Neuer Beitrag

KatjaKessler

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

In einer Woche schlüpft mein neues Sommer-Sonne-Urlaubsbuch aus dem Ei! SILICON WAHNSINN - Wie ich mal mit Schatzi nach Kalifornien auswanderte. Es macht schon kräftig 'pickpick' an der Schale ...:)

Hättet Ihr Lust, mit mir zu lesen, zu lachen (vielleicht auch mal zu schlucken) - und dann in eine flotte Leserunde einzusteigen?

Damit Ihr die Katze nicht "im Sack" kauft, darum geht's:

„Wir waren gerade zehn Jahre verheiratet. Andere Ehefrauen bekommen da ja gern einen Ring, eine Reise oder einen neuen Busen spendiert. Mir schenkte mein Kerl mal eben ein neues Leben.“ Als ihr Mann für ein Jahr ins kalifornische Silicon Valley muss, sagt Katja Kessler ihrem gemütlichen Leben in Potsdam kurzentschlossen Tschüss und findet sich über Nacht mit vier kleinen Kindern und sieben großen Koffern in einem Mini-Apartment am Highway wieder. Mit einem Mal heißt Alltag: Kolibris vor dem Küchenfenster, der Duft von Eukalyptus in der Luft, Popo-Vermessungs-Roboter in der Jeans-Abteilung. Aber schnell wird auch klar: Mist! Hier läuft leider gerade verdammt viel schief ... Wie es ist, im Land der unbegrenzten Möglichketen an eigene Grenzen zu stoßen, warum Glück ein Gast ist, der gern durch die Hintertür kommt – Katja Kessler erzählt. Mitreißend und saukomisch. „Beim Reisen lernst du vieles kennen. Zum Beispiel dich selbst.“
Zur Leseprobe!

Alles begann mit einem »Duhu?«. Duhu? ist Schatzis verbales Zäpfchen. Mit ihm führt er gern neue Dinge ganz sanft ein. Sie flutschen quasi in unser Gespräch, in unsere Beziehung, in unser Leben. »Es könnte sein, dass ich für einige Zeit nach San Francisco muss ...« Nun ist es so: Mit Schatzi zusammen zu sein, heißt eh, ohne ihn zu sein. Ich bin Profi-Strohwitwe. Seine Netto-Verweildauer in meinem Leben liegt in schlechten Wochen unter der unseres Postboten. Wir führen eine sehr moderne, sehr glückliche, sehr verliebte, sehr leidenschaftliche Ein-Personen-Ehe, in der ich mit mir selber verheiratet bin und mein Mann mich ab und an besuchen kommt. Mit dieser Technik schaffen wir auch die Goldene. Doch was würde es bedeuten, wenn der Kerl ab sofort nicht nur weg wäre, sondern »wegweg«?

So, wer mitmachen will, der muss nur schnell diese klitzekleine Frage beantworten:

Euer Partner geht ins Ausland - lasst ihr alles stehen und liegen und geht mit?

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen!

Autor: Katja Kessler
Buch: Silicon Wahnsinn

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hier könnt ihr euch ab sofort bewerben!

Leserin71

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zur Frage: Hab ich schon gemacht. Mit zwei kleinen Kindern. Und würde es wieder tun. Ich würde super gerne mitlesen!!!!

Beiträge danach
403 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kassandra1010

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 7: Teil 7
Beitrag einblenden

Die Hausübergabe steht an und die Meerschweinchen sind schuld. Dann steht der Rückflug an und das scheint typisch amerikanisch zu sein, es klappt nicht wie geplant.

kassandra1010

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 8: Teil 8
Beitrag einblenden

Ende gut, alles gut!

kassandra1010

vor 3 Jahren

Rezension / Fazit

Danke für das gute Buch! Es hat mich oft erschreckender Weise an mich selbst erinnert und ich habe in lovely america bisher immer nur Urlaub gemacht....

meine Rezi hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Katja-Kessler/Silicon-Wahnsinn-1101231123-w/rezension/1112562214/

sowie bei
amazon.de
buch.de
buecher.de
weltbild.de
vorablesen.de

Tine2502

vor 3 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

Danke für dieses super Buch :) Und hier meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Katja-Kessler/Silicon-Wahnsinn-1101231123-w/rezension/1112668093/

http://www.amazon.de/product-reviews/3547712017/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R9WKOECD9CPR7

Solengelen

vor 3 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

Rezension
Katja Kessler lebt mit ihrem Ehemann Kai Diekmann und vier Kindern in Potsdam. Kai Diekmann ist oft beruflich für längere Zeit nicht zuhause. Als er beruflich für ein Jahr nach Amerika geht, beschließt Katja mit den vier Kindern mitzugeben. Während ihr Mann in einer luxuriösen Männer WG wohnt, mietet sie für sich und die Kinder ein Haus. Der Alltag hält ebenfalls Einzug. Besuche in der Notaufnahme, Handwerker und und und. Allerdings sind doch so manche Widrigkeiten mit ausreichend finanzieller Mittel einfacher zu bewältigen, als ohne.
Katja Kessler erzählt im Tagebuchstil und die Fotos veranschaulichen das Geschriebene. Der leichte humorvolle Schreibstil lässt den Leser oftmals schmunzeln. Pleiten, Pech und Pannen wechseln sich ab, aber die Zeit in der "Neuen Welt" ist zum Glück begrenzt. Es geht nahtlos wieder ins alte Leben. Ich liebe "Auswanderer Bücher", allerdings fehlt mir hier ein bisschen mehr vom "normalen Leben", Beschreibungen des Landes und deren Menschen. Alles in allem, ist das Buch aber eine leichte Lektüre für ein paar nette Lesestunden. Liebe Katja, danke, dass ich dich eine Zeit begleiten durfte.

seschat

vor 3 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

Vielen dank, dass ich mitlesen durfte. Es war mir ein Fest. Das Buch hat ordentlich meine Lachmuskeln strapaziert.

Hier nun meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Katja-Kessler/Silicon-Wahnsinn-1101231123-w/rezension/1115421825/

Beste Grüße

Angie_Nbb

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Also ich würde es machen. Es ist auch schon im Gespräch. Mein "Schatzi" möchte unbedingt ins Ausland auswandern, nun ist nur noch die frage wann.

Neuer Beitrag