Prinz Arschloch

von Katja Oelmann 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Prinz Arschloch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ellaa_s avatar

Ich wurde prächtig unterhalten. 📚🌼 Eine klare Empfehlung- viel Humor, Selbstironie und eine Prise Abenteuer. ;)

C

Ein Buch mit viel Humor über die alltäglichen Katastrophen

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Prinz Arschloch"

Amelie Rosenbach ist Single. Selbstbewusst steht sie mit beiden Beinen und mit ihrem »Irish Pub« mitten im Leben der schönen Stadt Potsdam.
Im Internet entdeckt sie einen benötigten Lieferwagen und fliegt nach Stuttgart.
Schon im Flugzeug kommt es zu turbulenten und peinlichen Situationen. Der Macho auf dem Fensterplatz hat seinen Anteil daran. Amelie trifft ihn noch öfter, als ihr recht ist.
Der Autokauf platzt kurze Zeit nach der Ankunft in Stuttgart. Rückflüge sind ausgebucht. »Mach was draus!«, meint Amelie und beschließt, für die Nacht ein Hotel in der Stadt aufzusuchen, in dem sie dann doch länger bleibt ...
Der amüsierte Leser erfährt allerlei über die Charakter-eigenschaften von Mann und Frau und warum sie nie und nimmer zusammenpassen.
Das Schicksal ist da schon mal anderer Meinung ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944459967
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:220 Seiten
Verlag:Kadera-Verlag
Erscheinungsdatum:16.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ellaa_s avatar
    Ellaa_vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich wurde prächtig unterhalten. 📚🌼 Eine klare Empfehlung- viel Humor, Selbstironie und eine Prise Abenteuer. ;)
    Amelies chaotische Leben

    Inhaltsangabe:
    Amelie Rosenbach ist Single. Selbstbewusst steht sie mit beiden Beinen und mit ihrem »Irish Pub« mitten im Leben der schönen Stadt Potsdam. Im Internet entdeckt sie einen benötigten Lieferwagen und fliegt nach Stuttgart. Schon im Flugzeug kommt es zu turbulenten und peinlichen Situationen. Der Macho auf dem Fensterplatz hat seinen Anteil daran. Amelie trifft ihn noch öfter, als ihr recht ist. Der Autokauf platzt kurze Zeit nach der Ankunft in Stuttgart. Rückflüge sind ausgebucht. »Mach was draus!«, meint Amelie und beschließt, für die Nacht ein Hotel in der Stadt aufzusuchen, in dem sie dann doch länger bleibt..

    Meine Meinung:
    Sehr sehr erfrischender Humor! Ich war prächtig unterhalten. 🤗🌼

    Cover: Ich finde das Cover ganz in Ordnung, eher solide- im Geschäft würde ich weniger danach greifen. Das Cover selbst ist in einem blau Ton gehalten, der nach unten hin grün ausläuft. Der wahre Eyecatcher ist allerdings ein gelbes T-Shirt, welches mit Wäscheklammern an einer Wäscheleine hängt. Auf diesem T- Shirt steht in rot der Titel: "Prinz Arschloch", dazu kommt noch eine Herzchenschablone, welche unter einer der Wäscheklammern geheftet wurde.
    Das Cover ist für mich vielleicht einfach ein wenig zu farbintensiv. :) obwohl mich vielleicht auch nur dieser grün/blaue Hintergrund stört- würde das Bild natürlicher, vielleicht mit einem normalen Innenhof, Garten etc im Hintergrund geschmückt sein, wäre es angenehmer. (: aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung.

    Schreibstil: Ich mochte den Schreibstil der Autorin super gerne, eine große Prise Humor und Selbstironie. Wer sich nicht leicht auf den Schlips getreten fühlt, ist hier genau richtig, denn viele Vorurteile bestätigen sich- andere eher nicht. ;) Die Autorin konnte mich sehr gut unterhalten- eine sehr erfrischende Art und Weise eine Liebesgeschichte zu erzählen.
    Ich bin auf mehr Werke der Autorin gespannt.
    Allerdings muss ich auch anmerken, dass man hin und wieder mitbekommt, dass die Autorin noch nicht viele Erfahrungen im Schreiben hat. Ihre Handlung und die Wendungen sind super, aber ihre Art zu schreiben zeigte für mich hin und wieder Unsicherheiten. :)

    Kapitel: Jedes Kapitel verbarg eine neue Knallerstory. 🙈 viel Witz und viele Hindernisse für Amelie erwartet den Leser und macht die Geschichte zu einer super Unterhaltung für Zwischendurch. (:
    Ich war schnell in der Geschichte gefangen und musste unbedingt wissen wie es weitergeht.📚🤗

    Idee: Die Story fande ich super- alles baut harmonisch aufeinander auf und macht das Buch zu einem sehr Guten Leseerlebnis. Viele Puzzleteile werden jedoch erst im Laufe des Buches zusammengefügt.
    So gab's hin und wieder doch einige Überraschungen. 😊❤

    Aus "Liebe" wird bekanntlich "Hass".. oder kann "Hass" werden besser gesagt.  Dieses Buch allerdings zeigt uns wie aus vielen Meinungsverschiedenheiten, Streit und einer urkomischen Begegnung, Liebe werden kann.

    Charaktere: Amelie ist eine echte Powerfrau- stark, sich selbst treu und ehrlich. Ihre Ansichten stimmten meistens mit meinen überein, was sie sehr sympathisch machte.
    Sie ist herrlich amüsant und sagt ihre Meinung geradewegs heraus, wenn sie wütend ist- auch die Negativen... nein wartet.. besonders die Negativen- manchmal hab ich mich weggeschmissen. :) unverhofft, trifft sie auf Andreas-.. Muschi.. bzw Mister Lackschuh. ;)
    Und aus einem Katz- und Mausspiel wird dann doch ein zartes Band aus Liebe geschürt.
    Aber liest am Besten selbst! 📚❤

    Mein Fazit: Ich gebe dem Buch herzliche 4,5 Sternchen und schicke eine klare Kaufempfehlung gleich einmal hinterher. Sehr erfrischender Humor, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Und eine große Prise Selbstironie. :) meinen herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, ich habe mich sehr gefreut! 📚

    Kommentieren0
    112
    Teilen
    C
    Calla66vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch mit viel Humor über die alltäglichen Katastrophen
    Ich habe Tränen gelacht

    Das Cover:

    Das Cover:

    Auch das Cover fällt einem sofort ins Auge. Schlicht, aber ins kräftigen Farben gehalten.
    Blau- Grüner Hintergrund vor dem an einer Wäscheleine ein gelbes T-Shirt mit einem roten Aufdruck hängt. Der Aufdruck: Prinz Arschloch ist dann auch gleich der Titel des Buches. Oben an der Wäscheklammer ist dann noch ein rotes Herz mit angeklammert. Das war’s dann auch schon.
    Passt zum Buch und zur Autorin.

    Der Klappentext:

    Amelie Rosenbach ist Single. Selbstbewusst steht sie mit beiden Beinen und mit ihrem »Irish Pub« mitten im Leben der schönen Stadt Potsdam.
    Im Internet entdeckt sie einen benötigten Lieferwagen und fliegt nach Stuttgart.
    Schon im Flugzeug kommt es zu turbulenten und peinlichen Situationen. Der Macho auf dem Fensterplatz hat seinen Anteil daran. Amelie trifft ihn noch öfter, als ihr recht ist.
    Der Autokauf platzt kurze Zeit nach der Ankunft in Stuttgart. Rückflüge sind ausgebucht. »Mach was draus!«, meint Amelie und beschließt, für die Nacht ein Hotel in der Stadt aufzusuchen, in dem sie dann doch länger bleibt ...
    Der amüsierte Leser erfährt allerlei über die Charakter-eigenschaften von Mann und Frau und warum sie nie und nimmer zusammenpassen.
    Das Schicksal ist da schon mal anderer Meinung ...

     

    Amelie, die „Heldin“ dieses Buches ist wie man so schön sagt eine gestandene Frau und steht mitten im Leben. Sie ist selbständig, humorvoll und hat schon die eine oder andere kleine Marotte. All diese Dinge machen sie wirklich liebenswert und es gibt schon ein paar kleine Eigenheiten, in denen man sich wiedererkennt. Dies ist einer der Gründe, die dieses Buch so lesenswert machen.

    Was Amelie dann auf ihrer Reise nach Stuttgart und auf dem Weg zurück erlebt, sind schon eine Vielzahl an nicht ganz alltäglichen Katastrophen. Ich bin da ganz ehrlich, wenn ich so eine geballte Ladung Pech erlebt hätte, würde ich mich fragen, ob mir wohl an einem Freitag, dem 13.ein Spiegel zerbrochen ist, während ich unter einer Leiter her ging und die schwarze Katze von links gesehen habe.

    Aber Amelie verliert niemals den Mut, nein sie meistert all diese Missgeschicke voller Humor. Sie lernt eine Menge Menschen kennen, die auch alle voller skurrilen und etwas seltsamen Eigenheiten stecken. Unter anderem den Titelgeber des Buches.

    Was sie mit ihm so alles erlebt und wie sich die Beziehung zwischen den Beiden entwickelt, verrate ich jetzt nicht, nur eines es passieren ständig neue und unerwartete Dinge, auf die sich der Leser freuen kann.

    Die Autorin schreibt in einem sehr lebendigen, leichten und flüssigen Stil. Es ist sehr einfach in das Buch und die Geschichte zu finden und ich hatte zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Probleme mich hineinzufinden und die Geschichte zu verstehen. Es ist als Ich-Erzählung aus der Sicht Amelies geschrieben, dadurch fällt es einem natürlich noch leichter ihre Gefühle zu verstehen.

     

    Dieses Buch hat mich mehr als einmal zum Schmunzeln, ja zum Lachen gebracht, deshalb kann ich es allen Lesern, die etwas zur Aufmunterung suchen nur empfehlen. Auch an regnerischen Tagen bringt es Freude und Sonnenschein und für die Entspannung, an Urlaubstagen ist es einfach perfekt.

    Lesen, lachen und genießen

    Also volle Leseempfehlung für „Prinz Arschloch“. Ein wirklich gelungenes Debüt, dem hoffentlich noch weitere Bücher folgen.

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks