Katja Haas Handlettering

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Handlettering“ von Katja Haas

Kleine Kunstwerke aus Buchstaben und Wörtern von Hand mit Liebe geschrieben und gezeichnet. Hand-Lettering ist eine kleine Auszeit mit Stift und Papier. Über die verschiedenen Schriftarten, Materialien, alle Basics und mit praktischen Tipps und Tricks zur Gestaltung führt Katja Haas in die Kunst der schönen Schriften ein. Vorlagen für besondere Anlässe, Übungen, Deko- und Sprücheideen machen dieses Anleitungsbuch zu einer kreativen Fundgrube. Also, ran an die Stifte und losgelettert!

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Wer seine Bewunderung für sein Gehirn einmal steigern möchte tut dies am besten mit diesem Buch.

fliegende_zeilen

Narzissmus, Verführung und Macht in Politik und Gesellschaft

Ein gutes, lesenswertes Buch, wenn man mehr über Narzissten, ihr typisches Verhalten und optimalen Umgang mit ihnen erfahren möchte.

Wedma

Heimaterde

Was ist Heimat?

tardy

Abenteuer Freiheit

Über positive und negative Freiheit - ein Essay, dass durch die Geschichte der Freiheit im Jetzt landet und fachlich fundiert gut unterhält.

buecher-bea

Syrien verstehen

Lesenswert!

Knigaljub

Warum wir es tun, wie wir es tun

Sehr gutes Buch, allerdings hat mich der Schreibstil nicht überzeugt.

SenfKorn1993

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene eine Empfehlung

    Handlettering
    Eliii

    Eliii

    14. June 2017 um 12:57

    Warum der Handlettering Trend gerade immer beliebter wird? Ich kann nur für mich sprechen, aber hier zahlt sich Übung allemal aus und es sieht einfach wunderschön aus, wenn man den Dreh erst einmal raus hat. Mich persönlich entspannt es, wie kaum eine andere Tätigkeit und es gibt ein gutes Gefühl, wenn man etwas selbst erschafft. Wird das individuelle Lettering dann auch noch verschenkt, bereitet man Anderen ebenfalls eine besondere Freude. Zur Zeit erscheinen tolle Bücher zu diesem Thema und eines davon darf ich euch heute vorstellen. Meine Meinung "Handlettering" von Katja Haas ist genau die richtige Lektüre, um in diese Kunst der schön geschriebenen Wörter einzusteigen. Von mir selbst weiß ich, dass man gerade am Anfang etwas ungeduldig ist und man möchte nicht ewige Einführungen lesen, sondern lieber früher als später mit dem Schreiben beginnen. Diese Gratwanderung zwischen Typografiewissen und praktischen Anwendungen ist der Autorin wirklich gut gelungen! Zuerst werden kurz die Unterschiede zwischen Kalligrafie, Faux Calligraphie & Co beschrieben. Genau so eine Übersicht hatte ich bisher vergeblich gesucht. Es folgen Buchstabenaufbau und Fachbegriffe, die recht hilfreich sein können, wenn man später sein Geschriebenes variieren möchte und beispielsweise Inspiration im Internet sucht. Oder einfach Unterschiede in der Schreibart, die einem als Anfänger noch gar nicht auffallen und später das i-Tüpfelchen eurer Letterings sein können.  Ein großer Fan bin ich auch von der Doppelseite "Material & Werkzeug". Auf der linken Seite befindet sich ein Foto mit allen Utensilien, die auf der rechten Seite dann nochmal stichpunktartig und in Kategorien, wie Fineliner, Papier,... aufgelistet werden. Mehr Anschaulichkeit geht nicht und gerade als Anfänger kann man doch sehr schnell von den ganzen Möglichkeiten des Handletterings überrollt werden. Hier bekommt man jedoch einen super Überblick.  In diesem Buch gibt es auf jeder Seite Neues zu lernen und dennoch sind sie nicht zu überladen, wie manch andere Lettering-Bücher. Im Prinzip folgen, die Kapitel in denen es um die Schreibweise geht, dem Aufbau: kurze Einführung, Erklärung zur Schreibtechnik mit Schritt für Schritt Anleitungen, Aufwärmübungen und Platz zum Üben. In kleinen grünen Kreisen stehen dann gesondert Tipps und zur weiteren Anregung gibt es immer wieder Letterings, die eine ganze Seite einnehmen. Damit das Ganze eine runde Sache wird, dürfen dekorative Elemente oder auch Ziffern nicht fehlen - auch hierzu gibt es einige Beispiele. Und das alles ist mit viel Liebe und schönen Details gemacht, so dass nur das Durchblättern schon Freude macht. Mir kribbelt es daraufhin immer gleich in den Fingern;-) Inzwischen probiere ich mich gerne auch an eigenen Kreationen aus und schaue trotzdem gerne ins Buch für Schriftbeispiele. Manchmal ist es ein einzelner Buchstabe, der noch den letzten Schliff braucht, um ins Lettering zu passen. Erwähnenswert sind in jedem Fall auch die Praxisbeispiele wie Einladungen, Geschenkanhänger oder Cake-Topper. Auch hier hält die Autorin so einige gute Tipps parat. Übrigens befinden sich hinten im Buch die Vorlagen für Linienraster zum Üben, die ihr zusätzlich auf der Seite der Autorin runterladen könnt. Daran mangelt es also auch nicht.  Fazit  Ob nun Anfänger oder schon Fortgeschrittene - hier werden alle fündig, ob nun in Form von Anleitungen oder Inspirationen. Ich hoffe mit meinen Beschreibungen dem Buch halbwegs gerecht geworden zu sein, aber am besten ihr schaut selbst mal hinein. Nach wie vor bin ich sehr begeistert und kann es nur empfehlen! Es ist super aufgebaut, schön gestaltet und lehrreich.

    Mehr