Katjana May Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 31 Rezensionen
(18)
(15)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle“ von Katjana May

Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füße – und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch?

Fantasy-Kurzgeschichte mit magischen Welten, Kampf zwischen Gut und Böse, und ganz zarte Liebe

— anke3006
anke3006

Katjana May überzeugt mit ganz viel Fantasy und Kreativität. Ich hoffe sehr, auch in Zukunft noch ganz viel von ihr lesen zu dürfen.

— Levenya
Levenya

Der Titel ist Programm: diese Novelle IST zauberhaft!

— DarkReader
DarkReader

Ein bezaubernde und wunderschöne Liebesgeschichte.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Eine Novelle, die von einer abenteuerlichen Entführung erzählt - gepaart mit einem Hauch von Romantik. Magisch und fantasievoll!

— StellaCometa
StellaCometa

Lass Dich entführen. Abenteuerlich-märchenhafte Fantasy mit romantischem Showdown. Einfach magisch gut!

— Art3mis
Art3mis

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberhafte Novelle

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    SonjaMaus

    SonjaMaus

    01. March 2017 um 18:01

    Diese Autorin hat mich unter einem anderen Synonym mit ihrem Schreibstil in ihrem Bann gezogen und ihre Fantasy Welten haben mich ziemlich fasziniert. Von der Länge der Geschichten war ich nicht begeistert. Damit ich etwas mehr Lesestoff von Ihr genießen kann, hat sie mich auf diese Novelle aufmerksam gemacht. Von den ersten Zeile an, war ich mitgerissen. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll geschrieben.Das Abenteuer von Kyra hat mich gefangen genommen, ich konnte und wollte meinen Reader nicht mehr aus meinen Händen legen. Dieses Mal konnte ich zwar einige Seiten mehr von dieser unglaublichen Autorin genießen, jedoch war es für mich schlussendlich immer noch zu wenig.  Diese Geschichte hat auf jeden Fall Potenzial für eine Fortsetzung bzw. eine Überarbeitung, damit wir einen ganzen Roman von Kyra bekommen.

    Mehr
  • Mystisch und spannend!

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Chibi-Chan

    Chibi-Chan

    18. September 2015 um 17:06

    Meine Meinung Allgemein Eine Novelle ist ja immer sehr schnell zu lesen, so auch diese. Doch nicht nur, weil es wenige Seiten hat, sondern weil das Buch spannend ist und eine wunderbare Geschichte zu erzählen hat. Aus der Idee des Buches hätte man locker ein ganzes Buch oder sogar eine Reihe schreiben können und ich hätte sie bestimmt mit Interesse verfolgt. Doch auch in der Novelle fehlt es an nichts. Magie und Liebe. Eine Welt zwischen vielen anderen Welten und ein Bösewicht. Rasant fängt das Buch an und genauso schnell ist es auch wieder vorbei. Die Story wurde gut durchdacht und hatte viel zu bieten.  CharaktereDie Charaktere waren so gut ausgebaut, wie es nur ging auf den wenigen Seiten. Kyra hatte Fragen über Fragen, den sie verstand gar nichts. Warum wurde sie entführt und was geht in diesem Schloss vor sich? Das sie permanent nachgehakt hat fand ich realistisch, doch das sie - trotz einer Entführung - immer schlagfertig Sprüche bringen kann, fand ich etwas komisch. Als ob sie provozieren wollte, dass ihr noch mehr passiert - selbst als sie nicht mehr dachte, dass alles sei ein Traum. Jannis kam mir von Anfang an sehr sympathisch rüber. Er hat sich viel Zeit für Kyra genommen und war sofort von ihr verzaubert. Seine Gefühle wurden schnell deutlich - wenn auch manchmal übertrieben. Auch nicht zu vergessen ist der Bösewicht Arik. Sein Erscheinen ist hinterhältig und einschleimend. Das konnte in mir eine gewisse Abneigung hervorrufen.  Schreibstil & Sichtweise Der Schreibstil war sehr flüssig und die Autorin konnte die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht erhalten. Somit ist man gut durchs Buch gerutschtGeschrieben wurde aus der Sicht von Kyra aus der Ich-Perspektive. Cover & Titel Das Cover ist düster gestaltet, mit dem Falken Jannis drauf. Durch die Augen finde ich, dass das Cover einen gewissen Touch von Eye-Catcher aufweist. Bei dem Titel "Falkenmagie" bin ich zwiegespalten. Mein erster Gedanken war: Der Titel passt nicht, da Jannis am wenigsten Magie praktiziert hat. Doch könnte auch die Magie der Liebe gemeint sein, dass sich Kyra dieser nicht widersetzen kann.  Zitat  "Nich gab es keinen Grund, sich aufzuregen, vielleicht hatten wir ja auch nur denselben Weg. Vielleicht war das auch gar nicht der Mann von eben. Und vielleicht bestand der Mond aus Käse." - Position 72 Fazit Eine wunderschöne und spannende Novelle. Sehr mystisch und die Idee gefiel mir wirklich gut. Die Charaktere hätten noch ein Stück besser heraus gearbeitet werden können. 

    Mehr
  • Liebe in einer magischen Welt

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    anke3006

    anke3006

    14. April 2015 um 13:00

    Eine Kurzgeschichte mit fantastischen Wesen, die in einer magischen Welt in einer anderen Ebene leben. Ein nicht magisches Mädchen soll helfen die Welt von Akin zu befreien. Katjana May hat es mit ihrem wundervollen Erzählstil geschafft eine fantastische Welt darzustellen in der der Leser mitwandern kann. Man erlebt viele verschiedene Wesen, einzigartig und etwas besonderes. Einfach verzaubern lassen.

    Mehr
  • Die Magie des Falken wirkt auch auf den Leser!

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Shadowgirl

    Shadowgirl

    11. November 2014 um 01:30

    Kyra weiß gar nicht, wie ihr geschieht, als ihr plötzlich mitten im Park ein junger Mann vor die Füße fällt. Eigentlich wollte sie doch nur vor dem Regenschauer noch nach Hause kommen - doch nun entführt dieser Mann sie in eine eigenartige Parallelwelt, in der sie die Gespielin des Herrschers werden soll und in der Magie an der Tagesordnung steht... Passiert das wirklich? Und wird Kyra wieder nach Hause kommen? ____________________________ "Falkenmagie" war meine zweite Geschichte von Katjana May und ich bin mir schon jetzt sehr sicher, dass mir auch weitere Bücher der Autorin sehr gefallen werden. Ich bin begeistert von ihrem Schreibstil, der mich quasi in seinen Bann zieht und die Magie richtig 'greifbar' werden lässt. Es ist schade, dass die Geschichte so kurz ist. Ich hätte sehr gerne noch viel mehr gelesen! Katjana May beschreibt so anschaulich, dass ich sofort voll in der Story drin war und mich wunderbar in Kyra hineinversetzen konnte. Sicherlich macht die Kürze der Novelle auch einen Teil des 'Zaubers' aus. So sehr man sich als Leser vielleicht wünscht, dass es noch weitergehe, so schön ist es doch, wenn einfach noch Raum für das eigene Kopfkino, die eigene Fantasie bleibt. Auch das Cover von "Falkenmagie" gefällt mir ganz besonders. Die Augen des Falken ziehen den Leser förmlich an und flüstern ihm ein "Lies mich!" ;-)

    Mehr
  • Magische Kurzgeschichte

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    NussCookie

    NussCookie

    18. October 2014 um 16:31

    Informationen: Das eBook ist als Einzelband von der Autorin Katjana May geschrieben worden und im Impress Verlag für 1,99€ und einer Seitenanzahl von ca. 72 Seiten veröffentlicht worden. Klappentext: Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war, noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füße – und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch? Erster Satz: „Ich weiß nicht mehr genau, was mich als Erstes warnte.“ (Position 15) Erwartung: Nachdem ich von Katjana May bereits „Im Land der Nachtschattenvögel“ gelesen und geliebt habe, verschlang ich ihre Kurzgeschichtensammlung „Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten“ fast in einem Rutsch. Nachdem mich beide eBooks bezaubern konnten darf natürlich ihr derzeit letztes eBook aus dem Impress Verlag nicht fehlen. Ich erwarte einfach ein für die Autorin typisches Eintauchen in eine fremde Geschichte und nie wieder auftauchen wollen. Covereindrücke: Das eBook ist ähnlich gestaltet wie ihr eBook „Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten“. Hierauf sind die Augen und der Schnabel eines Falken zu sehen. Mehr eigentlich nicht, denn es wird nur ein Ausschnitt des Falken in den Vordergrund gestellt, passend zum Titel. Auf dem ansonsten schwarzen Cover dominieren goldene Verzierungen am Rand sowie der goldene Titel das Cover. Insgesamt wirkt es sehr stimmig und regt meine Fantasie an. Meinung: Diese kurze Geschichte hat leider nicht sehr viel Raum gelassen für ausführliche Beschreibungen von Zeit, Orten, Umgebung und Äußerlichkeiten von Charakteren. Sie wurden alle nur ganz kurz angerissen und man muss die eigene Fantasie anregen, um sich ein ungefähres Bild vor Augen zu führen. Der Schwerpunkt lag somit komplett auf der Geschichte und den Charakteren sowie ihre Beziehung zueinander. Dabei kam natürlich vor allem die sich schnell entwickelnde Liebesgeschichte viel zu kurz. Aber bei 75 Seiten kann man eben nicht alles bis ins letzte Detail beschreiben und der Liebe eben jene Zeit geben, die sie eigentlich bräuchte um sich zu entwickeln. So Aber trotz der kleinen Kritikpunkte ist die Geschichte außerordentlich gelungen. Kyra ist unsere Protagonistin. Wir wissen eigentlich so gut wie nichts von ihr, weder über Alter, Familie, Freunde noch über ihr Aussehen, außer dass sie anscheinend sehr schön ist. Kyras Gefühlswelt erleben wir dafür umso intensiver, da die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt wird. So können wir ihre Gedankengänge und Motive für ihre Handlungen gut nachvollziehen. Kyra ist trotz der wenigen Informationen ein liebenswürdiger Charakter, der auch sehr mutig ist sich dieser Welt voller Magie zu stellen und eine große Aufgabe anzunehmen. Die Idee der Geschichte fand ich wirklich aufregend. Es gibt viele magische Welten, nur unsere Welt ist eben nicht-magisch. Die Autorin schafft es in nur wenigen Seiten zu überzeugen und mir ihre magische Welt näher zu bringen. So baut sie geschickt ein paar kleine Wendungen ein und Dinge, mit denen man so nicht gerechnet hätte. Der Showdown war ziemlich überraschend im Gegensatz zum Ende, das man ziemlich vorhersagen konnte. So konnte das Buch aber noch mal Auftrumpfen, um das Klischeeende zu verbessern ;). Der Schreibstil ist hier eher einfach und flüssig. Ich konnte die Geschichte schnell lesen ohne über schwere Worte zu stolpern oder über die Bedeutung mancher Sätze zu grübeln. Leicht und locker und trotzdem nicht flach. Fazit: Insgesamt fand ich die Geschichte wirklich gelungen, nur es ist so schade, dass sie so kurzweilig war. Ich habe sooo viel ungenutztes Potential entdeckt. Die Geschichte wäre ausgearbeitet sicher komplette 5 Cookies wert gewesen. Schade, dass die Autorin diese Idee so knapp gehalten hat. Somit vergebe ich 4 Cookies und kann das Buch absolut weiterempfehlen, aber vor allem an Diejenigen, die sich auf eine kurzweilige fantastische Geschichte mit einem Hauch von Liebe einlassen wollen.

    Mehr
  • ... eine zauberhafte Novelle ...

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Levenya

    Levenya

    Falkenmagie - Eine zauberhafte Novelle Katjana May, Jahrgang 1964, lebt seit ihrer Geburt im Ruhrgebiet, ohne bisher den Weg nach Oz gefunden zu haben. Darum arbeitet sie auch noch in der Stadtverwaltung, statt fremde Welten zu erforschen und romantische Abenteuer zu bestehen. Zum Glück kann man sich das aber erschreiben – und so lebendig werden lassen. Quelle Weitere Bücher von Katjana May, die im im.press Verlag erschienen sind, „Der schöne Unbekannte“ und „Im Land der Nachtschattenvögel“. http://www.katjana-may.de/ Erster Satz: „Ich weiß nicht mehr genau, was mich als Erstes warnte.“ Klappentext: Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war, noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füße – und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch? Cover: Das Cover finde ich für die magische Novelle perfekt und passt sowohl zum Titel wie auch zum Inhalt des Buches sehr gut. Mich hat es angesprochen und neugierig gemacht. Dennoch würde ich das Cover nicht zu meinen Liebsten zählen, aber auch nicht zu den schlechtesten. Leseprobe Buchtrailer: Meinung: Ich hatte das große Glück, „Falkenmagie – eine zauberhafte Novelle “ von Katjana May bei der lieben Sophie von A reader lives a thousand live before he dies  zu gewinnen! An dieser Stelle noch einmal tausend Dank dafür! Von Katjana May habe ich bereits „Im Land der Nachtschattenvögel“ und „Winterlied“ gelesen und war sehr begeistert! Der Titel von diesem Buch ist wieder einmal wunderschön und lädt total zum Träumen ein. Umso mehr habe ich mich gefreut, ein Exemplar zu gewinnen! Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Kyra, die eigentlich ein ganz normales Leben führt, bis ihr eines Tages ein Mann vor die Füße fällt und dieser sie entführt. Ich mochte Kyra sofort, denn sie wird weder hysterisch noch verzweifelt als sie entführt wird. Stattdessen fasst sie den Entschluss, sich ihrem Schicksal nicht zu Fügen, aufzubegehren und zu kämpfen. Ich mag mutige Protagonisten sehr. Entführt wird sie von dem sehr charismatischen Jannis, der eine ganz besondere Magie besitzt und den sein schreckliches Schicksal an den Tyrannen Arik bindet, an den er Kyra ausliefert. Ich mochte ihn auch sofort und die besondere Verbindung, die er zu Kyra hat, ist sehr romantisch. Auch die übrigen Charaktere der Novelle, wie der verzauberte Gnom Ravez oder der Tyrann Arik sind alle wieder einmal wundervoll geformt und gestaltet worden. Bis jetzt bin ich noch keinem Charakter von Katjana May begegnet, den ich nicht mochte oder unpassend fand. Wir werden in eine wundervolle magische Welt gezogen, in der es zahlreiche magische Kreaturen gibt, einen widerlichen Tyrannen, eine große Liebe, Gefahren an jeder Ecke und nur eine Person, Kyra, welche die Macht besitzt, alles zu ändern. Leider ist diese Geschichte für meinen Geschmack viel zu kurz, aber da es eine Novell ist, ist es genau richtig. „Eine Novelle ist eine Erzählung von kürzerer bis mittlerer Länge. Oft wird darin ein Konflikt zwischen Ordnung und Chaos beschrieben, was zu einem Normenbruch und Einmaligkeit führt. Erzählt wird in der Regel ein einziges Ereignis, daher kommt auch der Ausdruck, die Novelle sei der Singularität verpflichtet. Novellen sind in der Regel sehr klar strukturiert und verfügen über eine geschlossene Form. Oftmals besitzt die Novelle ein Leitmotiv sowie ein (Ding-)Symbol. In vielen Novellen hat auch der Zufall eine zentrale Bedeutung und ist oft das konstituierende Element.“ Quelle  All diese Charakteristika erfüllt die Autorin und das macht mir die Geschichte nur umso sympathischer. Und wer weiß? Vielleicht treffen wir irgendwann noch einmal auf Kyra und Jannis. Das würde mich sehr freuen. Katjana May erzählt wieder in einem sehr angenehmen, bildhaften und emotionalen Schreibstil eine Geschichte mit zahlreichem magischen Elementen, Kreaturen, Lüge, in einer Welt, die geprägt ist von einem Tyrannen, den es zu überwinden gilt, um zur Freiheit zu gelangen. Alles, was eine wunderbare Fantasygeschichte braucht. Mich hat diese, leider viel zu kurze, Geschichte, sehr verzaubert. Katjana May überzeugt mit ganz viel Fantasy und Kreativität. Ich hoffe sehr, auch in Zukunft noch ganz viel von ihr lesen zu dürfen. Denn es lohnt sich jedes Mal aufs Neue! Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Phantasmen" von Kai Meyer

    Phantasmen
    Aleshanee

    Aleshanee

    Hallo meine Lieben! Jetzt ist es endlich soweit, am 14. September feiert mein Blog seinen ersten Geburtstag :D Und damit ihr auch mitfeiern könnt, hab ich natürlich auch Geschenke für euch! 1) Phantasmen von Kai Meyer (Hardcover) 2) Im Land der Nachtschattenvögel von Katjana May (ebook) 3) Winterlied - Falkenmagie und Der schöne Unbekannte von Katjana May (ebook Paket) 4) Tintentod von Cornelia Funke (im Geschenkschuber) Ich denke, da ist für jeden was dabei :) Aber dieses Mal müsst ihr ein bisschen rätseln und ich würde mich freuen, wenn ihr auf meinem Blog vorbeischaut und mitmacht! Hier gehts direkt zum Gewinnspiel Ich freu mich auf euch und drücke allen die Daumen :)

    Mehr
    • 5
    Aleshanee

    Aleshanee

    11. September 2014 um 10:02
  • Liebe und Magie, zauberhaft umgesetzt, ein echtes Schmankerl!

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    DarkReader

    DarkReader

    02. August 2014 um 00:13

    Ich las von Katjana May "Winterlied" und dieses Buch hat mir so gut gefallen, dass ich mehr von dieser Autorin lesen wollte. Also besorgte ich mir unter anderem "Falkenmagie" und bin davon genau so angetan wie von "Winterlied". Die Autorin versteht es meisterhaft, mit Worten umzugehen und den Leser in den Bann ihrer Geschichten zu ziehen. Ihre Charaktere sind prägnant, nicht beliebig austauschbar wie bei so manchem Buch aus dem Fantasy-Genre, der Leser vergißt sie nicht so schnell. Ich liebe ihren Schreibstil, der sich für mich wunderschön liest. Damit schafft sie es, Handlungsorte - und seien sie auch noch so fremd und phantastisch - vor dem geistigen Auge des Lesers lebendig werden zu lassen Dieses Buch hat seine 5 Sterne wahrlich verdient und ich gebe sie sehr, sehr gern. Und warte auf die nächsten Geschichten einer für mich sehr talentierten Geschichtenerzählerin.

    Mehr
  • Leserunde zu "Winterlied" von Katjana May

    Winterlied
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    Heute bieten wir euch eine Leserunde aus unserem Ready-Steady-Go Programm! "Winterlied", der historische Fantasy Roman von Katjana May ist kürzlich erschienen und wird sind sehr gespannt auf eure Meinungen und laden zur Leserunde ein. Sie verdienen sich ihren Unterhalt durch Musik, Spiel und Tanz - Wanderer, heimatlos, misstrauisch beäugt. Der junge Tir ist einer von ihnen. Zum Überwintern in einer Burg gezwungen, trifft er dort auf die blinde Ailys, die streng bewacht gehalten wird. Doch nicht nur ihre eigenen Sippen werden ihnen zum Feind - in den Tiefen der Burg werden Legenden lebendig, und schon bald müssen Ailys und Tir nicht nur um ihre Zuneigung kämpfen, sondern auch gegen Geheimnisse, die mit ihnen allen verwoben sind Leseprobe TXT Zur Autorin Jahrgang 1964, im Ruhrgebiet geboren und dort leider noch nicht herausgekommen - viel schöner ist's doch an der Küste oder in ländlichen, waldreichen Regionen. Gut, wenn man sich dann eigene Welten bauen kann, in denen (fast) alles möglich ist! Katjana hat schon früh (unter anderem Namen) damit begonnen, dann eine lange Zeit pausiert und ist nun noch einmal neu durchgestartet. Diverse Auszeichnungen in der Vergangenheit. Die aktuellen Veröffentlichungen finden sich auf ihrer Homepage, wo man sich auch mittels vierteljährlichem Newsletter über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten kann. Katjana May auf Facebook Mehr Infos und viele News findet man auch auf ihrer Homepage Um ein wenig mehr über die Autorin zu erfahren, gibt es ein ganz aktuelles Blog Interview bei Sophie Wir vergeben für diese Leserunde mindstens 10 Bücher: 5 E-Books im Wunschformat * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books … Zusätzlich hat die Autorin die E-Books noch mal um die gleiche Menge aufgestockt!* Bewerbungsfrage: Plaudern mit Katjana May, stelle ihr deine Frage! * Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen. Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog: http://bookshouse-verlag.blogspot.de Auf Facebook findet ihr uns auch: Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Eure Katja vom bookshouse - Team *** Wichtig *** Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

    Mehr
    • 330
  • Eine zauberhafte Novelle

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    SophiesLittleBookCorner

    SophiesLittleBookCorner

    05. July 2014 um 18:15

    Kurzrezension: Ich bin eigentlich nicht so der Novellentyp, aber da ich den Schreibstil von Katjana so toll finde und die Idee an sich auch nicht schlecht klang habe ich das kleine eBook dann doch gelesen und war wieder gleich wie gefangen vom Schreibstil. Der Untertilt sagt es schon: diese Novelle ist zauberhaft! Die Geschichte spielt auch in diesem Werk wieder in einer Welt neben der unseren und diese ist spannend aufgebaut wurden und fasziniert mit der anschaulichen Beschreibung der Magie. Ich konnte mir die Personen und die Lokaliäten sehr bildlich vorstellen. Zauberhafter, mitreisender und märchenhafter Schreibstil lädt zum Entfliehen in andere Welten ein. Tja, Kyra hadert nicht lange mit ihrem neuen Schicksal und fügt sich schnell in die neue Situation ein. Sie ist eine sehr starke und konzentrierte Protagonistin, die alles versucht um wieder nach Hause zu kommen und sich dabei auch nicht unterordnet. Auch ein kleines Liebesgeschichtchen schlängelt sich durch das Buch. Neben der Hauptgeschichte ergänzt es diese ganz wunderbar und ist sehr zärtlich und ergänzt nur. Niemals ist sie der Hauptfaktor. Das Ende kam aufgrund der Kürze des Buches relativ schnell und auch wenn ich es sehr mochte, so hätte es gerne noch ein bisschen weitergehen können. Fazit: Kurz, knapp, gut, fesselnd und einfach nur zauberhaft.

    Mehr
  • Mit „Falkenmagie“ kann man für eine kurzweilige und spanende Zeit dem Alltag entfliehen

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    AyuRavenwing

    AyuRavenwing

    30. March 2014 um 23:38

    Auf ihrem Heimweg kommt Kyra durch einen Park, wo sie regelrecht von einem mysteriösen Mann in merkwürdiger Kleidung umgeworfen wird. Schon zuvor sind ihr Veränderungen in der Luft aufgefallen, die sie nicht als normal empfand, trotz des nahenden Gewitters. Der Mann versucht auf sie in einer völlig fremdartigen Sprache einzureden. Sie versteht kein Wort und beschließt lieber nach Hause zu gehen. Doch der Fremde gibt nicht auf und auf einmal befindet sich Kyra in einer fremden Welt wieder. Jannis hat sie entführt, auf die Burg Ariks, die sich zwischen den Zeiten und Welten befindet. Und ausgerechnet dem Tyrannen Arik soll Kyra nun die neue Gefährtin und Gespielin werden. Doch was ist der wahre Grund, weswegen sie in diese magische Welt entführt wurde? Und wieso hat Jannis sie ausgesucht, und niemand anderen? Kyra ist eine normale, junge Frau. Jedoch scheint es sie nicht sehr zu ängstigen oder zu überraschen, dass sie in einer fremden Welt landet. Praktisch geht sie an die Sache heran und versucht einen Fluchtweg zu finden. Ihr kommt alles zu Beginn nur wie ein komischer Traum vor, aus dem sie einfach nur aufwachen will. Anfänglich kann sie ihre Lage nicht wirklich begreifen, doch schneller als ihr lieb ist, muss sie begreifen, dass es Realität ist und auch ihr Schicksal. Dass sie eine besondere Aufgabe zu erfüllen hat, erfährt sie sehr schnell und diese etwas mit ihrer Herkunft zu tun hat, ebenso. Die Charaktere sind allesamt sympathisch und liebenswert. Eine toughe Protagonistin, einen mutigen Mann, der zu ihr hält und einen geheimnisvollen Magier. Auch an den Bösewicht in dieser Geschichte, der kalt und charismatisch ist, wurde gedacht. Man findet interessante Archetypen jedoch auch frische Ideen. Das schwarz gehaltene Cover wirkt mysteriös und geheimnisvoll mit dem hervorstechenden Augen des Falkengesichtes, dass man darauf erkennen kann. Mit goldenen Ornamenten sind die Seiten geschmückt und auch der Titel und der Autorenname sind in diesem goldgelb geschrieben, wodurch sie hervorstechen. Zusammen mit den gelben Augen des Falkens zieht der Titel die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich und erweckt Neugierde auf den Inhalt. Es ist ein wunderbar passendes Cover zum Inhalt der Geschichte. Der Schreibstil ist leicht und wechselt hin und wieder ein wenig in eine altmodische Sprachweise, die jedoch auch passend zu den Charakteren in der Parallelwelt ist. Die gesamte Handlung ist aus Kyras Sicht geschrieben und man bekommt als Leser somit auch nur immer das an Informationen mit, wie sie auch selber hat. Somit ist es immer spannend wie sich alles weiterentwickelt, was die wahren Absichten von Jannis und den anderen Charakteren sind. Durch die Kürze der Geschichte erfährt man leider nicht wirklich sehr viel über die einzelnen Charaktere, doch dass ist bei einer Kurzgeschichte vom Platz her auch nicht immer möglich. Dafür wird auf den wenigen Seiten sehr viel Spannung aufgebaut und man fiebert mit Kyra mit, ob sie es schaffen wird, ihre Aufgabe zu lösen und auch nach Hause zu finden. Die zarten, romantischen Bande zwischen Jannis und Kyra sind nicht störend in der Handlung, sondern gut mit eingearbeitet und sorgen für den märchenhaft-romantischen Touch, durch den man in die Geschichte versinkt. Diese magische Novelle ist eine wunderbar, romantische Kurzgeschichte für zwischendurch, die einem zum Träumen bringt. Es kommt keine Langeweile auf und obwohl es so kurz ist, sind am Ende alle Handlungsstränge miteinander verknüpft. Mit „Falkenmagie“ kann man für eine kurzweilige und spanende Zeit dem Alltag entfliehen. Vielen Dank an Katjana May für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Liebe ist nicht nur ein Wort-Liebe ist auch eine Entscheidung

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    16. January 2014 um 12:00

    Kyra will eigentlich nur nach Hause, doch auf dem Weg dorthin fällt ihr ein Mann vor die Füße der sie erst einmal entführt. Zu einem Ort, wo sie erst einmal eingesperrt wurde, doch wo war sie wirklich hingekommen, und warum sie? Bis sie in einem Kleidungsstück etwas fand, was ihr innerliches Gefühl ganz klar als etwas sehr wichtiges auserkoren hat. Die Feinde die sie hat und die doch dann keine sind. Bruder gegen Bruder Liebe auf Umwegen all dies kann man zu dieser bezaubernden Geschichte sagen. Lest es wenn ihr Fantasie und Liebe mögt, ihr werdet es nicht bereuen :-)

    Mehr
  • Eine andere Welt und Magie

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Steffi1611

    Steffi1611

    04. November 2013 um 08:15

    Geschichte: Kyra befindet sich auf dem Weg nach Hause und wird von einem Mann nieder "gerannt", denkt sie. Wie durch Magie saugt ein Wirbelsturm die Beiden mit sich. Landen tun sie auf einer Burg im nichts. Wie Kyra erfährt, wurde sie ausgewählt um dem Herrscher Arik zu Diensten zu sein. Aber es hat noch einen ganz anderen Hintergedanken warum grade sie ausgesucht wurde.  Jannis, der Mann welcher sie mitgenommen hat und Kyra haben eine besondere Verbindgung zu einander. Aber reicht dies aus um gegen Arik anzukommen?? Fazit: Die Geschichte lässt sich flüssig und an einem Stück lesen. Der Schreibstil ist nie langweilig und läd immer zum Weiterlesen ein. Das Cover des Buches ist sehr passend gewählt und spiegelt den Titel ein Stück wieder. Jeder kennt Falken, aber diesen besonderen sicher nicht. Der Inhalt dieser Kurzgeschichte ist wirklich schön und auf den Punkt gebracht. Es wird sich nicht viel mit kleinen Details aufgehalten, was ich sehr ansprechend fand. Gut fand ich auch das Ende und das nicht plötzlich alle eingefrorenen wieder erwacht sind. Das wäre dem Guten zu viel gewesen. Den Stern abziehen musste ich nur, weil es mich nicht so tief bewegt hat, wie andere Bücher.  Ein wirklich schönes Buch und für jeden der Magie, Liebe und Kurzgeschichten mag zu empfehlen.

    Mehr
  • Katjana May - Falkenmagie

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Marny

    Marny

    03. November 2013 um 10:04

    Meine Meinung zu der alten Version der Geschichte (in der neuen Version wurden ein paar Formulierungen verbessert, inhaltlich hat sich jedoch nichts wichtiges geändert): Kyra wird nach einem Zusammenstoß im Park an einen Ort zwischen den Welten entführt, wo sie die nächste Gefährtin des dortigen Herrschers Arik werden soll. Die Wahl ist jedoch auch auf eine Bewohnerin ihrer Welt gefallen, weil in ihr der Schlüssel zur Befreiung der Burg und ihrer magischen Bewohner liegt. Und dann ist da noch Kyras Entführer Jannis, mit dem sie ein besonderes Band verbindet. Diese Novelle verleitet zum Träumen, obwohl sie in der “realen” Welt beginnt. Ein Ort zwischen den verschiedenen magischen und nicht-magischen Welten. Die unterschiedlichsten magischen Wesen, die nicht freiwillig dort sind. Falkenmagie, Bannsprüche, Zauber. Dies alles wird nicht allzu detailliert beschrieben, hinterlässt aber intensive Bilder und Eindrücke bei mir. Die sympathische Hauptfigur gehört zu der aktiveren Sorte und sucht schnell nach einem Ausweg, denkt über ihre Möglichkeiten nach. Dadurch steckt man mitten in der Handlung und erkundet mit ihr zusammen diesen seltsamen Ort. Mir gefällt, dass es für die Kürze der Geschichte so viele Hintergründe gibt – nichts passiert “einfach so”, sondern hat immer einen Grund. Ich bin einfach in dieser märchenhaft-romantischen Novelle versunken, an der mir auch die beschriebene Nähe und besondere Verbundenheit sehr gefallen haben. Diese Wärme konnte ich deutlich spüren, sie berührte mich und war direkt in meinem Herzen. “Falkenmagie” ließ mich glücklich seufzend zurück und zeigte mir wieder einmal, dass die Intensität nichts mit der Länge einer Geschichte zu tun hat.

    Mehr
  • Magie, Herrschsucht und Romantik

    Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle
    Sabrina

    Sabrina

    17. October 2013 um 18:03

    Klappentext: Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füße – und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch? Worum geht es genau? Kyra will eigentlich nur nach Hause, doch auf dem Weg durch den Park wird sie plötzlich von einem Mann zu Boden gerissen, der aus heiterem Himmel auftaucht. In einer merkwürdigen Sprache, die sie noch nie gehört hat, redet er auf sie ein und als er sie schließlich am Arm festhält, spürt sie eine merkwürdige Kälte um sich herum und kann nichts mehr sehen. Kurze Zeit später landet sie mit dem Fremden in einer Burg, die umgeben ist von Nebel. Der Unbekannte hat sie entführt! Und zwar in einer Welt voller Magie, gegen die Kyra jedoch immun ist, jede Menge fabelhafter Wesen und - zur Krönung - einem wankelmütigen Unterdrücker, für den sie bestimmt zu sein scheint. Kann sie sich und die anderen unterdrückten Burgbewohner aus diesem Schlamassel befreien und trifft sie vielleicht sogar noch ihre große Liebe? Mein Fazit: Eine magische Geschichte, die viel zu schnell zu Ende war. Sie lies sich wirklich gut und flüssig lesen. Ich fand die Novelle jedoch leider nicht so gut wie die Kurzgeschichtensammlung "Der schöne Unbekannte" von Katjana May.  "Falkenmagie" hat mich nicht ganz so in seinen Bann gezogen, denn irgendwie fehlte mir das gewisse i-Tüpfelchen. Trotzdem handelt es sich um eine wundervolle, fantastische Liebesgeschichte. An einigen Stellen ist mir die Handlung ein wenig zu schnell vorangegangen und hätte ruhig noch weiter ausgebaut werden können, was aber bei einer Novelle eher schwierig ist :-)

    Mehr
  • weitere