Katja Reider , Sabine Kraushaar Wer hat mich zum Fressen gern?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer hat mich zum Fressen gern?“ von Katja Reider

Karlchen, das kleine Krokodil, könnte so glücklich sein, würde ihm nicht etwas sehr Wichtiges fehlen: ein richtiger Freund. ""Freunde hat man nicht einfach. Freunde muss man gewinnen"", sagt Fred, der Papagei. Aber sobald Karlchen einem Tier zuruft: ""Dich mag ich zum Fressen gern!"", nimmt es Reißaus. Karlchen ist schrecklich traurig, bis eines Tages in seinem Teich eine wunderbare Überraschung auf ihn wartet. Ein köstliches Bilderbuch über Zuneigung und Freundschaft , das man einfach verschlingen möchte!

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach nur zu empfehlen! :)

karinasophie

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freundschaft kann man nicht kaufen

    Wer hat mich zum Fressen gern?
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    24. July 2016 um 08:49

    Dem kleinen Krokodil Karlchen fehlt ein Freund, denn ohne Gefährten ist es furchtbar langweilig. Fred der kluge Papagei rät, anderen einen Freude zu machen, um so einen Freund zu gewinnen. Karlchen überlegt und versucht es mit einem Gedicht, einem Lied oder einem Geschenk. Nur ist jedes Mal, das Tier zu dem er sagt „Ich hab dich zum Fressen gern“ ruckzuck verschwunden. Karlchen versteht nicht, was da schief läuft. Während er noch nachdenkt, taucht ein Krokodilmädchen auf, sagt zu dem schüchternen Karlchen „Ich hab dich zum Fressen gern“ und schon ist Karlchen hin und weg. Diese schöne Geschichte zeigt den Kindern, dass man Freundschaft nicht erkaufen kann, sondern dass man einfach so Freunde wird, wenn es passt. Die wundervollen Illustrationen ergänzen die Geschichte sehr gut. Das Buch macht den Kleinen viel Spaß.

    Mehr