Katja Henkel Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren“ von Katja Henkel

Alles spitze bei Kiki Spitz! In ihrem Zuhause, dem Weltrekordhotel, steht der nächste Rekord ins Haus: Eine Elefantenparade präsentiert das lauteste Trompeten aller Zeiten. Leider ist das Getöse zum Verrücktwerden! Nur Monsieur Rouge, dem alten Goldfisch, scheint der Trubel nichts auszumachen. Er freundet sich sogar mit Elefantenmädchen Elli an und verkündet, dass er mit ihr verreisen will. Das findet Kiki überhaupt nicht spitze! Ob die größte Lüge der Welt und ein unsichtbarer Elefant Monsieur Rouge aufhalten können?

Weitere verrückte Rekorde mit Kiki und ihrer Familie

— Leylascrap
Leylascrap

Freundschaft durch dick und dünn! Rekordverdächtig!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Süße Geschichte über Freundschaften und Weltrekorde!

— Tine_1980
Tine_1980

Ein tolles Abenteuer mit vielen lustigen und skurrilen Weltrekorden. Freundschaft und Moral kommen auch nicht zu kurz

— Drei-Lockenkoepfe
Drei-Lockenkoepfe

Ein toller zweiter Band mit Kiki: spannend, nachdenklich, lustig, verrückt - wieder einfach rekordverdächtig!

— black_horse
black_horse

Kiki ist mal wieder weltrekordverdächtig irre. Wenn man diese Geschichte liest, muss man oft lachen, einfach herrlich!

— Lesezirkel
Lesezirkel

Da der Ideenreichtum der Autorin unbegrenzt scheint, können wir uns auf weitere Bände der Reihe freuen.

— Barbara62
Barbara62

Wunderbar geschrieben!

— abetterway
abetterway

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Kikis wilde Welt (2). Ein Wunsch mit Elefantenohren" von Katja Henkel

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Arena_Verlag

    Arena_Verlag

    Dies hier ist für Leseratten, die verrückte Kinderbücher lieben, und ihre Leserättchen ab 8 Jahren. Vielleicht auch für alle, die Band 1 von "Kikis wilde Welt" schon kennen. Man kann "Ein Wunsch mit Elefantenohren aber auch ohne Vorkenntnisse aus Band 1 lesen. Kiki lebt in einer echten Weltrekordfamilie im Weltrekordhotel. Sie selbst hält auch schon einige Weltrekorde! Im Hotel steigen alle Weltrekordanwärter ab - zum Beispiel die Wettkämpfer um den längsten Bart oder das lauteste Elefanten-Trompetkonzert der Welt. Wenn ihr Kiki, ihre Familie, Freunde, den Goldfisch Monsieur Rouge und das Elefantenmädchen Elli ein Stück begleiten möchtet, seid ihr hier genau richtig. Im Buch sind viele freche und witzige Illustrationen von Karsten Teich. Katja Henkel begleitet die Leserunde, diskutiert mit euch über ihr neues Kinderbuch und erzählt euch, wie sie auf solche verrückten Ideen kommt. Kinder sind zur Leserunde herzlich willkommen! Bitte bewerbt euch bis Montag, den 17. August 2015, mit der Antwort auf die Frage: Welchen Weltrekord findet ihr besonders witzig (egal, ob er existiert oder nicht)? Die Teilnehmer der Runde losen wir am Dienstag, den 18. August, aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Liebe Grüße! Katja Henkel und Arena

    Mehr
    • 190
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    29. September 2015 um 08:34
    Beitrag einblenden
    Leylascrap schreibt Was das arme kleine Herz durch machen muss. Ist ja kaum zu ertragen. :(

    Wir haben auch mitgelitten. Ein schwerer Schlag. Aber sie war so tapfer

  • Kikis wilde Welt (2)

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Leylascrap

    Leylascrap

    27. September 2015 um 21:11

    Im Hotel der Weltrekorde gibt es wieder einiges zu Erleben. Kiki, Louis und Nick verbringen wieder viel Zeit mit einander und staunen über die neuen Weltrekorde, die angegangen werden.  Doch diesmal hat die fröhliche Kiki weniger zu lachen und erlebt Höhen und Tiefen.  Seit dabei, wenn Kikis Leben sich verändert und was es auslöst.  Der zweite Teil ist auch gut geschrieben und macht Spaß zu lesen, jedoch hat uns der erste Teil weit aus mehr gefallen. Aber der zweite Teil ist auf seine Art auch sehr gut.  Die Kinder hatten auf jeden Fall wieder viel Freude an der Geschichte.

    Mehr
  • Rekordverdächtige Freundschaften! Magisch.

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    25. September 2015 um 08:57

    Kikis wilde Welt dreht sich um die 9 fast 10 jährige Kiki Spitz, von ihrer Tante Nikoletta, der stärksten Frau der Welt, liebevoll Kiki Tzatziki genannt. Kiki ist fröhlich, hat immer tolle Ideen und hält bereits jede Menge Weltrekorde. Sie lebt mit ihrer Familie im Weltrekordhotel, das immer voll mit Rekordjägern ist und auch so einige liebenswerte Dauergäste hat z.B. Adele die kleinste Frau der Welt und M. Rouge, ein uralter Goldfisch mit Brille, dem Kiki von den Lippen lesen kann. Dort oben auf dem Spitzberg, wo das Hotel steht, ist ewig Sommer, und so tummeln sich auch Kikis Freund Nick und Louis gerne dort. Doch schon wieder ziehen Wolken an Kikis heiler Welthimmel auf.... 133 Elefanten reisen an, um den Rekord für das lauteste Tröten aufzustellen. M. Rouge, Kikis treuer Freund ist fasziniert und gerät in den Bann des Elefanten Babies.... Die Geschichte ist humorvoll erzählt und besonders die Witze von Louis haben uns gut gefallen, davon hätten wir gerne mehr gehabt! Die Illustrationen sind wirklich süß und witzig. Einige der Bewohner haben wir total in's Herz geschlossen und das fröhliche Chaos ist einfach liebenswert. Allerdings ist die Geschichte stellenweise sehr traurig und ich hatte Mühe, die Kinder zu überzeugen, daß es doch sicher gut ausgeht. Aber klar doch! Ein Buch über Freundschaft, Zusammenhalt und Wahrheit kann doch nur gut enden! Und dem ist auch so, allerdings hätten wir uns mehr Erläuterungen zur Funktionsweise des Weltrekordhotels gewünscht, weil wir Band 1 nicht kannten. Verstehen konnte man Band 2 auch ohne Band 1, aber es hätte sicher nicht geschadet der Reihe nach zu beginnen. Meine jüngste war mit 6 Jahren zu jung, aber wenn sie uns über Louis Witze hat kichern hören, bekam sie Salatblätterohren..... Die Idee der Geschichte ist sehr ideenreich und originell und die Figuren liebevoll entwickelt. Meine Sensibelchen fanden es nur zwischendurch seeeeehr traurig. Aber natürlich siegt die Wahrheit und die Freundschaft! Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und auch die Sprache ist für die Lesegruppe ab 8 Jahren wirklich gut geeignet. Uns hat es Spaß gemacht und wir hoffen auf noch mehr Witze von Louis in Band 3!

    Mehr
  • Kikis Welt mit Monsieur Rouge

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Tine_1980

    Tine_1980

    16. September 2015 um 22:18

    Kiki wohnt mit ihren Eltern auf dem Spitzberg im Weltrekordhotel und erlebt dort immer tolle Rekorde und versucht auch selbst welche aufzustellen. Ihr Goldfischfreund Monsieur Rouge merkt immer mehr, wie sehr er sich nach gleichaltrigen Goldfischen sehnt und wirkt immer trauriger. Eines Tages entschließt er sich, mit Maila nach Indien zu gehen und dort nach diesen Artgenossen zu suchen. Kiki ist todtraurig, läßt ihn aber ziehen. In diesem Buch gibt es Kiki, die einfach eine sympathische 9 Jährige ist, die mit ihren beiden Freunden Louis und Nick super Zeiten erlebt und so manchen Weltrekord miterlebt. Auch ihre Familie wird als sehr nett und einfühlsam beschrieben. Ihr treuer Freund Monsieur Rouge ist einfach ein süßes Kerlchen, daß sich per Lippenlesen mit Kiki unterhalten kann und ganz viele Sachen vom Hotel weiß, da er schon so alt ist. Da gehen keine Informationen verloren, denn er weiß, was die Gäste gerne essen oder ob die Gäste Langschläfer sind und vieles mehr. Zwischendurch gibt es ein paar Zeichnungen, die vom Design her wie auch das Cover gehalten sind. Dieses zieht den Blick durch die rote Schrift auf sich und auch der Klappentext macht Lust es zu lesen. Meinem Sohn hat das Buch sehr gut gefallen und auch ich fand es für die Altersgruppe sehr passend geschrieben, es liest sich flüssig, die Kapitellänge ist auch sehr angenehm. Die Geschichte ist für Mädchen, wie auch für Jungen geeignet und zeigt einem wie stark eine Freundschaft sein kann bzw. zeigt auch auf, daß man manchmal auch Reisende ziehen lassen muß, damit diese erstmal merken, wie sehr sie doch Heimweh hatten. Der Abschluß ist sehr gelungen und freut mich besonders für Kiki.

    Mehr
  • Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    16. September 2015 um 09:29

    Zitat aus Kikis wilde Welt: " Er hatte eigentlich nichts gegen die Schule, außer, dass man immer hingehen musste" Ein Wunsch mit Elefantenohren ist der zweite Band der Serie: Kikis wilde Welt von Katja Henkel. Ich kenne Band 1 leider nicht. Für das Buch ist dies nicht notwendig. Kikis wilde Welt Ein Wunsch mit Elefantenohren ist eine in sich geschlossene Geschichte. Alle notwendigen Informationen aus Band 1 werden hier kurz wiederholt. So das keine Frage offen bleibt. Kiki lebt in einem Weltrekordhotel. Mit ihrer Familie und ihren Freunden Louis, Nick und Monsoir Rouge erlebt sie ein spannendes Abenteuer nach dem anderen. Nicht nur das viele neue, fremdartige Menschen im Hotel ihre Weltrekordversuche üben und auch vorstellen wollen, auch die Familie selber stellt einen Rekord nach dem anderen auf. Mit viel Witz und Charme erzählt Kiki wie 313 Elefanten in das Hotel einziehen um einen Weltrekord aufzustellen. Spektakuläre Weltrekorde werden hier präsentiert. Die zum Teil skurril und auch lustig sind. Leider hat die Geschichte auch traurige Momente. Monseur Rouge möchte mit den Elefanten nach Indien reisen um dort gleichgesinnte zu finden. Kiki ist sehr tapfer. Ich finde dort zeigt sie wahre Grösse. Sehr emotional, sehr traurig. Ich habe mit Kiki gelitten. Natürlich gehört in ein Kinderbuch auch ein Happy End, aber darauf gehe ich nicht näher ein. Die Autorin Katja Henkel hat mich mit ihrem witzigen und humorvollen Schreibstil begeistert. Die Geschichte ist so lebhaft erzählt, das es kein Problem war sich alles sehr bildlich vorzustellen. In vielen Situationen haben die Kinder sich wiedergefunden und einige möchten sie gerne Erleben ;-) Die vielen kleinen Zeichnungen die Karsten Teich ins Buch eingefügt hat, sind lustig und ein absoluter Augenschmaus. Die Elefanten sind zum lieb haben. Kikis wilde Welt ist ein sehr zu empfehlendes Kinderbuch. Nicht nur das es mit viel Witz und Charm geschrieben ist, sondern es vermittelt auch Moral und tiefere Werte. Manchmal muss man zum Wohle seiner Freunde zurück stecken. Dies hat Katja Henkel hier sehr schön verpackt. Nebenbei lernt man noch etwas über Elefanten und Weltrekorde ;-) Ich bin mir sicher das dies nicht mein letztes Buch von Katja Henkel war. Absolute Leseempfehlung für Junge und Mädchen im Alter von 7-10 (Vorlesen geht natürlich auch vorher!!) Erschienen Bücher in dieser Reihe 1. Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille 2. Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren. Schaut euch doch auf der Homepage der Autorin um, dort stellt sie all ihre Bücher vor.

    Mehr
  • Monsieur Rouge auf Abwegen?

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    black_horse

    black_horse

    13. September 2015 um 21:38

    Dies ist der zweite Band der Reihe "KIkis wilde Welt" von Katja Henkel. Wie bereits in der ersten Folge spielt das Buch auf dem Spitzberg im Weltrekordhotel der Familie Spitz, einem Ort, an dem immer Sommer ist und an dem Kiki mit ihren Freunden Louis, Nick, Monsieur Rouge und ihrer Familie lebt, immer umgeben von Weltrekorden. Das Buch bietet eine in sich geschlossene Geschichte. Man kann sie sicher gut lesen, ohne den ersten Teil zu kennen, aber es ist besonders toll, wenn man diesen kennt und mit diesem Band wieder "nach Hause" kommt zu Kiki und ihren Freunden. Im Gegensatz zum ersten Band ist die Geschichte diesmal viel weniger gefährlich, aber nichtsdestotrotz sehr spannend und tiefgründig. Es gibt wieder viele verrückte Weltrekordideen und lustige Szenen, die vom Illustrator toll eingefangen werden. Eine riesige Elefantenherde von 312 - nein sogar 313 - Tieren kommt ins Weltrekordhotel um die lauteste Elefantenparade der Welt abzuhalten. Und auch der zwielichtige Zauberer Onkel Ed taucht wieder auch. Und dann gerät Monsieur Rouge ins Grübeln, ob er im Weltrekordhotel wirklich "zu Hause" ist. Und er beschließt mit den Elefanten nach Indien zu reisen, um eine Goldfischdame kennenzulernen. Oh nein, das Weltrekordhotel ohne Monsieur Rouge - das geht ja mal gar nicht ... Uns hat auch dieses Buch weltrekordverdächtig gut gefallen. Es bietet wieder viel Spaß, aber auch nachdenkliche Momente, die zu interessanten Diskussionen anregen. Natürlich gibt es, wie es sich für ein gutes Kinderbuch gehört ein wunderbares Happy End. Die Geschichte ist in sich geschlossen. Auch das finden wir sehr wichtig, so dass wir nach der Lektüre sehr zufrieden sind. Dafür gibt es natürlich wieder 5 tolle Sterne!

    Mehr
  • Kiki mal wieder unschlagbar!!!!! Seit dabei wenn es wieder lustig zugeht im Weltrekordhotel!

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    10. September 2015 um 18:40

    Ich habe dieses tolle Buch zusammen mit meinen beiden Mädels 8 und 10 Jahre alt gelesen. Und was sollen wir sagen uns hat es wieder mega-ulkig gefallen. Es ist der zweite Band von Kiki. Es hat 160 Seiten und ist im ARENA Verlag erschienen. Buchreihe: Band 1 - Kikis wilde Welt - Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille Band 2 - Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren Autorin: Katja Henkel, geboren in Karlsruhe, arbeitete zunächst als Journalistin und Radiomoderatorin, bevor sie sich dem Schreiben von Kinder- und Erwachsenenbüchern sowie dem Übersetzen widmete. Heute lebt sie in Hamburg und in Lissabon. Ihre Kinderbücher wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt. Inhaltsangabe/Klappentext: Alles spitze bei Kiki Spitz! In ihrem Zuhause, dem Weltrekordhotel, steht der nächste Rekord ins Haus: Eine Elefantenparade präsentiert das lauteste Trompeten aller Zeiten. Leider ist das Getöse zum Verrücktwerden! Nur Monsieur Rouge, dem alten Goldfisch, scheint der Trubel nichts auszumachen. Er freundet sich sogar mit Elefantenmädchen Elli an und verkündet, dass er mit ihr verreisen will. Das findet Kiki überhaupt nicht spitze! Ob die größte Lüge der Welt und ein unsichtbarer Elefant Monsieur Rouge aufhalten können? Fazit/Kindermeinung: Wir haben bereits den ersten Band - Kikis wilde Welt -Drei Freunde und ein Goldfisch mit Brille - von Katja Henkel gelesen und waren nun auch von dem zweiten Band total weltrekordverdächtig begeistert. Wir mussten mal wieder so oft lachen und schmunzeln, waren aber auchmal traurig, aber dafür war das Ende einfach genial! Auf was für Weltrekorde die Autorin immer kommt, lustig und humorvoll! Es hat so Spaß gemacht dieses Buch gemeinsam zu lesen. Die Autorin hat es mit ihrem witzigen und humorvollen Schreibstil geschafft, uns zu Weltrekord-verdächtigen Kichermeister zu machen, genauso ging uns es im ersten Band. Wir haben auch wieder versucht die Wörter so auszusprechen wie sie im Buch dargestellt sind, eben richtig schrääääg, das war mal wieder lustig. Die Zeichnungen in diesem Buch wurden echt wieder toll, witzig und ulkig gezeichnet. Mit viel Humor wurden diese Karikaturen gezeichnet, es war jedes Mal wieder ein Hingucker. Schön was Kiki wieder so alles erlebt hat und wie sie wieder ihre Freunde zurückbekam. Wir konnten uns alles bildlich vorstellen oder haben es zumindest versucht, Weltrekord-verdächtigs Kopfkino. Alles wurde sehr lebendig erzählt, als wäre man dabei! Man kann einfach mit ihnen mitfühlen. Der Schreibstil war locker, fluffig und kindgerecht geschrieben, sehr gut zum vorlesen oder auch selber lesen. Meine Kids haben sich oft gestritten wer nun die Geschichte lesen darf.Die Charaktere sind mal wieder richtig toll gelungen, lustig, eben kindgerecht beschrieben. Katja Henkel versteht es lustige Kinderbücher zu schreiben. Wir sind mal wieder begeistert. Das Cover finden wir affenmäßig irre genial. Richtig Papp steckt wieder in dem Cover. DIE Karikaturen einfach genial mit viel Humor gezeichnet. Der Elefant ist ja echt zum knuddeln. Das Grün kommt richtig gut rüber. Man sieht das dort sehr viel Humor dahinter steckt und die Kids totalen Spaß haben.

    Mehr
  • Mehr als nur Rekorde

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Barbara62

    Barbara62

    07. September 2015 um 19:08

    Schneller, größer, länger – Kinder lieben Rekorde, vor allem ungewöhnliche, witzige. Deshalb ist das Guinness-Buch der Rekorde alljährlich ein Bestseller und vor allem bei Jungs, auch bei erwiesenen Nichtlesern, so beliebt. Eine super Idee von Katja Henkel deshalb, das Thema in ihrer Reihe Kikis wilde Welt in den Mittelpunkt zu stellen. Im zweiten Band mit dem Titel Ein Wunsch mit Elefantenohren erleben Kiki, die mit ihrer Familie im Weltrekordhotel im ewigen Sommer und fast wie im Paradies lebt, und ihre Freunde Louis und Nick das lauteste Elefantentrompeten, die größte Schokoladenfrau, die längsten Bärte, die meisten aneinandergereihten Lügen und viele andere Weltrekorde aus nächster Nähe mit. Doch auch im Paradies gibt es manchmal traurige Momente, z. B. als Kikis geliebter sprechender Goldfisch Monsieur Rouge sie verlässt, um in Indien eine neue Heimat und eine passende Frau in seinem Alter zu finden, und ihre Freunde plötzlich nicht mehr bei ihr sein können. Bis es zuletzt „Ende gut, alles gut“ heißt, ist es ein Glück für Kiki, dass ihre Familie und die anderen Bewohner des Weltrekordhotels sie so liebevoll unterstützen. Die witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen von Karsten Teich, bestens bekannt als Cowboy-Klaus-Illustrator, und die Schrift-Spielereien unterstützen den Text adäquat und fantasievoll. Da der Ideenreichtum der Autorin unbegrenzt scheint, dürfen die jungen Leserinnen und Leser ab ca. 8 Jahren und wir Vorleser uns sicher noch auf weitere lustige und unterhaltsame Bände freuen.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Kiki und die Elefanten

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    abetterway

    abetterway

    02. September 2015 um 08:21

    Inhalt: "Alles spitze bei Kiki Spitz! In ihrem Zuhause, dem Weltrekordhotel, steht der nächste Rekord ins Haus: Eine Elefantenparade präsentiert das lauteste Trompeten aller Zeiten. Leider ist das Getöse zum Verrücktwerden! Nur Monsieur Rouge, dem alten Goldfisch, scheint der Trubel nichts auszumachen. Er freundet sich sogar mit Elefantenmädchen Elli an und verkündet, dass er mit ihr verreisen will. Das findet Kiki überhaupt nicht spitze! Ob die größte Lüge der Welt und ein unsichtbarer Elefant Monsieur Rouge aufhalten können?" Meinung: Das Cover ist schon einmal sehr einladend wie auch schon die weitere Gestaltung des Buches. Das buch ist durch seine Gesataltungs ehr aufgelockert und damit lässt es sich auch für die Kleinen leichter lesen. Der Schreibstil ist flüssig und spannend, man ist wirklich in der Geschichte drinnen und selbst die Kinder wollten teilweise gar nicht aufhören zu lesen - und das soll was heißen. Die Abenteuer von Kiki und deren Freunden mit den Elefanten finde ich sehr originell und lustig.  Wir würden uns auf weitere Abenteuer freuen. Absolute Leseempfehlung!!! Fazit: Wunderbar geschriebenes Buch für lustige Abende mit den Kindern!

    Mehr
  • Kiki die zweite - Rekordverdächtig gute Konkurrenz für den ersten Teil

    Kikis wilde Welt - Ein Wunsch mit Elefantenohren
    Antek

    Antek

    28. August 2015 um 15:02

    Ich hatte schon mit dem ersten Teil von Kikis wilder Welt weltrekordverdächtig viel Spaß und habe mich deshalb riesig auf die Fortsetzung gefreut. Das Warten hat sich richtig gelohnt, der zweite Teil kann den Wettkampf mit dem ersten sicher aufnehmen. Die Geschichte ist wieder genauso toll, wenn sie auch in eine etwas andere Richtung läuft. Waren im ersten Teil noch mehr die Rekorde im Vordergrund, geht es hier vor allem um Freundschaft, aber keine Angst auch die verrückten Rekorde kommen nicht zu kurz. Alles spitze bei Familie Spitz? Anfangs sieht alles danach aus. Ein wirklich spektakulärer Weltrekordversuch steht bevor. Eine Elefantenparade will das lauteste Trompeten aller Zeiten veranstalten. Dafür reisen extra  312 und ein Babyelefant aus Indien an, ein Topevent im spektakulären Weltrekordhotel. Klar dass die enorm große Truppe mit ihrem Üben ein riesen Getöse veranstaltet und das ganze Hotel in Aufregung ist. Auch Kiki, Louis und Ben sind schon sehr gespannt. Nur Goldfisch Monsieur Rouge scheint sich für den Trubel gar nicht so zu interessieren. Er vergnügt sich lieber mit Babyelefant Elli, die eh noch nicht mit trompeten kann. Die beiden haben einen Riesenspaß und als dann Maila, die Tochter des indischen Elefantenführers auch noch behauptet, dass Monsieur Rouge in Indien mit Sicherheit eine passende Goldfischdame finden würde, steht sein Entschluss fest. Er möchte verreisen. Alles spitze bei Kiki Spitz? Nein natürlich nicht, denn es bricht fast eine Welt ein. Mir ist die ganze Truppe ja im ersten Teil schon so richtig ans Herz gewachsen, am meisten natürlich Kiki. Sie ist einfach ein taffes Mädchen mit tollen Einfällen und einem guten Herz, sie weiß schon was richtig ist und was falsch. Gut gefällt mir auch ihr Cousin Louis, der während dem Weltrekordversuch seiner Eltern ebenfalls im Hotel lebt. Der ist nie um passenden oder auch unpassenden Witz verlegen, und sorgt immer für Spaß. Zur Truppe gehört auch Nick, der Bäckerjunge aus der Stadt. Er ist kein Rekordhalter, dafür aber Kikis weltbester Freund. Dauergast Adele, die kleinste Frau der Welt, ist natürlich auch wieder mit dabei und sorgt für einige gute Einlagen. Wie gewohnt verwöhnt Tante Nicoletta alle Bewohner und Gäste mit dem weltbesten Essen aller Zeiten, da läuft einem beim Lesen schon des Öfteren einmal das Wasser im Mund zusammen. Auf meiner Hitliste ganz weit oben steht natürlich Monsieur Rouge, der mich wieder einmal ganz viel zum Schmunzeln gebracht, aber auch ganz schön traurig gemacht hat. Eine tolle Truppe eben, die man einfach kennen lernen muss. Die Geschichte bietet auch dieses Mal wieder einige spektakuläre Rekorde, die einen mit den Ohren wackeln lassen. Während es im ersten Teil richtig spannend wurde, wer wohl die Wette um das Hotel gewinnt, wird es hier richtig traurig. Spannend ist da dann natürlich, wie die Geschichte ausgeht und ob es ein Happy End geben wird.  Sehr gut hat mir gefallen, dass Freundschaften ganz genau betrachtet und auch toll dargestellt werden, Freunde kann man nicht kaufen, manchmal muss man als Freund auch zurück stecken und vieles mehr wird hier zum Thema. Und man kann natürlich auch einiges über Elefanten lernen. Auch dieses Mal ist das Cover wieder ein richtiger Eyecatcher, da führt in der Buchhandlung eigentlich gar kein Weg dran vorbei. Die tolle Gestaltung ist aber nicht nur dem Cover vorbehalten, sondern das geht innen auch genauso gut weiter, das macht richtig Lust auf Lesen. Die Bilder sind einfach zu süß und teilweise auch richtig ulkig. Sie sind mehr im Comicstil gehalten und in dem Band tummeln sich natürlich weltrekordverdächtig viele Elefanten, einer süßer wie der andere. Illustrator Karsten Teich hat auch dieses Mal wieder einfach alles richtig gemacht. Gut gefallen mir auch die verschiedenen Schriftarten, die ausgewählte Wörter bekommen. Da habe ich das Gefühl, dass diese im Vergleich zum ersten Teil etwas weniger geworden sind. Der Schreibstil ist super kindgerecht, einfache verständliche Sätze und so toll beschrieben, dass man sich alles bildlich vorstellen kann. Die 21 relativ kurzen Kapitel sind auch für Leseanfänger ideal. Fünf weltrekordverdächtig gute Sterne

    Mehr