Katja Henkel , Karsten Teich Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(9)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille“ von Katja Henkel

Kiki liegt das Rekordebrechen in den Genen. Denn sie lebt mit ihrer Familie im Weltrekordhotel, wo mehrmals im Jahr neue Rekorde aufgestellt werden, etwa im Kirschkernweitspucken auf dem Einrad, im Auto-Jonglieren und Kaninchen-aus-dem-Hut-Zaubern. Nur die weltbeste Familie darf das Hotel ihr Zuhause nennen. Doch da taucht ein alter Widersacher der Familie auf: Renatus Renner, der den Titel des Rekordehalters aller Zeiten für sich beansprucht. In einer verrückten Wette soll die Sache ein für alle Mal entschieden werden - und ausgerechnet Kiki muss antreten, um das Hotel zu retten!

Eine Geschichte voller ungewöhnlicher, lustiger Ideen. Macht so viel Spass, dass eine Fortsetzung schon sehnlichst erwartet wird :-)

— Nele75

Super witziges und spannendes Kinderbuch mit tollen Zeichnungen, das Lust auf mehr macht!

— black_horse

Witziges Kinderbuch

— Leylascrap

Ein witziges Weltrekord-verdächtiges cooles Kinderbuch. Echt ulkig und schrill, die kleine Kiki!!!!!

— Lesezirkel

Ein witziges Buch über eine verrückte Familie, Freundschaft und Eifersucht... Zauberhaft lustige Geschichte mit etwas Tiefgang!

— Jungenmama

Stöbern in Kinderbücher

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

Das Wunder der wilden Insel

Das Buch übermittelt so viel – und ist für Groß und Klein geeignet.

Eliza1991

Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

Buchraettin

Ein Dings namens Schröder

Herrlich schräg, diese etwas andere Weihnachtsgeschichte, um Harmonie, Zusammenhalt und sogar Integration. Zum Vorlesen und Selberlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille" von Katja Henkel

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Arena_Verlag

    Dies hier ist für Leseratten, die verrückte Kinderbücher lieben, und ihre Leserättchen ab 8 Jahren. Wer hat Lust, Kiki und das Weltrekordhotel kennenzulernen? Und ihren Freund Nick, die restliche Weltrekordfamilie und den fiesen Renatus Renner? Seit 200 Jahren ist das Weltrekordhotel im Besitz von Kikis Familie - und nun will Renner es sich schnappen. Zum Glück gibt es noch den Goldfisch Monsieur Rouge, der von seinem Glas aus alles Mögliche mitbekommt ... Mit vielen frechen und witzigen Illustrationen von Karsten Teich. Katja Henkel begleitet die Leserunde, diskutiert mit euch über ihr neues Kinderbuch und erzählt euch, wie sie auf solche verrückten Ideen kommt. Kinder sind zur Leserunde herzlich eingeladen! Bitte bewerbt euch bis Sonntag, den 22. März 2015, mit der Antwort auf die Frage: Was könnt ihr "weltrekord-verdächtig" gut? Die Teilnehmer der Runde losen wir am Montag, den 23. März, aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Liebe Grüße! Katja Henkel und Arena

    Mehr
    • 224
  • weltrekordverdächtig gut, witzig und spannend

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Donauland

    04. May 2015 um 15:57

     „Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille“ ist ein humorvolles, spannendes und weltrekordverdächtiges Kinderbuch mit witzigen Zeichnungen und verrückten Ideen! Kiki Spitz lebt mit ihrer Familie in dem berühmten Weltrekordhotel, dort wo das ganze Jahr Sommer ist! In dieses besondere Hotel kommen die kuriosesten Gäste, dort gibt es keine Langeweile! Ist das nicht genau das richtige Buch für einen regnerischen Nachmittag? Da möchte ich euch am liebsten gleich ihre Familie vorstellen, die stellt immer wieder neue Rekorde auf, sie haben die meisten Rekorde aufgestellt, deswegen bewohnen sie das Weltrekordhotel! Kiki ist ein Profi im Einradfahren, sie ist ständig damit unterwegs. Ihr Bruder Ben ist einfach großartig im Kirschkernweitspucken. Ihre Mutter Carmen stickt weltmeisterlich und ihr Vater ist einfach ein Profi auf Rollschuhen. Tante Nicoletta ist die stärkste Frau der Welt! Der Goldfisch Monsieur Rouge gehört ebenfalls zu Familie, er kommentiert alles, wird leider auch übersehen und ist einfach der Liebling meiner Jungs. Und Adele die kleinste Frau der Welt ist Dauergast im Hotel und reitet mit Begeisterung auf Lanzelot, einfach unglaublich sich das vorzustellen. Nick ist Kikis bester Freund und unterstützt sie bei ihren Weltrekorden. Doch worum geht es eigentlich in diesem Buch? Renatus Renner möchte der Familie Spitz das Weltrekordhotel abnehmen, denn seine Familie liegt bei den Rekorden an zweiter Stelle und so fordert er sie zu einem Wettkampf heraus. Kiki soll gegen Louis, den Neffen von Renatus Renner, antreten. Kann Louis Kiki im Einrad fahren besiegen? Die Familie Spitz bereitet Kiki auf den spannenden Wettkampf vor! Werden Kiki und ihre Familie dieses Duell gewinnen und können sie weiterhin im Weltrekordhotel wohnen? Die Autorin Katja Henkel hat uns mit ihrem wunderbaren, verrückten, lustigen und spannenden Kinderbuch begeistert, bereits auf den ersten Seiten fiel es uns schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Ihr Schreibstil ist so angenehm, kindgerecht und detailreich, dass wir uns die Szenen wunderbar vorstellen konnten. Die Familie Spitz hatten wir sofort in unser Herz geschlossen, denn diese Familie ist etwas Besonderes. Meine Jungs waren begeistert. Mein kleiner Sohn wollte am liebsten Familie Spitz in den Ferien besuchen, so lebendig wurden die Figuren beschrieben. Wir hatten beim Lesen viel Spaß, denn die Geschichte ist einfach witzig, fantastisch und einfach „spitze“. Über so manche Rekorde mussten wir wirklich schmunzeln und andere Ideen mussten wir einfach ausprobieren. Alle Mitglieder der Familie Spitz und ihr Freund Nick versuchen Kiki für den Wettbewerb vorzubereiten, sie trainieren gemeinsam und unterstützen Kiki so gut sie können. Am witzigsten fanden wir die roten Trainingsanzüge. Doch reicht die gemeinsame Vorbereitung aus, um gegen die fiesen Aktionen von Renatus Renner anzukommen? Uns gefielen die kurzen Kapitel, so konnten wir unterschiedlich viele Kapitel am Abend lesen, je nachdem wie viel Zeit wir hatten. Der Text ist nicht durchgehend in einer Schrift gestaltet, es sind manchmal nur ein Wort, dann wieder mehrere Wörter oder ein Satz in einer unterschiedlichen Schriftarten dargestellt, so bekommen diese hervorgehobenen Wörter eine besondere Bedeutung. Besonders gelungen finden wir die Illustrationen in Form von Karikaturen von Karsten Teich, die den Text immer wieder auflockerten und uns immer wieder begeisterten. Auch das Cover ist klasse, bunt, witzig und frech, es passt perfekt zu Kikis wilder Welt. In der Mitte aber sieht man Kiki mit dem Goldfisch Monsieur Rouge im Glas unterm Arm, ihrem Bruder Ben und ihrem besten Freund Nick mit seiner Kappe. Dieses zauberhafte, spannende und witzige Kinderbuch unterhält Groß und Klein weltrekordverdächtig gut!

    Mehr
  • Die verrücktesten Rekorde der Welt

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Simi159

    Kiki Spitz lebt mit ihrer Familie in einem ganz besonderen Hotel, dem Weltrekordhotel. Es steht auf einer Bergspitze und um das Hotel herum ist das ganze Jahr lang Sommer. Also ideale Bedingung für verrückte Rekorde, wie Auto-Jonlieren, Kirschkernweitspucken oder Kaninchen-aus-dem Hut-zaubern. Nicht nur Kiki ist darin unglaublich Spitze, auch der Rest ihrer Familie hält den ein oder anderen Weltrekord. Das ärgert ganz besonders Renatus Renner, er fordert Kikis Familie zu einem Wettkampf heraus. Der Sieger bekommt das Weltrekordhotel. Der Neffe von Ranatus soll Kiki im Einrad fahren schlagen. Doch so leicht gibt sich Familie Spitz nicht geschlagen, und bereitet Kiki auf den Wettbewerb vor. Ihr bester Freund Nick und kurzsichtiger Fisch helfen dabei.... Wer wird gewinnen? Fazit: Das ist eine richitg lustige Geschichte, für Jungs und Mädchen ab 8 Jahre. Kiki, ihre Familie und ihr Freund Nick haben jede Menge verrückte Ideen für Weltrekorde, oder besser die Autorin, Katja Henkel, hat sich mit klasse Ideen eine verrückt, leicht magische Welt um Kiki und ihrer Familie ausgedacht. Und das bringt große wie auch kleine Leser schnell zum schmunzeln und staunen. Es geht um Freundschaft, Familie, Zusammenhalt und Mut. Die Charaktere sind gut beschrieben, sowie gut und böse klar gezeichnet. Das erhöht die Spannung und hält auch jünger Leser bei der Lektüre. Tolle schwarzweiß Zeichnungen von Karsten Teich machen das Ganz rund. Von uns gibt es dafür 5 STERNE.

    Mehr
    • 2
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1769
  • Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Nele75

    19. April 2015 um 13:58

    Die neundreivierteljährige Kiki Spitz findet ihr Leben einfach toll - kein Wunder, denn sie lebt mit ihrer Familie im berühmten Weltrekordhotel - ein Platz, an dem es ständig um Rekorde, ungewöhnliche Ideen und vor allen Dingen viel Spass geht. Doch eines Tages hört der Spass so ein bißchen auf, denn der aus einer anderen Weltrekordfamilie stammende, ewige zweitplatzierte Renatus Renner stellt Ansprüche auf das Weltrekordhotel und fordert die Familie Spitz heraus - Kiki soll gegen seinen Neffen Louis in einem spannenden Wettkampf antreten....und dabei geht es nicht nur um den Sieg, sondern gleich um das Wohnrecht im verrückten Weltrekordhotel. Eine aufregende Zeit beginnt.  Die Autorin Katja Henkel hat mit "Kikis wilde Welt" eine fantasiereiche, witzige, ungewöhnliche aber auch spannende Kulisse erschaffen, in der man sich von der ersten Seite an wohl fühlt, denn es stecken eine Menge ungewöhnlicher Ideen in jedem Kapitel, die einfach das Lesen sehr lesenswert machen. So ist zum Beispiel rund um das Weltrekordhotel der Familie Spitz dauerhaft sommerliches Wetter, bei angenehmen 25,4 Grad und ständigem Sonnenschein, auch wenn die umliegende Welt bei klirrender Kälte zittert. Die einzelnen Figuren sind detailreich und liebevoll beschrieben, so dass man keinerlei Mühe hat, sich die jeweiligen Szenen bildlich vorzustellen. Und die zahlreichen, im Buch zu findenden Illustrationen von Karsten Teich sind ebenso lustig wie förderlich, das Kopfkino weiter zu "füttern". Empfohlen ist das Buch für Kinder ab 8 Jahren und für Mädchen als auch für Jungen gleichermaßen lesenswert. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und sorgen dafür, dass auch jüngere Leser bei Laune gehalten werden und so ein Kapitel nach dem anderen selbständig (vor-)lesen können, denn auch die Schriftgröße eignet sich hierfür hervorragend. Das Cover weckt sofort die Aufmerksamkeit, ist von den Farben und Illustrationen her schon genau so lustig gestaltet wie die Geschichte selbst und - wie es sich gehört - ist die Hauptperson Kiki direkt in der Mitte erkennbar, zusammen mit ihrem sprechenden Goldfisch Monsieur Rouge. Wir hoffen auf noch viele weitere Abenteuer in Kikis wilder Welt, dem verrückten Weltrekordhotel und vor allem den vielen Rekorden, die man noch so auf die Beine stellen könnte - soll heißen, eine Fortsetzung würde uns sehr freuen und wir würden gerne wieder das sommerliche Plätzchen "besuchen". Erhältlich ist das Buch im Arena-Verlag (www.arena-verlag.de)

    Mehr
  • Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Hasenschnute

    18. April 2015 um 19:43

    Inhalt: Kiki liegt das Rekordebrechen in den Genen. Denn sie lebt mit ihrer Familie im Weltrekordhotel, wo mehrmals im Jahr neue Rekorde aufgestellt werden, etwa im Kirschkernweitspucken auf dem Einrad, im Auto-Jonglieren und Kaninchen-aus-dem-Hut-Zaubern. Nur die weltbeste Familie darf das Hotel ihr Zuhause nennen. Doch da taucht ein alter Widersacher der Familie auf: Renatus Renner, der den Titel des Rekordehalters aller Zeiten für sich beansprucht. In einer verrückten Wette soll die Sache ein für alle Mal entschieden werden - und ausgerechnet Kiki muss antreten, um das Hotel zu retten! Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi. Der Schreibstil ist kindgerecht und sehr leicht und lcoker zu lesen. Ich habe alles ohne Probleme verstanden. Auch die Kapitel waren von der Länge her sehr angenehm und nicht zu lang. Die verschiedenen Schriftarten haben das alles aufgelockert und untermalt. Die Zeichnungen im Buch und das Cover gefallen mir sehr gut und sind einfach wahnsinnig klasse. Ich musste oft lachen. Die Geschichte ist sehr lustig und dabei auch sehr spannend. Sie hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir Kikis verrückte Welt gut vorstellen, ihre Familie ist super. Die Rekordideen waren einfach nur lollig. Fazit: Ein super lustiges und spannendes Buch.

    Mehr
  • Weltrekordverdächtig gut!

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    black_horse

    Kiki lebt in einem Hotel, einem ganz besonderen Hotel - dem Weltrekordhotel. Und nicht nur das: um das Hotel auf der Bergspitze ist das ganze Jahr Sommer. Ideale Bedingungen für Kikis verrückte, wilde Welt. Und in so einem Weltrekordhotel gibt es natürlich ganz viele interessante Rekordhalter zu bestaunen, von der kleinsten Frau bis zum größten Mann, von Kirschkernweitspuckern bis zu längsten Bärten, von Kaninchenzauberern bis zum Flohzirkus ... Aber natürlich wäre es ja sehr langweilig, wenn alles perfekt wäre. Der fiese Renatus Renner will das Hotel an sich reißen und Kiki muss sich einem Duell stellen, bei dem sie in höchste Gefahr gerät ... Das Buch hält alles bereit, was das Kinder- (und Erwachsenen-Vorleser-)Herz begehrt: - viele witzige Rekordideen, die den Leser und Zuhörer zum Schmunzeln oder Lachen bringen und dazu anregen, es selbst mal zu probieren (wer kann z.B. das Alphabet rückwärts aufsagen?) - viel Fantasie, was auch beflügelt, eigene Gedankenexperimente zu machen, - viele interessante Personen, die sehr bildlich beschrieben werden - tolle lustige Zeichnungen, die gerne noch etwas zahlreicher hätten sein können - viel Spannung, denn dieser Fiesling war wirklich ganz besonders fies - viel Freundschaft und Familienzusammenhalt, denn auch darin ist Familie Spitz echt rekordverdächtig Mir hat es als Vorleser sehr viel Spaß gemacht, das Buch gemeinsam mit meinen 7 und 10 Jahre alten Kindern zu lesen. Die Kapitel sind relativ kurz, so dass wir uns das Buch sehr gut einteilen konnten (auch wenn es am Ende so spannend war, dass wir es nicht wieder aus der Hand legen konnten). Die Bilder und die Verwendung unterschiedlicher Schriftarten, um bestimmten Wörten besondere Bedeutung zu verleihen, lockern den Text auf. Und es war ein Buch, was auch zwischendurch für viel Gesprächsstoff gesorgt hat, das fand ich wirklich klasse. Kindermeinung: Das Buch war total witzig. Monsieur Rouge, der Goldfisch mit Brille, ist echt cool. Und auch Adele und Kiki und Nick und Louis und Nikoletta und ... eigentlich alle, bis auf die Fieslinge. Wir haben uns auch ganz tolle Rekorde ausgedacht, z.B. Ostereier so gut verstecken, dass man sie selbst nicht mehr findet. Und den zweiten Band, den brauchen wir auch ganz unbedingt! Weltrekordverdächtig volle Punktzahl für Kikis wilde Welt!

    Mehr
    • 3
  • Eine spitzenmäßige (Groß-)Familie, viele Rekorde und ein böser Feind...

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Jungenmama

    07. April 2015 um 15:38

    Dieses rekordverdächtig lustige Buch über Kiki und ihre Familie/Freunde habe ich gemeinsam mit meinem 7-jährigen Sohn gelesen und wir hatten rekordverdächtigen Spaß dabei! Es handelt sich, trotz fröhlicher, etwas mädchenhafter Farben auf dem Cover und einem Mädchen im Titel, definitiv um ein Buch welches auch Jungen viel Freude bereitet. Zum Inhalt wurde in anderen Rezensionen schon viel geschrieben, daher kommt hier keine erneute Zusammenfassung... allerdings ist es wahnsinnig schwer die wunderbar witzige Stimmung des Buches zu beschreiben, ohne auf die zahlreichen verrückten Weltrekorde einzugehen, welche eine wichtige Rolle spielen. Auf dem Cover sind bereits einige der Protagonisten dargestellt. Kiki, ihr Freund Ben, der Goldfisch mit der Brille, Louis mit dem blonden Haarschopf und 4 von 500 Kaninchen welche alle im Weltrekordhotel der Familie Spitz auftauchen. Wem die beiden Hände gehören, die Kiki fangen wollen, erkennt man nicht und ich verrate auch nix - aber es wird auch etwas gruselig und sehr spannend! Sohnemann und ich wären wahnsinnig gerne mit als Dauergäste zu Kiki ins Hotel mit den fünf Türmen gezogen um dauerhaften Sonnenschein und Temperaturen von 25,4 Grad zu genießen, im Bach zu baden und einen Rekordversuch nach dem Anderen aufzustellen, zumal mein Kleiner sowieso immer der Schnellste sein will und Rekorde genau sein Ding sind! Obwohl wahnsinnig viele unterschiedliche Charaktere im Buch auftauchen, hat jeder seine Besonderheit und wird perfekt und sehr witzig beschrieben. Ob winzig oder extra stark, ob bärtig, flauschig oder fischig rund ... jede Figur kann sich der Leser sehr gut vorstellen und einige (leider fast zu wenige) schwarz-weiß Illustrationen lassen noch zusätzlich auflachen ;-). Fazit: Ein Buch das Spaß macht - unbedingt empfehlenswert!

    Mehr
  • Kikis wilde Welt

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Leylascrap

    06. April 2015 um 20:05

    Kiki Spitz ist kein gewöhnliches Mädchen. Kiki stammt aus einer Weltrekordhalter-Familie. Sie leben sogar im Weltrekordhotel, wo es immer Sommer ist, auf deren Hügel, wo sich das Hotel befand.  Ständig gab es interessante Gäste im Hotel und auch so wird Kiki nie langweilig. Da gibt es schließlich ihre Familie, der Goldfisch Monsieur Rouge und ihr bester Freund Nick.  Doch es gibt noch eine Familie, die einige Rekorde hat und zwar die Familie Renner. Familie Spitz haben einen Rekord mehr als sie und dürfen daher in dem Hotel leben, was aber Renatus Renner gar nicht gefällt und somit hat er einen Plan geschmiedet, sich das Hotel an sich zu reißen.  Doch Kiki, ihre Familie und Freunde versuchen alles daran, dies zu verhindern.  Eine ganz tolle Kindergeschichte mit viel zum lachen und Spannung. Meiner Tochter (fast 9 Jahre alt) und mir hat es auf jeden Fall vielen Spaß bereitet das Buch zu lesen. 

    Mehr
  • Eine total geniale weltrekordverdächtige Geschichte!

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Lesezirkel

    06. April 2015 um 17:45

    Ich habe dieses Weltrekord-verdächtiges Buch zusammen mit meinen beiden Mädels 8 und 10 Jahre alt gelesen. Und was soll ich sagen uns hat es mega-ulkig gefallen. Es hat 168 Seiten und ist im ARENA Verlag erschienen. Autorin: Katja Henkel, geboren in Karlsruhe, arbeitete zunächst als Journalistin und Radiomoderatorin, bevor sie sich dem Schreiben von Kinder- und Erwachsenenbüchern sowie dem Übersetzen widmete. Heute lebt sie in Hamburg und in Lissabon. Ihre Kinderbücher wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt. Inhaltsangabe: Geht nicht gibt’s nicht! Kiki Spitz liebt es, unglaubliche Dinge zu machen. Und da ist sie nicht die Einzige: Bei ihr zu Hause, im berühmten Weltrekordhotel, werden ständig wilde Wetten und Rekorde aufgestellt, etwa im Kirschkernweitspucken, Auto-Jonglieren oder Kaninchen-aus-dem-Hut-Zaubern. Alle Familienmitglieder sind was besonderes und haben schon etliche Weltrekorde aufgestellt. Doch da taucht eines Tages ein alter Feind der Familie Spitz auf: Renatus Renner fordert sie zum Wettkampf heraus und will sich das Weltrekordhotel unter den Nagel reißen. Kiki soll den Neffen von Renatus Renner im Einradfahren schlagen. Es ist nicht nur ein "Einradfahren", nein der Wettbewerb ist viel gefährlicher als man denkt. Familie Spitz möchte in diesem tollen Hotel wohnen bleiben, denn der Gewinner bekommt das Weltrekordhotel. Zusammen mit ihrer Familie, ihrem besten Freund Nick und einem kurzsichtigen Fisch, einer kleinen Dame auf einem Kaninchen, bereitet sich Kiki auf diesen Wettbewerb vor. Das hier nicht alles glatt läuft, ist klar wie Kloßbrühe. Was wird passieren? Wird Kiki es schaffen? Dürfen Sie im Hotel wohnen bleiben? Oder doch nicht? Viele lustige, spannende Abenteuer werden in diesem genialen Hotel passieren. Lest selber und ihr werdet staunen. Kinderrezension: Dieses Buch war echt der Hammer! Kiki ist so ein ulkiges Ding, wir haben sie gleich Weltrekord-verdächtig in unser Herz geschlossen. Auch die anderen mögen wir, bis auf diesen fiesen Renatus Renner. Der ist so gemein. Aber Kiki finden wir richtig stark. Eine ulkige Nudel. Tolle Weltrekorde wurden von Kiki und ihrer Familie gemacht, wir mussten oft lachen und kichern. Und dann hat Mama auch noch so ulkig vorgelesen und hat uns damit angesteckt und wir haben das dann auch gemacht. Ihr müsst wissen, dass muss man so machen, denn die Schrift in diesem Buch sieht genauso aus. Das müsst ihr euch ansehen, echt supi. Ob Kiki und ihre Familie das Hotel behalten können, verraten wir nicht, pssst! Das müsst ihr selber lesen. Wir fanden dieses Buch Weltrekord-verdächtig-irre gut. Fazit: Bei diesem Buch mussten wir oft lachen, kichern und schmunzeln. Es hat so Spaß gemacht dieses Buch gemeinsam zu lesen. Die Autorin hat es mit ihrem witzigen und humorvollen Schreibstil geschafft, uns zu Weltrekord-verdächtigen Kichermeister zu machen. Der Schreibstil war locker, fluffig und kindgerecht geschrieben, sehr gut zum vorlesen oder auch selber lesen. Dabei konnten wir einige Wörter genau nach ihrer Bedeutung aussprechen. Das Buch verlangt das so. Man muss nur im Buch diese schräge und lustige Schreibweise anschauen, dann weis man was gemeint ist. Das dies witzig wird, es so auszusprechen, können wir bestätigen. Die Zeichnungen in diesem Buch wurden echt toll, witzig und ulkig gezeichnet. Mit viel Humor wurden diese Karikaturen gezeichnet, es war jedes Mal ein Hingucker. Wir konnten uns alles bildlich vorstellen oder haben es zumindest versucht, Weltrekord-verdächtigs Kopfkino. Total verrücktes Hotel, auf was für Weltrekorde die Autorin gekommen ist, echt genial. Die muss man mal gelesen haben. Das Cover finden wir affenmäßig irre genial. Richtig Papp steckt in dem Cover. DIE Karikaturen einfach genial mit viel Humor gezeichnet. UND alle sehen richtig ulkig aus..... einfach gut kombiniert. KINDGERECHT GENIAL. Eine Weltrekord-verdächtige Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Weltrekordverdächtig

    Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille

    Antek

    05. April 2015 um 13:33

    Immer Sommer und ständig etwas los, das wäre doch was. Lust bekommen, dann tauche ab in Kikis wilde Welt. Geht nicht gibt´s nicht, das ist das Motto bei Familie Spitz, schließlich sind sie nun auch schon jahrelang die stolzen Besitzer der Weltrekordhotels, weil ihre Familie, die meisten Rekorde aufgestellt hat. Kiki ist die Meisterin auf ihrem Einrad, das merkt man sofort, sie braust im Hotel auch ständig auf und ab damit. Ihr Bruder Ben ist ganz groß im Spucken. Kirschkerne, Apfelkerne, Birnenkerne, bei allem was Kerne hat, macht ihm keiner etwas vor. Papa Marc Spitz ist der Profi  auf den Rollschuhen und Mama Carmen, strickt und sitzt wie ein Weltmeister. Ah ja vergessen darf man auf keinen Fall Tante Nicoletta, die stärkste Frau der Welt, die aber nicht nur Rekorde aufstellt, sondern auch für das leckerste Essen weit und breit sorgt. Aber natürlich hat auch eine solche Familie Feinde. Renatus Renner, Mitglied der zweitbesten Weltrekordfamilie hat sich zum Ziel gesetzt die Spitzens herauszufordern und ihnen endlich das Hotel abzuknöpfen. Wird es ihm gelingen, oder geben Kiki, ihre Familie, ihr bester Freund Nick und der kurzsichtige Goldfisch Monsieur Rouge gemeinsam ein unschlagbares Team ab? Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert mit Kiki in ihrer wilden Welt und dann wird die Geschichte auch noch so spannend, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Weltrekordverdächtig spannend, sage ich nur. Kiki und ihre Familie sind wirklich ganz besonders. Da gibt es solch verrückte Rekorde, da könnte man meinen, die gibt es gar nicht. Aber mittlerweile bin auch ich überzeugt, dass es bei den Spitzens nichts gibt, was es nicht gibt. In dem Hotel würde ich auch gerne leben, da ist stets etwas geboten. Mal sind 500 Kaninchen zu Gast für einen Zaubertrick, dann wieder eine Horde Flöhe, Gäste sogar aus Amerika um neue Rekorde aufzustellen und noch so vieles mehr. Und ich habe ein bisschen im Verdacht, dass die Gäste nicht nur wegen der Rekorde kommen, sondern auch ein klein wenig wegen dem guten Essen. Pudding in allen leckeren Varianten, ein Gemüsebüffet für Kaninchen, da bekommt wirklich jeder was ihm am besten schmeckt. Dauergaste sind Kikis bester Freund Nick, der es mit den Rekorden bisher noch nicht so weit gebracht hat, aber Kiki immer zur Seite steht. Außerdem ist der Goldfisch Monsieur Rouge meist direkt mit am Geschehen, kommentiert das Ganze, zumindest, wenn ihm gerade jemand zuhört und sorgt für ganz viel gute Laune. Mein Lieblingsdauergast ist aber Adele, über die kann man sich kugelig lachen, aber da verrate ich gar nichts, das muss man einfach selber lesen und sehen. Warum Kikis wilde Welt so spannend ist? Tja Renatus Renner ist ein Schlitzohr und der hat sich einen Plan ausgedacht, der es wirklich sehr, sehr schwer macht das Weltrekordhotel zu verteidigen. Aber auch da ist selber Lesen angesagt. Ein großes Lob geht auch an den Illustrator Karsten Teich. Schon das Cover ist ein absoluter Hingucker und passt perfekt zu der Kikis wilder Welt. Wenn man das Buch aufschlägt macht es so richtig Lust auf Lesen. Die Bilder sind klasse, meine Highlights gehören da aber auch ganz Adele in Aktion. Gelungen finde ich auch das Spiel mit verschiedenen Schriftarten an den passenden Stellen, so kommen Girlanden und Luftschlangen geschwungen daher oder eben Kleine auch besonders mini klein. Der Sprachstil ist locker und kindgerecht und die kurzen Kapitel überfordern bestimmt auch Leseanfänger nicht. Ich kann Kikis wilde Welt wirklich nur empfehlen, das Buch ist weltrekordverdächtig witzig und spannend und hat sich seine 5 Sterne wirklich verdient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks