Katja Reider , Barbara Korthues Meine erste Bilderbuch-Geschichte: Hurra, ich gehe in den Kindergarten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine erste Bilderbuch-Geschichte: Hurra, ich gehe in den Kindergarten“ von Katja Reider

Jonas ist aufgeregt. Heute geht er mit Mama zum ersten Mal in den Kindergarten. Zum Glück sind die anderen Kinder richtig nett. Sie singen sogar ein Begrüßungslied – nur für ihn! Und Kathi, die Erzieherin, zeigt ihm alles ganz genau. Ob Mama weggehen darf? Na klar! Jonas ist doch schon ein großes Kindergartenkind.
Ein erstes Lieblingsbuch für den Einstieg ins Bilderbuchalter

Schönes Bilderbuch für den Einstieg in den Kindergarten.

— baronessa

Wir begleiten Jonas bei seinem ersten Kindergarten Tag

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein unterhaltsames Buch für Kinder

Wolly

Der Weihnachtosaurus

Eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte für Groß und Klein!

Buecherwunderland

Animox. Die Stadt der Haie

sehr spannend

eulenmama

Schokopokalypse

Wundervolle Geschichte! 💖 Schokolade und jede Menge geheimer Vorkommnisse.

Solara300

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der erste Tag im Kindergarten

    Meine erste Bilderbuch-Geschichte: Hurra, ich gehe in den Kindergarten

    baronessa

    02. August 2017 um 16:00

    „Vorsicht Spoiler!“ In dem Buch geht es um ein Kind, das zum ersten Mal in den Kindergarten geht. Die Erzieherin zeigt ihm alles und Jonas knüpft die ersten Kontakte mit Kindern. Dabei lernt er den Alltag dort kennen.       Meine Meinung: Das Buch hat feste Seiten. Sie sind glänzend, sodass man sie sogar abwischen kann.   Das Cover passt zum Inhalt und ebenso der Titel des Buches. Die bunten Illustrationen sind kindgerecht und sehr schön. Auf den Innenseiten sind kleine Spielsachen abgebildet – z. B. ein Teddy.   Den Text finde ich allerdings für ein Pappbilderbuch zu lang.   Für den Einblick in den Kindergartenalltag ist das Buch sehr gut geeignet. Es nimmt Kindern die Angst davor, denn es ist alles mit bunten Bildern und Texten einfach erklärt. Angefangen vom Frühstück zu Hause, den Weg mit Mama zum Kindergarten und dann, wenn man merkt, dass Mama weggeht. Das Kind erfährt – ist doch nicht schlimm, Mama holt es doch wieder ab.   Positiv finde ich, dass man merkt, das Kind hat zwar Angst, aber es gibt keine Tränen und es lässt sich von den Kindern ablenken.     Fazit: Die Aufmachung ist kindgerecht, Text und Bilder sind schön arrangiert. Auch das Cover ist großartig, denn es gibt einen Einblick in den Kindergarten. Außerdem ist die Qualität sehr gut.

    Mehr
  • Kleine Kinder könnenJonaserstenKindergartentag mit erleben

    Meine erste Bilderbuch-Geschichte: Hurra, ich gehe in den Kindergarten

    Kinderbuchkiste

    18. June 2017 um 20:08

    Ob Kita oder Kindergarten, das Thema kommt mit Kindern irgendwann immer in die Familie.Hat man dann einen der Plätze muss man auch noch das Kind darauf vorbereiten.Dieses kleine Buch lässt sich gut Kindern vorlesen, die noch nie in einem Kindergarten waren und an das Thema herangeführt werden sollen.So ganz realistisch ist das Buch nicht, da die Kinder in der Regel lange bevor sie in den Kindergarten kommen schon kleine Einblicke in den Kindergarten Alltag erhalten.Je nach Einrichtung gibt es eine Besichtigung, Besuchstage und Eingewöhnungsstunden bevor es richtig los geht.Hier haben wir eine Familie, die ihren Sohn Jonas recht kurzfristig vorbereiten. Es wird schon deutlich, dass es Vorgespräche in der Familie gab, die Jonas auf den Tag vorbereitet haben so richtig weiß der Kleine jedoch noch nicht was auf ihn zukommt. Üblicherweise kennen die Kinder heute die Einrichtung schon etwas genauer bevor sie das erste Mal dort bleiben.Dennoch ist dieses Buch ein gutes Vorbereitungsbuch.*Die Geschichte beginnt beim Essen. Ein Gespräch erinnert Jonas daran, dass er am nächsten Montag mit seiner Mutter in den Kindergarten geht. So richtig Lust scheint er noch nicht zu haben doch als der Vater ihn auf den Schoß nimmt und ihm sagt wie stolz er auf ihn ist weil er jetzt ein großes Kindergartenkind ist, freut sich Jonas.Am Montag geht Jonas dann mit seiner Mutter los. Sie hat ihm seinen Kindergartenrucksack gepackt. Hier ist alles drin was Jonas im Kindergarten braucht.Angekommen werden sie von einer netten Erzieherin empfangen, die Jonas den ganzen Kindergarten zeigt. Der staunt nicht schlecht, da gibt es sogar kleine, niedrige Kinder-Waschbecken und Toiletten.Einfühlsam versucht sie den Kleinen in die Gruppe zu integrieren wobei ihr die Offenheit der kleinen Leni zuspielt, die gleichauf Jonas zu geht und ihn zum Spielen einlädt. Sie zeigt ihm "ihre" Spielhütte und weiht ihn sogar in ein Geheimnis ein.Einen besseren Start kann es eigentlich gar nicht geben.Klar, dass Jonas gern am nächsten Tag wieder in den Kindergarten gehen möchte.*Das ein Kind einzeln neu in den Kindergarten kommt ist hin und wieder aus verschiedenen Gründen noch möglich. Dann ist es gut wenn es so ein Kind wie Leni gibt, die sich gleich um das neue Kind kümmert. Üblicherweise kommen die Neuen in kleineren Gruppen gemeinsam zur Eingewöhnung. Das hat den Vorteil, dass viele Kinder neu sind bzw.in der gleichen Situation. Das erleichtert die Eingewöhnung.*Wie ich bereits mehrfach erwähnte ist dieses Buch ein gutes Buch um einen Einstieg in das Thema Kindergarten zu bekommen, um ein Gespräch einzuführen.Man sollte im Anschluss an das Buch jedoch das Gespräch auf die genauen Gegebenheiten des eigenen Kindergartens eingehen und individuell  davon erzählen."Siehst du so hat es Jonas erlebt. In deinem Kindergarten ist es so ähnlich da....."*Das Buch ist kindgerecht illustriert. Es spiegelt den Kindergartenalltag von heute wieder und lässt auch Jonas Ängste deutlich erkennen. Wie er zunächst alles etwas zurückhaltend, fragend und skeptisch beäugt, wie er sich noch etwas ängstlich am Bein der Mutter festhält, aber auch die Freunde über das Kinderbad, und die Einladung zum Spiel.Einfühlsam und realistisch bekommt das Kind einen Eindruck vom ersten Kindergartentag.*

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks