Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag

von Katrin Bauerfeind 
3,5 Sterne bei54 Bewertungen
Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (30):
I_like_storiess avatar

Absolut unterhaltsam und von der Autorin selbst gelesen. Klasse!!!

Kritisch (11):
M

Trauriger Versuch, das eigene Lebenskonzept zu verteidigen, mit dem die Autorin selber nicht zufrieden zu sein scheint.

Alle 54 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag"

Im Scheitern bin ich richtig gut!

Es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Außerdem: Übers Gewinnen schreiben Leute wie Maschmeyer, und da will man ja wohl automatisch lieber das Gegenteil. Scheitern kann man eigentlich immer und überall. Es ist ein günstiges Hobby für die ganze Familie, und ich als Scheidungskind weiß, wovon ich rede. Aber keine Angst. Dies ist kein deprimierendes Hörbuch. Im Gegenteil. Es ist perfekt für alle, die sich schon mal entschlossen zum Arbeiten an ihren Computer gesetzt und dann stundenlang YouTube-Videos von Haushaltsunfällen und Katzenbabys geguckt haben. Für alle, die sich jedes Jahr drei Tage vor dem Urlaub in ihre Bikinifigur hungern wollen. Für alle, die eigentlich große Pläne für ihr Leben hatten und jetzt plötzlich eine Einbauküche abbezahlen. Und für alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag. Ein Tag, an dem man endlich mal alles erledigen könnte …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839892749
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Argon
Erscheinungsdatum:23.07.2015
Das aktuelle Buch ist am 03.03.2014 bei FISCHER Taschenbuch; Auflage: 6 (3. März 2014) erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    M
    MariaArcosvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Trauriger Versuch, das eigene Lebenskonzept zu verteidigen, mit dem die Autorin selber nicht zufrieden zu sein scheint.
    Mir fehlt dieser Tag auch ...

    Wer kennt sie nicht:
    1. Die ehemaligen Raucher, die sich selber zum Nichtraucher-Papst ernennen und den anwesenden Rauchern die Feuerzeuge wegnehmen? (Ich selber rauche übrigens nicht und mich nerven solche Nichtraucherpädagogen trotzdem).
    2. Die ehemaligen Freundinnen, die, seit sie (Zitat) "ein Kind besitzen", den Beruf aufgegeben und den Fernseher abgeschafft haben, um sich mehr um ihr Kind zu kümmern, aber dann aus lauter Langeweile Socken bügeln?
    3. Die Berufsemanzen mit literarischem Doktortitel, die jemandem, der seit 20 Jahren in einem Männerberuf erfolgreich ist, erkären, dass man gendergemäß Sternchen und Großbuchstaben einfügen sollte?

    Irgendwie hatte ich, nachdem ich Frau Bauernfeind im Fernsehen gar nicht schlecht finde, eine ironisch-liebevolle Abrechnung mit den typischen "Versager-Fallen" des Lebens gerechnet.

    Bekommen habe ich eine Menge Selbstzweifel und Frust.

    Sorry, aber im Minirock auf eine Veranstaltung über Emanzipation zu gehen, war vielleicht in den 70ern provokant. Heute ist es traurig. Und irgendwie ein Beweis dafür, dass Frau Bauernfeind verpasst hat, dass mittlerweile die meisten Emanzen selber Minirock tragen. 

    Die Kapitel über Übermütter und deren Kinder wären überzeugender, wenn nicht der Frust durchblinken würde, dass einfach nur "der Richtige fehlt".
    Halllooooo ... es ist völlig normal, kinderlos und zufrieden damit zu sein und - warum auch immer - hatte ich diese Meinung bei Frau Bauernfeind erwartet.

    Und wenn man gerne mal eine Tour ins Blaue mit einem Kleinbus machen will, kann man das Ganze gut planen oder spontan losfahren.
    Wenn man spontan losfährt, kann es ein großes, buntes Abenteuer mit schönen Augenblicken und Pannen werden.
    Man kann aber auch nach der ersten Panne umdrehen.
    Soweit ist das alles OK, so weit bleibt die jeweilige Entscheidung jedem selbst überlassen.

    Bloß wenn man nach der ersten Panne umdreht, ist das - ganz ehrlich - weder ironisch oder lustig noch ein Zeichen von "schönem Scheitern".
    Höchstens die Panne selber kann hier noch mit Situationskomik herhalten, wenn sie denn komisch ist.
    Bei Frau Bauernfeind ist sie ... naja, raten Sie mal.

    Da hilft auch nicht, dass die Autorin sich permanent darauf beruft, wie ehrlich sie zu ihrem Scheitern steht, wie authentisch und witzig sie sich doch findet.
    Einzig die herrlich schnodderige Lesung wäre noch einen Punkt wert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    I_like_storiess avatar
    I_like_storiesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Absolut unterhaltsam und von der Autorin selbst gelesen. Klasse!!!
    Mir auch!

    Da ich das 2. Buch von Kathrin Bauerfeind bereits begeistert gehört habe, musste ich auch ihr Erstlingswerk hören.
    Sie liest die einzelnen Geschichten wunderbar vor, hat eine tolle Stimme und Art zu erzählen.
    Ich liebe es sowieso, wenn Autoren ihre Bücher selbst vorlesen.

    Die Geschichten sind gewohnt amüsant, ehrlich, nachdenklich.
    So oft habe ich mich in den einzelnen Erzählungen wiedergefunden. Ich glaube jeder meiner Generation wird sich mit Kathrin in vielen Momenten identifizieren können.
    Und auch mein Mann, der ja etwas älter ist, fand die Storys mehr als witzig!
    Und jeder von uns hat ja das ein oder andere an dem er gescheiter ist oder regelmäßig scheitert. 😉 Da tut es mal gut, dass es jemanden gibt, der dieses Scheitern nicht versucht unter den Teppich zu kehren, sondern der dieses Scheitern herrlich witzig öffentlich macht. Es vor sich her trägt, wie eine Trophäe und nicht lange damit hadert, sondern einfach das nächste Projekt startet.
    Es sind viele kleine Geschichten, so dass man das Buch nicht in einem Rutsch hören muss. Aber ganz ehrlich, wenn ihr einmal damit angefangen habt, wird es schwierig das Buch mal zur Seite zu legen! Man möchte doch wissen, woran Frau Bauerfeind als nächstes scheitert. 😜

    Ich bin froh über diese beiden Bücher gestolpert zu sein!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Simi159s avatar
    Simi159vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kleine Geschichten aus dem Alltag, über und ums das Scheitern ...amüsant....kurzweilig...unterhaltsam
    Unterhaltsam....

    Aus dem Leben für das Leben, das sind die kleinen persönlichen Episoden von Katrin Bauerfeind über das Scheitern. Den das begleitet jeden von uns, und die Autorin zumindest  gefüllt, sehr besonders. Es geht über die die kleinen und großen Gegebenheiten in denen sie nie der Norm entsprach, etwas schiefging oder sie zumindest mit dem Ergebnis nicht zufrieden schien.

    Immer humorvoll mit einem leicht melancholischen Unterton wird der Zuhörer sich sicher anders ein oder anderen Stelle Wiedererkennen. Es geht ums Älterwerden, Alter, Beziehung, Jugend in der Provinz und vieles mehr.

    Alltägliches in Gedanken der Autorin gepackt, mit einer kleinen Brise Privatem vom ihr. Das läßt den Leser schmunzeln und am Ende zufrieden das Buch schließen….

    …denn andere Menschen haben auch schlechte Tage und mit dieser flotten Sprache, dem normalen Blick und der Prise Humor, fällt einem das eigene Scheitern gleich ein bisschen leichter.

    Dieses Hörbuch ist genau das Richtige für den kleine Hörgenuss/Zeitvertrieb zwischendurch. Von Karin Bauerfeind selbst vorlesen, 3 CD`s mit einer Laufzeit von  Minuten, sehr unterhaltsam, wenn auch etwas kurz...

    Von mir gibt  es 4 STERNE.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    bookvamps avatar
    bookvampvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Witzig und unterhaltsam. Das Leben und die eigenen Macken nicht zu ernst nehmen.
    Sich selber nicht zu ernst nehmen ...

    Inhalt: Es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie kurz in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Außerdem: Übers Gewinnen schreiben Leute wie Carsten Maschmeyer, und da will man ja wohl automatisch lieber das Gegenteil.
    Und: Es ist das Thema, mit dem ich mich am besten auskenne. Scheitern kann ich. Scheitern kann man eigentlich immer und überall. Es ist ein günstiges Hobby für die ganze Familie, und ich als Scheidungskind weiß, wovon ich rede.
    .....(amazon)

    Meine Meinung: Ich  habe bereits den nachfolger gelesen und muss zugeben, dass dieser mir besser gefallen hat, aber hier fehlt auch nicht viel. Ich finde den Schreibstil von Frau Bauerfeind sehr angenehm und leicht zu lesen. Die Themen, die sie auf ihre sympatische und humorvolle Art erläutert, finde ich sehr ansprechend und aus dem Alltag gegriffen. Ich habe mich häufig darin wieder gefunden oder mich an Freunde und bekannte erinnert gefühlt.

    Und hier bekommt jeder mal einen Seitenhieb, seien es die militanten Nicht-Raucher, die liebe Verwandschaft oder einfach nur die Gesellschaft an sich. Sehr erfrischend.

    Eine schöne leichte und lustige Lektüre für zwischen durch. Obwohl ich das Hörbuch noch schöner finde, da es von der Autroin selbst gelesen wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Konsumfraus avatar
    Konsumfrauvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kurzweilig, gut beim Spülen, Putzen, Kochen ... aber nichts, was in Erinnerung bleibt.
    Gut im Scheitern


    „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ – da kann ich nur heftig nicken! Jetzt ist schon wieder ein Sonntag rum und ich bin definitiv noch nicht bereit für den Montag!!!


    Eine Frau, die ihrem Buch diesen Titel voller Wahrheit schenkt, liegt mit mir auf einer Wellenlänge – dachte ich, bevor ich CD1 des Hörbuchs von Katrin Bauerfeind einlegt, die irgendwie jedem anderen außer mir schon als Moderatorin aus dem Fernsehen bekannt ist. Es dauerte leider nur wenige Minuten bis meine hohen Erwartungen wie ein Pflasterstein auf den Boden der Tatsachen knallte. Sie outet sich nämlich gleich als militante Raucherin und da kenne ich als überzeugte Nichtraucherin keine Gnade! Immerhin beweist sie mit diesem kontroversen Thema zum Einstieg ganz schön Mut, dachte ich versöhnlich, und hoffte bis zum bitteren Ende in Minute 181 auf weise Worte oder zumindest was zum lauthals lachen. Leider vergeblich.


    Dafür habe ich jetzt eine ungefähre Vorstellung von dieser Katrin Bauerfeind: eine Frau, die vom Leben ziemlich genervt zu sein scheint. Ich würde sogar sagen: gefrustet. Sie wettert gegen Raucher-„Diskriminierung“,die schwäbische Verwandtschaft, überstolze Eltern, Singledasein, das älter werden und vieles mehr, was ich als so unbedeutend empfinde, dass es mir schlicht nicht in Erinnerung geblieben ist.


    Leider übertreibt sie den Sarkasmus für meinen Geschmack von Anfang an zu sehr und wirkt dadurch jammernd, frustriert, vom Leben enttäuscht und in negativen Gedanken fast schon schwelgend. Obwohl ich bei einigen Themen auch mal genickt habe oder sie zumindest gut nachvollziehen konnte, empfand ich ihre Schreibart selten komisch genug, um wirklich darüber zu lachen, oftmals sogar auf unangenehme Weise bemüht witzig. 


    Ich war erleichtert, als das Hörbuch mit CD3 endete und werde es mir bestimmt nicht nochmal anhören. Da schwingen mir einfach zu viele negative Vibes! Zumindest was dieses (Hör-)Buch angeht, kann ich aber Frau Bauerfeind bestätigen: Im Scheitern ist sie gut!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    simsas avatar
    simsavor 2 Jahren
    Ein kurzweiliges Hörbuch

    Sind wir ehrlich... zu jedem Leben gehört das Scheitern dazu. Es ist eine Tatsache die viele von uns mehr oder weniger gut verdrängen und doch machen wir immer weiter.

    Dieses Hörbuch erzählt die Geschichte des Scheiterns... aber hört/lest selber...




    Was ich sofort dachte, als ich das Hörbuch „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ in den Händen hielt war, dass ich diesen Titel liebe. Er beschreibt genau das, was ich mir immer wieder denke. Also hatte ich keine Chance, diese drei CDs mussten mit nach Hause.


    Die Autorin Katrin Bauerfeind, die ich aus dem Fernsehen durchaus kenne und dort auch immer wieder gerne schaue, liest ihr Hörbuch hier selber ein.

    Gerade das ist es auch, was den Hörgenuss deutlich erhöht. Berichtet sie doch ganz persönlich über das Scheitern im Leben und lässt dabei immer wieder Geschichten mit einfließen. Dies spricht uns Zuhörern und Lesern aus der Seele und durch die eigene Stimme wird die Zuhörzeit zu einem netten „Beisammensein“.

    Ich hatte zum Teil das Gefühl in einem Café zu sitzen, mir Geschichten anzuhören und dabei immer wieder Parallelen zu meinem eigenen Leben zu finden.


    Jedes Kapitel bespricht ein anderes Thema. Dabei wird es mal ernst, manchmal besonders, zum Teil emotional und sehr oft einfach nur komisch.


    Die Autorin und mich trennt ein Jahr und das ist es vielleicht auch, was mich so oft schmunzeln lässt. Sicherlich sind wir einen anderen Lebensweg gegangen, aber viele Kleinigkeiten bringen auch mich zum Grummeln oder ich habe sie in ähnlicher Form erlebt / kann sie nachfühlen.


    Mir haben diese 181 Minuten wirklich gut gefallen, waren sie kurzweilig und brachten mich immer wieder zum Nachdenken.

    Mein kleiner Tipp für Hörer, die mal keine Romanlesung möchten. Auch „Hinten sind Rezepte drin“ von Katrin Bauerfeind werde ich ganz sicher noch hören.


    Mein Fazit:

    Ich habe gelacht, geweint und nachgedacht, aber vor allem wurde ich gut unterhalten und habe mich in manchen Abschnitten durchaus wiedererkannt.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Lennys avatar
    Lennyvor 2 Jahren
    Katrin Bauerfeind

    Ein Rundumschlag, Katrin Bauerfeind reißt hier so viele Themen an, das Frau werden, Diäten, Single sein, Schönheits OP´s, Sex, Freunde  und so vieles mehr!

    Über einige Szenen habe ich herzhaft gelacht, einiges fand ich überzogen, in einigen Szenen habe ich mich wiedergefunden.  Hier erreicht sie so ziemlich jeden.....

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Bella5s avatar
    Bella5vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Supergut.
    Tolles Hörbuch

    Eigentlich mag ich keine Hörbücher. Doch dieses von der Autorin selbst besprochene Audiobook ist einfach klasse. Das Hören hat unheimlich viel  Spaß gemacht.  Oft dachte ich:"Dito!"Bauerfeind berichtet mit viel Esprit und Humor aus ihrem Alltag , sympathisch ist dabei ihr Blick auf das Leben. Sie erzählt völlig uneitel von Pleiten, Pech und Pannen, ohne gewollt witzig wirken zu wollen.Sie versucht auch nicht, wie Sarah K. cool zu sein. Sie ist einfach cool. Es geht um Gott und die Welt, besonders berührt hat mich aber die Geschichte über die Persönlichkeit ihrer Oma. Und die Autorin kann herrlich schwäbeln. "Denksch an mi , wenn des Kerzle azündesch..." 


    Fazit : Geistreiche , tiefsinnige und lustige Unterhaltung. Ich vergebe fünf Sterne und spreche gerne eine Empfehlung aus.☺

    Kommentare: 1
    214
    Teilen
    Masaus avatar
    Masauvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Locker leicht schildert die Protagonistin ihren Blick auf sich und die Welt, einfach Herrlich
    Hebt die Stimmung ungemein

    Ich war am Anfang skeptisch was ich von dem Buch erwarten sollte, aber dann hat es mich total überrascht und mir einige Schmunzler entlockt. Locker leicht schildert die Protagonistin ihren Blick auf sich und die Welt - einfach herrlich. Einziger Wermutstropfen: etwas zu kurz.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    LaCalaveraCatrinas avatar
    LaCalaveraCatrinavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderbar unterhaltsam vorgelesen. Nimmt sich selbst nicht so ernst und erzählt kontrovers vom Scheitern und spaltet die Gemüter. Herrlich!
    Für Fans von Sarah Kuttner

    Die Autorin liest selbst und erzählt Geschichten vom persönlichen Scheitern, einiges aus eigener Erfahrung. Sie nimmt sich oft dabei selbst nicht so ernst und verpackt kleine Lebensweißheiten in unterhaltsame Geschichten. Es geht um berühmte Themen, wie Rauchen, Schönheitsideale, Sport, als Single unter Paaren, Freunde die Eltern werden, den 30ten Geburtstag und so weiter. 
    Bei diesem Buch/Hörbuch muss man aufpassen, dass man Katrin Bauerfeind nicht zu ernst nimmt und ihr Werk als einen Lebensratgeber übers Scheitern versteht. Wenn man bis zum Schluss hört, gibt es ein Interview mit ihr selbst und spätestens da, wird man diskret aufgeklärt. Super fand ich, wie sie ihre Oma zitiert hat! Spitze, mit dem schwäbischen Dialekt. Die Oma kann man dann nur lieb gewinnen. Ich hätte auch gelacht, wenn sie, statt aus einem Glas, aus einer Vase getrunken hätte. Auch wunderbar: „Scheitern an Warnhinweisen“, wenn sie über das Rauchen spricht, mit wirklich klugen und kontroversen Ansichten, und ihre  dunkle Raucherstimme aus dem Mikro hallt. Fand ich genial authentisch!
    Bei diesem Hörbuch war ich wirklich traurig, dass es nach 3 CDs schon vorbei war. Persönlich finde ich es immer schade, wenn Hörbücher gekürzt wurden, was ich in diesem Fall, bei der Kürze der Buchvorlage, nicht nachvollziehen kann. Man will ja nichts verpassen! Als Hörer fühlt man sich quasi unter Druck gesetzt, auch noch das Buch kaufen zu müssen, um fehlende Kapitel selbst nachlesen zu können. Für eine Doppelanschaffung fehlt mir jedoch der Platz, und das Geld ist mir dafür zu schade. Aber wenn man es selbst lesen würde, ginge außerdem die Stimmung verloren, die mir beim Hörbuch so gefallen hat. 
    Für mich hat sich der Kauf gelohnt, zumal ich Kurzgeschichten sowieso gerne mag. Ich werde das Hörbuch bestimmt nochmals hören. Katrin Bauerfeind kannte ich vorher gar nicht, aber mit ihrer Art erinnert sie mich an Sarah Kuttner. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    TinaLiests avatar

    Geschichten vom schönen Scheitern

    Wir alle kennen es wahrscheinlich zur Genüge: Da nimmt man sich etwas vor, schreibt To-Do-Listen und ist hochmotiviert -- und dann schafft man doch nicht alles so, wie man sich das vorgestellt hat. Katrin Bauerfeind erzählt in "Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag" auf humorvoll-ironische Weise von genau solchen Momenten des alltäglichen Scheiterns und von dem fehlenden Tag zwischen Sonntag und Montag, den man so gut für das Abhaken von To-Do-Listen nutzen könnte...

    Mehr zum Inhalt:

    Es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Außerdem: Übers Gewinnen schreiben Leute wie Maschmeyer, und da will man ja wohl automatisch lieber das Gegenteil.
    Scheitern kann man eigentlich immer und überall. Es ist ein günstiges Hobby für die ganze Familie, und ich als Scheidungskind weiß, wovon ich rede.
    Aber keine Angst. Dies ist kein deprimierendes Buch. Im Gegenteil. Es ist perfekt für all die, die sich schon mal entschlossen an ihren Computer gesetzt haben, um zum Beispiel ihre Diplomarbeit zu Ende zu schreiben, und dann Stunden lang bei YouTube-Videos von Haushaltsunfällen und Katzenbabys hängen geblieben sind; für alle, die sich jedes Jahr drei Tage vor dem Urlaub in ihre Bikinifigur hungern wollen, alle, die eigentlich große Pläne für ihr Leben hatten und jetzt plötzlich eine Einbauküche abbezahlen, und für alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag. Ein Tag, an dem man endlich mal alles erledigen könnte ...

    Hier geht's zur Hörprobe!

    Mehr zur Autorin & Sprecherin:
    Katrin Bauerfeind, geboren in Aalen, Sternzeichen Schwäbin, Aszendent Technikjournalistin, moderierte das erste ruckelfreie deutsche Internetfernsehen Ehrensenf, das mit mehreren Grimme-Online-Awards ausgezeichnet wurde. Danach arbeitete sie für Harald Schmidt, machte Reisereportagen für ZDF und 3sat und moderiert bis heute als Moderations-Allzweckwaffe alles, was auch nur entfernt nach Kultur riecht, wie Berlinale und Kulturzeit. Seit 2009 gibt sie einem Popkulturmagazin den Namen und hat in mehreren Filmen Schauspielerfahrung gesammelt.

    Gemeinsam mit dem Argon Verlag vergeben wir 25 Hörbücher von "Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag" für eine Hörrunde. Wenn ihr Lust habt mitzuhören und ihr euch bewerben möchtet, beantwortet einfach folgende Frage*:

    Wie würdet ihr den Tag verbringen, wenn es wirklich einen Tag zwischen Sonntag und Montag gäbe?


    ###YOUTUBE-ID=2e9vftnRUJ4###

    *Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Hörabschnitten und dem Schreiben einer abschließenden Rezension.
    Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks