Katja Nuß Veterinärmedizinische Instrumentenkunde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Veterinärmedizinische Instrumentenkunde“ von Katja Nuß

Die Kenntnis von Bau, Benennung und Handhabung gebräuchlicher tiermedizinischer Instrumente ist eine grundlegende Voraussetzung für die fachgerechte Durchführung diagnostischer und kurativer Eingriffe. Das Buch stellt die gebräuchlichsten Modelle aller wichtigen Instrumentengruppen dar, beschreibt ihre Besonderheiten, ihre Handhabung und speziellen Anwendungsbereiche. Außer dem chirurgischen Instrumentarium werden auch Instrumente für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie für die Andrologie gezeigt. Weitere Themen sind die Säuberung, Entsorgung und Aufbewahrung von Instrumenten sowie die Darstellung von Zwangsmitteln, Enthornungs-, Huf- und Klaueninstrumenten. Das Buch ist eine unverzichtbare Orientierungshilfe für Studierende der Tiermedizin, die im klinischen Abschnitt des Studiums mit ihrer praktischen operativen Tätigkeit beginnen - aber auch für praktizierende Tierärzte, die ihr Wissen über die gebräuchlichen tiermedizinischen Instrumente auffrischen möchten.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen