Katja Schnee

 4.1 Sterne bei 21 Bewertungen
Katja Schnee

Lebenslauf von Katja Schnee

Katja Schnee ist seit frühster Jugend begeisterte Leserin, und am liebsten im Genre Fantasy unterwegs. So inspiriert wollte sie bald selber Welten erfinden und eigene Wesen kreieren. Mit dem Roman "Ein Opfer für das Biest" gab sie ihr Debüt als Autorin. Durch positive Resonanzen motiviert, begann sie weitere Geschichten zu veröffentlich, meistens auf dem LYX - Storyboard oder auf Bookrix. Zu Halloween 2015 erschien die Anthologie der LYX - Storyboard Autoren, bei der Sie ebenfalls mit einer KG (Nacht der Seelen) vertreten war. Im Oktober 2015 gewann Sie als eine von zwei Siegerinnen beim LYX-Storyboard Talentwettbewerb, mit dem Buch "Der Schlüssel von Arvranna" eine Veröffentlichung von LYX Digital. Das Buch ist ab dem 3.12.2015 als E-Book erhältlich ist. Privat lebt Katja mit ihrer Tochter und einem Jack Russell Terrier mit Namen Merlin an der Nordseeküste und arbeitet derzeit als Verkäuferin.

Alle Bücher von Katja Schnee

Katja SchneeDer Schlüssel nach Arvranna
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Schlüssel nach Arvranna
Der Schlüssel nach Arvranna
 (19)
Erschienen am 03.12.2015
Katja SchneeEin Opfer für das Biest
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Opfer für das Biest
Ein Opfer für das Biest
 (2)
Erschienen am 18.02.2014

Neue Rezensionen zu Katja Schnee

Neu
MiraxDs avatar

Rezension zu "Der Schlüssel nach Arvranna" von Katja Schnee

Wie Liebe verändern kann...
MiraxDvor 2 Jahren

Der Schlüssel nach Avranna von Katja Schnee dreht sich um die Welt der unsterblichen Sol Ben Krain. Dies sind starke Krieger, geboren um ihr Land gegen die bösen Narg zu verteidigen. Tag und Nacht. Das viele dabei sterben ist vorprogrammiert. Doch als Dorian, Haydans Zwillingbruder stirbt, ist es wie als wäre ein Teil von Haydan selber mitgestorben. Nun lebt er nicht mehr, sonder existiert nur noch. Durch seine Unsterblichkeit kann er gewagter kämpfen und nun sterben. Doch sein letztes Stündchen kommt nicht. dank seiner Geschwister. Die durch ihre Angst um ihn Haydan für 2 Wochen aus dem Schlachtfeld verbannt. Doch in diesen 2 Wochen passiert das Phänomen, dass Haydan wieder leben lässt, auch genannt Liebe....

Der Schreibstil war angenehm, eigentlich total flüssig und ein großer Pluspunkt in dieser Geschichte, die leider ein paar Schwächen aufweist. Aus der Erzählerperspektive erfährt man über Haydan, wie er zu dem gefühllosen Klotz geworden ist wie er ist. Dazu kommt, dass der Schreibstil durch aus spannend ist, wenn es sich nicht ein bisschen um die Liebesgeschichte drehen würde...

Haydan Sol Ben Krain
ist einer der unsterblichen und stärksten Krieger, die es gibt, Jeden Tag und jede Nacht kämpft er gegen die Nargs mit seinen Geschwistern. Doch sein Zwillingsbruder stirbt und somit Haydans Verbindung und Verankerung in seinem Leben. Sein Licht. Jetzt gibt es niemanden mehr, der Haydan versteht und niemanden, der genau weiß warum er Berührungen hasst. Noch nicht einmal seine Geschwister wissen warum sie ihn nicht berühren dürfen. Doch dann trifft er Holly, das Mädchen aus seiner Vergangenheit und Zukunft zugleich...

Haydan war mir schlussendlich sehr sympathisch. Diese kalte Art, die er am Anfang an den Tag legte, mochte ich so gar nicht und ich bin ect froh, dass er sich so geändert hat, trotz krasser Vergangenheit. Immer wieder durchleidet er Erinnerung aus dieser Zeit und immer wieder durchlitt man mit ihm seinen Schaden, was wohl auch dazuführte, dass er mir sympathisch wurde.

Holly ist hübsch und das weiß sie. Auch sie ist keine reine und unschuldige Frau mehr nach 2 Ehen und einem verrückten Freund namens Tyler, Doch als genau dieser ihr das Leben zur Hölle machen will, ist ihre letzte Möglichkeit den Schlüssel zu benutzen um den letzten Gefallen ihrer Oma Charlene zu erfüllen mit überraschendem Ausgang.....

Auch Holly wurde mir erst gegen Hälfte/Ende sympathisch. Denn am Anfang kam sie mir etwas eingebildet und verwöhnt rüber. Doch auch sie änderte sich durch Haydan ins Positive zum Glücj und ich gönnte ihr endlich nach auch so einer schlimmen Vergangenheit und dem was sie noch in Avranna durchmachen musste, ihr Glück und ihren Frieden....

Diese Geschichte wäre eigentlich ganz schön geworden, wenn es sich in der Mitte nicht so gezogen hätte. Ich dachte mir eigentlich durch den Titel und das Cover, dass dies eher Dark Fantasy, doch es war eine sehr emotionale Liebesgeschichte und ich musste mich jetzt fragen, ob es wirklich nötig war die Sol Ben Krain und die Nargs einzubauen, da das Potential nicht ausgeschöpft wurde und es manchmal der Fokus echt zu sehr auf der Lovestory lag und es somit ziemlich kitschig wurde. Sonst und ganz besonders am Ende wurde es eigentlich nochmal richtig spannend und wenn es das ganze Buch so weitergegangen wäre, hätte ich zumindest 4**** geben können, doch so nur 3-3,5****.

Kommentieren0
7
Teilen
Funaos avatar

Rezension zu "Der Schlüssel nach Arvranna" von Katja Schnee

Tolle Geschichte
Funaovor 3 Jahren

Zunächst muss ich sagen, dass mir das Cover sehr gut gefällt. Zunächst hatte ich nur realisiert, dass ein Mann abgebildet ist, aber nach kurzer Zeit war mir klar, dass dieser Mann definitiv Haydan verkörpert – genau so, wie ich ihn mir vorgestellt habe.
Man kennt es ja oft, dass man in ein Buch, vor allem, wenn es in eine andere Richtung geht, als das was man davor gelesen hat, nicht so recht rein kommt – dies war hier nicht der Fall. Ich war sofort in der Geschichte drin und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Es ist sehr lebhaft erzählt und ich hatte keine Probleme, der unterschiedlichen Sichtweisen (von Haydan zu Holly, zu Haydan und zurück) zu folgen. Es war immer klar, wer gerade denkt oder erzählt. An manchen stellen habe ich allerdings immer gedacht, das Kapitel endet, da der letzte Satz auf der Seite sich wie ein „Abschluss“ las, dies war nicht der Fall und es fühlte sich dann manchmal etwas komisch an, einfach im Text weiter zu lesen. Ich hätte mir noch etwas mehr Handlung außerhalb der Höhle gewünscht, da sich doch gut 80% dort abgespielt haben, was aber nicht ganz so schlimm ist.
Ich mochte die Charaktere von Anfang an, wobei ich Holly zu Beginn etwas falsch eingeschätzt hatte. Sie hat sich zum Glück als das genaue Gegenteil meiner Erwartung entpuppt!
Es war schön zu lesen, wie sich ihrer beider Leben durch den anderen verändert haben, wie sie zu einander gefunden haben und somit ihr Glück finden konnten.
Ich kann die Geschichte defintiv weiter empfehlen, zumal sie genau in die Richtung geht, was ich super gern lese. Starke Krieger, Beschützer, alles dabei ♥


Aufgrund des kleinen Kritikpunktes ziehe ich einen halben Stern ab!
Somit gibt es hier 4,5 /5 Sterne für Haydan und Holly ♥♥♥

Kommentieren0
1
Teilen
SakuraClows avatar

Rezension zu "Der Schlüssel nach Arvranna" von Katja Schnee

Arvranna
SakuraClowvor 3 Jahren

Meine Meinung:
Das Cover ist ganz im Stil von Lyx gehalten. Eine Person mit einer wirklich tollen Landschaft im Hintergrund, die sich für mich sofort nach Arvranna angefühlt hat. Solche Cover sind schon richtige Markenzeichen für den Verlag, an sich dadurch auch nichts Besonderes mehr, aber man erkennt sofort welcher Verlag für das Cover verantwortlich ist.
Der Klappentext war echt klasse, ich habe richtig Lust bekommen das Buch zu lesen und wollte wissen was mit den Charakteren passiert ist und wie es dazu gekommen ist, dass sich die Protagonistin Holly plötzlich in der Hand von Menschenhändlern befindet.

Arvranna ist eine Welt, die neben unserer existiert, in die man nur mit einem ganz bestimmten Schlüsselt gelangt, der sich im Besitz von Hollys Familie befindet.
Als Holly in einer Notsituation in diese ihr fremde Welt gelangt, kommt sie gleich vom Regen in die Traufe, wie man so schön sagt. Mit ihr tauschen hätte ich auf jeden Fall nicht wollen.

Schon am Anfang hatte mich das Buch, ich war mitten drin in der Welt von Arvranna und wollte sie näher kennen lernen.
Eine Welt die schon seit so vielen Jahren Krieg gegen eine Rasse namens Nargs führt und Krieger, die jeden Tag aufs Neue in den Krieg ziehen müssen und nur in der Winterzeit sich ausruhen können. Das könnte ich mir nicht vorstellen.

Holly und Hayden haben beide in der Vergangenheit schlimme Dinge erlebt, die bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger tiefe Narben hinterlassen habe. Das ist auch der Grund warum Hayden keine Berührungen ertragen kann, noch nicht mal von seiner eigenen Familie, deswegen war es auch sehr schön zu sehen wie Holly ihn langsam dazu bringt sich wieder zu öffnen, das selbe schafft Hayden aber auch für Holly.

Die Story war wirklich sehr gut erzählt, nur in der Mitte ist mir einfach zu wenig passiert. Dort wurde das Tempo, welches am Anfang vorgelegt wurde, ausgebremst und das hat mich nach einiger Zeit dann doch sehr gestört. Dieses Langsame annähern, der Charaktere, hätte man an dieser einen Stelle dann doch anders lösen müssen.
Dann hat die Handlung aber wieder eine Wendung genommen und das Tempo ist wieder angestiegen und das alles ändert dann in einem wunderbaren Epilog, der die Handlung nochmal richtig gut abrundet.

Fazit:
Die Idee zu der Story fand ich schon von Anfang an wirklich gut und ich denke, die Autorin hat sie wirklich gut umgesetzt. Nur an der Mitte habe ich einen Kritikpunkt gefunden, sonst eine wirklich schöne Geschichte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SweetBanshees avatar

Nach einem spannenden Abschluss des 6. LYX Storyboard Wettbewerbs, bei dem es erstmals zwei Gewinnerinnen gab, erschien Katja Schnees zweiter Roman "Der Schlüssel nach Arvranna" am 03.12.2015 im Digitalprogramm des Egmont LYX Verlages

Dieses Ereignis möchten wir gerne mit euch feiern, deshalb bekommt ihr heute exklusiv die Möglichkeit, eins von fünfzehn kostenlosen Rezensionsexemplaren zu gewinnen.

Was ihr dafür tun müsst?

Schickt uns in der Zeit vom 12.12.2015 – 12.01.2016 eure Antwort auf die Frage:

Würdet ihr ein Versprechen einlösen, das im ersten Moment vollkommen unmöglich erscheint?

Im Anschluss an die Bewerbungsfrist werden die 15 glücklichen Gewinner ausgelost, die ein kostenloses Rezensionsexemplar erhalten. 

"Leider können wir aus technischen Gründen nur ePubs als Rezensionsexemplare versenden, für die es eine kostenlose Adobe ID benötigt.

Und nicht zu vergessen: Der Rechtsweg ist natürlich wie immer ausgeschlossen.

Wie läuft die Leserunde ab?

Es ist egal, ob ihr eines der kostenlose Rezensionsexemplare bekommt oder das Buch schon gelesen habt: Ab dem 18.01.2016 wird "Der Schlüssel nach Arvranna" in 6 von der Autorin ausgewählten Abschnitten gemeinsam gelesen und diskutiert:

1. Abschnitt: Kapitel 1 bis  Kapitel 3
2. Abschnitt: Kapitel 4 bis  Kapitel 6
3. Abschnitt: Kapitel 7 bis  Kapitel 10
4. Abschnitt: Kapitel 11 bis Kapitel 13
5. Abschnitt: Kapitel 14 bis Kapitel 16
6. Abschnitt: 17 Epilog

Ab dem 12.02.2016 diskutieren wir dann gerne eure Eindrücke, Rezensionen und alle Fragen rund um den Roman und die Autorin Katja. Offizieller Abschluss ist am 29.02.2016 - obwohl wir hoffen, dass die Diskussion dann noch lange nicht beendet ist!

Was müsst ihr noch tun?

Natürlich freuen wir uns auf rege Teilnahme an der Leserunde, auf spannende Diskussionen und ehrliches Feedback. Außerdem würde es uns sehr freuen, wenn ihr nach der Leserunde eine Rezension verfasst und diese sowohl hier mit uns wie auch in anderen Kanälen (buch.de, Amazon, etc.) teilt.

Ganz liebe Grüße

eure Katja
Nadl17835s avatar
Letzter Beitrag von  Nadl17835vor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks