Katja Just

 3.1 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Katja Just

Barfuß auf dem Sommerdeich

Barfuß auf dem Sommerdeich

 (9)
Erschienen am 07.06.2018
Barfuß auf dem Sommerdeich

Barfuß auf dem Sommerdeich

 (1)
Erschienen am 09.10.2017

Neue Rezensionen zu Katja Just

Neu
Bücherfüllhorn-Blogs avatar

Rezension zu "Barfuß auf dem Sommerdeich" von Katja Just

Mehr persönliche Darstellung als Alltags-Leben auf der Hallig.
Bücherfüllhorn-Blogvor 10 Monaten

Katja Just beschreibt, wie und warum sie vor 16 Jahren auf die Hallig Hooge gekommen ist. Mit ihr erlebt man einen ungefähren Jahresablauf auf der Insel, vom Frühling bis zum Winter, vom Biikebrennen bis zum Rummelpottlaufen. Man erfährt, wer ihr Gesellschaft geleistet hat (der Deichgraf und Herr Hinkelmeier), und wie das Miteinander mit den nur einhundert Einwohnern auf Dauer funktioniert.

Ihr gelingt es, den Sehnsuchtsort Hallig Hooge mit seiner unendlichen Weite, der Ruhe, dem Wind und dem Horizont ohne Ende einfühlsam zu beschreiben.

Mir haben allerdings ein paar alltägliche Dinge gefehlt. Katja Just beschreibt die Insel, beschreibt ihre Aktivitäten rund um das Thema Hallig, aber das Thema ihrer Pension/Ferienwohnungen, Nachbarn und Gäste bleibt sehr im Hintergrund, hier gibt sie nur spärliche Informationen heraus. Mir ist klar, dass sie damit auch vorsichtig agieren muss, zum einen lebt sie auf Dauer mit ihren Nachbarn in Sichtweite und man kann sich auf einer Hallig nicht unbedingt aus dem Weg gehen. Auch im Hinblick auf die Gäste ist eine gewisse Diskretion zu wahren, denn schließlich sichern diese ja ihr Einkommen. Dennoch, zu einem richtigen Einblick in das Leben auf einer Hallig hat mir noch etwas gefehlt.

Das Buch lässt sich leicht und sehr ruhig lesen. Manchmal vielleicht zu ruhig, mit Längen. Andererseits erwartet man ja auch einen authentischen Einblick, und keinen Abenteuerurlaub der ausgeschmückt wurde. Und auf einer Hallig ist es nun mal eher ruhig.

Alles in allem: Auf Hallig Hooge hört man die Stille. Das Buch gibt einen Eindruck, was einen ungefähr erwarten wird. Allerdings sind diese sehr reflektierenden Eindrücke persönlich auf die Autorin abgestimmt, und können so nicht verallgemeinert werden. Ich war etwas enttäuscht, weil ich mir mehr Informationen zum profanen Alltagsleben gewünscht hätte.

Sterne: Ich tendierte zwischen zwei und vier Sternen. Abzug gab es für die fehlenden Alltagsbeschreibungen und die Längen, die oft von den hehren Gedanken der Autorin selber handelten. Es gelingt schon, die Stimmung auf der Insel zu vermitteln, aber nicht durchgehend. Daher vergebe ich drei gute von insgesamt fünf Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
schoeneskatrinchens avatar

Rezension zu "Barfuß auf dem Sommerdeich" von Katja Just

Ein Buch, wo ich andere Erwartungen hatte
schoeneskatrinchenvor einem Jahr

Der erste Satz im Buch:
Was ist denn an meiner Lebensgeschichte so spannend, dass ich darüber ein ganzes Buch schreiben könnte?

Eigene Meinung und Auffassung:
Als ich der Autorin des Buches in einer TV-Sendung zuhörte, dachte ich mir „dieses Buch möchte ich gerne lesen“...weil mich das Leben auf der Hallig interessierte. Die ersten Kapitelabschnitte waren durch den leichten Schreibstil auch schnell gelesen. Ich liebte die Erklärungen über die Zugvögel und der Hallig allgemein. Man merkte diese Liebe zu dem Land, der Ruhe und der See. Die ersten Abschnitte waren wirklich sehr informativ. Nur dann wendete sich das Blatt beim Lesen. Mir fiel immer wieder auf das zuviel Eigenwerbung mit reingebracht wurde und man auf hohen Niveau jammert, was zum Beispiel eine häusliche Gästebelegung betrifft. Wenn man aber mal genauer sich darüber informiert, findet man heraus das die Ausbuchung der Ferienwohnung eine andere Tatsache ist und somit ein Grundeinkommen geschaffen ist. Vermehrt treten inhaltliche Wiederholungen auf. Teils findet man sehr wenig Offenheit zur Traditionen oder dem älteren bestehenden Leben auf der Hallig. Ich hätte mir gewünscht das man mehr auf das vorherige Leben eingeht und einen Vergleich zieht. Das man ein bisschen mehr Interesse zeigt was die Generationsvorfahren auf der Hallig erlebt haben und das mit dem heutigen Leben spiegelt. Allerdings bedarf das an Gesprächsarbeit. Es war das Gefühl „mal so und dann wieder so“ da. Wie es halt gerade recht ist oder recht scheint. Teils die Ermahnungen an die älteren Halligbewohner, die bei einer „Zugezogenen“ beratungsresistent reagieren oder sind, fand ich unangebracht. Mir steckte teils zuviel Psychotherapie und menschliche Belehrung in diesem Buch. Zwischendrin fragte ich mich dann „soll das jetzt ein Lebensratgeber sein oder werden“. Dieses Buch versetzte mich immer mehr in eine Art Leseflaute und beinahe zu einem Buchabbruch. An manchen Stellen ist es wirklich sehr interessant und lobenswert geschrieben. Allerdings rutscht mir dann zwischendrin die Autorin öfters mal in ein Frustauslassen ab, was mich langweilte. In mir kam zum Beispiel bei der Erzählung über ihre Gäste die Meinung hoch „ich möchte keine Übernachtung in diesem Haus“. Grund: Dauerbeobachtung und die Analysierung von Menschen mit Beratungsgesprächen. Im Endeffekt hatte ich eine andere Bucherwartung. Vor allen nach den TV-Sendungen.

Fazit:
Lädt an manchen Stellen ein die Hallig Hooge real zu entdecken. ~ teils informativ und interessiert geschrieben ~ sehr leichter Schreibstil, der noch keine wirkliche Form hat und eher eine Aufsatzform hat ~ Kapitelabschnitte, die eine Abdriftung in eine Lebensberatung mit psychologischen Hintergrundserklärungen hat ~ strukturarm ~ man kann es lesen, muss es aber nicht.

Kommentieren0
0
Teilen
secretworldofbookss avatar

Rezension zu "Barfuß auf dem Sommerdeich" von Katja Just

Rezension zu " Barfuß auf dem Sommerdeich " von Katja Just
secretworldofbooksvor einem Jahr

Eine Liebeserklärung an die Hallig.
Gefallen haben mir sehr die Episoden in der die Hallig in all ihren Facetten beschrieben wird. Auch die Berichte aus Katja Justs Leben sind interessant. Nur leider plätschert die Handlung nur so vor sich hin, ohne Tiefgang. Gestört hat mich ihre innerliche Zerissenheit mit dem Leben auf der Hallig und ihrer Vergangenheit. Dies wurde für mich zu oft wiederholt.
Die Gestaltung ,auch die Fotos sind gelungen.Macht Lust auf Urlaub!

Kommentieren0
128
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks