Katja Piel Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(13)
(6)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes“ von Katja Piel

Neuerscheinung »Du weißt nicht, welche Wirkung du auf mich hast. Du hast keine Ahnung, in welche Gefahr ich dich gebracht habe.« - Gordon Hadidas Ibiza – Sonne, Strand und Party. Das versprechen sich die Schwestern Cassandra und Samantha von ihrem gemeinsamen Urlaub. Doch dann passiert so viel mehr: Ein mysteriöser Mann tritt in Cassandras Leben. Sie kann sich seiner geheimnisvollen Aura nicht entziehen und beginnt, die Beziehung zu ihrem langjährigen Verlobten in Frage zu stellen. Gleichzeitig muss Samantha eine folgenschwere Entscheidung treffen und ein Familiengeheimnis lüften. Zum Start der actiongeladenen Reihe um die Vampirclans auf Ibiza gerät Cassandra zwischen Fronten, die seit Jahrhunderten verhärtet sind. Drogen sind im Spiel, Drogen, die Vampirblut enthalten ... Zwei der wichtigsten Regeln werden gebrochen: Töte niemals einen Menschen. Und: Verliebe dich nie in die falsche Frau. Erotisch, düster und romantisch; das ist Vampire Island Von der Autorin der Kuss der Wölfin Trilogie und dem Thriller Tod auf Ibiza. Mit Vampire Island startet eine düstere und leidenschaftliche Romanreihe. Weitere Bücher von Katja Piel Kuss der Wölfin Reihe (Gestaltwandler & Werwölfe): Kuss der Wölfin - Die Trilogie (Gesamtausgabe Band 1-3) Kuss der Wölfin - Die Ankunft (Band 1) Kuss der Wölfin - Die Suche (Band 2) Kuss der Wölfin - Die Begegnung (Band 3) Kuss der Wölfin - VENATIO - Orden der Finsternis (Kurznovelle) Kuss der Wölfin - VENATIO - Krieger der Dunkelheit Tod auf Ibiza Keine Zeit für die Liebe (Quelle:'E-Buch Text/01.03.2015')

Gesamteindruck: gut, aber schnell geschrieben, für zwischendurch okay, allerdings werden zu viele Klischees erfüllt...

— entre-dos-tierras
entre-dos-tierras

Viel Unerwartetes, wahnsinnig gut geschrieben! Möchte mehr!

— ViktoriaScarlett
ViktoriaScarlett

Interessanter Beginn einer Reihe mit frischen Ideen

— Fabella
Fabella

Toller Start

— Nina2409
Nina2409

Stöbern in Fantasy

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

Söldnerfluch

Es geht um eine Söldnertruppe, Kämpfe, Blut, vergessene Orte, Beziehungen und Magie!

Sirene

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Wahnsinnig tolles Ende dieser Reihe. Schade das es schon zu Ende ist.

ReadAndTravel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schnell gelesen, leider wurde es vermutlich ebenso schnell geschrieben...

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    entre-dos-tierras

    entre-dos-tierras

    09. February 2016 um 17:29

    Der erste Band "Vampire Island" von Katja Piel ist zweifelsohne ein Buch, das sich schnell lesen lässt. Allerdings lässt einen der Eindruck, dass die Autorin es ebenso schnell geschrieben hat, im gesamten Verlauf der Geschichte nicht los. Es werden aus meiner Sicht zu viele Klischees aufgegriffen, so z.B. das Aussehen, der Erfolg usw. der mitspielenden Vampire - die trotz der einschneidenden Ereignisse in ihrem aktuellen Leben irgendwie zu glatte Charaktere bleiben, die mir unglaubwürdig erschienen. Besonders (kleiner Spoiler) die Club-Szenen sowie die "Rettungsaktion" der Protagonistin am Ende basieren auf so vielen Szenarien anderer Fantasy- und Romance-Bücher, dass man gar nicht weiß, wo sich die Autorin zuerst Inspiration geholt hat. (Welche Vampire sind denn mal *nicht* in irgendwelchen verruchten Clubs anzutreffen...? Für denjenigen, der nicht erst seit Twilight Vampirromane liest, entsteht hier eine fast unendlich fortführbare Liste möglicher Inspirationsquellen im Kopf ;-)) Ja, es lässt sich gut lesen, ja, es sind wirklich gute Einfälle dabei, so mochte ich z.B. Ibiza als Setting sehr, aber die Umsetzung hätte einiges mehr an Ausbau, Geduld und Gefühl benötigt, um einen erfahrenen Vampirroman-Leser wirklich zu überzeugen! Es bleibt wie so oft eine wesentliche Frage offen: Warum nur wird der unglaublich attraktive Vampir Gordon von dieser Frau angezogen, so sehr, dass sich die Geschehnisse entwickeln wie sie sich entwickeln? Bei der Menge an Romanen, die die Autorin in kürzester Zeit auf den ebook-Markt wirft, ist es aber wiederum kein Wunder bzw. wohl das, womit man einfach rechnen muss. Berücksichtigt man das von Anfang an, ist es ein solider Vampirroman, der eben nur leider nicht überraschen kann. Einen Bonusstern erhält das Buch, da sie ein real existierendes Mädel als Charakter in ihr Buch übernommen hat (über eine facebook-Aktion), welches ein Fan-Shirt von Lord of the Lost trägt ;-)

    Mehr
  • Toller Auftakt mit kleinen Schwächen!

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    08. September 2015 um 09:32

    Das Buch ist wirklich flüssig und spannend geschrieben! Anfangs hätte ich mir mehr Erklärungen rund um Gordon, seine Familie und rund um sein Vampirisches Umfeld gewünscht. Auch zwischenzeitlich wurde auf Einzelheiten oft zu wenig eingegangen.
    Nichtsdestotrotz eine schöne Geschichte mit einem Ende, welches neugierig auf die Fortsetzung macht, da viele Fragen offen geblieben sind!

  • Eine Verbotene Liebe, eine Prophezeihung und das geheimnisvolle Erbe der Vampire

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Skybabe

    Skybabe

    03. September 2015 um 15:22

    "Vampire Island" ist mein erstes Buch, welches ich von der Autorin Katja Piel gelesen habe, jedoch bestimmt nicht das letzte. Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzukommen, kann ich nun doch sagen, dass mir die Geschichte sehr gut gefiel. Für mich waren zu Beginn einfach zu viele verschiede Handlungsstränge mit zu vielen Charakteren, die ich nicht zuordnen konnte, und die mir den Einstieg in die Geschichte erschwerten. Doch war diese Hürde erst überwunden, lies mich die Geschichte über die Vampire und ihre Machenschaften auf der Insel Ibiza nicht mehr los. Die Autorin hat einen leichten flüssigen und fesselnden Schreibstil und einen großen Ideenreichtum, der das Lesen einfach macht und es mir sehr erschwerte das Buch aus der Hand zu legen. Besonders gefiel mir die Entstehungsgeschichte oder "Das Erbe" der Vampire, welche doch nicht so alltäglich ist und deshalb diese Reihe von anderen abhebt. Es gibt es verschiedene Handlungsstränge/Themen in diesem Band, die die Geschichte für mich so interessant und vielseitig machten: Zum einen die Geschichte um Gordon und Cassandra. Zwischen ihnen herrscht eine große Anziehungskraft, die ich als Leser direkt spüren konnte. Jedoch konnte ich nicht wirklich etwas mit Gordons verhalten anfangen. Eine Beziehung zwischen Vampir und Mensch ist verboten, doch weshalb? Als Zweites die Herkunftsgeschichte der Vampire. Diese ist recht außergewöhnlich und hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie für mich schwierig vorstellbar ist. Dann gibt es da noch eine geheimnisvolle Prophezeiung, die den Mond blutrot verfärben wird und den Vampiren die Vernichtung bringen soll. Doch der Wortlaut bleibt im Dunkeln und schürt schon kräftig meine Neugier auf den nächsten Band. Alles in allem ein spannender Reihenauftakt mit einer gelungenen Mischung aus Action, Romantik und ungewöhnlichen Ideen. Für Vampirliebhaber, die offen sind für die eine oder andere neue Idee, absolut empfehlenswert. Den Sternabzug gibt es von mir nur wegen des für mich erschwerten Einstiegs.

    Mehr
  • Interessanter Beginn einer Reihe mit frischen Ideen

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Fabella

    Fabella

    15. June 2015 um 09:30

    Inhalt: Ein gemeinsamer Urlaub zweier Schwestern … Sonne, Strand und leckere Drinks. Das ist, was sich Cassandra und Samantha erhoffen. Cassandra versucht sich zusätzlich über ihre Gefühle zu ihrem Verlobten Steve klar zu werden, denn instinktiv fühlt sie, dass dies nicht die große Liebe ist. Doch ihre Schwester scheint auf der Seite ihres Verlobten zu stehen und redet ständig über Hochzeitsfeier und andere Planungen. So gut wie möglich schaltet Cassandra ihre Schwester aus. Dies wird um so leichter, als sie auf Gordon trifft, der sie regelrecht umhaut.  Immer wieder begegnet sie ihm und immer wieder verschwindet er beinahe fluchtartig.  Doch während sie Gordon einfach nicht vergessen kann, scheint sich Samantha überhaupt nicht an ihn zu erinnern. Meine Meinung: Da ich schon  Bücher der Autorin kannte, war es hier gar keine Frage, dass ich dieses unbedingt lesen wollte. Denn es war mal wieder Zeit für einen gepflegten Vampir-Roman. Und so begann ich tja und eigentlich hab ich das Buch dann auch in einem Rutsch gelesen. Die Geschichte ist sehr vielseitig und abwechslungsreich bei einem recht leichten, einfachen Schreibstil. Manchmal hat sie für mich allerdings fast schon wieder zu viel Fantasie .. ich sage nur „Herkunft der Vampire“, dass ich verächtlich schnaubte beim Lesen – um dann aber mich selber zu  maßregeln .. hey, das ist ein Roman .. hier ist alles möglich .. also warum nicht. Und wenn man das verinnerlicht, bringt das Ganze eine wirklich neue, frische Idee, die irgendwie faszinierend ist. Auf solche Ideen muss man erstmal kommen *schmunzel* Ich gebe zu, das hin und her von Cassandra und Gordon fing fast an nervig zu werden, als sich auch die Geschichte veränderte. Da war ich an einem Punkt, wo ich Gordon am liebsten mal geschüttelt hatte. Der Leser erfährt im Gegensatz zu Cassandra ja, warum Gordon so handelt, wie er das tut … vielleicht hätte ich auch Cassandra geschüttelt über ihr ständiges Einknicken. Egal wie, Ihr merkt, das Buch plätschert nicht einfach vor sich hin, sondern beschäftigt einen sehr nachhaltig. Und gerade das war es, was es spannend machte. Das Buch ist ja „nur“ der Start einer Reihe und das merkt man auch ziemlich deutlich. Denn viele Fragen bleiben doch noch offen und lassen einen Band 2 entgegen hibbeln. Einiges wurde aber auch schon hinreichend erklärt, so dass die Neugier wirklich zunächst einmal befriedigt ist. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weiter gehen wird und freue mich auf die Fortsetzung! Fazit: Start einer vielversprechenden Reihe, die zwar leicht ist, damit aber für eine lockere Unterhaltung spricht. Die Ideen sind frisch und interessant und fesseln einen damit an die Geschichte. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Ein grandioser Auftakt......

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Ana76

    Ana76

    24. May 2015 um 17:45

    Was soll ich sagen, ein Buch was mich gefesselt hat und in diesem Fall viel zu schnell zu Ende war. Es war ein grandioser Auftakt zueine Reihe die süchtig machen wird und ich hoffe einfach das die Abstände zwischen den Reihen nicht all zu lang sind. Die Geschichte der beiden Protagonisten hat mich von Anfang gefesselt. Es aus der Sicht von beiden zu lesen, hat mich eintauchen lassen in eine Welt aus Geheimnissen, Liebe, Vertrauen und Verrat.

    Mehr
  • Vampire

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Nina2409

    Nina2409

    02. May 2015 um 01:32

    Hallo, habe es gerade beendet und muss sagen das es einen  tollen auftakt in die 10 er Reihe da stellt.Es geht um verfeindete Vampir Clans in dem die Oberhäupter getötet werden und auch Menschen getötet werden, das einen Regelverstoß da stellt, und eine gefährliche Suche nach den Mördern entfacht.Dazwischen sich eine Liebesgeschichte entwickelt zwischen einem Vampir und einer augenscheinlichen Frau in der doch mehr steckt als nur menschliches Blut.Die große Liebe entsteht trotz vielen Hindernissen und Morden die aus dem Weg geräumt und  aufgeklärt werden müssen. Spannend und Flüssig verfasst.Tolles Buch echt empfehlenswert,freu mich auf die restlichen Teile.

    Mehr
  • Super

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    DarkMaron

    DarkMaron

    13. April 2015 um 17:44

    Das Buch ist sehr gut geschrieben und man bekommt an keiner Stelle langeweile. Ich finde es toll, dass man die Geschichte aus mehreren Perspektiven lesen kann und das Ende hat mich auch nicht enttäuscht.

  • Rezension: Mond und Dämmerung suchen ihresgleichen und vermögen doch dem Licht Hoffnung zu beweisen

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    JilAimee

    JilAimee

    Rezension: Mond und Dämmerung suchen ihresgleichen und vermögen doch dem Licht Hoffnung zu beweisen   Zwei uralte Clans stehen sich verfeindet gegenüber, es werden die wichtigsten Regeln gebrochen, die zur Wahrung der geheimen Welt in unserer dienen. Die Folgen, die sich daraus für die Beteiligten ergeben sind grauenhaft und doch hält sie dieses Wissen nicht davon ab, gravierende Fehler zu begehen. Parallel zur selben Zeit in den USA und auf IBIZA: Die zwei jungen und hübschen Schwestern Samantha und Cassandra brauchen dringend Urlaub. Urlaub vom Alltag und einen letzten Urlaub für Cassy vor ihrer Hochzeit. Daher entschließen die beiden sich, die USA zu zweit für einen Trip nach Ibiza zu verlassen. Party, Sommer, Sonne, Strand – genau das ist es, das sie und vor allem Cassandra jetzt brauchen.   ·         Warum gerade Cassandra weg möchte?   Sie fühlt sich in ihrer Verlobung eingeengt und muss sich selbst finden, herausfühlen ob es da noch echte Emotionen für ihren Verlobten gibt, der sie mit seinem Verhalten zu erdrücken scheint. Der Urlaub kommt also gerade doppelt recht und auf Ibiza lassen es sich die beiden in dem angesagtesten Club und am Strand gutgehen. Aber genau dann passiert es. Sie trifft in einer lebensverändernden und –bedrohenden Situation auf den mysteriösen und attraktiven Gordon, der ihr nicht nur Retter sondern auch Sünder in einer Person wird.   ·         Warum Sünder?   Die beiden scheint etwas miteinander zu verbinden, das körperlich beginnt und bald darüber hinausgehen wird. Ständig treffen sie ‚zufällig‘ aufeinander und können doch und zum Trotz aller Vorsätze nicht die Finger von einander lassen.   „Noch immer konnte sie den Whiskey in Gordons Kuss schmecken.“   Gordon versucht es, denn er verbirgt ein großes Geheimnis, das noch größere Gefahr mit sich zieht. Er ist ein Vampir und ein Vampir darf keinen Menschen lieben. Auch Cassy versucht sich im und scheitert immer am Standhaftbleiben, trotz ihrer Verlobung zu einem anderen. Und bei diesen mehr als eindeutigen Treffen zwischen den beiden soll es nicht bleiben. Sie sind wie magnetisiert und werden nur noch voneinander und nicht mehr der Erdanziehungskraft angezogen. Etwas, das neben viel Reizbarem auch Potenzial für Angst und Gefahr bietet. Für beide Seiten!   „Sie hatte nicht die geringste Ahnung, wie viel Macht sie in diesem Moment über ihn hatte.“   Doch als Cassy bezüglich Gordon die ersten Zweifel kommen, sucht sie das Gespräch mit ihrer Schwester, die sich wider Erwarten nicht an ihn erinnern kann. Cassandras Zweifel verhärten sich?   ·         Warum kann sich ihre Schwester nicht an Gordon erinnern, wenn sie ihm doch zusammen am Strand und im Club begegnet sind? ·         Was geht hier vor sich und welche Geheimnisse verbirgt der schöne Fremde vor ihr?   Damit ist es aber nicht getan, denn bald erfährt Cassandra, dass Gordon nicht der einzige mit Geheimnissen ist, sondern diese auch in ihrer eigenen Familie Wurzeln schlagen und eine unehrliche Schwester als Tribut fordern.   ·         Was sind das für Machenschaften in ihrer Familie und was hat ihre Schwester Sam damit zu tun? ·         Was verheimlicht diese ihr und wird sie ihr je wieder vertrauen können? Lest selsbt!   Unterdessen hat auch Gordon neben seinen unergründlichen Gefühlen zu Cassy noch mit anderen Sorgen zu kämpfen. Sorgen um seinen Bruder, seine Eltern, denen etwas Schreckliches widerfahren ist. Zudem kommt es zu unerklärten Morden durch Vampire. Ein weiterer Regelbruch und den Umlauf einer tödlichen Droge, der nur eins bedeuten kann, sollte ein anderer Vampir-Clan beteiligt sein: Krieg! Mit ‚Vampire Island – Die dunkle Seite des Mondes‘ hat die liebe Katja nach der Novelle einen klasse Auftaktroman für ein reiferes, düsteres, erotischeres und erwachseneres Vampirabenteuer geschaffen, dass in zehn Bänden erzählt werden soll. Wie bereits erwähnt wird die Geschichte um einiges reifer und leidenschaftlicher, als man es bisher von Vampirgeschichten kennt. Sie ist folglich keine typische 0815 Vampirgeschichte. Natürlich gibt es auch Liebe und echte Gefühle -  aber tiefgreifender und anziehender. Der erste Teil der Romanreihe lässt bereits erahnen, dass diese Geschichte mystisch, erotisch, elektrisierend - ja gefährlich weitergehen wird. Attribute, die einen als erwachsenen Leser gefangen nehmen, einen unbedingt mehr um die Geschichte wissen lassen möchten. Katja schafft es mit ‚Vampire Island‘ einen sehr reifen Schreibstil unter Beweis zu stellen, der sich durch Tiefe und charakterliche Stärke in ihren Protas widerspiegelt, flüssig und bildhaft erzählt und deren Namen selbst jeder für sich eine spezielle Bedeutung für den Fortgang der Erzählung bedeuten. Neben vielen Hauptcharakteren gibt es da z. B. Gordon (ein anziehender Name), dem eine unverhoffte Begegnung ganz schön viel Gedankenchaos beschert und seine Welt durchrüttelt, vielleicht sogar Prinzipien neu ordnet - ich bin sehr gespannt. Allein sein Name - Gordon, was so viel wie 'großer Hügel / starke Festung' bedeutet, lässt schon großes erahnen und eine gewisse Wichtigkeit für die Geschichte von ihm ausgehen. Dann gibt es da seinen Vater Victor -  ein Name für Sieger, aber ob er auch wirklich siegt? - der mir meine Lieblingsstelle zu Beginn der Geschichte geliefert hat: "Mi vida (mein Leben). Ich liebe Dich und werde Dich beschützen." Das ein althergebrachter Vampir nach über 1000 Jahren noch zu so einer / oder gerade deswegen zu so einer gefühlsbetonten Aussage greift, zeigt nur noch mehr die emotionale Reife und überraschende Sichtweise, die diese Geschichte mit sich bringen wird. Generell bedient sich Katja sehr ausdrucksstarker und bedeutungsschwangerer Namen; so z.B. auch Salina - Mond / die Friedliche - die in eine unfriedliche Welt gerät, in der der Mond eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt; und schafft damit ein magisches Band zwischen dem Geschehen innerhalb der Geschichte und der (realen) Greifbarkeit der Charaktere. Aber meine liebsten Namen – und ja ich habe einen Faible für die Bedeutung von Namen – sind ohne Zweifel die der drei folgenden Damen: ·         Samantha bedeutet so viel wie ‚Gott hört zu‘ oder die ‚Zuhörerin‘ und in dieser Rolle lernen wir sie auch im Fortgang der Geschichte schätzen. Stille Wasser sind tief, aber sie hören viel, doch bergen ein Geheimnis. So auch Sam. ·         Cassandra selbst trägt in ihrem Namen die Botschaft der Verführerin und der Männerfangenden und genau das ist es doch, was sie unterbewusst mit Gordon macht. Sie nimmt ihn, sein Herz und seinen Körper, sein Dasein auf eine gewisse Weise gefangen. ·         Dann wäre da noch die liebe Zora, zu der ich inhaltlich nicht zu viel verraten werde, nur so viel. Sie ist wichtig, spannend und für mich ein absolutes Highlight. Ihr Name leitet sich aus dem Alt-Slawischen ‚zorya = die Morgendämmerung, die Morgenröte‘ ab und stellt somit auch thematisch einen schönen Kontrast zur Nacht und zum Blutmond der Vampire dar, derer die Geschichte sich bedient. Dies führt mich direkt zum nächsten Highlight dieser Buchreihe: Die Vampire und ihre Entstehung. Nosferato und Glitzern in der Sonne sucht ihr hier vergebens. Katja’s Vampire haben einen ganz anderen Ansatz und Ursprung, der es ihnen ermöglicht als Tagwandler in der heißesten Sonne Ibizas zu wandeln. Den Grund werde ich euch natürlich nicht verraten, nur wieder ein weiterer Punkt, warum es sich so sehr lohnt, diese Geschichte zu lesen und zu lieben. So viel sei aber erwähnt: Mond und Armstrong spielen eine nicht ganz unwesentliche Rolle. J Ein Ansatz, der neben Neugier und Rätsel, auch Humor und Gefallen beim Leser weckt. Am meisten angesprochen hat mich aber, dass es viele sinnliche Szenen gab, die das Leserherz und die eigene Vorstellungskraft in Schwitzen bringen. Katja schreibt sehr offen, prickelnd und verführend in den entscheidenden Szenen und lässt einen somit selbst das Knistern spüren, dass sich zwischen Cassy und Gordon entlädt. „Die sexuelle Energie, die zwischen einem Vampir und einer Frau, die ihn nährt, entsteht, ist sehr hoch, weißt du?“   Zudem wählt sie für ihre Geschichte ein neues, interessantes Setting auf Ibiza, jenes sie nicht nur detailgetrau und malerisch zeichnet, sondern neben der Liebesgeschichte und den Geheimnissen auch inhaltlich mit Machtkämpfen, Intrigen, Drogen und Partyfeeling anreichert, dass man die Folgebände am liebsten jetzt schon in den Händen halten möchte. Darüber hinaus wird Ibiza getreu auch ein Urlaubsfeeling mit dem klassischen Urlaubsflirt, der mehr bietet, vermittelt, was nicht nur die Charaktere greifbar und echter macht, sondern diese zusätzlich sympathisch wirken lässt. Gerade in Bezug auf die zwei Schwestern fragt man sich als Leser schnell, was das oben erwähnte Geheimnis für der beiden Beziehung zueinander bedeutet und ob sie diese Probe werden bestehen können.   Am Ende geht es dann zwar für meinen Geschmack etwas schnell, aber es wird klar, dass das der Wichtigkeit des Ganges der Geschichte geschuldet ist und plausible Begründung erfährt. Es gibt viele unerwartete Wendungen, die es überaus spannend machen, in diesem Vampirroman zu versinken. Man wird als Leser elektrisiert und zusammen mit Gordon und Cassy in einen Bann genommen, der einen nicht so schnell wieder loslässt und große Lust auf mehr macht. Abschließend bleiben mir noch zwei weitere Highlights zu erwähnen: Ich finde es sehr beeindruckend, dass Katja ihren Lesern die Chance auf Nebenrollen im Roman gegeben hat, die sie perfekt mit der Geschichte verwob und in Einklang brachte. Am allerbesten jedoch, neben der eigentlichen Geschichte, gefällt mir das wunderschöne Cover mit dem leuchtenden Blutmond, vermitteltem Inselfeeling und dem düsteren Hintergrund, der das gelesene perfekt abrundet.   Liebe Freunde, solltet ihr also mal eine etwas andere und vor allem reifere Geschichte um Vampire lesen wollen, so lege ich euch diese ans Leserherz. Mir hat sie jedenfalls sehr gut gefallen.   Eure Jil Aimée

    Mehr
    • 3
  • Vampire Island eben :-)

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Majuceha

    Majuceha

    08. April 2015 um 12:31

    Wenn ich könnte würde ich zehn und mehr Sterne Vergeben. Ich muss ja zugeben, dass dies mein erstes Buch von Katja war, dass ich gelesen habe, obwohl alle anderen noch auf meinem SuB oder meiner WuLi liegen bzw. stehen. Das Buch ist der absolute Wahnsinn. Die Geschichte um Cassandra und Gordon ist wirklich sehr schön spannende Aspekte, Liebe mit einem guten Spritzer prickelnder Erotik. Wie schon jemand hier geschrieben hat liest man viele verschiedene Namen, mit deren Zugehörigkeit ich erst ein wenig Schwierigkeiten hatte, aber das hat sich dann ja alles aufgeklär,t zumindest wusste ich dann "ahhh der ist das" :-) Das tat dem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch. An vielen Stellen hab ich den Atem angehalten und gedacht "mensch Katja, dass kannst du doch jetzt nicht machen". Es ist ein mega tolles erstes Buch dieser Reihe und ich freue mich schon auf den nächsten Teil ... Katja mach schnell, ich muss wissen wie es weiter geht. :-) :-) :-) <3 <3 <3

    Mehr
  • Spannend - prickelnd - erotisch

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Assi

    Assi

    23. March 2015 um 19:31

    Cassandra macht mit ihrer Schwester Samantha Urlaub auf Ibiza. Sie wollen den Strand und die Sonne genießen. Genau an so einem Strandtag kommt es zu dem folgenschweren Treffen mit Gordon, dem heißen und mysteriösen Mann. Sie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Welches Geheimnis verbirgt er? Aber auch Cassandra ist nicht wie alle anderen Frauen.  Diese Geschichte ist wieder im typischen Katja Stil geschrieben. Ich liebe ihren flüssigen Schreibtstil und die unerwarteten Wendungen, die sie gekonnt einbaut.  Das Knistern zwischen den beiden Protas ist beim Lesen deutlich zu spüren und entlädt sich in sehr erotischen und sinnlichen Sexszenen. Der Leser wird aber auch mit viel Action und Spannung verwöhnt. Ich kann nur sagen, dass es wieder einmal eine rundum gelungene und fesselnde Geschichte ist, die ich nicht zur Seite legen konnte. Toller Beginn einer zehnteiligen Reihe. Alle Bände können aber einzeln gelesen werden. Vielen Dank für dieses tolle Lesevergnügen. 

    Mehr
  • Vampire auf Ibiza!

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    YvetteH

    YvetteH

    16. March 2015 um 08:19

    Inhalt/Klappentext: »Du weißt nicht, welche Wirkung du auf mich hast. Du hast keine Ahnung, in welche Gefahr ich dich gebracht habe.« - Gordon Hadidas Ibiza – Sonne, Strand und Party. Das versprechen sich die Schwestern Cassandra und Samantha von ihrem gemeinsamen Urlaub. Doch dann passiert so viel mehr: Ein mysteriöser Mann tritt in Cassandras Leben. Sie kann sich seiner geheimnisvollen Aura nicht entziehen und beginnt, die Beziehung zu ihrem langjährigen Verlobten in Frage zu stellen. Gleichzeitig muss Samantha eine folgenschwere Entscheidung treffen und ein Familiengeheimnis lüften. Zum Start der actiongeladenen Reihe um die Vampirclans auf Ibiza gerät Cassandra zwischen Fronten, die seit Jahrhunderten verhärtet sind. Drogen sind im Spiel, Drogen, die Vampirblut enthalten ... Zwei der wichtigsten Regeln werden gebrochen: Töte niemals einen Menschen. Und: Verliebe dich nie in die falsche Frau. Erotisch, düster und romantisch; das ist Vampire Island Von der Autorin der Kuss der Wölfin Trilogie und dem Thriller Tod auf Ibiza. Mit Vampire Island startet eine düstere und leidenschaftliche Romanreihe. Meine Meinung: Nachdem ich die Novelle gelesen hatte, war ich gespannt auf die Reihe und ich bin begeistert. Die Geschichte ist spannend, fesselnd und macht definitiv Lust auf mehr. Die Protagonisten sind toll beschrieben, ich konnte sie mir gut vorstellen und habe mit ihnen gefühlt, gehofft und gelitten. Die Geschichte von Gordon und Cassandra ist mystisch, spannend, erotisch und was fürs Herz. Mein Fazit: Ein gelungener Auftakt der Reihe, der Lust auf mehr macht. Von mir eine ausdrückliche Leseempfehlung und  5 verdiente Sterne.

    Mehr
  • Absolut packend!

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Becky_loves_books

    Becky_loves_books

    11. March 2015 um 18:46

    Cover: Das ist mal ein Cover ganz nach meinem Geschmack. Die Farben sind einfach fantastisch. Die hellen Lichter des Hafens und der blutrote Mond sind einfach ein perfektes Match und der absolute Hingucker! Eigentlich viel zu schade, um als E-Book auf dem Reader zu liegen. So ein Cover MUSS in ein Bücherregal!! Meinung: Nachdem mich dieses Cover schon so begeisterte, war ich natürlich umso mehr auf den Inhalt gespannt. Der Einstieg ging schnell und war schon äußerst spannend. Die Suchtgefahr besteht also bereits ab den ersten Zeilen. Warum ist das so? Der Vampir Gordon (sowie auch die anderen Vampire) ist ganz anders dargestellt, als es diese Geschöpfe überlicherweise sind. Klar, auch er ist extrem attraktiv und sexy, aber sein gesamtes Dasein baut auf anderen Regeln und (Natur-)Gesetzen auf. Cassandra wirkt anfangs recht zurückhaltend, gerät aber schnell in Gordons Bann. Die knisternde Stimmung zwischen den beiden Hauptprotagonisten hat sich auf mich übertragen. Die Lovestory, die auch erotische Szenen unterstützt wird, hat mir sehr gut gefallen. Aber auch Spannung und Action kommen in diesem Roman nicht zu kurz. Dass die ganze Story nicht wie üblich auf dem amerikanischen Kontinent spielt, empfinde ich als Pluspunkt. Ibiza ist ein neuer wunderbarer Schauplatz, den Katja Piel sehr schön ausgearbeitet hat. Ohne jemals dort gewesen zu sein, habe ich nun etliche tolle Bilder im Kopf! Der Konflikt zwischen den Vampirclans ist sehr interessant und sorgt für actionsgeladene Momente. Die Autorin überrascht mit ungeahnten Wendungen in diesem großartigen Reihenauftakt. Sie schreibt flüssig und mitreißend, so dass es nie langweilig wurde. Fazit: Vampire Island Band 1 hat mich komplett abgeholt und überzeugt. Hier werden Vampire mal von einer anderen Seite gezeigt. Dieses Buch bietet alles, was man für ein gelungenes Leseabenteuer braucht: ein spannender Plot, eine knisternde Lovestory, charakterstarke Protagonisten und gute Dialoge. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung im Herbst. Klare Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Diese Serie macht süchtig! Fantastisch, spannend & erotisch…

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Kiho21

    Kiho21

    03. March 2015 um 14:43

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes (Band1) von Katja Piel Endlich ist er da, der erste Band von Vampire Island! Nachdem ich die Novelle verschlungen habe, konnte ich es kaum abwarten, das Buch zu lesen. Die Novelle wurde im ersten Band integriert, somit können die Leser, die die Novelle bisher nicht kennen, direkt in die Geschichte starten und die Leser, die bereits die Novelle gelesen haben, sie nochmals genießen. Zum Buch: Zwei Vampirclans auf einer Insel. Verfeindet seit Jahrhunderten. Sie leben nach ihren Regeln als Tagwandler auf Ibiza: 1. Verliebe dich nie in einen Vampir aus dem feindlichen Clan 2. Verliebe dich nie in einen Menschen und 3. Töte niemals einen Menschen Vampire Island ist eine Romanserie mit einem roten Faden in ca. 300-seitigen abgeschlossenen Geschichten. Es geht um Intrigen, Macht, Erotik und Liebe. Die Autorin entführt uns nach Ibiza. Durch die wunderbare und ortsgenaue Beschreibung hat man das Gefühl, dass sich die fantastische Geschichte tatsächlich genau so abspielen könnte. Die Hauptfiguren Cassandra und Gordon wachsen einem sofort ans Herz, auch die anderen beteiligten Figuren sind einem sofort sympathisch oder auch nicht. Was Cassandra nicht ahnt: der Mann, der sie faszinierend anzieht und gleichzeitig mit seinem Verhalten verwirrt, ist ein Vampir und auch Cassandra trägt ein Geheimnis in sich, von dem sie allerdings nichts weiß. Es passieren schlimme Dinge und die roten Fäden, die sich durch die Reihe ziehen, werden bereits geschickt gespannt. Dennoch hat man als Leser nicht das Gefühl, es wird mit Cliffhängern gearbeitet. Der erste Band schließt zufriedenstellend ab, aber man ist andererseits neugierig, wie es weitergeht. Katja Piel ist es erwartungsgemäß wieder gelungen, mich mit dem Buch zu fesseln. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band! Eine eindeutige Kaufempfehlung und 5 Sterne von mir!

    Mehr
  • *****Rasant, spannend, knisternd und besonderer »Katja-Style« *****

    Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes
    Sueffm

    Sueffm

    03. March 2015 um 14:36

    Als ich die Rohfassung bekommen habe - Kapitel für Kapitel wohlgemerkt, nie am Stück - da war ich immer fast beleidigt, weil ich unbefriedigt zurückgeblieben bin. Gestern sagte ich mir, ach komm, ich versuche das mal langsam zu lesen, es zu genießen, klappte nicht immer, gerade, wenn die Szenen kamen, die ich schon in der Rohfassung nicht aufhören konnte zu verschlingen. Interessant an dieser Reihe ist für mich, dass auch mal der Ursprung behandelt wird, wie Vampire wurden, was sie sind. Die Liebesgeschichte knisternd, wie fast in jedem ihrer Bücher, aber auch hier war was Magisches dabei. Cassandra meist beleidigt und Gordon haderte mit sich, da er glaubte, Verbotenes zu fühlen. Wenn man mich fragt, wie ich das Buch empfunden habe…S.U.C.H.T.G.E.F.A.H.R.!

    Mehr