Katja Thimm

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Katja Thimm

Katja Thimm wird 1969 in Köln geboren. Später studierte sie Politikwissenschaft, Romanistik und Neuere Geschichte in Bonn, Paris und Hamburg. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Redakteurin für den Stern und beim NDR Fernsehen. Außerdem war sie im Wissenschaftsressort beim Spiegel tätig. Seit 2009 ist sie Reporterin beim Spiegel.Für ihre Arbeiten wurde Katja Thimm mehrfach ausgezeichnet.

Alle Bücher von Katja Thimm

Katja ThimmVatertage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vatertage
Vatertage
 (11)
Erschienen am 26.09.2012
Katja ThimmDas bedingungslose Grundeinkommen - Kollaps oder Reanimation des Sozialstaates?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das bedingungslose Grundeinkommen - Kollaps oder Reanimation des Sozialstaates?

Neue Rezensionen zu Katja Thimm

Neu
Biografienwerkstatts avatar

Rezension zu "Vatertage" von Katja Thimm

Humorvolles und liebevolles Portrait des Vaters
Biografienwerkstattvor 5 Jahren

Geschickt verbindet Katja Thimm ihre eigene Geschichte und die Erinnerungen ihrer Kindheit (sie ist Jahrgang 1969) mit der Biografie ihres Vaters, geboren 1931. Es ist eine Annäherung an eine vertraute und gleichzeitig unbekannte Person. Häufig wechselt die Autorin dabei in der Zeitlinie hin und her, beschreibt in parallelen Handlungssträngen die Gegenwart mit dem Prozess der Erinnerungsfindung (Reisen, Interviews, den Alltag im Altersheim, die beginnende Demenz des Vaters) sowie die Erinnerungen selbst. Bei aller Ernsthaftigkeit trifft sie dabei einen leichten und ebenso humor- wie liebevollen Ton, der mich das Buch in einem Rutsch durchlesen ließ. Die Zeitsprünge sind zum einen ein geschicktes Stilmittel, zum anderen verdeutlichen sie die Tatsache, dass uns die Vergangenheit immer und überall einholt und begleitet. Fazit: Unbedingt lesenswert!

Kommentieren0
1
Teilen
christiane_brokates avatar

Rezension zu "Vatertage" von Katja Thimm

dieses buch zeigt zeitnah die geschichte 2 generationen
christiane_brokatevor 5 Jahren

Eine scheinbar ganz normale Einfamilienhaus-mit-Garten-Kindheit in der Bonner Republik. Doch manchmal, unvermittelt, bekommt die Normalität Risse, und die Tochter merkt: Es gibt da noch etwas anderes. Dieses andere sind Kindheit und Jugend des Vaters, ist die traumatische Erfahrung von Flucht und Vertreibung, von Verlust und Massensterben, vom Leben in zwei totalitären Systemen. Katja Thimm erzählt so eindringlich wie einfühlsam die Geschichte ihres Vaters, die zugleich die Geschichte Hunderttausender „Kriegskinder“ ist. Sie berichtet, wie die schrecklichen Erfahrungen der Vergangenheit fortwirken, in ihrem Vater, der mit zunehmendem Alter immer häufiger von traumatischen Erinnerungen heimgesucht wird, aber auch in ihr selbst und damit in der Generation der »Kriegsenkel«. »Katja Thimm beschreibt sensibel, aber nicht sentimental. Sie schreibt berührend, aber vollkommen authentisch. Die Autorin konfrontiert uns mit einem Teil unserer Wirklichkeit auf ebenso beklemmende wie großartige Weise.« Aus der Begründung der Jury für den Egon-Erwin-Kisch-Preis

mein fazit: dieses buch ist ein erfahrungsbericht und die geschichte vom krieg die autorin hat es so genau beschrieben das man denkt man war dabei. dieses buch macht einen nachdenklich mann muss es erst verarbeiten. die tochter  erfährt jetzt alles  was sein vater nie erzählt hat in der zeit seiner krankheit demenz.
eine geschichte die einen berührt und zeigt ws damals war ausserdem zeigt die geschichte wie sich das verhältnis zwischen kindern und eltern verändert bei krankheit alter usw.

es ist ein buch zum nachdenken und für alle altersklassen geieignet aber es muss in etappen gelesen werden so ging es mir da ich es eine harte kost fand vorallem da mann ja weiss das es wirklich passiert ist.

Kommentieren0
5
Teilen
goldfischs avatar

Rezension zu "Vatertage" von Katja Thimm

Rezension zu "Vatertage" von Katja Thimm
goldfischvor 6 Jahren

Dieses Buch hat mich beeindruckt. Die Autorin hält die Balance zwischen dem heutigen Leben und der Vergangenheit ihres Vaters. Sie versteht sein Leben und seine Erziehung besser, seitdem er, inzwischen erkrankt, seine Vergangenheit lüftet.
Die Flucht aus Ostpreußen, als er nur 13 Jahre alt war, das beschwerliche Leben in der Ex-DDR, das Zuchthaus und immer wieder das Alter und seine beginnende Demenz. Vieles scheint in seinem Kopf durcheinander zu gehen und Katja Thimm hat es für uns sortiert und daraus eine deutsche Geschichte geschrieben.Empfehlenswert!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks