Katjana May Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(16)
(14)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten“ von Katjana May

Wir alle kennen ihn aus zahlreichen Romanen und Erzählungen: den schönen Unbekannten, der so plötzlich im Leben einer jungen Frau auftaucht, ihr Herz höher schlagen lässt und alles infrage stellt, an das sie jemals geglaubt hat. Gefühlvoll und mitreißend erzählt Katjana May von vier ungewöhnlichen Begegnungen, vier magischen Momenten des Sich-Erkennens und vier großen Geheimnissen. Vier Liebesgeschichten zum Mitseufzen, Mitschwelgen und Mitmurmeln.

Wunderschöne, magische Fantasie-Kurzgeschichten im Zeichen der Elemente. Perfekt für zwischendurch!

— TraeumenVonBuechern

Vier magische Kurzgeschichten, die den Leser in die mystischen Welten der Liebe entführen

— anke3006

Wunderschöne Geschichten für die kleinen Fluchten aus dem Alltag.

— DarkReader

Romantische und fantastische Fluchten aus dem Alltag - Poetisch, anschaulich und fantasievoll erzählt

— LaLecture

Keine der vier Geschichten gleicht der anderen und doch haben sie alle eines gemeinsam - sie ziehen den Leser in den Bann bis zum Schluss :)

— Tessas-Buecherwelt
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vier magische Kurzgeschichten

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    anke3006

    14. April 2015 um 12:45

    Die Liebe ist magisch. Diese vier Kurzgeschichten sind magisch. Jede Geschichte für sich ist etwas besonderes. Sie beschreiben die Liebe und wie die Liebe alles verändert. Ob am magischen Steinkreis, auf einer belagerten Burg, einer Wiese oder einer kleinen Hütte im Wald. Mit Magie ist alles möglich und erst recht durch die Liebe. Katjana May beschreibt nicht nur die Magie und die Gefühle. Sie erzählt in jeder Geschichte auch etwas von der Umgebung und von der Wahrnehmung. Der Leser taucht in die magische Welt ein und erlebt die Geschichten. Unbedingt lesen.

    Mehr
  • Emotionale Kurzgeschichten

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    Shadowgirl

    11. November 2014 um 01:26

    In vier Kurzgeschichten erzählt Katjana May von 'dem schönen Unbekannten', der plötzlich im Leben einer jungen Frau auftaucht und ihr den Kopf verdreht, ihr bisheriges Leben verändert. In allen vier Geschichten überzeugt die Autorin erneut mit ihrem emotionalen, anschaulichen Schreibstil, der nicht nur die Fantasie des Lesers anregt, sondern ihn auch nachdenklich hinterlässt. Während die erste Story mich noch nicht ganz überzeugt hatte, machte bereits die zweite Geschichte alles wett und ich kann das Buch insgesamt nur empfehlen. Es ist fantastisch, magisch, geheimnisvoll. Ein schöner Zeitvertreib für Freunde von Liebesgeschichten!

    Mehr
  • Vier Begegnungen die auch dein Leben verändern

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    NussCookie

    18. October 2014 um 23:23

    Informationen: Das eBook ist als Einzelband von der Autorin Katjana May geschrieben worden und im Impress Verlag für 1,99€ und einer Seitenanzahl von ca. 75 Seiten veröffentlicht worden. Klappentext: Wir alle kennen ihn aus zahlreichen Romanen und Erzählungen: den schönen Unbekannten, der so plötzlich im Leben einer jungen Frau auftaucht, ihr Herz höher schlagen lässt und alles infrage stellt, an das sie jemals geglaubt hat. Gefühlvoll und mitreißend erzählt Katjana May von vier ungewöhnlichen Begegnungen, vier magischen Momenten des Sich-Erkennens und vier großen Geheimnissen. Vier Liebesgeschichten zum Mitseufzen, Mitschwelgen und Mitmurmeln. Erster Satz: „Nicht immer sind die Dinge, wie sie scheinen, wenn ein schöner Unbekannter ins Leben einer jungen Frau tritt, und die Spuren, die er dort hinterlässt, könnten sie für immer verändern …“ (Position 13) Erwartung: Dies wird mein zweites Buch von Katjana May. Bislang habe ich nur ihr „Im Land der Nachtschattenvögel“ gelesen und mich sehr in das eBook verliebt! Natürlich ist mir bewusst, dass Kurzgeschichten nicht sehr tief gehen können, trotzdem erwarte ich nicht nur eine sondern gleich vier umwerfende Liebesgeschichten. Ich habe zuvor noch keine Kurzgeschichtensammlung gelesen, sodass ich ganz unvoreingenommen in diese vier zauberhaften Geschichten starten kann. Covereindrücke: Ich mag das dunkle kombiniert mit den grünen Schnörkel. Besonders gefällt mir, dass man den Jungen nicht komplett sieht, sondern nur sein Gesicht, halb verdeckt von einer Kapuze. Wunderschön, dass das Grün der Verzierungen auch in der Augenfarbe des Jungen wiederholt wird. das Cover wirkt so insgesamt geheimnisvoll und sehr stimmig, ganz passend zum Titel. Meinung: Die vier Geschichten standen ganz im Zeichen der Elemente: Luft, Erde, Wasser und Feuer. Jedes Element hatte sozusagen seine eigene kleine Geschichte, welche mir mal mehr und mal weniger gut gefallen haben, mich aber alle überzeugen konnten, auch wenn die ein oder andere Geschichte gerne noch etwas länger hätte sein dürfen. Auch hier wieder: Das Potential zu einem Roman war da. Warum ist „nur“ eine Kurzgeschichte daraus geworden? In jeder der vier Geschichten gibt es ein Mädchen, welches relativ jung aber stark ist und einen schönen Unbekannten. Diese treffen in einer schicksalhaften Begegnung aufeinander wodurch sich deren beider Leben für immer verändert. Katjana May erschafft ganz vier Mal eine magische Welt mit ihrer ganz eigenen Magie und zauberhaften Wesen. Ganz knapp hier meine Eindrücke zu den jeweiligen Geschichten, da ich nicht zu viel verraten möchte: 1) Ker'doc - Bote der Luft Annelly die Protagonistin erzählt aus ihrer Sicht eine warhaftige Liebesgeschichte. Sie begleitet ihre Cousine und gleichzeitig beste Freundin an den „verbotenen Ort“, welcher sehr abgelegen ist, um das Orakel zu befragen. Dort erfährt man angeblich von seinem Seelengefährten. Annelly glaubt jedoch an so einen Unsinn nicht. Oder doch? Ich konnte mich sehr gut in Annelly hineinversetzten. Die Geschichte fand ich zauberhaft und sie hat mich sehr berührt. Bei dieser Geschichte habe ich mir am sehnlichsten gewünscht sie wäre vertieft worden. So romantisch, so mystisch, so bezaubernd und so stimmig. 2) Lorn - Bis die Erde blüht Mutter und Tochter,erwarten den Krieg vor ihrer Burg, der Mondburg. Beide verfügen über eine Macht, ausgelöst durch einen Stein. Doch während die Tochter sich davor sträubt sehnt sich die Mutter nach der vollen Macht zurück. Mutter und Tochter wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten erzählen abwechselnd aus ihrer jeweiligen Perspektive. Wird die Tochter hinter das Geheimnis des Steins kommen? Gleich zu Beginn wird man in diese fremde Welt „geworfen“, weiß weder in welcher Zeit noch ob sie parallel zu unserer Welt existiert. Generell erfährt man sehr wenig über die Charaktere und der bevorstehende Krieg lässt alles sehr bedrückend und melancholisch wirken. Als das Geheimnis um den Stein gelüftet wurde war ich erst mal schockiert! Damit hätte ich wohl nicht gerechnet. Doch die Geschichte war mir etwas zu flott, meist blieben bestimmte Handlungsmotive zu sehr im Hintergrund und auch die Liebesgeschichte war für mich absolut nicht greifbar. Sehr schade, fand ich die Grundidee doch faszinierend. 3) Each Uisge - Vom Wasser gebannt Caitlin hütet die Schafe der Familie. Eines Tages taucht ein wunderschöner Junge ganz plötzlich bei ihren Schafen auf. Sie verliebt sich in ihn und er in sie, oder etwa doch nicht? Caitlin wird schon bald erfahren das Liebe und Kummer ganz nahe beieinander liegen und das schöne Fremde auch gefährlich sein können. Die kürzeste der vier Geschichten gefiel mir gleichzeitig auch am Wenigsten. Für mich die Schwächste der Geschichten, auch wenn sie nach einer schottischen Sage geschrieben wurde. Die Geschichte ist sehr viel ruhiger als alle anderen Geschichten und fängt sehr bedrückend an und endet auch so. Die dritte Geschichte hat somit kein Happy End. Ich mag keine Geschichten die nicht wenigstens ansatzweise gut ausgehen, aber diese Geschichte war trotzdem nicht schlecht, obwohl das Ende alles andere als Happy war. Diese Wendung gegen Ende kam sehr überraschend. Damit hätte ich bei der eher unspektakulären Geschichte eben so gar nicht gerechnet. 4) Joris - Im Zeichen des Feuers Jacyntha lebt mit ihrer Herrin verborgen vor den Menschen in einem Wald. Dort soll sie niemand finden, denn ihre Herrin ist berühmtberüchtigt böse zu sein. Doch der junge Joris bahnt sich seinen Weg zu ihr- und auch in ihr Herz? Diese Idee hat mir zusammen mit der ersten Geschichte am besten gefallen. Auch hier hätte ich mir einen Roman dazu gewünscht, da die Idee noch so viel mehr hergegeben hätte. Sehr spannend war es aus der Sicht von Jacyntha und Joris zu lesen, da mit ihnen verschiedene Welten aufeinander prallten. Allerdings habe ich die Sache mit dem Feuer nicht so ganz verstanden und das hätte meiner Meinung nach auch noch mehr ausgearbeitet werden können. Somit blieb einfach zu viel offen, was noch Klärungsbedarf gehabt hätte. Besonders schön fand ich jedoch die leicht angedeutete Liebesgeschichte am Ende, welche sich erst noch entwickeln muss, sowie die Ereignisse rund um die Herrin. Fazit: Mit knapp 2€ könnt ihr euch vier ganz romantische aber auch abenteuerliche Kurzgeschichten kaufen, die nicht nur fantastisch sind sondern auch noch einen fantastischen Inhalt haben. Mal spannend, mal ruhig, aber immer ganz anders als gedacht. Definitiv eine Kaufempfehlung. Aufgrund der Verschiedenheit der vier Geschichten gebe ich dem eBook 4 Cookies, da mich nicht alle Geschichten restlos Begeistern konnten. Ich hoffe die Autorin schreibt noch mehr Kurzgeschichten, aber noch viel mehr hoffe ich, dass sie ihre Ideen komplett ausgearbeitet als ganzen Roman veröffentlichen wird :)!

    Mehr
  • Der schöne Unbekannte...

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. September 2014 um 13:06

    Die Autorin, Katjana May, schreibt in ihrem Buch „Der schöne Unbekannte“, vier im wahrsten Sinne, zauberhafte Liebesgeschichten. Alle vier Geschichten sind in sich abgeschlossen, haben aber eins gemeinsam… “Der schöne Unbekannte“, der ganz plötzlich und unerwartet im Leben von vier junger Frauen auftaucht, ihnen auf ganz besondere Weise den Kopf verdreht und der ihr Leben verändern wird. Es gibt wie im wahren Leben, im Kampf um die Liebe, vieles was gemeinsam durchgestanden werden muss, aber mehr möchte ich hier schon nicht ins Detail gehen. Man würde einfach zuviel verraten… Die Geschichten sind sehr kurz gehalten (ich habe das Buch an einem Abend durchgelesen), was aber an ihrem Inhalt, an ihrer Wirkung und am Stil nichts ändert. Katjana May schreibt herrlich bildhaft (schönes Kopfkino), romantisch und ja auch hier wieder, wie in ihrem Buch „Winterlied“, ganz märchenhaft... Fazit: Katjana May schreibt in diesem Buch vier, zwar kurze, aber wunderbar leichte, romantische und abenteuerliche Geschichten. Ich kann es nur empfehlen, es lohnt sich, denn: „Ein guter Schriftsteller regt das Kopfkino seines Lesers an!“ (unbekannt) ...und dies gelingt, Katjana May hervorragend! © Rezension - Manja A.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Phantasmen" von Kai Meyer

    Phantasmen

    Aleshanee

    Hallo meine Lieben! Jetzt ist es endlich soweit, am 14. September feiert mein Blog seinen ersten Geburtstag :D Und damit ihr auch mitfeiern könnt, hab ich natürlich auch Geschenke für euch! 1) Phantasmen von Kai Meyer (Hardcover) 2) Im Land der Nachtschattenvögel von Katjana May (ebook) 3) Winterlied - Falkenmagie und Der schöne Unbekannte von Katjana May (ebook Paket) 4) Tintentod von Cornelia Funke (im Geschenkschuber) Ich denke, da ist für jeden was dabei :) Aber dieses Mal müsst ihr ein bisschen rätseln und ich würde mich freuen, wenn ihr auf meinem Blog vorbeischaut und mitmacht! Hier gehts direkt zum Gewinnspiel Ich freu mich auf euch und drücke allen die Daumen :)

    Mehr
    • 5

    Aleshanee

    11. September 2014 um 10:02
  • Magische Poesie - poetische Magie - wie auch immer, jedenfalls einfach nur schön!!

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    DarkReader

    02. August 2014 um 00:36

    Wenn man diese 4 Kurzgeschichten liest weiß man was es heißt, gefesselt oder/und gebannt zu sein. Jedenfalls erging es mir so und ich konnte nicht eher aufhören zu lesen, bis ich sie verschlungen hatte! Das ging leider viel zu schnell und bei fast allen habe ich mir gewünscht, sie mögen doch länger sein. Damit ich länger in den magischen, geheimnisvollen Welten bleiben kann, die die Autorin hier - einmal mehr - schafft. Der Schreibstil ist wunderschön, fast möchte ich sagen, er mutet poetisch an, denn Katjana May kann perfekt mit Worten umgehen. Es ist nie zu viel, es ist nie zu wenig, sie trifft immer das richtige Maß. Und damit auch das Ziel, welches in diesem Fall "Leserherz" heißt. Meines hat sie jedenfalls auf Anhieb getroffen und ich warte nun, dass sie ihre Feder wieder "spannt" und den nächsten Pfeil in Form einer wunderschönen Geschichte abschießt, der mich in ihr Reich der Magie und Poesie katapultiert. Für dieses Mal gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Leserunde zu "Winterlied" von Katjana May

    Winterlied

    bookshouse Verlag

    Heute bieten wir euch eine Leserunde aus unserem Ready-Steady-Go Programm! "Winterlied", der historische Fantasy Roman von Katjana May ist kürzlich erschienen und wird sind sehr gespannt auf eure Meinungen und laden zur Leserunde ein. Sie verdienen sich ihren Unterhalt durch Musik, Spiel und Tanz - Wanderer, heimatlos, misstrauisch beäugt. Der junge Tir ist einer von ihnen. Zum Überwintern in einer Burg gezwungen, trifft er dort auf die blinde Ailys, die streng bewacht gehalten wird. Doch nicht nur ihre eigenen Sippen werden ihnen zum Feind - in den Tiefen der Burg werden Legenden lebendig, und schon bald müssen Ailys und Tir nicht nur um ihre Zuneigung kämpfen, sondern auch gegen Geheimnisse, die mit ihnen allen verwoben sind Leseprobe TXT Zur Autorin Jahrgang 1964, im Ruhrgebiet geboren und dort leider noch nicht herausgekommen - viel schöner ist's doch an der Küste oder in ländlichen, waldreichen Regionen. Gut, wenn man sich dann eigene Welten bauen kann, in denen (fast) alles möglich ist! Katjana hat schon früh (unter anderem Namen) damit begonnen, dann eine lange Zeit pausiert und ist nun noch einmal neu durchgestartet. Diverse Auszeichnungen in der Vergangenheit. Die aktuellen Veröffentlichungen finden sich auf ihrer Homepage, wo man sich auch mittels vierteljährlichem Newsletter über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten kann. Katjana May auf Facebook Mehr Infos und viele News findet man auch auf ihrer Homepage Um ein wenig mehr über die Autorin zu erfahren, gibt es ein ganz aktuelles Blog Interview bei Sophie Wir vergeben für diese Leserunde mindstens 10 Bücher: 5 E-Books im Wunschformat * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books … Zusätzlich hat die Autorin die E-Books noch mal um die gleiche Menge aufgestockt!* Bewerbungsfrage: Plaudern mit Katjana May, stelle ihr deine Frage! * Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen. Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog: http://bookshouse-verlag.blogspot.de Auf Facebook findet ihr uns auch: Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Eure Katja vom bookshouse - Team *** Wichtig *** Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

    Mehr
    • 330
  • Wunderbare Mischung aus vier romantischen Fantasy Geschichten

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    AyuRavenwing

    19. October 2013 um 11:46

    In dem eBook "Der schöne Unbekannte - Vier fantastische Liebesgeschichten" von Katjana May findet man vier wunderbare, romantische, aber auch düstere oder gruselige Geschichten, die alle eines gemeinsam haben, ein schöner Unbekannter tritt in das Leben einer jungen Frau, läßt ihr Herz höher schlagen und sie stellt alles infrage, an dass sie zuvor geglaubt hat. Ihr bisheriges Leben wird komplett verändert, wenn nicht sogar auf den Kopf gestell. Von Katjana May wird hier gefühlvoll und spannend von vier Begegnungen und Geheimnissen erzählt. Mal sind die Geschichten romantisch und gefühlvoll, zum mitseufzen und mitschwelgen, mal spannend und mitreißend zum mitfiebern und mitmurmeln. Es ist nicht einfach, eine Kurzgeschichten-Sammlung zu rezensieren, ohne all zu viel über den Inhalt der einzelnen Geschichten und deren Ausgang zu verraten, dennoch versuche ich es hier, da ich Euch wirklich nur zu gerne diese kleine Sammlung ans Herz legen möchte. Ein wenig vorhersehbar sind teilweise der Ausgang der Geschichten, doch stört dass nicht wirklich, da sie dazu viel zu schön sind und man sich eigentlich immer kein anderes Ende wünscht, als eben dieses. Der Schreibstil ist leicht und locker, passt herrlich zu den Geschichten, die aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. Man wird geradezu hineingesogen in die Storyline und verschlingt eine Story nach der anderen. Somit passt dieser Schreibstil einfach wunderbar zu den vier Kurzgeschichten. Einzig und alleine die letzte der vier Geschichten hat einen anderen Stil, in der einmal aus der Ich-Perspektive und aus der personalen Erzählperspektive die Storyline vorangetrieben wird. Das Cover zeigt ein im dunkeln liegendes Gesicht eines verhüllten, schönen Unbekannten. Die grünen Augen sind ein Eyecatcher zu dem in Schwarz- und Grautönen gehaltenen Gesicht und dem Hintergrund. Ebenso ist der Titel in einem passenden Grünton gehalten, auch wie das Verlags-Logo und die verzierenden Schnörkel an den restlichen drei Ecken. Es passt einfach zu der Kurzgeschichensammlung und vermittelt ein geheimnisvolles, romantisches, aber auch etwas düsteres Ambiente. Die erste Kurzgeschichte der Sammlung ist "Ker'doc - Bote der Luft". Somit hat das Element Luft eine wichtige Rolle in dieser magischen Geschichte. Es ist eine schöne und auch sehr stimmige Geschichte in der sich die Protagonistin für etwas zu entscheiden hat, dass ihr Leben für immer vollständig verändern kann. Am Anfang vermutet man auch ein klein wenig etwas anderes, was das Ganze wirklich spannend macht, "Lorn - Bis die Erde blüht" ist die zweite Geschichte, die darauf wartet gelesen zu werden. Und spätestens hier merkt man schon, dass jede der Kurzgeschichten einem der vier Elemente gewidmet ist. Der Schreibstil ist hier ein wenig anders als in der ersten Geschichte und dies macht es interessant jede einzelne weiterzulesen. Hier ist das Thema der Liebe nicht so stark vertreten, wie in der ersten, doch ist dies gerade sehr passend zu dieser Storyline. In der dritten Geschichte "Each Usige - Vom Wasser gebannt" wird die Stimmung düsterster und gruseliger. Sie basiert zu dem auf einer wahren Legende. Und ich finde sie, auch wenn sie die kürzeste ist, und die am gruseligsten ist, als eine der spannendsten und interessantesten. Was sicher für mein Faible für Märchen, Legenden und Mythen spricht. Mit "Joris - Im Zeichen des Feuers" ist die vierte und letzte Kurzgeschichte der Sammlung dran. Die Storyidee ist wirklich sehr gut, dennoch hätte sie mehr ausgebaut sein können, es fehlt irgendwie ein klein wenig was. Das heißt nicht, dass die Geschichte schlecht ist, Es ist nur eine komplexe Grundidee die einfach bei einer Kurzgeschichte viel zu kurz kommt. Es bleiben offene Fragen im Kopf und auch das Ende ist noch sehr offen, was aber eventuell auch Möglichkeiten für eine Fortsetzung schaffen würde. Durch den 2-Personen-Stil der Erzählung, einmal aus Jacynthas Ich-Erzähl-Perspektive und einmal aus Joris personaler Erzählperspektive, erfährt man etwas mehr über diese beiden Charaktere und kann manche Dinge gut nachvollziehen, dennoch fehlen einem leider manche Erklärungen oder Hintergründe, um alles richtig zu verstehen. Alles in allem sind es wunderbare Kurzgeschichten in einer Sammlung bei der es Spaß macht, sie zwischendurch zu lesen, in der Bahn, im Bus, oder einfach in einer kurzen Arbeitspause. Im Kompletten ist es sehr unterhaltsam, die Anthologie zu lesen und mit den einzelnen, so unterschiedlichen Hauptcharakteren mitzufiebern.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten" von Katjana May

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    KatjanaMay

    Leserunde "Der schöne Unbekannte" Vier Fantasy-Kurzgeschichten für "zwischendurch" über schicksalsverändernde Begegnungen - nicht Action steht hier im Vordergrund, sondern  romantisch-märchenhaftes Erleben. Das neue eBook-Label "Impress" des Carlsen-Verlags steht für gefühlvolle und mitreißende Geschichten für Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderem Schwerpunkt auf den Genres "Romantasy" und "Paranormal Romance". Der Erzählband umfasst ca. 52 Buchseiten, liegt nur als eBook in den Formaten ePub und mobi vor und ist ab dem 05.09.13 im Handel erhältlich. Für eine Leserunde mit der Autorin hat der Verlag 10 Exemplare zur Verfügung gestellt, die unter denjenigen verlost werden, die teilnehmen möchten. Homepage und Facebook-Seite gibt es auch. Bis bald?

    Mehr
    • 427

    FantasyDream

    14. October 2013 um 22:03
  • Magisch und wunderschön!

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    FantasyDream

    10. October 2013 um 12:54

    Jeder kennt ihn: Den schönen Unbekannten, der wie aus dem Nichts im Leben einer Frau auftaucht, und einfach alles auf den Kopf stellt. Katjana May, hat dieser besonderen Begegnung vier Kurzgeschichten gewidmet, die allesamt auch eine fantastische Note besitzen. Jede Story ist in einer anderen Zeitform sowie Perspektive geschrieben. Von Orakeln und Wassergeistern bis hin zu mächtigen Bannen ist einfach alles enthalten. Natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz. Es gibt vieles, was diese Sammlung kleiner Geschichten besonders macht. Vor allem ist da der wunderbare Schreibstil, der zum Träumen einlädt und alle Orte und Charaktere förmlich zum Leben erweckt. Doch die Geschichten leben auch von der Atmosphäre, die sich in jeder von ihnen auf eine ganz andere, magische Art und Weise aufbaut und zu einem dichten Gespinst aus Emotionen und Fantasie verwebt. Die Werke bestechen zudem mit spannenden Charakteren, die trotz der Kürze erstaunlich gut zur Geltung kommen. In einer solchen Antalogie laufen Autoren oft Gefahr ihre Geschichten gleichförmig und monoton erscheinen zu lassen. Doch Katjana May hat es geschafft, vollkommen unterschiedliche Geschichten zu schreiben, was einen großen Reiz auf den Leser ausübt. Jede Erzählung ist ganz anders als die Vorige und auf ihre Art besonders und einzigartig. Schön war es auch, dass alle Texte sich in irgendeiner Weise auf eines der vier Elemente bezogen. Fazit: Einige wunderbare Erzählungen, die durchgängig überzeugen. Eine klare Leseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Fremde Welten und schöne Unbekannte - Romantische und fantastische Fluchten aus dem Alltag

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    LaLecture

    07. October 2013 um 22:41

    Inhalt Vier Fantasy-Kurzgeschichten über die schicksalhafte Begegnung einer jungen Frau mit einem schönen Unbekannten... Meinung Jemand (aber fragt mich nicht wer, ich bin schlecht im Zitieren :D) hat einmal gesagt, eine Kurzgeschichte sei wie ein Eisberg: Nur der kleinste Teil würde herausschauen. Im übertragenen Sinne bedeutet das, dass hinter einer Kurzgeschichte weit mehr Vorbereitungen und Überlegungen stecken, als der Leser letztendlich zu lesen bekommt. So macht man sich beispielsweise genau Gedanken über den Schauplatz (in Katjana Mays Fall sogar über die fiktive Welt, in der die Figuren leben) oder den Charakter der Figur, selbst wenn vieles davon im endgültigen Text dann gar nicht vorkommt. So wirkt die Geschichte authentisch und wie direkt aus dem Leben (oder eben der Fantasywelt) gegriffen und nicht so konstruiert und platt. Lange Rede, kurzer Sinn: Genau dieses Prinzip hat Katjana May in ihren liebevoll und detailgenau gestalteten Geschichte offensichtlich angewendet, denn selbst, wenn man nicht viel oder nicht alles, was man gerne wissen würde, über die Heldin und den Schauplatz erfährt, so merkt man doch, dass die Autorin sich viele Gedanken darüber gemacht hat. Oft hatte ich das Gefühl, dass die beschriebenen Welten noch sehr viel Raum für weitere und längere Geschichten bieten würden und es wurden einige interessanten Details erwähnt, über die ich nur zu gern genaueres erfahren hätte. Genau durch diese Vorbereitung und die kleinen, eingestreuten Details sorgen die Geschichten in "Der schöne Unbekannte" für großartiges Kopfkino und entführen in fremde Welten, in denen ich persönlich gerne noch weitaus länger verweilt hätte. Ebenfalls lobend anzumerken sind die starken Frauenfiguren, die mir ganz besonders in der zweiten und der vierten Geschichte aufgefallen sind. Angesichts des Titels "Der schöne Unbekannte" könnte man ja mit der Geschichte eines zarten kleinen Mädchens rechnen, dass sich Hals über Kopf in den attraktiven und heldenhaften Krieger verliebt, doch bei Jannadys und Jacnytha läuft das anders, denn die beiden können sich auch sehr gut selbst verteidigen. Teilweise habe ich bei den Heldinnen der Texte aber auch ein bisschen mehr Misstrauen gegenüber dem Fremden vermisst, denn immerhin kann man sich nicht jeden dahergelaufenen Typen an den Hals werfen, nur weil er gut aussieht. Auch ein klein wenig mehr Persönlichkeit, kleine Macken, die die Figuren einzigartig machen, hätten mir sehr gefallen, aber immerhin handelt es sich hier ja auch um Kurzgeschichten und nicht um Romane, auf denen man 300 Seiten für solche Charakterstudien zur Verfügung hat. Zu guter Letzt würde ich gerne wieder einen Bogen zum Anfang und den kleinen Details schlagen und Katjana Mays Schreibstil loben. Ihre sehr auf Details und Emotionen konzentrierte, zum Teil altmodische und wunderbar poetische Sprache empfand ich als sehr angenehm. Sie passt gut zu den Geschichten und war einer der Gründe dafür, weshalb ich gut mitfiebern konnte und mir Handlungen und Schauplätze gut vorstellen konnte. Fazit Allen Fans liebevoll gestalteter Fantasygeschichten kann ich Katjana Mays "Der schöne Unbekannte" nur ans Herz legen. Die Geschichten sind nicht alle unbedingt hoch komplex und ein paar mehr Feinheiten bei den Charakteren hätte ich mir auch gewünscht, doch man merkt, wie viel Liebe und Fantasie hinter den einzelnen Handlungen und Schauplätzen stecken. Da auch der Schreibstil sehr angenehm und poetisch ist und mir das Lesen insgesamt Spaß gemacht hat, vergebe ich gute 4 Sterne .

    Mehr
  • Debütautoren 2013 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Das Jahr 2012 stand bei LovelyBooks ganz im Zeichen der deutschsprachigen Debütautoren. Mehr als 200 Leser haben bei unserer Debütautoren-Aktion die Bücher von über 140 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2013 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestseller-Autoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestseller-Autoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: 01. November: Leserunde zu "Der Loser - Lothar Serkowzki" von Florian Gerlach 04. November: Leserunde zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes 5. November: Leserunde zu "Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs" von Fabian Sixtus Körner 5. November: Leserunde zu "Die Wahrheit ist ein Schlund" von Maria Zaffarana 06. November: Leserunde zu "... und was kann man damit mal später machen?" von Alex Burkhard 06. November: Leserunde zu "Mondscheinküsse halten länger" von Carolin Wahl 07.November: Leserunde zu "Der gekaufte Fußball" von Benjamin Best 09. November: Leserunde zu "Desert Heaven" von Oliver Haindl 10. November: Leserunde zu "Weltenreise: Durch die Flut 1" von Julia Beylouny 10. November: Leserunde zu "Lukas und das Geheimnis des Geisterwaldes" von Goetz Markgraf 11. November: Leserunde zu "Die blutroten Schuhe" von Alana Falk 14. November: Leserunde zu "Apple zum Frühstück" von Jackie A. 17. November: Leserunde zu "Nicht menschlich Inc." von Stephanie Linnhe 18. November: Leserunde zu "Hundherum glücklich" von Mara Andeck 20. November: Leserunde zu "Café der Nacht" von Susann Julieva 21. November: Leserunde zu "Die Prüfung" von Kristian Schlüter 28. November: Leserunde zu "High Heels im Hühnerstall" von Sarah Heumann Laufende und beendete Aktionen: 11. Januar: Fragefreitag mit Mara Andeck zu "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" 21. Januar: Leserunde zu "Paradiessucher" von Rena Dumont 08. Februar: Leserunde zu "Mädchenauge" von Christian David 08. Februar: Leserunde zu "Harte Jungs" von Florentine Joop 14. Februar: Buchverlosung zu "Glaube, Liebe, Mafia" von Mark Zak 15. Februar: Leserunde zu "Zurück nach Hollyhill" von Alexandra Pilz 15. Februar: Leserunde zu "Die Gräfin der Wölfe" von Isabela Falk 18. Februar: Leserunde zu " Strawberry Fields Berlin" von Julian Heun 21. Februar: Leserunde zu "Nachtaktiv" von Sophie Senoner 21. Februar: Leserunde zu "Pandämonium - Die letzte Gefahr" von Alexander Odin 26. Februar: Leserunde zu "Ferien mit Traumpferd" von Sonja Kaiblinger 01. März: Fragefreitag mit Florian Kessler zu "Mut Bürger: Die Kunst des neuen Demonstrierens" 02. März: Leserunde zu "Männerwirtschaft" von Florian Herb 02. März: Buchverlosung zu "Schneckenkönig" von Rainer Wittkamp 04. März: Leserunde zu "Zwischen dir und mir" von Lino Munaretto 06. März: Leserunde zu ""Die dunkle Seite des Weiss - Paranormal Berlin 1" von Yalda Lewin" 07. März: Leserunde zu "Im Land der weiten Fjorde" von Christine Kabus 05. März: Leserunde zu "MAMMON - Für deine Sünden wirst du büßen" von Matthias Jösch 11. März: Leserunde zu "Die Rose von Darjeeling" von Sylvia Lott 14. März: Leserunde zu "Ich glaub, mich tritt ein Kind" von Lisa Harmann & Caroline Rosales 17. März: Leserunde zu "Die Ordnung der Sterne über Como" von Monika Zeiner 18. März: Leserunde zu "Schattenfreundin" von Christine Drews 18. März: Leserunde zu "Kondorkinder - Die Suche nach den verlorenen Geschichten" von Sabrina Železný 19. März: Leserunde zu "Die Nacht der Geparden" von Marina Boos 21. März: Leserunde zu "Südbalkon" von Isabella Straub 28. März: Leserunde zu "Himbeersommer" von Anja Saskia Beyer 28. März: Leserunde zu "Die Winterchroniken von Heratia - Die Verfluchte" von Cairiel Ari 08. April: Leserunde zu "Blut ist im Schuh" von Anna Schneider 12. April: Fragefreitag mit Lola Renn zu "Drei Songs später" 12. April: Leserunde zu "Rashen - Einmal Hölle und zurück" von Michaela B. Wahl 15. April: Leserunde zu "Das Rad der Ewigkeit" von Tibor Rode 21. April: Leserunde zu "Flügel aus Asche" von Kaja Evert 23. April: Leserunde zu "Giftgrün" von Bettina Plecher 25. April: Leserunde zu "Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!" von Camilla Bohlander 25. April: Leserunde zu "Katerstimmung" von Philipp Reinartz 07. Mai: Leserunde zu "Muscheln für Mutti" von Christoph Dörr 10. Mai: Leserunde zur Anthologie "Stadt, Land, Lust" u.a. von Kathrin Brückmann  15. Mai: Leserunde zu "Das Meer, in dem ich schwimmen lernte" von Franziska Fischer 16. Mai: Leserunde zu "Familie, Liebe und andere Sorgen" von Claudi Feldhaus 28. Mai: Leserunde zu "Alles dreht sich" von Rosemarie Eichinger 31. Mai: Leserunde zu "Die Wanifen" von René Anour 02. Juni: Leserunde zu "Ebers Ende" von Jürgen Flenker 04. Juni: Leserunde zu "Krokofantenküsse" von Sven Ulrich 04. Juni: Leserunde zu "Kirschsommer" von Anneke Mohn 06. Juni: Leserunde zu "Das Leben ist kein Kindergeburtstag" von Daniela Nagel 10. Juni: Leserunde zu "Nachrichten an Paul" von Annegret Heinold 14. Juni: Fragefreitag zu "Hunger, Pipi, Durst!" von Anke Schipp 20. Juni: Leserunde zu "Wie ich Brad Pitt entführte" von Michaela Grünig 21. Juni: Leserunde zu "Hasenpfeffer" von Ralf Waiblinger 24. Juni: Leserunde zu "Nageln will gelernt sein" vin Ina Glückauf 26. Juni: Leserunde zu "Speisende soll man nicht aufhalten" von Patrik Stäbler 29. Juni: Leserunde zu "Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch 03. Juli: Leserunde "Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär" von Martin Felder 05.Juli: Leserunde zu "Und nie sollst du vergessen sein" von Jörg Böhm 06.Juli: Leserunde zu "7 Männer für Emma" von Jo Berger 08. Juli: Leserunde zu "Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen" von Julia Bähr & Christian Böhm 08. Juli: Leserunde zu "Wirklich alles über Männer" von Anna Wilde 11. Juli: Leserunde zu "Schlecht aufgelegt" von Sven Stricker 15. Juli: Leserunde zu "Ich glaub, mich knutscht ein Troll" von Charly von Feyerabend 18. Juli: Leserunde zu "Nacht ohne Angst" von Angélique Mundt 18. Juli: Leserunde zu "Fucking Moskau" von Chris Helmbrecht 18. Juli: Leserunde zu "Mein wirst du sein" von Katrin Rodeit 20. Juli: Leserunde zu "Auch die Liebe hat drei Seiten" von Susann Rehlein 29. Juli: Buchverlosung zu "Das letzte Sandkorn" von Bernhard Giersche 30. Juli: Leserunde zu "Die Wächter von Avalon" von Amanda Koch 01. August: Buchverlosung zu "Ein Klick zu viel" von Ulrike Sosnitza 07. August: Leserunde zu "Blue - Gebundene Herzen" von Amelia Blackwood 10. August: Leserunde zu "Vor meiner Ewigkeit" von Alessandra Reß 12. August: Leserunde zu "Violett ist erst der Anfang" von Judith Hüller 09. August: Leserunde zu "Verliebt, verlobt, verflucht" von Melanie Neupauer 10. August: Leserunde zu "Easy going - Sydney" von Sonja Bullen 10. August: Leserunde zu "Guten Morgen, Revolution" von Kirsten Ellerbrake 16. August: Leserunde zu "Schachzug" von Rolf von Siebenthal 19. August: Leserunde zu "Verliebe dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer 20. August: Leserunde zu "Strom" von Hannah Dübgen 21. August: Leserunde zu "immeer" von Henriette Vásárhelyi 21. August: Leserunde zu "Die Kunstjägerin" von Elis Fischer 21. August: Leserunde zu "Gott ist kein Zigarettenautomat" von Matthias Gerhards 23. August: Leserunde zu "Tief im Hochwald" von Moni Reinsch 23. August: Leserunde zu "Boston Police - Flirt mit de Tod" von Jane Luc 26. August: Leserunde zu "Almuth spielt auswärts" von Tanja Kokoska 26. August: Leserunde zu "Löffelchenliebe" von Julia Kaufhold 27. August: Leserunde zu "Beutelschema" von Sebastian Lehmann 30. August: Fragefreitag zu "Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter" von Ramona Ambs 02. September: Leserunde zu "Und konnten es einfach nicht fassen" von Sabine Thomas 06. September: Leserunde zu "Wut im Quadrat" von Alexander Emmerich 12. September: Leserunde zu "Wer liebt mich und wenn nicht, warum?" von Mara Andeck 15. September: Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" von Sarah König 16. September: Leserunde zu "Das schwarze Buch der Gier" von Beile Ratut 18. September: Leserunde zu "Sokrates Lieyes Band 1" von Matthias Meyer Lutterloh 19. September: Leserunde zu "Der Tod des Landeshauptmanns" von Eugen Freund 22. September: Leserunde zu "Burnout - für immer auskuriert" von Alice Spogis 23. September: Leserunde zu "Regenbogenasche" von Anke Weber 23. September: Leserunde zu "Mama muss die Welt retten" von Ina Grütering und Caroline Rosales 23. September: "Leerer Kühlschrank, volle Windeln: Vom Single zum Papa" von Mario D. Richardt 25. September: Leserunde zu "Blow Out" von Uwe Laub 25. September: Leserunde zu "Der letzte Krieger" von David Falk 26. September: Leserunde zu "Papa" von Sven I. Hüsken 26. September: Leserunde zu "Fuck the Möhrchen" von Barbara Ruscher 08. Oktober: Leserunde zu "Fritzi und ich: Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein" von Jochen König 11. Oktober: Leserunde zu "Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 1: Thorn Gandir" von J. H. Praßl 14. Oktober: Leserunde zu "Der ist ja nicht doof, nur irgendwie hochbegabt" von Tanja Janz 15. Oktober: Leserunde zu "Schicksalsspieler" von Tina Janik 24. Oktober: Leserunde zu "Schwanengrab" von Petra Schwarz 24. Oktober: Leserunde zu "Kotzt du noch oder lebst du schon?" von Diana Fey Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2013 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig im Jahr 2013 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2014 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2013 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2013 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Außerdem könnt ihr hier für eure liebsten deutschsprachigen Debütautoren nominieren und für sie abstimmen. Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet und ich nehme euch in die Teilnehmerliste auf. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Wenn ihr ein passendes Buch gelesen und rezensiert habt, postet ihr hier den Link zur Rezension und ich passe immer euren aktuellen Lesestand an. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautoren Aktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Logos zum Einbau auf Blogs oder Webseiten findet ihr hier: http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_blogs.png http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_allgemein.png Teilnehmer- und Statusliste: Die Liste der Teilnehmer und der Anzahl ihrer gelesenen Bücher (Stand: 17.01.2014) kannst du dir hier herunterladen! -- PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Es zählen alle Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind, für die Aktion:

    Mehr
    • 1618
  • ein zartes Band

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    DasBuchmonster

    30. September 2013 um 09:44

    Der schöne Unbekannte beinhaltet vier kleine Liebesgeschichten, in denen jeweils ein unbekannter Mann in das Leben von einer Frau auftaucht und sich alles für die Frau verändert. Die vier Geschichten sind jeweils den vier Elementen gewidmet, also Luft,Erde, Wasser und Feuer.  Meinung: Das Cover ist ein richtiger Blickfänger, da das Gesicht mehr oder weniger verhüllt ist, trifft das Cover das Thema des Buches sehr gut: den schönen Unbekannten.Ich war anfangs noch etwas skeptisch, da ich Kurzgeschichten, dazu dann auch nur vier unabhängige in einem Band, meistens zu roh finde. Doch bei diesen Geschichten entwickelt sich sofort ein zartes Band zwischen dem Leser und den Worten. Einfühlsam, mit Liebe zum Detail und einfach herzergreifend werden die vier Geschichten erzählt und hinter jeder befindet sich ein gutes Grundkonzept, welches ein Ansatz eines sehr interessanten Romans hätte sein können. Die Autorin zeigt in den Geschichten was sie kann, da jede Geschichte einem anderen Konzept nachgeht, und auch manchmal einer anderen Erzählperspektive, die Liebe und die Begegnungen können vielfältig sein, genau wie in den Geschichten, für manche wird sie ganz wunderbar, für andere gefährlich und für nochmal andere eine Befreiung...die Begegnung mit dem schönen Unbekannten. Am besten hat mir die erste Geschichte, also das Element Luft gefallen! Es wäre so schön, wenn es zudem Thema einen Roman geben würde. So jetzt die Bewertung, auf jeden Fall kann man die vier Kurzgeschichten nicht messen mit einem Epos, und dennoch, das was in diesen 52 Seiten drinsteckt ist viel Potenzial und viel Gefüh

    Mehr
  • Kurzgeschichten für Romantiker

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    isa_belle

    21. September 2013 um 17:14

    Zum Inhalt: Wir alle kennen ihn aus zahlreichen Romanen und Erzählungen: den schönen Unbekannten, der so plötzlich im Leben einer jungen Frau auftaucht, ihr Herz höher schlagen lässt und alles infrage stellt, an das sie jemals geglaubt hat. Gefühlvoll und mitreißend erzählt Katjana May von vier ungewöhnlichen Begegnungen, vier magischen Momenten des Sich-Erkennens und vier großen Geheimnissen. Vier Liebesgeschichten zum Mitseufzen, Mitschwelgen und Mitmurmeln. - Quelle: Amazon - Vorab erstmal muss ich sagen das ich das Cover wirklich gelungen finde. Irgendwie passt der eine schöne Unbekannte zu allen vier Geschichten. Der Focus ist auf die Augen gelegt, der Rest ist umhüllt und macht alles etwas geheimnisvoller. Das Buch ist in 4 Kurzgeschichten untergliedert: 1. Ker'Doc - Bote der Luft 2. Lorn - Bis die Erde blüht 3. Each Uisge- Vom Wasser gebannt 4. Joris - Im Zeichen des Feuers Jede Geschichte ist einem Elemet zugeordnet und in jeder der vier Kurzgeschichten spielt eines eine tragende Rolle. Ich möchte gar nicht so genau auf den Inhalt der einzelnen Geschichten eingehen, sondern eher das Gesamtbild betrachten. In jeder der vier Geschichten erleben wir eine schicksalshafte Begegnung, die alles verändert. Katjana May schafft es auf nur wenigen Seiten, jeder ihrer Storys ein Leben einzuhauchen. Jeder Charakter steht für sich, jeder ist individuell und auch der Inhalt unterscheidet sich. Nichts ist gleich oder ähnelt sich. Und das bei nur so wenigen Seiten! Den schreibstil finde ich grandios. Die Autorin versteht es einen von der ersten Seite an zu fesseln. Man fiebert richtig mit und ist das umso überraschter wenn die Geschichte zu Ende ist. Natürlich habe ich auch eine Lieblingsgeschichte, aber die wird hier nicht verraten. ;-) Fazit: Vier wirklich zauberhafte Kurzgeschichten für die zwischendurch. Für alle die sich gerne in andere Welten entführen lassen und es romantisch lieben.

    Mehr
  • kurzgeschichten...jede auf ihre art

    Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten

    fladdy

    16. September 2013 um 17:18

    die vier kurzgeschichten haben alle unterschiedliche handlungen... es geht um verbotenen orte , die von ihren wächtern geschützt werden...sie geben acht wer ihre welt und die der menschen betritt....sie sind ein geheimnis für die menschen, welche eingeweiht wurden.... eine burg mit einem geheimnisvollen stein wird von einem heer bedroht...die tochter der Burgherrin, kann die bewohner und das umliegende land durch ihren mut retten... das wasser verbirgt vielerlei gestalt...so auch hier...in schottland gehen die wassergeister um...und versuchen die menschen zu verleiten... die macht des feuers...sie verbindet, verbrennt menschen...einige finden zusammen...andere können nicht zwischen lügen, und durch mensch erzeugten zorn unterscheiden...der mensch sollte lernen, selbst die lage zu erkunden und dann zu unterscheiden und sich nicht beeinflussen lassen... die kurzgeschichten, haben mir alle auf ihre art gefallen....sie sind in verschiedenen stilen geschrieben...mal hat man die komplette ich-perspektive...mal aus denen von drei menschen... mir haben sie sehr gefallen und mich gefesselt... sie sagen sehr viel wahrheit, worüber ich am ende sehr nachdenken musste... ich kann sie nur empfehlen

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks