Katja Hemkentokrax , Dennis Schwark Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals“ von Katja Hemkentokrax

+++Leserliebling digi:talents Schreibwettbewerb 2017+++
***Die perfekte Lektüre für alle "Vikings"- und Götter-Fans, Percy Jackson-Leser und Liebhaber der Marvel-Comics***
Eigentlich läuft Livs Leben gerade ziemlich perfekt, als mit einem Mal alles aus den Fugen gerät. Nachdem sie in einen Verkehrsunfall mit dem überheblichsten Typen überhaupt verwickelt wurde, treibt dieser Leif sie fast in den Wahnsinn. Doch als ihre Mitmenschen plötzlich alle verrücktspielen, scheint der Vollidiot aus ihrer Schule als einziger noch normal zu sein. Verliert sie den Verstand oder alle anderen?
Die seltsamen Ereignisse überschlagen sich und Liv bleibt nichts anderes übrig, als dem Geheimnis gemeinsam mit Leif auf den Grund zu gehen. Schon bald sehen sie sich mit den Schreckgestalten der nordischen Mythologie konfrontiert, die ihre schlimmsten Albträume weit in den Schatten stellen. Sind sie bloß Schachfiguren in einem göttlichen Spiel um Leben und Tod?
Um Odins Prophezeiung zu erfüllen, müssen Liv und Leif nicht nur die Grenzen ihrer Welt überschreiten, sondern es auch mit den sagenhaften altnordischen Göttern aufnehmen.

Brüllend komisch und tief berührend zugleich. Eine abenteuerliche Reise in die Abgründe der Welt der nordischen Götter.

Ein tolles Buch, welches die nordische Mythologie sehr schön interpretiert :)

— Vivi300

Sehr schöne Geschichte über die mythischen Götter.

— Nancy90

Für alle Götter und Percy Jackson-Fans ein Muss! Eine einfach geniale und nervenauftreibende Reise durch die nordische Mythologie :)

— MiraxD

Eine sehr gelungene Adaption des Themas Ragnarök / nordische Sage, die mit Abenteuer, Spannung, Grusel und Situationskomik aufwartet!

— Siraelia

Herrlich lockere Geschichte über die Mythologie

— shnarphla

Stöbern in Jugendbücher

JEMAND ist in deinem Haus

Spannender Thriller, aber eher für jüngere Leser

Booknerdsbykerstin

Immerwelt - Der Anfang

Es hat mich leider überhaupt nicht gepackt. Interessante Idee und Sprache, aber viel zu wenig Handlung.

Lrvtcb

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Tolles Finale mit vielen spannenden Wendungen

jasebou

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

❤❤❤

alexandralovesbooks

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Ich habe es verschlungen.Klasse Story. super geschrieben.Ich bin absolut hin u weg u werde wohl seit langem mal wieder ein Buch vorbestellen

Aussi-Girl85

Vertrauen und Verrat

Ein absolutes Highlight. Ich habe lange nicht mehr so ein gutes Jugendbuch gelesen. Romantisch und absolut spannend.

rainybooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • mythische Welt

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    buchfeemelanie

    16. April 2018 um 05:02

    Das Cover finde ich interessant gestaltet. Ich bin recht schnell in das Buch hinein gekommen. Liv und Leif waren mir sofort sympathisch. Ich habe die beiden als gut konstruierte, humorvolle Figuren erlebt und zu schätzen gewusst. Ich durfte über die Dialoge zwischen den beiden öfter mal schmunzeln. Schon die erste Begegnung der Beiden hat gezeigt, dass sie gut zusammen passen.  Was es wirklich in sich hat war die alte, mythische Welt. So habe ich viele neue Götter kennengelernt, musste mich da aber auch erst etwas zurecht finden.  Das hat mir gut gefallen und ich habe einiges dazu gelernt. Noch dazu war das Buch sehr spannungsgeladen, sodass keine Langweile aufkommen konnte. Die beiden erleben viele actionreiche Abenteuer bei denen der Leser mitfiebern kann.  Das offene Ende hat mir gut gefallen und lässt auf eine Fortsetzung hoffen. 

    Mehr
  • Liv & Leif... Wann folgt bitte die Fortsetzung?

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    paevalill

    14. April 2018 um 17:27

    Preise und Auszeichnungen müssen im Allgemeinen nicht besonders viel bedeuten. Trotzdem wurde ich beim Stichwort "Leserliebling digi:talents Schreibwettbewerb 2017" aufmerksam. Ich hoffte auf frischen Wind und einen originellen Mix aus Mythologie, Fantasy und einer Prise guten Humor und wurde nicht enttäuscht. Nach einem Fahrradunfall mit dem überheblichsten Typ der Schule, Leif, beginnen seltsame Dinge in dem derzeit gut laufenden Leben von Olivia, kurz Liv, zu geschehen. Liegt es an ihnen selbst, dem immer verrückter werdenden Umfeld oder am Ende doch an den germanischen Göttern, mit denen sich Leif bestens auszukennen scheint? Zusammen stellen sich Liv und Leif in "Die Wurzeln des Schicksals" den altnordischen Göttern und ihrem vermeintlichen Schicksal. ( Inhalt) Nach einem für Anfänger eher ruppigen Einstieg in die germanische Mythologie und der Grundlage des Romans folgt eine wahrlich zauberhafte, faszinierende, komische und sehr spannende Geschichte rund um die beiden Jugendlichen Liv und Leif. Sowohl der Schreibstil als auch so manche inhaltliche Idee erinnerten mich stellenweise sehr an einen meiner Lieblingsautoren: Neil Gaiman. Auf phantasiereiche und liebevolle Ideen folgen ähnlich wie bei Gaiman keine ausufernden Umschreibungen, sondern auf den Punkt gebrachte spannungsreiche Schilderungen. Dass an " Liv und Leif. Die Wurzeln des Schicksals" gleich zwei Autoren - Katja Hemkentokrax und Dennis Schwark - beteiligt waren, fällt im Übrigen an keiner Stelle auf. Der gesamte Roman lässt sich flüssig lesen. Zu Beginn hatte ich diverse Befürchtungen, in den beiden Protagonisten eine Ansammlung an Klischees aus dem Jugendbuchbereich vorzufinden - allen voran das Muster " tollpatschiges Mädchen verliebt sich in den Typen, der sich wie ein Arschloch aufführt, aber innerlich natürlich weich und lieb und sowieso perfekt ist". Glücklicherweise wurden diese nicht bestätigt. Die beiden harmonieren auf ihre Art und Weise wirklich gut, die Konversationen sind zumeist wirklich witzig und die Entwicklung von "Wir können uns gar nicht wirklich ausstehen" zu ... naja, das verrate ich nicht... ist glaubhaft und sehr unterhaltsam. Auch wenn mir bereits zu Beginn klar war, dass das Cover wohl zum Thema passt, war mir nicht klar wie sehr das letztlich insbesondere auf die Details zutrifft. Im Nachhinein musste ich amüsiert feststellen wie passend jede Symbolik eingesetzt wurde. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der sich auf die Thematik einlassen möchte. Humor, Spannung und kurzweilige Unterhaltung garantiert.

    Mehr
  • Verdammt gute Geschichte

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    winniehex

    07. April 2018 um 23:05

    Das Buch ist ein Muss… Olivia und Leif haben ein gemeinsames Schicksal, dabei fängt die Geschichte ganz anders an. Liv die Kurzform von Olivia ist eher eine Außenseiterin und geht ihren eigenen Weg. Sie ist mit ihrem Jungenfreund Jonathan zusammen und jobbt nebenbei um im kommenden Jahr mal nach Sydney fliegen zu können. Das Gegenstück zu Liv ist Leif, Junge aus gutem Hause und Schwarm vieler Mädels an der Schule. Durch einen Unfall lernen sich die beiden besser kennen, mehr ungewollt als gewollt. Nach diesem Unfall geschehen in Livs Gegenwart seltsame Dinge und dem einzigem den Sie vertrauen kann ist scheinbar Leif, aber warum? Beide finde heraus das irgendwas seitdem Unfall nicht mehr stimmt, ihre schlimmsten Alpträume werden wahr. Beide kommen durch Hilfe dahinter, dass Sie zum Spielball der nordischen Götter werden und nur wenn Sie mitmachen, können Sie ihrem Schicksal entkommen. Die Geschichte fängt doch sehr ungewöhnlich an und ich dachte erst „Oh Gott, hoffentlich kommt da noch was anders…“ und es kam was anders. Die Idee zu dem Buch ist Wahnsinn, es ist alles gut durchdacht und man kommt super in die Geschichte hinein. Was klar sein sollte ist, es gibt sehr sehr viele Ausdrücke, Namen und Dinge aus der nordischen und griechischen Mythologie, aber das Buch verfügt auch über ein Glossar, so dass man immer nachschlagen kann. Ich persönlich kam mir stark an „Hercules von Walt Disney“ erinnert vor, finde es hat manche Stelle gehabt, da hatte ich direkt die Bilder vor den Augen. Aber alles im einem muss ich sagen, ein wirklich sehr gutes Buch welches man gelesen haben muss. Das Ende ist auch sehr spannend gehalten und hat einen kleinen Cliffhanger, deswegen hoffe ich sehr bald die Fortsetzung lesen zu dürfen. Für mich wieder mal ein Lesehighlight 2018. Wenn ich könnte würde ich diesem Buch 6 + geben, Danke für den Lesegenuss.

    Mehr
  • Leserunde zu "Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals" von Katja Hemkentokrax

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    digi_tales

    Leserunde „Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals “+++Leserliebling digi:talents Schreibwettbewerb 2017+++***Die perfekte Lektüre für alle "Vikings"- und Götter-Fans, Percy Jackson-Leser und Liebhaber der Marvel-Comics***Habt ihr mal wieder Lust auf ein Buch, das es schafft, euch beim Lesen in der Bahn oder im Bus so laut zum Lachen zu bringen, dass euch die Leute komisch anschauen? Und das euch trotzdem auch tief berührt und nicht mehr loslässt? Dann seid ihr hier genau richtig! „Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals“ entführt in die Welt der nordischen Mythologie und ist dabei herrlich anders und erfrischend authentisch. Humor und Ironie treffen auf Freundschaft, Liebe und Abenteuer – und auf Odin und seine Gefährten!Eins sei jetzt schon versprochen: Nichts ist, wie es scheint!Und darum geht`s: Eigentlich läuft Livs Leben gerade ziemlich perfekt, als mit einem Mal alles aus den Fugen gerät. Nachdem sie in einen Verkehrsunfall mit dem überheblichsten Typen überhaupt verwickelt wurde, treibt dieser Leif sie fast in den Wahnsinn. Doch als ihre Mitmenschen plötzlich alle verrücktspielen, scheint der Vollidiot aus ihrer Schule als einziger noch normal zu sein. Verliert sie den Verstand oder alle anderen?Die seltsamen Ereignisse überschlagen sich und Liv bleibt nichts anderes übrig, als dem Geheimnis gemeinsam mit Leif auf den Grund zu gehen. Schon bald sehen sie sich mit den Schreckgestalten der nordischen Mythologie konfrontiert, die ihre schlimmsten Albträume weit in den Schatten stellen. Sind sie bloß Schachfiguren in einem göttlichen Spiel um Leben und Tod? Um Odins Prophezeiung zu erfüllen, müssen Liv und Leif nicht nur die Grenzen ihrer Welt überschreiten, sondern es auch mit den sagenhaften altnordischen Göttern aufnehmen.Brüllend komisch und tief berührend zugleich. Eine abenteuerliche Reise in die Abgründe der Welt der nordischen Götter.Bewirb dich jetzt bis Freitag, den 09. März für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage: Welchem Gott der nordischen (oder griechischen) Mythologie würdest du am liebsten (nicht) begegnen?Wir losen am Samstag, den 10. März, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus! Unser Autorenduo Katja Hemkentokrax und Dennis Schwark wird die Leserunde begleiten.Wir freuen uns auf eure Antworten und eine spannende Leserunde!Liebe Grüße!Katja, Dennis & das digi:tales-Team

    Mehr
    • 176
  • Nordische Mythologie spannend aufbereitet

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    Vivi300

    04. April 2018 um 11:01

    Klappentext Eigentlich läuft Livs Leben gerade ziemlich perfekt, als mit einem Mal alles aus den Fugen gerät. Nachdem sie in einen Verkehrsunfall mit dem überheblichsten Typen überhaupt verwickelt wurde, treibt dieser Leif sie fast in den Wahnsinn. Doch als ihre Mitmenschen plötzlich alle verrücktspielen, scheint der Vollidiot aus ihrer Schule als einziger noch normal zu sein. Verliert sie den Verstand oder alle anderen?  Die seltsamen Ereignisse überschlagen sich und Liv bleibt nichts anderes übrig, als dem Geheimnis gemeinsam mit Leif auf den Grund zu gehen. Schon bald sehen sie sich mit den Schreckgestalten der nordischen Mythologie konfrontiert, die ihre schlimmsten Albträume weit in den Schatten stellen. Sind sie bloß Schachfiguren in einem göttlichen Spiel um Leben und Tod?  Um Odins Prophezeiung zu erfüllen, müssen Liv und Leif nicht nur die Grenzen ihrer Welt überschreiten, sondern es auch mit den sagenhaften altnordischen Göttern aufnehmen.  Gesamteindruck Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte und bietet schon mal einen Vorgeschmack darauf. Zudem hält die Geschichte auch, was der Klappentext versprochen hat. Der Prolog lässt den Leser sehr gut in das Buch starten, denn es bietet einen sehr guten Überblick über die Rahmenhandlung bzw. die Ausgangssituation und macht Lust auf mehr.  Sehr hilfreich ist auch das Glossar am Ende des Buches. Dieses bietet noch einmal einen umfangreichen Überblick und hilft dem Leser auch ein bisschen (nur bei eBooks ist es immer so eine Sache mit den Glossaren am Ende :D). Insgesamt enthält die Geschichte alles, was man braucht. Witz, Spannung und auch ein wenig Dramatik. Ich finde, dass dieses Buch sehr gut mit der Vorlage der nordischen Mythologie arbeitet, spannend interpretiert und dem Leser viel bietet.  Weniger anfreunden konnte ich mich allerdings mit dem Ende des Buches. Ich empfand es als zu abgehackt. Hier  hätte man sich doch ein bisschen mehr Zeit lassen können. Figuren Sehr interessant ist eine Ausgangssituation immer, wenn zwei Personen - in dem Fall die beiden Protagonisten Lief und Liv - sich nicht ausstehen können, allerdings dennoch zusammen ein Abenteuer vor sich haben. Dies bietet sehr viel Platz für die ein oder andere witzige Auseinandersetzung und eine spannende Charakterentwicklung. Dieses Potenzial wurde auch sehr gut ausgenutzt. Dieses Buch bietet unterhaltsame Dialoge, authentische Entwicklungen und vielfältige Charaktere. Schreibstil Dieser ist flüssig und nicht allzu ausufernd oder detailreich. Er passt perfekt zu der Geschichte, auch wenn ich mir ab und an doch ein bisschen mehr Details gewünscht hätte. Aber das ist ja der persönliche Geschmack eines jeden Lesers ;) Mein Fazit Eine spannende Geschichte mit einem ebenso spannenden Thema. Die nordische Mythologie ist genial interpretiert mit Witz und Spannung. Die Figuren sind sehr authentisch und sympathisch. Nur das Ende konnte mich nicht begeistern. 

    Mehr
  • Lesenswert!

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    Nancy90

    04. April 2018 um 10:45


  • Ein ineinander verwurzeltes Schicksal - Ein Muss für alle Götter und Percy Jackson-Fans!

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    MiraxD

    31. March 2018 um 20:30

    Liv & Leif - Die Wurzeln des Schicksals, das Debüt des Autorenduos Katja Hemkentokrax und Dennis Schwark, befasst sich mit der beliebten Thematik der nordischen Mythologie. Da ich bereits viel Gutes über den Leserliebling des Digi:talents Schreibwettbewerb Romance 2017 auf den Social Media-Kanälen gelesen und Geschichten über die Göttermythologie liebe, musste ich hier einfach anbeißen und ich kann nur sagen: Es ist ein absoluter Muss für alle Götter und Percy Jackson-Fans da draußen!Das Cover finde ich echt super! Es passt hervorragend zur nordischen Mythologie, denn bei nordisch denke ich immer an ganz viel Grün, Bäume und Natur. Deshalb passt der dunkelgrüne Hintergrund zu den braunen Merkmalen sehr gut. Das Cover schmückt ein großer Baum, der vermutlich die Weltenbaum Yggdrasil zeigt, ein sehr wichtiger Baum in der nordischen Mythologie. Und passenderweise sieht man darunter noch Leif und Liv, wie sie mit einem Fahrrad und einem Motorrad aufeinanderzurasen, ohne zu wissen, was sie mit einem kleinen Verkehrsunfall lostreten...Olivia ist ein normales 15-jähriges Mädchen, welches in Deutschland lebt und sich mit recht normalen Teenagerproblemen wie der ersten Liebe, der Schule und ihren Freunden rumschlagen muss. Doch eines Tages gerät Liv in einen Unfall und muss ausgerechnet mit Leif zusammenstoßen, einem Kerl, der nicht nur ein Außenseiter, sondern auch ein totaler Besserwisser ist und noch dazu ein viel zu großes Ego besitzt. Wütend möchte Liv eigentlich nichts mehr mit Leif zu tun haben, bis um Liv plötzlich ganz seltsame Dinge passieren, die sie sich selbst nicht erklären kann. Und ausgerechnet Leif wird dabei zu ihrem Anker, denn er ist der Einzige zu sein, der noch normal zu sein scheint. Naja, so normal wie man als Kerl, der Liv ständig auf den Geist geht, eben sein kann. Und bald entdeckt das ungleiche Duo eine schreckliche Wahrheit. Liv und Leif werden in die grausame Welt der nordischen Götter gezogen und müssen zusammen dem Spiel der nordischen Wesen trotzen. Was sie beide jedoch nicht wissen: Ihr beider Schicksal ist schon von Anfang tief ineinander verwurzelt...Was ich immer total faszinierend bei Autorenduos finde, ist ja, dass man genau das kaum erkennt. Dass zwei Menschen an einem Roman schreiben. Denn trotzdem ist der Schreibstil super flüssig und man bemerkt kaum, wer was geschrieben hat, da der Schreibstil fließend ineinander übergeht. Auch hier war das wieder der Fall. Katja und Dennis haben eine tolle und komplexe Welt erschaffen und eine Handlung, die nicht nur total nervenauftreibend und spannungsgeladen ist, sondern auch leidet man mit Liv und Leif mit, denn sie werden mit viel Schmerz und Verzweiflung auf ihrem Suche nach der Wahrheit und einem Ausweg konfrontiert. Aufgelockert wird das selbst mit dem ungleichen Duo, welches nie seine Schlagabtausche und seinen Humor verliert, der mich immer zum Schmunzeln gebracht hat. Während Liv recht normal gelebt hat vor dem Unfall mit Leif, war Leif immer ein Fan von der nordischen Mythologie und hat es geliebt Comics und Geschichten über Odin, Thor oder Loki zu lesen. Doch als Liv richtig merkwürdige Ereignisse um sie bemerkt und unwissentlich auch Leif mit sich zieht, müssen die beiden eigentlich total verschiedenen Personen zusammenhalten um einen Ausweg zu finden. Doch die Reise birgt viele tödliche Gefahren in den Abgründen der nordischen Götterwelt und dazu sollen ausgerechnet Liv und Leif die Auserwählten einer Prophezeiung sein... Ich muss sagen, allein bei dem ersten Aufeinanderprallen der beiden, im wortwörtlichen Sinne, habe ich die Liv und Leif bereits sehr in mein Herz geschlossen. Denn wenn es was gibt, was beide nie verlieren, dann ist das ihr fantastischer Humor, der der Geschichte vermischt mit den nordischen Sagen ihren Reiz gibt. Eigentlich sind Liv und Leif total verschiedene Personen und es gibt immer wieder Explosionen, wenn die beiden aufeinandertreffen und trotzdem sind die beiden irgendwie auf einer Wellenlänge, obwohl sie unter normalen Umständen wohl niemals die Gesellschaft des anderen genossen hätten. Man muss einfach mitfiebern, wie sich die beiden ihren größten Albträumen stellen müssen und es ist einfach richtig süß mitanzusehen, wie die beiden allmählich zusammenwachsen. Ich hatte definitiv hohe Erwartungen an das Buch und kann mit großer Erleichterung sagen, dass diese wirklich gut erfüllt wurden. Es ist nahezu immer spannend und man bangt immer wieder, denn viele Ereignisse rammen immer wieder haarscharf am Tod vorbei, gleichzeitig habe ich mich als absoluter nordische Mythologie-Anfänger dank des Glossars hinten richtig wohl in der Welt gefühlt. Die Geschichte hat mein Interesse an der nordischen Mythologie geweckt, vor allem die außergewöhnlichen Namen wie Nidhöggr, Rägnarok oder Gjöll. Manche Wendungen habe ich so nicht kommen sehen und spätestens ab der zweiten Hälfte bekommt man kaum mehr eine Gelegenheit mehr durchzuschnaufen und muss durchlesen. Und dann kam auch schon das Ende. Und das war mehr als nur schockierend! Zumindest für mich. Ich will gar nicht spoilern, aber ich kann nur sagen: Es haut schon von den Socken und schreit ohrenbetäubend nach einer Fortsetzung, die es hoffentlich, hoffentlich (!) gibt. Von mir bekommt die sagenhafte Reise durch die nordische Mythologie 4,5*****!

    Mehr
    • 3
  • Ein Highlight der Adaptionen der nordischen Sagen!

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    Siraelia

    26. March 2018 um 21:08

    Das Autoren-Duo Katja Hemkentokrax und Dennis Schwark hat mit „Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals“ als Leserliebling den digi.talents Schreibwettbewerb 2017 gewonnen – und dieses zu Recht! Im Prolog erfährt der Leser etwas über Ragnarök, der Sage um den Untergang der Götter und die Erschaffung der neuen Welt und somit ist man direkt im übergegliederten Thema der Geschichte um Liv und Leif drin und auf den „neuesten“ Stand (bzw. den Sachstand der Autoren) gebracht. Denn mal ehrlich, wir alle haben schon viel über Odin, Thor oder Loki gelesen und erfahren. Sei es aus den diversen Filmen der Marvel Studios oder aus anderen fiktionalen Buchreihen... Zum Glück gibt es zum Nachschlagen ein umfangreiches Glossar am Ende des ebooks, welches gute Dienste leistet. Dieser Prolog ist optimal in die Geschichte eingebunden und ohne dass man es so richtig merkt ist man auch schon mitten drin und erlebt ein ganz besonderes Abenteuer mit vielen Ereignissen und unvorhergesehenen Wendungen. Schon direkt am Anfang der Geschichte passiert so viel und das Vordergründige ist doch nicht so offensichtlich wie es scheint. Es gibt viele Fragen, die sich nach und nach erklären. Allerdings kann hier nicht zu sehr ins Detail gegangen werden, da ansonsten die Überraschung verloren geht.   Auf jeden Fall hat mich der Plot völlig überzeugt! Gerade der Spannungsaufbau und das Entstehen und Zulassen von Fragen, die dann im Laufe der Geschichte geklärt werden gepaart mit Wortwitz und schlagfertigem Verhalten der Protagonisten haben mir sehr gefallen. Insbesondere der erste Part ist mitreißend, bedrückend, lässt den Leser sprachlos und auch nachdenklich zurück. Ich fragte mich die ganze Zeit, was wahr war und was Fiktion. (wenn Ihr das Buch lest, versteht Ihr was ich meine 😉)   Um den teilweise recht gruseligen Anteil des Plots zu mildern hat mir die häufig und sehr gut eingesetzte Situationskomik sehr gefallen. Das lockert das Ganze sehr gut auf und gibt nochmals einen anderen Blickwinkel auf die Charaktere frei. Auch die Beschreibungen der einzelnen Szenen haben mich total überzeugt. Die phantasievolle Einbettung in die Ragnarök ist ebenfalls sehr gelungen. Der Plot ist zwar abgeschlossen aber dennoch so gestaltet, dass eine Fortsetzung auf jeden Fall möglich ist und mal ganz ehrlich – ich muss UNBEDINGT wissen, wie es weiter geht und was sich Katja und Dennis noch so alles für die Protagonisten ausdenken! Für dieses fulminante Leseabenteuer vergebe ich verdiente 5 von 5 Sterne und lege es jedem Fan der nordischen Sage sehr ans Herz!

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    Odena

    17. March 2018 um 19:11

    Am Anfang dachte ich, ohh das wird anstrengend zu lesen und dann wurde ich mit einer wirklich spannend und sehr unterhaltsamen Geschichte überrascht. Die Leser folgen Liv und Leif auf ihren Weg durch Abenteuer, um wieder zurück ins Leben zu gelangen. Dabei fiel mir ein Sprichwort ein „Was sich neckt das liebt sich“ und die beiden sind dabei sich zu verlieben und gemeinsam zu kämpfen. Wir hoffen sehr dass sie sich wieder begegnen und diese Liebe noch eine Chance hat.  

    Mehr
  • Sehr passend für die Zielgruppe Jugendliche

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    shnarphla

    15. March 2018 um 09:27

    Vor ein paar Tagen gehörte ich zu den Gewinnern der Buchverlosung von "Lif & Leif" und konnte am nächsten Tag bereits mit dem Epub auf dem Tolino starten.Das Cover ist sehr passend gewählt, die Farben hamonieren gut und es werden sowohl die Mythologie, als auch die beiden Hauptcharaktere treffend dargestellt. Mir gefällt hier der lockere Stil, in dem die beiden gehalten sind, sehr gut, das passt zu der Geschichte.Die beiden Protagonisten sind Jugendliche, die sich eigentlich nicht ausstehen können, aber durch ihre gemeinsamen Abenteuer zusammengeschweißt werden. Zuerst müssen sie lernen, Realität und Fiktion zu unterscheiden, sich zusammen gegen die Feinde zu behaupten und ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Im Prolog bekommt man bereits einen ausführlichen Einblick in die mythologische Vergangenheit und hat daher einen guten Überblick über die verschiedenen Götter, Asen und anderen Wesen. Falls man doch mal nicht weiter weiß, hilft einem das Glossar am Ende des Buches weiter. Etwas gestört hat mich das Ende. Nicht, weil es offen ist, sondern weil es abrupt abschließt und für meinen Geschmack hätte man es runder gestalten können. Der Schreibstil ist locker gehalten und man kann das Buch in einem flotten Tempo lesen, da es nicht langatmig ist. Hier und da hätte es etwas ausführlicher sein können, man muss aber auch die Zielgruppe berücksichtigen und kann keinen detaillierten Roman für Erwachsene erwarten.Einen Stern Abzug gibt es von mir wegen den sehr langen Kapiteln und den Rechtschreibfehlern.Fazit: Es ist eine angenehm zu lesende Geschichte um die Mythologie und zwei Jugendlichen, die lernen, dass man nur gemeinsam an das Ziel kommt und ist auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
  • Über diese Wurzeln des Schicksals möchte man stolpern

    Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals

    Cessedy

    11. March 2018 um 17:53

    »Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals« ist mein erster Roman, den ich bei einer Buchverlosung gewonnen habe und ich muss sagen, so einen tollen Preis habe ich bis jetzt noch nie abgeräumt. Um ehrlich zu sein hat mich vor allem das Cover und der Titel gelockt. Interesse erweckten die Namen der Protagonisten, doch auch das Cover finde ich immer noch ziemlich anziehend, der Stil und die Farben überzeugen sofort. Einzig die beiden Figuren auf den fahrbaren Untersätzen empfinde ich nun im Nachhinein als etwas lieblos. Wenn man die Szene im Kopf hat, stelle ich mir die beiden etwas anders vor, aber ich möchte ja nicht spoilern.Der Roman verspricht Komik und Drama, was er auch hält. Der Schreibstil ist flüssig und grinsen muss man auf jeden Fall, denn die Protagonisten wirken natürlich und sind sehr gut gewählt.»Nichts ist, wie es scheint« wird einem in der Buchvorstellung versprochen, was meiner Meinung nach die perfekte Beschreibung für das Buch allein wäre. Deshalb empfinde ich es auch ziemlich schwierig, der Lektüre eine gebührende Rezension zu verpassen. Das Buch lebt von seinen Widersprüchen und Langeweile kommt eigentlich nie auf, höchstens nervenzerreissende Verzweiflungsmomente, wenn man selbst keinen Ausweg mehr sieht, die Protagonisten quälend lange selbst einen suchen und man sich bei dem Gedanken ertappt »Lieber du, als ich«. Mein nordisches Mythologie-Flair ist auf jeden Fall wieder entfacht und meine Schwester sehnt sich danach, dass ich endlich damit aufhöre, unsere Katze Nidhöggr zu nennen. Fazit:Jeder, der auf der Suche nach einem Buch über Freundschaft / Romanze, Abenteuer und Tiefe ist, wird mit diesem Buch einen Volltreffer landen. Falls man keine grosse Ahnung von der nordischen Mythologie hat, dann gibt es auf den letzten Seiten des Buches ein ausführliches Glossar. (Ich bemerkte es beim ersten Mal nicht und verstand trotzdem das Wesentliche, aber es ist bestimmt eine Erleichterung, denn die Begriffe sind teilweise ziemlich irritierend.)

    Mehr
  • Debütautoren 2018 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    LovelyBooks Spezial

    elane_eodain

    09. January 2018 um 14:38

    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können! Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen. Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen. Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen. Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag. Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors. Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin. Informationen/Regelungen: Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend. Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen.  Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-) Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-) __________________________________________________________________   Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen: - Leserunde zu "Bullshit Bingo" von Catharina Graf (ebook gratis bis 9. Mai) - Buchverlosung zu "Vielleicht sind wir alle Monster" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Generalprobe Leben? Nein, wir leben bereits die Premiere!" von Brigitte H. Alsleben (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Der gefangene Sommer" von Christoph Steckelbruck (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Andrea – Briefe aus dem Himmel" von Karsten Kehr  (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Vielleicht sind wir alle Monster" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 14.Mai) - Leserunde zu "Der Schlächter" von Jacqueline Pawlowski (ebook, Bewerbung bis 14. Mai) - Leserunde zu "Polarisiert" von Peter Bogardt (Bewerbung bis 15. Mai) - Leserunde zu "Tödliche Küsse" von Mia-Marie Weindorf (ebook, Bewerbung bis 15. Mai) - Leserunde zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick (Bewerbung bis 16. Mai) - Leserunde zu "Halbwolf-Saga / Mondblut" von Luisa Ruthe (ebook, Bewerbung bis 17. Mai) - Leserunde zu "Einfach investieren" von Till Schwalm (Bewerbung bis 18. Mai) - Leserunde zu "Das kleine Café an der Mühle" von Barbara Erlenkamp (ebook, Bewerbung bis 19. Mai) - Leserunde zu "Galway Girl: Ring of Love" von Nadine Gerber (Bewerbung bis 25. Mai) (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) __________________________________________________________________ Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden.  __________________________________________________________________   Für Autorinnen & Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! __________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  

    Mehr
    • 338
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks