaltung, 22. Oktober 2014 Eine einmalige Gelegenheit für alle politisch Interessierten bei LovelyBooks: Die Autorin Katja Gloger und der Berlin Verlag laden zu einer gemeinsamen Lektüre und Diskussion von Frau Glogers neuem Buch PUTINS WELT. DAS NEUE RUSSLAND, DIE UKRAINE UND DER WESTEN. Die Autorin stellt sich Ihren Fragen und freut sich auf eine lebhafte Diskussion ihres Buches. Der Krieg ist nach Europa zurückgekehrt. Mit der Ukrainekrise hat 25 Jahre nach dem Fall der Mauer ein neuer Ost-West-Konflikt begonnen, womöglich ein neuer Kalter Krieg. Katja Gloger begibt sich auf eine Expedition in das neue Russland, ein stolzes, gekränktes und zorniges Land. Sie hat den Aufstieg Wladmir Putins erlebt, als erste Journalistin aus dem Westen konnte sie ihn über Monate begleiten. Sie erklärt das »System Putin«, das komplizierte Machtgeflecht im Kreml, die Interessen der Oligarchen. Sie analysiert die imperiale Ideologie des »russischen Weges« und die strategischen Fehler des Westens. Sie beschreibt die verführerische Macht der Propaganda, das gefährliche Leben der Kreml-Kritiker und den mühsamen Alltag der Menschen, ihre Sicht auf Europa und den Westen. Wirtschaftlich schwach, scheint das größte Land der Erde immer mehr ein Koloss auf tönernen Füßen. Gibt es noch Chancen, neues Vertrauen aufzubauen, gar Gemeinsamkeiten zu finden? Ob dies gelingt, hängt vor allem von den Deutschen ab. Es ist eine historische Aufgabe, die Aufgabe einer ganzen Generation. Katja Gloger beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit Russland. Sie studierte Russische Geschichte, Politik und Slawistik in Hamburg und Moskau und ging Anfang der neunziger Jahre als Korrespondentin für den »Stern« nach Moskau. Dort erlebte sie den Zusammenbruch der Sowjetunion. Sie interviewte Michail Gorbatschow ebenso wie Boris Jelzin und Wladimir Putin. Sie war »Stern«-Korrespondentin in den USA, arbeitet heute als Autorin des »Stern« mit den Schwerpunkten Russland, Internationale Politik und Sicherheitspolitik. 2010 erhielt sie den Henri-Nannen-Preis, 2014 wurde sie als politische »Journalistin des Jahres« ausgezeichnet. Sie wollen an der Leserunde teilnehmen? Lesen Sie unsere Leseprobe und schildern Sie hier Ihre ersten Eindrücke – Autorin und Verlag freuen sich auf zahlreiche Zuschriften und eine erhellende Leserunde!

    Mehr
    • 345
  • Putins Welt: Das neue Russland, die Ukraine und der Westen

    Putins Welt
    Blaustern

    Blaustern

    21. January 2016 um 12:07

    „Putins Welt“ von der Autorin und Journalistin Katja Gloger gibt dem interessierten Leser eine weitreichende Kenntnis über sein Russland. Hauptsächlich wird das Augenmerk hier auf Putin gelegt, der gern zu den alten Machtstrukturen zurückkehren würde und schon jetzt seine Macht voll ausspielt. Wir lernen Putins Staatsführung kennen und erfahren zudem, was er anders macht als die früheren Präsidenten des Landes. Auch über Gorbatschow gibt es einige interessante Aspekte zu erfahren. Putins Lebenslauf wird dargestellt und wie er zu seinem Posten kam. Aber auch wie das Zusammenwirken mit den westlichen Ländern erfolgt, insbesondere mit Deutschland, und auch aktuelle Themen kommen zum Zuge, wie zum Beispiel die Auseinandersetzungen in der Ukraine. Das Sachbuch ist sehr aufschlussreich, und man bemerkt sofort die gute Recherchearbeit. Trotzdem ist es kein trockener Stoff, denn die Autorin versteht es, durch ihre Journalistentätigkeit, es in einen romanähnlichen Stil auf Papier zu bringen, der sich gut lesen lässt und dessen Stoff man auch gut versteht. Allerdings ist so auch zu merken, dass es überwiegend ihre eigene Meinung ist, die sie hier vertritt. Sehr gut kommt die Liste der unbekannten Begriffe an, sodass man jederzeit nachschlagen kann.

    Mehr
  • Putins Welt

    Putins Welt
    HikoWb

    HikoWb

    04. January 2016 um 12:13

    Russlands System zu verstehen ist keine einfache Sache. Nur wer sich genau informiert und auch neben den gängigen Medienberichten Informationen sucht, wird wohl wenigstens ein klein wenig Einblick bekommen. Katja Gloger bietet in ihrem Buch Putins Welt – Das neue Russland, die Ukraine und der Westen solch einen Einblick. Sie führ Namen auf, die den meisten vermutlich unbekannt sind und die doch großen Einfluss auf die Geschichte Russlands haben. Sie erklärt die verworrenen Machtstrukturen des Kremls, die Macht einer gut ausgeführten Propaganda und das Zusammenwirken zwischen Europa und Putins Russland. Frau Gloger bietet damit einen interessanten Einblick in eine fremde Welt, aber gleichzeitig scheint das Buch auf eine Person abzuzielen. Putin, der Oligarch, der sein Russland regiert und angeblich versucht an die alte Glanz und Machtzeit Russlands anzuknüpfen. Putin ist an der Macht und ohne Frage eine mächtige Persönlichkeit, aber Putin alleine als den Bösen darzustellen, geht meiner Meinung nach etwas zu weit. Auch in Europa ist nicht alles Gold was glänzt und auch hier gilt die Devise: Geld ist Macht. Nichts desto trotz, handelt es sich um ein sehr gut recherchiertes Buch, dessen Fußnoten auf insgesamt 56 Seiten aufgeführt werden, das mit Chronologie, die von 1952 bis 2015 alle relevanten politischen Ereignisse aufführt versehen ist und einem Verzeichnis mit Erklärungen aller ungeläufigen Begriffe. Das Buch ist interessant und ausführlich, scheint aber ausgiebig mit der persönlichen Meinung der Autorin gespickt zu sein. Trotzdem handelt es sich um eine sehr informative Lektüre für Menschen die sich für Russlands Geschichte und aktuelle politische Entwicklung interessieren und neben den ausgetretenen Informationspfaden neue Anregungen bekommen möchten.

    Mehr
  • Einblicke in eine mir (fast) unbekannte Welt

    Putins Welt
    Starbucks

    Starbucks

    20. December 2015 um 20:46

    Im amerikanischen Sprachraum kenne ich mich bestens aus, aber die Wetmacht Russland ist mir immer fern geblieben. „Putins Welt“ war für mich ein sehr gelungener Einstieg in ein Thema, von dem ich nicht viel wusste, und eine sehr intensive Leserunde war dazu auch eine große Bereicherung. Katja Gloger, die Autorin von „Putins Welt“, kennt den Politiker persönlich und hat sich auch lange in Russland aufgehalten. Man merkt, dass sie weiß wovon sie spricht, auch, wenn manchmal eine weniger objektive Haltung vermittelt wird, da Gloger eben direkt in Putins Welt eingetaucht ist. Das Buch, das auch Laien sehr gut lesen können, das sich vermutlich auch in erster Linie an den interessierten Laien wendet, ist sehr klar gegliedert in verschiedene Bereiche wie z.B. Wirtschaft, Propaganda, Zivilgesellschaft, Außenpolitik und natürlich auch das Verhältnis von Deutschland und Russland. Sehr hilfreich ist für mich ein kleines Glossar am Ende des Buches und eine Chronologie von Putins Geburt bis heute, auf die ich immer wieder zurückgreifen konnte. Auch die Quellen sind im Anhang aufgelistet. Für mich ist „Putins Welt“ spannend aufbereitete Geschichte und Politik und bekommt 4,5 Sterne, also die volle Sternzahl. 

    Mehr
  • Ein informatives und gut leserliches Buch zum Thema "Putin"....

    Putins Welt
    Nepomurks

    Nepomurks

    „Putins Welt – das neue Russland, die Ukraine und der Westen“ war eine informative und teils auch aufschlussreiche Lektüre. Frau Gloger schreibt hier in ihrem gewohnt flüssigen Stil, gut verständlich und eingängig. Es wird ein guter Überblick zum Thema gegeben, mit vielen Fußnoten und einigen Zusatzinformationen am Ende des Buches. Das doch sehr komplexe Thema Putin & Co. auf rund 352 Seiten, bzw. mit 9 Kapiteln übersichtlich, informativ und dennoch korrekt darzustellen, dürfte bei diesem Buch die größte Herausforderung gewesen sein. Ich würde es allerdings auch weniger als Sachbuch betiteln, da Frau Gloger in ihrem erzählerischen Schreibstil doch häufiger emotional nuancierte Einflüsse spürbar werden lässt. Interessant war dieses Buch dennoch und ich würde es als Einstieg in das besagte Thema jederzeit weiterempfehlen!  

    Mehr
    • 2
  • Ein sehr persönliches Sachbuch

    Putins Welt
    Lienz

    Lienz

    „Putins Welt: Das neue Russland, die Ukraine und der Westen“ hat das ereilt, was im Grunde jedem sehr spezifischen Sachbuch droht: Die Ereignisse, konkret der Abschuss einer russischen Passagiermaschine über dem Sinai und dann eines russischen Kampfjets über der Türkei, haben seine Aktualität ein Stück weit reduziert. Denn wenigstens die akute terroristische Bedrohung und das Kriegsgeschehen im Kampf dagegen mitsamt dem großen Flüchtlingsstrom stellen uns eine neue Aufgabe. Dennoch: Kaja Glogers Sachbuch ist lesenswert und informativ. Wobei Gelesenes zu hinterfragen ist und somit dem interessierten Leser durch eigene Initiative zusätzlichen Informationsgewinn beschert.   Im Einzelnen: Aufbau Das Buch ist in neun Kapitel unterteilt, deren Überschrift jeweils das Thema umreißt, z.B. Wirtschaft – In der Falle; Zivilgesellschaft – Macht und Ohnmacht der Opposition; Deutschland und Russland – Enttäuschte Erwartungen, um nur drei zu nennen. Zudem enthält es eine Zeittafel, eine Art Glossar zu „Putins Welt“ und Anmerkungen zu jedem Kapitel in Form von sehr zahlreichen Fußnoten. Es enthält kein Literaturverzeichnis, was ein klares Manko ist, da es das eigene Nachlesen unnötig erschwert, wenn man die Fußnoten auf der Suche nach den einzelnen Buchtiteln oder Aufsätzen durchforsten muss. Alle Quellen sind letztendlich ausforschbar und können über Bibliotheken wie beispielsweise die Bayerische Staatsbibliothek in München ausgeliehen oder, im Fall von zitierten Artikeln in Zeitschriften, auch einzeln erworben werden. Unklar bleiben lediglich aus einer anderen Sprache ins Deutsche übertragene Zitate, da sie mangels Originalzitat nicht nachvollziehbar sind. Was andererseits bei einem populärwissenschaftlichen „Sachbuch“ vielleicht nicht üblich ist. Inhalt: Das Buch bietet umfassende Einblicke in das aktuelle Russland, seine Stärken und Schwächen sowie seine Beziehung zum Westen und insbesondere zu Deutschland. Dies erfolgt in Form von Sachverhalten gemischt mit Anekdoten und lockert auf, ist nicht trocken wie ein reiner Bericht von Fakten. Dessen muss sich der Leser stets bewusst bleiben. Dadurch gewinnt das Buch an Unterhaltungswert. Frau Gloger prägt offenbar den Begriff „Russland GmbH“, ohne dass genau nachvollziehbar wäre, weshalb sie diese Anlehnung ans deutsche Gesellschaftsrecht mit seinen Kontrollmechanismen wählt. Schreibstil: Das Buch liest sich dank Frau Glogers journalistisch geprägten Stils sehr flüssig. Dabei sollte man nicht aus den Augen verlieren, dass Frau Gloger hauptsächlich ihre Sicht der Dinge im Stil einer Reportage vorstellt. Sie ist Journalistin und schreibt entsprechend, die Leseremotionen stimulierend. Und damit sehr unterhaltsam. Fazit: Ein gut zu lesendes populärwissenschaftliches Buch, das dem Leser Blickwinkel vorlegt, die er mit weiterer Lektüre von Büchern zum Thema oder entsprechenden Zeitschriften erweitern sollte, um ein vollständiges Bild von „Putins Welt“ zu erhalten. Lesenswert!

    Mehr
    • 4
  • Ein populärwissenschaftliches Buch über Putin und Russland, nicht immer frei von Interpretation

    Putins Welt
    Code-between-lines

    Code-between-lines

    06. December 2015 um 13:53

    Mit „Putins Welt – Das neue Russland, die Ukraine und der Westen“ hat die langjährige Moskau-Korrespondentin Katja Gloger ein populärwissenschaftliches Sachbuch über Putin und das aktuelle politische System in Russland vorgelegt, welches sich hauptsächlich an den interessierten Laien richtet. Gloger erlebte in den Neunziger Jahren den Zusammenbruch der Sowjetunion als Korrespondentin für den Stern, für welchen sie auch heute noch u.a. als Russland-Expertin arbeitet. In ihrem Buch behandelt sie umfassend und anschaulich Themen wie Putins politisches System, das von ihm geförderte ideologische und Propagandasystem, russische Wirtschaftsbeziehungen, Aspekte der russischen Zivilgesellschaft, russische Außenpolitik und dabei insbesondere die spezielle Beziehung und Verflechtung Russlands und Deutschlands. Ein zentraler Punkt des Buches, auf den Gloger in all ihren Kapiteln Bezug nimmt, ist die anhaltende Konfrontation zwischen Ost und West, mit einem ausführlichen abschließenden Teil über die Beziehung zwischen Russland und der Ukraine und die aktuelle politische Lage bis zum Oktober 2015. Wie viele Sachbücher zu brandaktuellen Themen muss mit den jüngsten Entwicklungen Russlands internationaler Beziehungen auch dieses Buch damit klarkommen, schon wenige Wochen nach Erscheinen nicht mehr auf dem neuesten Stand zu sein. Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen gelesen. Gut gefallen hat mir Umfang, Tiefe und Präsentation aktueller und vergangener russischer Politik. Gloger beschreibt Russland als „stolzes, gekränktes und zorniges Land“ – und viele der geschilderten Zusammenhänge haben mir eine neue Sicht und ein etwas anderes Verständnis auf Russland und sein politisches System, welches mir häufig als unberechenbar und unverständlich erscheint. erlaubt. Die Tatsache, dass die Autorin dabei recht umfangreich ihre eigene Sicht mit einbringt und die Schilderungen nicht frei von  emotionalisierenden Interpretationen sind, erleichtern einerseits den Lesefluss und lassen das Buch wie eine persönliche Schilderung erscheinen, andererseits war mir beim Lesen oftmals nicht klar, wieviel des Inhalts ich als „bare Münze“ nehmen kann und wieviel der Darstellung von der Sichtweise der Autorin gefärbt ist. Eine eigene Interpretation über ein politisches System zu schreiben ist meiner Meinung nach, insbesondere, wenn man persönlich so stark damit verbunden ist wie die Autorin, die viele Jahre in Russland gelebt und sich seit Jahrzehnten mit dem Land beschäftigt, durchaus legitim – allerdings sollte der Inhalt dann auch als persönliche Auslegung kenntlich gemacht werden, was bei diesem Buch nicht der Fall ist. Ebenfalls als unzureichend empfunden habe ich die Nennung von Quellen und Verweisen – gerade weil man sich beim Lesen so oft fragt, wieviel Interpretation seitens der Autorin enthalten ist – die tatsächlichen Quellen sind jedoch oftmals nur kryptisch genannt und machten mir eigene Nachforschungen zum Teil recht schwer. Fazit: ein Buch, das Interesse weckt und mir eine neue Sichtweise auf manche Aspekte russischer Identität und Geschichte erlaubte – gleichzeitig aber das geweckte Interesse nicht immer durch gute Unterscheidung von Fakten und Auslegung stillen konnte!

    Mehr
  • interessanter Einblick in die Weltsicht eines der weltweit wichtigsten Politiker

    Putins Welt
    irismaria

    irismaria

    04. December 2015 um 07:51

    Die Journalistin und Russland-Expertin Katja Gloger wirkft in "Putins Welt: Das neue Russland, die Ukraine und der Westen" einen kritischen Blick auf Wladimir Putin und seinen Regierungsstil. Das Buch ist flüssig geschrieben und auch für Menschen, die sich noch nicht eingehend mit dem Thema Russland beschäftigt haben, gut verständlich. Gloger berichtet vom Werdegang Putins, seinem Weg an die Macht und seinem System, sich mit loyalen Mitstreitern zu umgeben. Man erfährt einiges über Macht, Wirtschaft und die Rolle des KGB in den letzten Jahrzehnten. Danach stellt die Autorin die aktuelle politische Situation dar, die Rolle der Medien, der Opposition und die Außenpolitik mit besonderer Berücksichtigung der Ukraine. Ich konnte die Überlegungen gut nachvollziehen und habe viel Neues erfahren. Natürlich ist ein solches Buch kein neutrales Sachbuch (gibt es das bei einem politischen Buch überhaupt?), wodurch es kontroverse Reaktionen hervorruft, die sich in den Rezensionen und auch in der Leserunde, in der ich das Buch kennen gelernt habe, widerspiegeln. Scheinbar ist das Thema Russland für viele emotional stark besetzt, sodass es schwierig ist, Putins Politik halbwegs neutral zu betrachten. Auf jeden Fall ist "Putins Welt" ein interessanter Einblick in die Weltsicht eines der weltweit wichtigsten Politiker derzeit.

    Mehr
  • Einblicke in die Welt Putins

    Putins Welt
    Diana182

    Diana182

    03. December 2015 um 14:15

    Auf dem Cover ist ein Gemälde Putins abgebildet. Dies passt in meinen Augen sehr gut zum Buch. Inhaltlich geht es um die Politik Putins in Russland. Da ich hier leider eher wenige Hintergrundinformationen besitze, fand ich dieses Buch sehr interessant. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie erklärt die einzelnen Abschnitte einfach und sachlich, so dass sie auch für mich als Leien sehr gut nachvollziehbar waren.  Für alle darüber hinaus interessierten, gibt es auch viele Anmerkungen in denen das geschriebene noch im Internet nachgelesen werden kann. Aber auch im Anhang wird nochmal vieles erklärt und genauer erläutert. Ich konnte mein Allgemeinwissen etwas erweitern und danke der Autorin für diese Zusammenstellung an Fakten und Kenntnissen.

    Mehr
  • Verstehen Sie Wladimir Putin?

    Putins Welt
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    05. October 2015 um 10:36

    Putins Welt: Das neue Russland, die Ukraine und der Westen - Katja Gloger (Autor), 352 Seiten, Berlin Verlag (5. Oktober 2015), 18 €, ISBN-13: 978-3827012968 Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, Anfang der 90er Jahre betrachtete sich der Westen als das überlegenere System. Gleichzeitig entstand ein „geistiges Vakuum der russischen Nation und der Phantomschmerz über den Verlust russischer Größe.“ (Seite 79) Mit der Finanzkrise geriet der Westen ins Schwanken und Putin schuf eine bipolare Welt und versucht so eine neue Führungsrolle in der eurasischen Kontinentalmasse zu erreichen und sich quasi unvereinbar mit den maritim-expansionistischen Völkern, vor allem USA und UK zu definieren. Zur Begründung greift er weit zurück um Vorlagen für Russlands geistige Zukunft zu finden. Bis weit in die vorrevolutionäre russische Geschichte im 19. Jahrhundert. Geschichte scheint ihm nützlich zu sein zur Manipulation der Massen und die geostrategische Begründung seiner Außenpolitik. Wladimir Putin ist ein mächtiger Mann und unberechenbar dazu. Er spielt nahezu perfekte Rollen: russischer Zar und Demokrat, Saubermann und Geheimdienstoffizier, Reformer und autoritärer Feldherr des Neuen Russland. Doch wer ist Wladimr Putin wirklich? Ist er angesichts der aktuellen Entwicklung berechtigter Weise furchteinflössend? Weil das beste Mittel gegen Furcht das Wissen ist, hat Katja Gloger ein Buch über Putin und seine Welt geschrieben. Katja Gloger hat den Aufstieg Wladimir Putins erlebt. Als erste Journalistin aus dem Westen konnte sie ihn hautnah über Monate begleiten. In 9 Kapiteln entwirft sie ein beeindruckendes Bild, nicht nur von Putin. Sie spannt einen weiten Bogen vom „System Putin“ und dem komplizierten Machtgeflecht im Kreml, über die Wirtschaft auf tönernen Füßen, seine historische Mission und seine verführerische Propaganda weiter über das gefährliche Leben der Kreml-Kritiker und den mühsamen Alltag der Menschen in der Zivilgesellschaft, die Außenpolitik bis hin zu den komplexen Fragen der Gegenwart wie Ukraine, Nato und das Verhältnis zu Deutschland. Gibt es noch Chancen, neues Vertrauen aufzubauen, gar Gemeinsamkeiten zu finden? Ist Wladimir Putin ein Getriebener der Geister, die er selber rief oder zeigt er womöglich nun sein wahres Gesicht? Katja Gloger zeigt das Bild eines Mannes, der offenbar nur wenig dem Zufall überlässt. Die richtige Mischung aus Nähe und Distanz ist wichtig. Deutlich wird bei Katja Gloger wie viel Zeit und Wissen man braucht, um eine eigene Einsicht in die Mechanik der Macht zu finden. Eine Chronik über 60 Jahre und eine ausführliche Erklärung von A wie „Anti-Maidan“ bis Z wie „Zone des Rechts“ vervollständigen dieses hochaktuelle wie brisante Werk. Über 900 Anmerkungen und Quellenangaben geben dem Leser, wenn er denn möchte, die Aussagen des Buches zu prüfen und selbst zu interpretieren Vielleicht, aber auch nur vielleicht kann „Putins Welt“ ja das Bild gerade rücken, das sich der ein oder andere vom russischen Staatsoberhaupt gemacht hat. Vielleicht hilft das gegen zu viel Sympathie für oder zu viel Angst vor dem mächtigen, unberechenbaren Mann an der Spitze einer Großmacht. Unterschätzen sollte man ihn jedenfalls nicht. Auf jeden Fall kann es nicht schaden, wenn man durch Wissen sein Handeln und Unterlassen nachvollziehen kann. Also, das Buch lesen. Sehr empfehlenswert. Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Berlin Verlages http://www.berlinverlag.de/buecher/putins-welt-isbn-978-3-8270-1296-8 Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

    Mehr