Katja Piel Schwanenzauber-Trilogie

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schwanenzauber-Trilogie“ von Katja Piel

Aus Band 1: »Für tausend Jahre soll sie still schweigen! Gefangen im Körper eines Tieres soll sie leben! Nie wieder soll sie zu den Ihren zurückkehren! Tausend Jahre soll sie kommen und gehen sehen! Kein Wort soll sie sprechen, kein Kind soll sie gebären!« Tausend Jahre sind vergangen. Adair ist so unschuldig wie sie schön ist, wild und frei wie die Geschöpfe des Himmels. Der sechzehnjährige Ronin verbringt die Sommerferien mit seinem Dad und dessen viel jüngerer Freundin in einem Ferienhaus am Big Bears Lake. Es sind die ersten Ferien nach der Trennung der Eltern. Als Adair auf Ronin trifft und seinen Beschützerinstinkt weckt, wird das Schwanenmädchen mit einer fremden Welt konfrontiert, die außergewöhnliche Erfahrungen für sie bereithält, aber auch Gefahren jenseits ihrer Vorstellungskraft. „Silberlicht“ erzählt die Geschichte des jungen Ronin und der Entdeckung eines Mädchens, das nicht aus unserer Zeit stammt. Mit einer Prise Fantasy wird aus Schwanenzauber ein modernes Märchen, das Jung und Alt zu begeistern weiß. (Quelle:'E-Buch Text')

Schönes Fantasy-Märchen, das ich gern weiterempfehle!

— YvetteH

Langweilig und fehlerhaft

— Tintentaucher

Der Sammelband des wundervollen Fantasy-Märchens begeistert Jung und alt....Ideal für alle, die Schwanenzauber noch nicht kennen

— Kiho21
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Liebe über 1000 Jahre!

    Schwanenzauber-Trilogie

    YvetteH

    22. February 2016 um 15:03

    Klappentext: Aus Band 1: »Für tausend Jahre soll sie still schweigen! Gefangen im Körper eines Tieres soll sie leben! Nie wieder soll sie zu den Ihren zurückkehren! Tausend Jahre soll sie kommen und gehen sehen! Kein Wort soll sie sprechen, kein Kind soll sie gebären!« Tausend Jahre sind vergangen. Adair ist so unschuldig wie sie schön ist, wild und frei wie die Geschöpfe des Himmels. Der sechzehnjährige Ronin verbringt die Sommerferien mit seinem Dad und dessen viel jüngerer Freundin in einem Ferienhaus am Big Bears Lake. Es sind die ersten Ferien nach der Trennung der Eltern. Als Adair auf Ronin trifft und seinen Beschützerinstinkt weckt, wird das Schwanenmädchen mit einer fremden Welt konfrontiert, die außergewöhnliche Erfahrungen für sie bereithält, aber auch Gefahren jenseits ihrer Vorstellungskraft. „Silberlicht“ erzählt die Geschichte des jungen Ronin und der Entdeckung eines Mädchens, das nicht aus unserer Zeit stammt. Meine Meinung: Für mich war es wieder eine gelungene Fantasy-Geschichte von Katja Piel. Ich habe die Trilogie am Stück gelesen, da ich oft bei solchen Reihen auf den nächsten Teil warten muss und war froh, dass ich gewartet habe, bis es die Gesamtausgabe gab. Eine Geschichte, die vor 1000 Jahren beginnt, sich bis in die heutige Zeit entwickelt und kurze Abschnitte dazwischen ankratzt. Mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil zieht Katja Piel den Leser in ihren Bann und erzählt eine Geschichte über Liebe, Vertrauen und sonderbare Begebenheiten. Die Protagonisten sind toll beschrieben und man lernt sie im Laufe des Buches gut kennen. Der Leser kann mit ihnen bangen, hoffen, lieben, lachen und weinen. Eine Handlung, die teilweise verwirrend wirkt, aber den roten Faden nicht verliert, fesselt den Leser und hat mich die Geschichte in kürzester Zeit lesen lassen. Mein Fazit: Sehr gelungen und empfehlenswert für alle Fantasyfans. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Endlich ist die Trilogie von Schwanenzauber als Gesamtausgabe erhältlich!

    Schwanenzauber-Trilogie

    Kiho21

    06. January 2016 um 08:49

    Schwanenzauber Trilogie (Sammelband 1-3) Nach dem ich die Einzelbände von Schwanenzauber gelesen und geliebt habe, freue ich mich sehr das der Verlag sich entschlossen hat eine Gesamtausgabe herauszugeben.  Wer die Geschichte von Adair und Ronin noch nicht kennt, sollte hier unbedingt zu schlagen! Ich habe meine Einzel-Rezensionen hier mal zusammengefasst: Teil 1 Schwanenzauber-Silberlicht Dein Fantasy-Märchen für jung und alt »Für tausend Jahre soll sie still schweigen! Gefangen im Körper eines Tieres soll sie leben! Nie wieder soll sie zu den Ihren zurückkehren! Tausend Jahre soll sie kommen und gehen sehen! Kein Wort soll sie sprechen, kein Kind soll sie gebären!« Die ersten Zeilen von Silberlicht, dem ersten Band der Schwanenzauber-Trilogie, der Beginn eines wunderschönen Fantasy-Märchens. Wie man an den einleitenden Worten erkennt, wird hier ein Mädchen verflucht für tausend Jahre in Gestalt eines Tieres -als Schwan- zu leben. Nach Ablauf der tausend Jahre kehrt Adair in ihre Menschliche Gestalt und in unsere modere Zeit zurück. Der junge Ronin entdeckt das Mädchen während seiner Sommerferien und entdeckt Stück für Stück ihre Geschichte, fühlt sich von Adair angezogen und entwickelt Beschützer Instinkte. Die Autorin, Katja Piel begibt sich mit diesem Fantasy-Märchen auf neue Wege und hat mit dem ersten Band der Schwanenzauber-Trilogie ein zauberhaftes Fantasy-Märchen für jung & alt erschaffen, ist sich und ihrem Schreibstil aber treu geblieben. Sie baut die Handlung spannend und nachvollziehbar auf, überrascht mit nicht vorsehbaren Wendungen und immer wieder bringt sie den Leser zum Schmunzeln. Wer Katja Piel und ihre bisherigen Bücher kennt, wird beim Lesen des ersten Bandes mit 'alten Bekannten' konfrontiert, eine der Stellen an den ich grinsend über dem Buch hing aber seht selbst. Im Gegensatz zu ihren bisherigen Büchern ist dieses Buch recht 'brav', den die gewohnte Erotik aus dem Hause Piel, -die ich sehr mag- fehlt .aber ich habe sie auch nicht vermisst, da dieses Buch einfach zauberhaft ist und somit auch für jüngere Leser geeignet ist. Ich bin überzeugt das 'alte' Katja Piel Fans dieses Buch genauso lieben werden, wie ihre bisherigen und durch dieses Buch viele neue dazukommen werden. Teil 2 Schwanenzauber-Silberfaden Das Fantasy-Märchen geht weiter... Bereits am Ende des ersten Bandes war ich neugierig, wie die Geschichte um Adair und Ronin weitergehen wird, daher habe ich den zweiten Teil kurz nach Veröffentlichung gelesen. Adair wohnt nun mit Ronin und seiner Mutter in der Stadt und die beiden geben sich große Mühe damit sie sich eingewöhnt. Adair geht nun zur Schule, eine Sonderschule, knüpft Kontakt zu anderen Menschen doch richtig heimisch wird sie nicht. Ronin der seinem eigenen Schulalltag nachgehen muss hat nicht mehr so viel Zeit für sie und Adair wünscht sich die Zeit am See zurück, immer wieder plagt sie das Heimweh zu ihrer Zeit, ihrem Dorf und ihrer Familie. Als sie im Fernsehen einen Film über Zeitreisen sieht, glaubt sie an eine Möglichkeit der Rückkehr.....die dann auch tatsächlich glückt, doch reist sie nicht alleine zurück sondern Ronin ist an ihrer Seite. Katja Piel hat mich mit dem zweiten Teil der Trilogie wieder sofort in den Bann dieser Geschichte gezogen. Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich das Buch am Stück gelesen. Im ersten Teil konnten wir beobachten, wie sich ein Mensch aus der Vergangenheit in der modernen Zeit zurechtfinden muss, nun steckt Ronin im falschen Jahrtausend und bemerkt wie beschwerlich und gefährlich das Leben früher war. Ich für meinen Teil kann die Probleme und das Unbehagen Ronins sehr gut nachvollziehen. Das Buch ist sehr schön geschrieben, die Autorin überrascht den Leser wieder mit unerwarteten Wendungen, einer Menge Humor und beweist, dass Märchen nie aus der Mode kommen. Der zweite Teil des Buches schließt unmittelbar an den ersten Band an und es wurden bereits erste Stränge zum dritten Teil eingearbeitet, die ein paar Fragen offen ließen ohne das man den zweiten Teil mit bösen Cliffhanger beendete. Teil 3 Schwanenzauber-Silbertod Das große Finale….für mich der emotionalste Teil der Trilogie Endlich ist er da, der dritte und letzte Teil einer wunderbaren Fantasy-Trilogie und für mich ist er der beste, der emotionalste Teil der Geschichte. Im ersten Band erfuhren wir die Geschichte von Adair, wie sie zum Schwan wurde und tausend Jahre später in unserer Zeit sich in einen Menschen zurück verwandelte, wie sie Ronin kennenlernte und der Versuch der Anpassung an das Heute. Teil zwei schilderte ihre Anpassungsschwierigkeiten in der heutigen Zeit und dem Alltag in einer Großstadt und den wahnwitzigen aber erfolgreichen Versuch 1000 Jahre zurück in ihr Dorf zu reisen. Die ersten beiden Teile sind sehr märchenhaft. Nun im dritten Band, führen die Fäden zusammen. Adair ist unglücklich alleine und in großer Gefahr in der Vergangenheit, Ronin vermisst Adair und leidet auch körperlich unter der Trennung. Hinzu kommen Erklärungen und Probleme zu den Zeitreisen, welche die Autorin bei dem komplexen Thema gut und in sich stimmig erklärt. Auch der dritte Teil ist märchenhaft und doch viel mehr, das Buch enthält Spannung, Drama, Si-Fi und ist sehr emotional geschrieben, man spürt das die Autorin mit Herzblut an diesem Buch gearbeitet hat. Ich habe mit Adair und Ronin gelitten, gehofft und gezittert, war in der Geschichte richtig gefangen und konnte nicht aufhören zu lesen, eh ich wusste wie die Geschichte endete. Das Ende der Geschichte, verrate ich natürlich nicht aber für mich ist es kein endgültiges Ende….auch wenn die Autorin diese Geschichte für sich abgeschlossen hat…..in meiner Fantasie geht sie weiter.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks