Neuer Beitrag

NussCookie

vor 3 Jahren

(7)

Informationen:
Bei dem Titel handelt es sich um einen Einzelband mit Option auf eine eventuelle Fortsetzung. Das  Buch ist von der Autorin Katjana May geschrieben und am 08.05.2014 beim Impress Verlag veröffentlicht worden. Das Buch hat eine Seitenzahl von 322 und ist für 3,99€

Klappentext:
Es scheint nur ein abgegriffenes Büchlein zu sein, das die Schulbibliothekarin der sechzehnjährigen Julie Winter in die Hand drückt. Dass sich hinter dem dicken Sagenwälzer eine ganz neue Welt verbirgt, entdeckt Julie erst, als es schon zu spät ist – und sie sich mittendrin befindet. In einem Land wie aus einem Märchen, mit einer dunklen Herrscherin an dessen Spitze und einem jungen Jäger an ihrer Seite, der ihr wahrscheinlich nicht nur Gutes will. Doch das Geheimnisvollste an diesem Land sind seine Ureinwohner, die Nachtschattenvögel. Um zurück nach Hause zu finden, muss Julie ihren eigenen Weg gehen, den unheimlichen Vögeln folgen und Zusammenhänge aufdecken, die mehr mit ihrer Vergangenheit zu tun haben, als sie es für möglich hält…

Erster Satz:
„Julie? Julie Winter?“ (1%)

Erwartung:
Schaut euch bitte dieses Cover an. Sieht es nicht einfach wundervoll aus? Es erinnert mich an ein Märchenbuch mit den Schnörkeln am Rand. Außerdem ist es in einem wundervollen Blauton gehalten. das Mädchen mit der Laterne soll wohl Julie darstellen, welche sich durch einen Wald bewegt. Schon das Cover lässt mich träumen.
Der Klappentext klingt ziemlich ungewöhnlich. Deswegen erwarte ich eine ungewöhnliche Geschichte, sowie etwas Neues und Aufregendes.

Meinung:
Nach den ersten paar Kapiteln war ich noch ziemlich verwirrt und voller Fragen, aber gleichzeitig absolut begeistert von der Welt die Katjana May da geschafften hat.
Julie ist für mich von Anfang an ein starker Charakter. Sie ist zwar erst 16 Jahre alt, aber sie kümmert sich auch um ihre Mutter, welche psychisch etwas labil zu sein scheint. Doch sie kommen soweit ganz gut klar und versuchen ein normales Leben zu führen, den Umständen entsprechend. Das gelingt soweit ganz gut- Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem Julie auf Frau Ambach und ihr Märchenbuch stößt. Als Julie es mit nach Hause nimmt vernimmt sie eine eindringliche Stimme. Aber warum reagiert ihre Mutter Lia so befremdlich auf das Buch? Tausende Gedanken dazu strömten auf mich ein und ich habe die ein oder andere verrückte Idee gehabt und wieder verworfen.

Jedenfalls landet Julie in dem Land der Nachtschattenvögel, aber ohne genauen Namen. Natürlich ist sie voller Panik und flieht- in die Hände von Nana, einer sehr alten und weisen Frau, die sie aufnimmt. Dort trifft sie auf Cass, einem jungen Mann, welcher auch ein Mensch ist. Er wirkt zunächst eher abweisend und distanziert. Noch ahnen die beiden nicht, dass ihr Schicksal miteinander verflochten ist.
Generell ist alles sehr miteinander verflochten. Das Land selbst besitzt eine Eigenart: Es wandelt sich d.h. ist in ständiger Veränderung. Das Land ist nicht fest, sondern wandert. Ein Fluss muss  nicht immer an derselben Stelle sein.

Und noch was: Das Buch trägt nicht umsonst die Nachtschattenvögel in seinem Titel. Die Nachtschattenvögel sind eine Art Vögel. Ein Nachtschattenvogel wird eine ganz besondere Aufgabe haben, aber davon erfahrt ihr mehr, wenn ihr das Buch lest.

Julie jedenfalls macht sich auf ihren Weg, welchen sie selbst noch nicht so genau kennt. Laut Nana wird das Land sie selbst zu ihrer Aufgabe führen. Und die Stimme in ihrem Kopf scheint ein teil davon zu sein. Julie wird zuerst nur von Tigg begleitet, einem Zweigling. Das ist ein Wesen, welches einem Stock mit Ästen etc. ähnlich sieht. Es kann Schlösser öffnen, daher der Spitzname „Öffner“. Er kann aber noch so viel mehr und wird sich auf der Reise als sehr nützlich erweisen. Sie werden allerdings noch von Cass begleitet, der jedoch nicht von Anfang an ihre Begleitung ist, aber das hat einen speziellen Grund.

Über Julie und ihren Charakter ist zu sagen, dass sie von Kapitel zu Kapitel stärker wird. Sie findet immer mehr Mut und Vertrauen in sich und ihre Gaben. Sie wächst an ihren Aufgaben ohne daran zu zerbrechen und wird mutiger, aber auch selbstbewusster. Sie arrangiert sich mit ihrer Lage, weil ihr gar nichts anderes übrig bleibt. Sie findet den Grund, warum sie in diesem Land ist und eine Gabe, die schon immer in ihr geschlummert hat. Und noch so viel mehr.

Das macht das Buch so einzigartig: Man stellt nach jedem Abschnitt eine neue Theorie auf, um diese entweder zu verwerfen oder zu verfeinern, weiterzuverfolgen und schließlich zufrieden nickt… bis wieder etwas unerwartetes passiert und man komplett davon geflasht ist, weil man eben nicht damit gerechnet hatte. Es ist alles so unvorhersehbar (außer die Liebesgeschichte), dass ich an manchen Stellen erschrocken aufgeschrien habe, ein heftiges Lachen ausgestoßen habe und sogar Tränen vergossen habe, während ich von Leuten umgeben war. Es war mir egal. Das Buch hatte mich absolut in seinem Griff und ich konnte mich nur wiederwillig davon lösen. Man ist schockiert und traurig, wütend und aufgebracht, glücklich und beschwingt und das alles in einem. Dieses Buch ist eine wahre Gradwanderung der Gefühle.

Wird Julie ihre Aufgabe bestehen können? Was ist da zwischen ihr und Cass? Wem kann sie vertrauen? Aber vor allem: Kann Julie die Herrscherin, welche grausam dieses Land regiert, bezwingen und welchen Preis ist sie bereit dafür zu zahlen? Enden Märchen nicht immer mit: Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage? Findet es heraus!


Fazit:
Ein Kauf lohnt sich absolut! Und das meine ich nicht nur so, sondern FÜHLE es mit jeder einzelnen Zelle in mir. Julie ist ein starker einzigartiger Charakter und ich finde es schade sie schon zu verlassen. Das Buch ist bis zum Schluss nicht vorhersehbar. Dieses Ende einfach, kaum zu glauben das es SO endet.
Ich finde eigentlich nichts, was ich an dem Buch auszusetzten hätte! Alle Fragen wurden aufgelöst, alles ergibt einen Sinn. Logikfehler gibt es nicht. Alles passt. Ein Rundum-Toll-Packet. Das Ende war etwas... schmerzhaft... aber es musste wohl so sein. Ansonsten hätte es nicht zur Geschichte und im Gesamten gepasst.

Ich kann also ohne zu zögern die ganze Breite an Cookies vergeben: 5 Cookies!

Ich danke dem Impress Verlag, der Autorin und Lovelybooks von ganzem Herzen für dieses Rezensionsexemplar!

Autor: Katjana May
Buch: Im Land der Nachtschattenvögel
Neuer Beitrag