Katja Lewina

 4,2 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Sie hat Bock.

Lebenslauf von Katja Lewina

Katja Lewina wurde 1984 in Moskau geboren, studierte Slawistik und Literatur- und Religionswissenschaften. Sie arbeitete als freie Lektorin und im Künstlermanagement. Heute ist sie freie Autorin für namhafte Medien. Bei DuMont erschien ihr Buch ›Sie hat Bock‹ (2020).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Katja Lewina

Cover des Buches Sie hat Bock (ISBN: 9783832181178)

Sie hat Bock

 (57)
Erschienen am 18.02.2020

Neue Rezensionen zu Katja Lewina

Neu
Cover des Buches Sie hat Bock (ISBN: 9783832181178)LittleMsBookCrazys avatar

Rezension zu "Sie hat Bock" von Katja Lewina

Mit der eigenen Sexualität auseinandersetzen
LittleMsBookCrazyvor 11 Tagen

Habt ihr euch schon näher mit dem Thema weibliche Sexualität auseinander gesetzt? Sind eure Eltern offen mit euch umgegangen oder musstet ihr euch irgendwie selbst helfen? Mit dem Internet vielleicht?

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich mich noch immer nicht besonders damit auseinandersetzte. Ich mache einfach was mir Spaß macht und was sich gut anfühlt. (Was ja Sinn der Sache ist).
Aber Das Buch von Katja Lewina hat mich doch zum nachdenken angeregt.

Ist alles was ich gemacht habe oder gefühlt habe tatsächlich weil es mir Spaß macht oder weil ich meinem Partner gefallen wollte? Ist Sexualität wirklich frei oder wird durch die Gesellschaft und das Patriarchart doch einiges einfach nur gemacht, weil es eben so gemacht wird?

Wie ihr merkt hat mich das Lesen zum nachdenken und Fragen stellen angeregt und das war vermutlich das Ziel. Jeder sollte hinterfragen, wie frei und offen man mit dem Partner während des Sex spricht und ob da nicht vielleicht doch heimliche Verlangen schlummern.

Und um die eigene Lust besser kennen zu lernen und zu wissen was man will und was nicht, sollte Frau sich mit dem eigenen Körper und der eigenen Lust beschäftigen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sie hat Bock (ISBN: 9783832181178)DerMedienbloggers avatar

Rezension zu "Sie hat Bock" von Katja Lewina

Es ist Zeit, aufzuwachen und etwas zu bewegen!
DerMedienbloggervor einem Monat

Auch Frauen empfinden Lust und sollen das öffentlich kundtun dürfen, findet Autorin Katja Lewina. Mit „Sie hat Bock“ legt sie ein schlagfertiges Manifest feministischen Gedankengutes vor. Eine Rezension von Johannes Streb

„Sie hat Bock“: Legitimation der weiblichen Lust als Hauptaspekt
Kinder lachen auf, Jugendliche werden rot, Erwachsene schrecken zurück – die Offenheit gegenüber Sex ist hierzulande erschreckend gering. Vor allem Frauen dürften erschreckend wenig ihres sexuellen Bedürfnisses zeigen, so Lewina. Viele Sexualpartner*innen seien bei Männern ein eindeutiges Anzeichen von Attraktivität und Sex-Appeal; Frauen hingegen würden hier wegen hurenartigen Verhaltens diskreditiert werden. Auch Frauen dürfen Lust empfinden und sie zeigen, das ist einer der zentralen Aspekte des vorliegenden Werks „Sie hat Bock“.

Lewina tritt in „Sie hat Bock“ für Selbstmündigkeit und Emanzipation ein
„Sie hat Bock“, das ist der kämpferische Titel eines mutigen Buchs, das versucht, tiefgreifende sexistische Überzeugungen aufzubrechen. Die Autorin tritt für weibliche Selbstmündigkeit ein, für Emanzipation von konservativen Konstrukten und für die Legitimation weiblicher Lust. Es ist menschlich, etwas zu wollen – und nicht nur gewollt zu werden.

Dabei kritisiert sie offen und nimmt kein Blatt vor den Mund. Trotz vieler Anzweiflungen und Negativberichte über die aktuelle Situation klingt ihre Argumentation nie gejammert: Lewina begründet ihre Argumente schlüssig und erklärt ihre Standpunkte anhand subjektiver Erlebnisse. Sie erhebt nicht den Anspruch, dass ihre Eindrücke verallgemeinert ebenso gelten.

Konstruktive Handlungsanweisungen statt ewiger Kritik
Ich bewundere den Mut der Autorin, sich über jahrelang festgefahrene gesellschaftliche Konfessionen hinwegzusetzen. Sie stellt eine offene, tolerante und aufgeklärte Gesellschaft als anstrebenswerte Vision in Aussicht, in der Sex kein Tabuthema und Frauen allumfassend gleichgestellt sind – und gibt dafür zahlreiche konstruktive Handlungsvorschläge, die wir alle umsetzen könnten, um dafür einzugestehen.

Der Aufbau des Buchs ist schlüssig; in zahlreichen kurzen Kapiteln sie beleuchtet viele verschiedene Aspekte, in denen feministische Denkweisen förderlich wirken könnten. Ihr Schreibstil reißt schnell mit. Sie schreibt sehr locker, das Lesen fühlt sich angenehm an, sie verzichtet (oftmals) auf eine unnötig derbe Ausdrucksweise. Trotz einer knappen Buchlänge von gerade einmal 220 Seiten doppelten sich einige Erkenntnisse; diese erzähltechnischen Längen hätten nicht sein müssen.

Unzählige Denkanstöße inspirieren
Für „Sie hat Bock“ möchte ich insgesamt eine unbedingte Leseempfehlung für jede*n aussprechen: Nicht nur für Frauen, die sich in ihrer Position bekräftigt fühlen, sondern auch für Männer und alle, die bereit sind, sich selbst zu ändern, um endlich eine Gleichberechtigung herzustellen. Katja Lewina gibt so viele Denkanstöße, dass mein gesamtes Buch voller Post-Its vollgeklebt ist. Außerdem führt sie einige Recherchequellen auf, die das weitere Einlesen in die Thematik ermöglichen.

Fazit
„Sie hat Bock“ ist ein überzeugendes Manifest über das weibliche Geschlecht – es ist Zeit, aufzuwachen und etwas zu bewegen. Inspirierendes Lesehighlight!

5/5 Sterne – Lesehighlight

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sie hat Bock (ISBN: 9783832181178)Nati_Buecherfreundins avatar

Rezension zu "Sie hat Bock" von Katja Lewina

Tolles Buch über Feminismus und aufklärung !
Nati_Buecherfreundinvor 2 Monaten

Meine Meinung zum Buch :
Katja Lewina nimmt kein Blatt vor den Mund. In ihrem Buch schreibt sie schonungslos offen über ihr erstes Mal,ihr Liebesleben ,Warum es noch keine Pille für den Mann gibt . Wie es ist es zu wagen offen als Frau über Sex zu schreiben und dadurch nicht nur das ein oder andere ungefragte "Angebot " von Männern jeden Alters zu bekommen.
Sie bringt Themen zur Sprache die teilweise immer noch absolute Tabuthemen in der Öffentlichkeit sind. Themen die jed*er sonst wahrscheinlich nur mit seinen engsten Freunden besprechen würde.
Aber auch Themen die eigentlich absolut kein Tabuthema mehr sein sollten.
Katja Lewinas Buch ist aufklärend,feministisch und sollte als neues Aufklärungsbuch in der Schule durch genommen werden . Vlt wird es dann für die nächsten Generationen von Mädchen und Frauen leichter für ihre Rechte einzustehen ,sich und ihren Körper zu lieben so wie er ist,zu tun was und mit wem SIE es wollen oder EBEN AUCH NICHT !
Katja Lewina
S11:" Nächsten liebe war es auch ,die mich für den Playboy einen Essay über mein Geschlechtsorgan schreiben ließ. Immer wieder war ich mit Typen in der Kiste gelandet,die keine Ahnung zu haben scheinen,wie eine Frau untenrum so funktionierte. Das lag nicht an mangelndem Willen. Sondern dara,dass weibliche Sexualität etwas ist,über das man im laufe der Jahrtausende verdammt viel Bullshit verbreitet hat. Und dieser Bullshit ist hartnäckiger als Nagelpilz. Er hält sich auf dem Schulhof,im Aufklärungsunterricht,in den Gesichtern unserer Eltern ,in der Bravo .In den Serien und Pornos,die wir gucken. In unseren Betten.Er bestimmt unser Begeheren,was wir schön finden und richtig. Wer was darf und wer was nicht. Davon nehme ich mich selbst nicht aus. Auch ich war lange Zeit der Meinung,dass ich als Frau nicht so viel Bock haben sollte wie ein Mann. Dass meine Vulva besser klein und unauffällig ist wie die von einem vorpupatierenden Mädchen.Dass es völlig ok ist,wenn ich öfter blase als ich geleckt werde. Dass irgendwas in mir kaputt sein muss,wenn ich nicht komme ,nur weil ein Schwanz in mir drin steckt. "

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 124 Bibliotheken

auf 54 Wunschzettel

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks