Cover des Buches Junimond (ISBN: 9783946494386)bellxkpxs avatar
Rezension zu Junimond von Katrin Bongard

Junimond - Katrin Bongard

von bellxkpx vor einem Jahr

Review

bellxkpxs avatar
bellxkpxvor einem Jahr

Olivia, Nick und Ares kennen sich schon seit dem Kindergarten. Die drei sind eigentlich unzertrennlich. Doch dann lernen sie Stella kennen, die neu in die Siedlung gezogen ist und ausgerechnet in dieselbe Klasse kommt.

Die vier werden für ein Filmprojekt zusammen in eine Gruppe eingeteilt. Es ist zuerst ungewohnt für die Dreier-Clique, dass nun Stella ihre Gruppe aufmischen soll. Im Nachhinein stellt sich aber aus, dass sie ihnen sehr wohl guttut.

Alle beschließen für die Dreharbeiten zusammen in Stellas Haus einzuziehen. Dabei tauchen sie in die Vergangenheit von Babelsberg ein, erfahren viel von den jeweiligen Geschichten der Wohnhäuser und was vor und nach dem zweiten Weltkrieg mit diesen geschehen ist.

Die Thematik NS-Zeit in Verbindung mit Freundschaft, fand ich sehr gut gewählt. Dass die Vier ihr Viertel erkunden und man so viel über die Villengegend und das Filmgeschäft in Babelsberg erfährt, hat mir sehr gut gefallen. Auch spannend war, dass es viele reale Bezüge gab, die am Ende sogar noch einmal erklärt wurden.

Ares, Nick, Stella und Olivia sind alle sehr individuelle Charaktere. Ich fand es passend, dass durch die wechselnde Erzähler-Perspektive niemand unmittelbar im Mittelpunkt stand und dass man so in jede Sichtweise Einblick gewonnen hat. Alle Charaktere sind mir im Laufe des Buches sehr sympathisch geworden. Ares hat mir jedoch insgesamt am besten gefallen und man hat bemerkt, dass er auch eine ruhige, schüchterne Seite haben kann. Olivia ist mir auch immer mehr ans Herz gewachsen mit der Zeit, denn sie ist nicht so perfekt, wie es scheinen mag und trägt ein Geheimnis mit sich herum.

Die Geschichte hat sich überhaupt nicht gezogen während des Lesens und es kam immer genügend Spannung auf, sodass man wissen wollte, was als Nächstes passiert! Das Ende blieb etwas offen, doch das hat mich gar nicht gestört, denn manchmal ist das auch gut so. An manchen Stellen hätte ich mir jedoch einen noch tieferen Einblick in die Dreharbeiten gewünscht und wie die Story des Filmes letztendlich war, denn ich konnte mir auch nicht so gut vorstellen, wie aus den vielen Schnipseln letztendlich ein Film werden sollte.

Fazit: Ich habe so gut wie keine Kritikpunkte gefunden, weil es wirklich ein gutes Buch war! Deshalb gibt es von mir auch berechtigte fünf von fünf Sterne. :D

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks