Die Kinder des Ketzers

von Katja Klink 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Die Kinder des Ketzers
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Kinder des Ketzers"

1558 - es ist der Vorabend der französischen Religionskriege. Kaum ist der Landadlige Frederi de Castelblanc mit seiner Familie in Aix-en-Provence angekommen, beunruhigt eine Mordserie die Stadt. Der Schriftzug, den der Mörder stets mit Blut am Tatort hinterlässt, erinnert an eine Räuberbande, die 1545 bis auf den letzten Mann hingerichtet worden ist.§Frederis Stiefsohn Fabiou versucht, den Morden auf den Grund zu gehen, und stößt plötzlich in der eigenen Familie auf eine Mauer des Schweigens, denn die Ereignisse von 1545 scheinen im Zusammenhang mit dem Tod seines leiblichen Vaters zu stehen. Zusammen mit seinen Zwillingsschwestern Cristino und Catarino, dringt er immer tiefer in die Familiengeheimnisse ein und kommt der Geschichte einer geheimen Bruderschaft auf die Spur, die die Ermordung hunderter Unschuldiger verhindern wollte - und einem Verräter aus den Reihen der Bruderschaft, der seine Freunde der Inquisition und dem sicheren Tod auslieferte. Doch jemand scheint verhindern zu wollen, dass diese Ereignisse ans Licht kommen und plötzlich schweben die Geschwister in höchster Lebensgefahr.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783782008945
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:1103 Seiten
Verlag:Knecht, Josef
Erscheinungsdatum:01.09.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ribannas avatar
    ribannavor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Kinder des Ketzers" von Katja Klink

    Im Jahr 1558 in der Provence: Die Familie des Landadligen Frederi de Castelblanc macht sich aus ihrer abgeschiedenen Burg auf in die Stadt Aix, um dort den Sommer zu verbringen und die beiden 16-jährigen Töchter Christino und Catarino in die Gesellschaft einzuführen. Es sollte ein unbeschwerter Sommer werden, doch bald erschüttert eine Mordserie die Stadt und die Castelblanc-Kinder geraten in tödliche Gefahr.
    Das Buch ist 1100-Seiten-Wälzer, ein Schmöker für lange Winterabende. Die Sprache ist teilweise recht flapsig und könnte etwas differenzierter sein. Die Vielzahl der handelnden Personen ist manchmal verwirrend. Es gibt aber ein Personenverzeichnis, in dem ich immer mal wieder nachsehen musste. Alles in allem ein Buch, das mir angenehm im Gedächtnis bleiben wird.

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks