Katja Reider Psst! Ein Engel...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Psst! Ein Engel...“ von Katja Reider

Nanu! Was war denn das? Ein Schatten, ein Traum? Ein Wunsch, ein Gedanke? Ein Engel?! Wohl kaum ... Oder vielleicht doch? Psst! Vielleicht kannst du es spüren, das Flimmern in der Luft, das Rauschen und Wispern, das wärmende Streicheln? Den kleinen Schubs, zart wie ein Nasenstups? Ja, in manchen Situationen scheinen sie rechtzeitig da zu sein: fast wie ein Zufall, ungesehen, unbemerkt. Die Engel, sie geben Acht auf dich!

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Engel? Wohl kaum ...

    Psst! Ein Engel...
    AnneMayaJannika

    AnneMayaJannika

    10. March 2016 um 08:18

    Das Cover: Ein kleiner Junge, der die Welt entdeckt und hinter ihm (Psst!) ein Engel, der ihn behütet.Zum Buch:Ein wunderschönes Kinderbuch, mit einer tollen Illustration. Es werden die täglichen Dinge dargestellt und was passieren könnte und passiert und wie (Schutz-)Engel auf uns aufpassen. Der Text ist in reimenden Versen verfasst und eignet sich hervorragend zum ausdrucksvollen "Vortragen" / Lesen. Am Ende jeder Geschichte kommt der Refrain, die sich immer wiederholende Strophe:  Nanu! - Was war denn das? Ein Schatten, ein Traum? Ein Wunsch, ein Gedanke? Ein Engel!?!  Wohl kaum ...Da wir das Buch zu dritt gelesen haben, haben wir den Refrain in "verteilten Rollen" gelesen, was sehr schön war.Außerdem haben wir auf jeder Seite Engel gezählt.Fazit:Wunderschön, einfach, poetisch und immer wieder zu lesen und zu entdecken.

    Mehr